Redaktionelle Neuigkeiten: «From Prozan to Prozac» ein Buch von Ariel S. Levi di Gualdo und Ivano Liguori über die Versenkung des Gesetzentwurfs gegen Homotransphobie

- shop Buchausgaben von der Insel Patmos -

NOVITÀ EDITORIALE: «VON PROZAN ZU PROZAC» EIN BUCH VON ARIEL S. LEVI di GUALDO UND IVANO LIGUORI ÜBER DAS WRACK DES GESETZESENTWURFS GEGEN HOMOTRANSPHOBIE

.

«È possibile che il mondo LGBT sia abitato solo da povere vittime e da nessun carnefice? È possibile che per un prete indegno affetto da turbe psichiche, reo di avere molestato degli adolescenti, l’intera Chiesa Cattolica sia esposta alla pubblica gogna, mentre gli stessi giornalisti d’inchiesta e conduttori televisivi non oserebbero mai ― e non osano per paura ― di andare a verificare che cosa accade con i minori a caccia di soldi in certi circoli gay?».

.

Autor:
Jorge Facio Lynx
Präsident von Editions Die Insel Patmos

.

.

Per andare al negozio librario cliccare QUI

Im 2018 fu presentato il disegno di legge contro la omotransfobia, approvato dalla Camera dei Deputati nel novembre 2020 e bocciato dal Senato nell’ottobre 2021. Disegno al quale la Chiesa Cattolica e i Vescovi d’Italia non si sono mai opposti. In der Tat, molto prima che certe proposte giungessero alla Camera e al Senato, il Catechismo della Chiesa Cattolica condannava in modo deciso e preciso ogni forma di discriminazione nei confronti delle persone omosessuali nella edizione del 1992.

.

A opporsi e a lanciare l’allarme che il testo nascondeva tra le righe la figura del reato d’opinione sono stati giuristi e politici laici, bollandolo senza mezzi termini come «proposta di legge liberticida».

.

Gli Autori dell’opera, Ariel S. Levi di Gualdo e Ivano Liguori, nella loro veste di presbiteri e teologi hanno espresso più volte le loro opinioni sul delicato tema, offrendo riflessioni ai Lettori della nostra rivista Die Insel Patmos, raccolte oggi in questo libro ornato di espressioni esilaranti e profetiche rivolte alle Lobby Homosexuell ideologizzate da Paolo Poli, grande maestro del teatro italiano.

.

in letzter Zeit, in questa collana, è stato pubblicato Der Coup der politisch Korrekten, un saggio di Francesco Mangiacapra che analizza con grande lucidità anche il tema della proposta di legge sulla omotransfobia, di cui vi consigliamo la lettura.

.

Nella introduzione a questo loro libro i due Autori scrivono:

.

i padri Ivano Liguori e Ariel S. Levi di Gualdo, autori del libro: Von Prozan bis Prozac

«Noi che siamo due presbiteri e teologi non ci siamo mai tirati indietro ― lo dimostrano le nostre pubblicazioni ―, quando l’ossequio alla verità imponeva di rivolgere pubbliche e severe critiche al mondo ecclesiale ed ecclesiastico. E se qualche volta, per avere detto solo la verità, ne abbiamo pagate le conseguenze, è stato un tributo più che accettabile. Della verità siamo infatti annunciatori e fedeli servitori, con tutto ciò che può comportare.

Adesso proviamo a immergerci nella realtà: vi è mai capitato di udire nei vari Talkshow televisivi ― che non potrebbero essere tali in assenza di quote gay ―, un rappresentante LGBT che rivolge pubbliche e severe critiche al suo mondo?

È possibile che il mondo LGBT sia composto unicamente da persone fantastiche e al di sopra di tutte le righe? È possibile che il mondo LGBT sia abitato solo da povere vittime e da nessun carnefice? È possibile che per un prete indegno affetto da turbe psichiche, reo di avere molestato degli adolescenti, l’intera Chiesa Cattolica sia esposta alla pubblica gogna, mentre gli stessi giornalisti d’inchiesta e conduttori televisivi non oserebbero mai ― e non osano per paura ― di andare a verificare che cosa accade con i minori a caccia di soldi in certi circoli gay?

Nel mondo LGBT va tutto bene, è tutto perfetto? Quella che il Santo Dottore Agostino indica come la Gerusalemme Celeste, forse ha la propria angelica sede naturale in certi circoli gay? È questo che rende surreali e non credibili certe frange LGBT ideologizzate e radicalizzate. und jemand, a gruppi così ripiegati nelle emotività irrazionali, intendeva dare anche una legge per chiudere la bocca e perseguire penalmente chi non la pensa come loro?

Rivolgere certi quesiti non costituisce istigazione all’odio verso gay, lesbiche e transessuali. Si tratta semplicemente di considerarli per ciò che sono: esseri umani come tutti gli altri, nel bene e nel male. Ma se fanno lobby e pretendono di presentarsi come persone senza ombra di macchia, o peggio come una corporazione di intoccabili, in quel caso sarà opportuno non dargli in mano certe leggi e lasciarli sguazzare nello stagno della loro onirica perfezione, dove tutto è buono e idillico, perché tutti i cattivi e i persecutori stanno solo dall’altra etero-parte.

Noi non esitiamo a mettere in luce i difetti della nostra Chiesa visibile e del suo clero, guardando sempre all’uomo in quanto tale, al quale mai abbiamo chiesto patenti di eterosessualità o di omosessualità, accettandolo e amandolo per quello che è, come Gesù Cristo lo ha accolto e amato. Perché noi viviamo nel mondo del reale, consapevoli che la fede nasce dalla ragione, non dalle emotività irrazionali di un certo mondo arcobaleno».

.

Un libro che racchiude una lezione di autentico liberalismo e di onestà intellettuale dalla prima all’ultima pagina, non perdetene la lettura [per aprire il file con il fronte e retro della copertina cliccare QUI]

.

Von der Insel Patmos, 28 November 2021

.

.

.

BIBLIOTHEK LADEN, WHO

.

oder Sie können es auch direkt bei den L’Isola di Patmos Editions anfordern: isoladipatmos@gmail.com

und empfange es in 5 verbringen Tage ohne Post

.

Kommende Veröffentlichungen erscheinen:

.

Sachbücher (Monat Dezember):

DAS ZEICHEN VON KAIN, Iwano Liguori, ofm. Kap.

Erzählung (Monat Dezember):

DIE LETZTEN TRÄNEN VON GIULIANO, Gabriele GiordanoM. Scardocci, o.p.

DER WEG DER DREI SCHLÜSSEL, Ariel S. Levi di Gualdo

 

 

.

 

.

.

«Sie werden wissen, die Wahrheit und die Wahrheit, die Sie wird freigelassen» [GV 8,32],
aber bringen, verbreiten und die Wahrheit verteidigen, nicht nur von
Risiken, sondern auch die Kosten. Helfen Sie uns, die Unterstützung dieser Insel
mit Ihren Angeboten über das sicheres Paypal-System:









oder Sie können das Bankkonto verwenden:

zahlbar an Editions Die Insel Patmos

IBAN IT 74R0503403259000000301118
in diesem Fall, Schicken Sie uns eine E-Mail-Warnung, weil die Bank
Es bietet nicht Ihre E-Mail und wir konnten nicht senden Sie eine
Danksagung [ isoladipatmos@gmail.com ]




Diesmal einer innigeren Liebe: das Mysterium der Menschwerdung, das im Advent betrachtet werden soll

- Homiletik -

Homiletik der Väter der Insel Patmos

Diesmal eine intimere Liebe: DAS GEHEIMNIS DER INKARNATION, DAS IM ADVENT ZU BETRACHTEN IST

.

Eine der schönsten Antworten fand ich in Sant'Agostino: "Was ist das, Zu dieser Zeit, das Wetter? Wenn mich keiner fragt, Ich kenne; wenn ich es jemandem erklären müsste, der mich fragt, Ich weiß nicht"

.

Autor:
Gabriele GiordanoM. Scardocci, o.p.

.

.

Artikel im PDF-Druckformat

 

.

.

Meditazione d’inizio Avvento

.

.

Cari lettori e amici dell’isola di Patmos

.

Sono felice di scrivervi per augurarvi di vivere un fecondo tempo d’Avvento. In questa domenica prende infatti avvio un nuovo anno liturgico che domenica dopo domenica ci porterà fino alla notte di Pasqua. È un tempo speciale che Dio ci dona.

.

Circa la domanda su cosa sia il tempo, molti filosofi, teologi e uomini di cultura hanno prodotto ricerche e riflessioni. Eine der schönsten Antworten fand ich in Sant'Agostino: "Was ist das, Zu dieser Zeit, das Wetter? Wenn mich keiner fragt, Ich kenne; wenn ich es jemandem erklären müsste, der mich fragt, Ich weiß nicht" [Die Geständnisse, XI, 14 e 18]. Augustinus, in Wirklichkeit, aveva teorizzato una sua personale dottrina filosofica sul tempo, ma non è questa la sede per approfondirla. Penso infatti che la nozione di tempo trovi fondamento solo se la consideriamo fondata nella Creazione e nel Creatore. O come ci insegna la fede cattolica: Es gab, che ha originato tutte le cose dal nulla creandole ex nihilo, ha anche originato il divenire e il tempo.

.

Occorre dunque collocarsi in questo momento: un prima e un poi che ha senso da quel «in principio» di Genesi e che Dio riempie di senso e finalità. Ecco perché c’è Das tempo che tutti noi iniziamo oggi con il Signore, che è padrone del mondo e della storia e che ha iniziato dalla creazione di entrare e di stare accanto a noi. Dio si fa storia fra noi. In questo modo l’Eternità entra così nel tempo con il mistero dell’Incarnazione. Cogliamo allora questo prezioso periodo di Avvento come un vero e proprio tempo forte, cioè un periodo in cui fortifichiamo la nostra fede e consolidiamo anche la nostra preghiera e devozione.

.

Mi vorrei fermare brevemente proprio sulla intima relazione che c’è fra Incarnazione e Resurrezione. Insieme alla Unità e Trinità di Dio, il secondo grande mistero della fede cattolica è proprio la Incarnazione, Passione, Morte e Resurrezione di Nostro Signore di Gesù Cristo. Incarnazione e Resurrezione sono i poli che uniscono tutta la storia della salvezza. Partiamo da questa certezza: non possiamo vivere una buona Pasqua, tief, spirituelle, autentica se prima non abbiamo vissuto bene il Natale.

.

Il mistero dell’Incarnazione è anche il mistero di Gesù che è vero Dio e vero Uomo. Di Dio che, per salvarci, assume una natura umana. Nel suo grande Amore decide di farsi simile a noi, uguale in tutto fuorché il peccato, affinché noi fossimo simile a Lui. E da questo che prende avvio un grande cammino di grazia, partendo proprio da ciò che i Santi Padri della Chiesa chiamano mirabile commercium / ammirevole scambio.

.

Proviamo allora anche a meditare sull’Amore di Dio che è talmente grande da rendersi a noi più intimo dopo la festa di Natale. Jesus Christus, der Logos, si assume la missione di dire a ciascuno di noi che ci ama fino alle estreme conseguenze della sera di Giovedì Santo: ma queste estreme conseguenze cominciano dall’assumere una povertà estrema nella mangiatoia di Betlemme, che passerà per il canto glorioso e gioioso degli angeli. Sin dal suo ingresso nel mondo Gesù ci mostra il volto di un Dio affettuoso, autentico e vicino, decide di farsi simile a noi, uguale in tutto fuorché il peccato, affinché noi fossimo simili a Lui.

Buon Avvento a tutti!

.

Roma, 28 November 2021

.

.

.

.

.

.

.

Mitarbeiter Blog

Pater Gabriele

.

.

Besuchen Sie die Seiten unserer Buchhandlung WHO und unterstützen Sie unsere Ausgaben, indem Sie unsere Bücher kaufen und verteilen.

.

Nachrichten aus der Dominikanische Provinz Roman: besuchen Sie die offizielle Website der Dominikaner, WHO

.

.

«Sie werden wissen, die Wahrheit und die Wahrheit, die Sie wird freigelassen» [GV 8,32],
aber bringen, verbreiten und die Wahrheit verteidigen, nicht nur von
Risiken, sondern auch die Kosten. Helfen Sie uns, die Unterstützung dieser Insel
mit Ihren Angeboten über das sicheres Paypal-System:









oder Sie können das Bankkonto verwenden:

zahlbar an Editions Die Insel Patmos

IBAN IT 74R0503403259000000301118
in diesem Fall, Schicken Sie uns eine E-Mail-Warnung, weil die Bank
Es bietet nicht Ihre E-Mail und wir konnten nicht senden Sie eine
Danksagung [ isoladipatmos@gmail.com ]

.

.

.

.

.

.

Die Theologie und das kanonische Recht des kostenlosen Toilettenpapiers: die Truthähne und der sensationelle Unsinn über die Ungültigkeit des Rücktritts von Papst Benedikt XVI

- Kirchennachrichten -

THEOLOGIE UND KANONISCHES RECHT DES KOSTENLOSEN TOILETTENPAPIERS: Truthähne und lautstarke Idioten über die Ungültigkeit des Verzichts des großen Papstes Benedikt XVI

.

Wenn überhaupt eine Wahl durch Simonie stattgefunden hat, das heißt, durch den Austausch von Geld oder anderen Gütern oder Vorteilen, diejenigen, die alles eingerichtet haben, werden exkommuniziert automatisch, Aber, die Wahl des römischen Papstes, obwohl es durch die Begehung dieses sehr schweren Verbrechens geschah, das bereits von mehreren Kirchenkonzilien und kirchlichen Gesetzen verurteilt wurde, sie wird nicht als ungültig, aber in jedem Fall als legitim betrachtet. So steht es geschrieben, ohne Verweigerungsstrafe, in der apostolischen Konstitution Dominik Flock des Heiligen Papstes Johannes Paul II.

.

.

.

Artikel im PDF-Druckformat
.

.

.

Lassen Sie es frei und richtig offengelegt werden …

Wenn überhaupt katholisch war unentschlossen, ob er lesen sollte Das Manifest, historische kommunistische Zeitung gegründet in 1971 von Rossana Rossanda und Lucio Magri, brillante Intellektuelle und raffinierte Federn des italienischen Journalismus, oder die Zeitung Kostenlos, Gegründet von dieser netten Gaga von Vittorio Feltri und heute geleitet von diesem deprimierten Totengräbergesicht von Alessandro Sallusti, Lesen Sie den ersten bedenkenlos und verwenden Sie den zweiten nicht einmal als Basis für den Mülltrennkorb. In der Tat, diese schamlose und lächerliche Zeitung gibt seit Monaten einem Journalisten reichlich Platz, der wahnsinnige Thesen über die Ungültigkeit des Rücktritts vom heiligen Thron des Papstes Benedikt XVI. vertritt. Allerdings sollte klargestellt werden, dass das Recht zu denken, Wort und Ausdruck dürfen nicht mit dem Recht auf Manipulation verwechselt werden, zu der Mystifizierung und schweren Beleidigung, die dem heute regierenden Papst und den vielen Jahren seiner pastoralen Leitung der Weltkirche zuteil wurde.

.

Qsein Journalist gewährt Sichtbarkeit zu Charakteren aus dem Gleichgewicht, wie der Presbyter der Erzdiözese Palermo, der seit Jahren die einfachsten und zerbrechlichsten Katholiken mit verrückten Theorien durch seine täglichen Regievideos vergiftet Facebook. Bevor Sie fortfahren, lohnt es sich, zusammenzufassen, um dann zu antworten und zu verneinen, was dieses Thema nun schon seit vier Jahren sagt:

.

1. Der Rücktritt von Benedikt XVI. ist ungültig, weil er mit Gewalt erzwungen wurde, deshalb bleibt er weiterhin der legitime Oberste Papst;

2. Was „Papst Franziskus“ genannt wird, existiert nicht, er ist ein Gegenpapst, ein Usurpator, ein Abgesandter Satans, daher all seine Regierungsakte, seine Dokumente und Ernennungen sind ungültig;

3. Die Wahl des “falscher Vater” Jorge Mario Bergoglio wurde von einer Gruppe von Kardinälen orchestriert, die als bekannt sind Die St. Galler Mafia, die mit den starken Mächten und der internationalen Freimaurerei zusammenarbeiteten, um Benedikt XVI. zu entlassen und ihn zu wählen;

4. Jorge Mario Bergoglio ist ein satanischer Zerstörer der Kirche und der katholischen Lehre, er ist ein Ketzer;

5. Alle Priester, die in Gemeinschaft mit der Heiligen Messe feiern “gefälscht” Usurpator Papst und Ketzer feiern ungültige Messen, tatsächlich von den satanischen Massen;

6. Die Gläubigen, die die Heilige Eucharistie von Priestern in Gemeinschaft mit dem falschen Papst empfangen, empfangen nicht den Allerheiligsten Leib Christi, sondern den Leib des Antichristen, ebenso sind alle von ihnen gespendeten Sakramente ungültig;

7. Wenn ein Konklave über den Tod des Usurpator-Gegenpapstes gefeiert wird, wird tatsächlich ungültig sein, weil sie mit der Wahl des Nachfolgers der vom Gegenpapst geschaffenen Kardinäle fortfahren werden, dann werden sie einen anderen Gegenpapst wählen.

.

Sogar ein Kind wer den Katechismus mit Hingabe studiert hat, um sich auf die Erstkommunion vorzubereiten, würde verstehen, dass es echter Unsinn ist.

.

Niemand, darunter der Verschwörungsreporter von Kostenlos und die Anhänger dieses armen Priesters, er sollte sich wundern, wenn der Verfasser solcher Thesen zuerst suspendiert wurde lugen, dann exkommuniziert, letzten Endes, als letzter extremer Akt, aus dem geistlichen Stand entlassen, angesichts seiner hartnäckigen Beharrlichkeit und des wilden Hasses, den er unter den Menschen sät, ihre Anhänger zu Fanatikern machen, die wiederum fanatischen Hass gegen die „falsche Kirche“ verbreiten, der „falsche Papst“ und das Priesterkollegium, das sich ihrer Meinung nach aus „Feiglingen zusammensetzt, die vor dem usurpierenden Gegenpapst zittern“.

.

Mit einer Frage Lassen Sie uns jetzt die Diskussion über die Zeitung schließen Kostenlos zu ernsthafteren Dissertationen übergehen: denn ab dem Titel der Zeitung erklären sich die Redakteure in ihrer Meinung frei, Sie würden bereit sein, einem Reporter, der ähnlich hämmernd vorging, in denselben Spalten Platz zu geben, für Monate und Monate, die absurdesten destruktiven und beleidigenden Theorien gegen Senator Matteo Salvini, die ehrenwerte Giorgia Meloni? Oder, wenn er es nur versuchen würde, er würde beim ersten Versuch, so etwas zu veröffentlichen, auf der Stelle rausgeschmissen werden? Und damit haben wir verdeutlicht, wie frei diese Zeitung wirklich ist, die von diesem deprimierten Totengräbergesicht von Alessandro Sallusti geleitet wird. Denn für diese Themen scheint die Freiheit nur darin zu bestehen, bestimmten Journalisten die Freiheit zu lassen, Scheiße auf die katholische Kirche und das Papsttum zu werfen. Aber sie würden niemals zulassen, dass eine Flamenco-Tänzerin am Ende ihres Tanzes eine Rose auf die sogenannte populistische Rechte wirft.. Das ist ihre Informationsfreiheit, das ist ihre Unabhängigkeit. Daher wiederhole ich die Einladung: Katholiken, kaufen und lesen Das Manifest, aber nicht kaufen und nicht lesen Kostenlos.

.

Sui soziale Medien, die niemals mit einem Geist des intellektuellen Snobismus unterschätzt werden sollte, es gibt selbsternannte Katholiken, die vom richtigen Weg abgewichen sind, indem diese Nachrichtenverzerrer von ihren absurden Theorien überzeugt sind, wiederum zu Verbreitern "sensationeller Wahrheiten" werden. So was, mit dem Geist derer, die Lazio statt Roma unterstützen oder umgekehrt, mit erschreckender Oberflächlichkeit beteuern sie:

.

„Es ist jetzt klar, dass Benedikt XVI. mit seinem Verzicht auf das Amt nicht auf das Papsttum verzichtet hat. Deshalb ist er der oberste Papst, der Usurpator Jorge Mario Bergoglio ist nur ein Gegenpapst und noch dazu auch ein Ketzer“.

.

Beginnen wir mit der Beantwortung dieser Aussage völlig außerhalb jeglicher theologischer Logik und Gesetzmäßigkeit. Dazu müssen Sie sich zunächst fragen: was meinen bestimmte Leute, die von ihren Gurus angestachelt werden Geschenk e ministerium in Bezug auf den römischen Papst Bischof von Rom? Die Geschenk des Papstes ist kein unauslöschliches Sakrament, wie die Weihe eines Episkops oder die Weihe eines Presbyters, der petrinische ist nur ein Jurisdiktionsprimat. Der Papst Benedikt XVI. hat keinen Akt des Verzichts vollzogen, während er gleichzeitig etwas vom apostolischen Primat dieses Amtes gewahrt hat, denn die Wahl im Konklave kennzeichnet den Gewählten nicht mit einem unauslöschlichen Sakrament, das auch nach dem Rücktritt bestehen bleiben würde, wie es für Bischöfe geschieht, wenn sie die Regierung ihrer Diözese aufgeben und emeritierte Bischöfe werden, aber immer Bischöfe bleiben, die als solche auf die verzichtet haben ministerium, unter Beibehaltung dessen Geschenk unauslöschlich mit einem unauslöschlichen Sakrament verbunden.

.

Der grundlegende Schritt die bestimmten Praktikern der Theologie entgeht mach es selbst, an exkommunizierte Priester, die selbsternannte Biologen wären, und an arme Journalisten mit dem Gefährlichen Hobby der freien Verschwörung, gerade das Papsttum ist kein Sakrament, dann nach Geschenk es ist nicht unauslöschlich. „Theologen“ und „Kanonisten“ sind Sport-Bar sie verstehen das nicht und denken, dass sie über äußerst komplexe Themen auf theologischer und kanonischer Ebene dissertieren, das einzige Ergebnis wird sein, sich zuerst selbst zu verwirren, dann all jene einfachen, die, anstatt uns Priestern und Theologen der soliden Ausbildung zuzuhören, im Internet auf den Wahnsinn dieser irrationalen Ungleichgewichte trinken..

.

An den Papst, der auf die verzichtet ministerium daher bleibt die Geschenk bischöflich, nicht der Geschenk des Papsttums. Das Sakrament der Fülle des Priestertums bleibt bestehen, das Episkopat, darin Geschenk die aus einem Sakrament stammt, das in keiner Weise aufgehoben werden kann. Dies auf die gleiche Weise, dass ich niemals aufgeben könnte Geschenk Priester-, Ich konnte auf die Ausübung des priesterlichen Dienstes verzichten, aber nicht alle Geschenk. Oder als wollte ein Getaufter auf die Heilige Taufe verzichten, das ist ein unauslöschliches Sakrament. Er kann es nicht. Wenn er möchte, kann er seine Taufe verweigern und erklären, dass er sich nicht getauft fühlt und nicht beabsichtigt, der katholischen Kirche anzugehören., aber das Sakrament, das er in Substanz und Form empfing, niemand wird es wegnehmen können. Noch ein weiteres Beispiel: einem Kardinal kann die Würde eines Kardinals aberkannt werden, weil es sich um eine rein kirchliche Ehrung handelt. Die des Kardinals ist eine Würde, kein Sakrament. Während der Bischof oder der Presbyter, die mit Bischofsweihe und Priesterweihe das Amtspriestertum Christi und die sakramentale Fülle des apostolischen Priestertums empfangen haben, die den geweihten Personen einen unauslöschlichen Charakter einprägen, der sie ontologisch verändert hat, sie können auf alles verzichten, was das Episkopat und Presbyterat an Pflichten und Ehren mit sich bringt, aber sie werden nicht aufhören nie Bischöfe und Presbyter zu sein, denn solche werden sie für immer sein. Ebenso wie ein Bischof oder Presbyter exkommuniziert und auch dem äußersten Akt der Entlassung aus dem geistlichen Stand unterworfen wird, sie werden nie aufhören, Bischöfe und Priester zu sein.

.

Das Pontifikat wird rechtlich erworben und nicht durch die Sakramente. Daher Benedikt XVI, mit seinem Verzichtsakt verzichtete er auf die ministerium und hielt die Geschenk Bischöflich zu wem, ihn wie jeder Bischof, konnte niemals aufgeben, warum zum Geschenk bischöflich - ich habe es gesagt, aber ich wiederhole es noch einmal für besonders harte Köpfe - leitet sich von einem unauslöschlichen Sakrament ab, das einen Charakter prägt, das Papsttum nicht.

.

Das hat der Rücktritt des Papstes zur Folge. Unglücklicherweise, gewisse arme und gute Leute, mehr oder weniger katholisch, Sie sind entschlossen, wirklich kolossalen Unsinn für bare Münze zu nehmen, bis hin zur hartnäckigen Weigerung, auf die Experten zu hören. Da fällt es ihnen schwer zu erfahren, wie es wirklich um die Ebene der sakramentalen Dogmatik und der kanonischen Sakramentenordnung steht.. Während es für uns fast unmöglich bleibt, sie zu bewegen, weil sie es sind, obwohl ihm Theologie und Kirchenrecht fehlen, uns zu erklären, wie die Dinge wirklich sind (!?).

.

Der freie Journalist ist in gewisser Weise dumm, der exkommunizierte und heute auf andere Weise aus dem Klerikerstand entlassene Priester, im Stil des berühmten Doktor Dulcamara den Kodex des kanonischen Rechts als unwiderlegbaren Beweis anführen. Es nützt wenig, dass sie es in eine Art "vorzeitige Supercazzola mit rechtshändiger Skalpellierung" verwandeln., um auf die Saga von zu verweisen meine Freunde, Dank dessen heute, der begriff Super Kazzola wurde in das philosophische Lexikon aufgenommen, um auf einen völlig bedeutungslosen Satz oder Ausdruck hinzuweisen. Was es wert ist, Aber, ist, dass das Zitieren eines Kanons aus dem Kodex des Kirchenrechts denselben Effekt hervorruft, den die erstaunlichen Reliquien von Friar Cipolla, die von Giovanni Boccaccio erzählt werden, bei bestimmten unwissenden Plebejern hervorriefen. Und so, dummer Journalist und heute exkommunizierter Priester aus dem geistlichen Stand entlassen, feierlich beteuern sie:

.

„Benedikt XVI. ist immer der legitime Papst, weil er nicht das getan hat, was der Kanon getan hat 332 Abschnitt 2 erfordert ".

.

Nur damit, ihre Trumpfkarte und unwiderlegbarer Beweis für die Idiotie, die sie behaupten, ist dieser Kodex des kanonischen Rechts, der in Wirklichkeit nicht einmal gelesen werden kann. Lasst uns gehen und lesen, was in diesem Kanon geschrieben steht 332 Komma 2, Das:

.

«Für den Fall, dass der Papst sein Amt niederlegt, Voraussetzung für die Gültigkeit ist, dass der Verzicht frei und ordnungsgemäss erfolgt, stattdessen ist es nicht erforderlich, dass jemand es akzeptiert ".

.

Der Papst Benedikt XVI, nachdem er am 11. Februar seinen Verzicht angekündigt hatte 2013, Bis zum Tag 28 in demselben Monat wiederholte er mehrmals die volle Freiheit, mit der er gekommen war, um seine Entscheidung zu reifen. Er wiederholte dies in seiner Rede an die Kardinäle, in der Ansprache an den Klerus von Rom, in zwei Generalaudienzen und in diversen offiziellen Begrüßungen. Nach, nach der Wahl seines obersten Nachfolgers, kam zurück, um es noch einmal zu wiederholen, bis zu dem Punkt zu bestätigen, dass nicht nur seine Wahl völlig frei und überlegt war, aber wenn irgendjemand Druck auf ihn ausübt, aufzugeben, Er würde niemals aus irgendeinem Grund aufgeben.

.

Es kann klarer sein? Natürlich nicht, aber absurd, von diesen sehr klaren und unmissverständlichen Worten, Einige Manipulatoren bauen unlogische Sandburgen zur Unterstützung:

.

„Diese Worte sind ein Beweis dafür, dass er von starken Zwängen bedrängt wurde und dass die verschlüsselte Botschaft von Benedikt XVI. genau hinter diesen seinen Worten interpretiert werden muss.“ (!?).

.

Bald sagte: wenn es so wäre, wie der dumme freie Journalist und der exkommunizierte Priester, der heute aus dem geistlichen Stand entlassen wurde, behaupteten, Benedikt XVI. wäre der größte Lügner und der größte Feigling in der gesamten Geschichte des Papsttums, in der?

.

Konfrontiert mit diesen Streitigkeiten Die fraglichen Charaktere beginnen mit Elementen zu spielen, die an sich schon komisch wären, wenn dahinter nicht die Katastrophe der Seelen stünde, die sich in den Irrtum schleppen. Zum Beispiel durch Angabe:

.

"In seinem Erklärung Benedikt XVI. in lateinischer Sprache verfasst, machte zahlreiche Fehler. Und seit diesem Erklärung es muss perfekt in Form sein, diese lateinischen Syntaxfehler machen es ungültig. Das war etwas, was Benedikt XVI. gut wusste, aber zu einem Akt des Verzichts gezwungen worden, eine förmliche Urkunde aufstellte, die ihn wegen Fehlern in der lateinischen Syntax, die er wissentlich wollte, mit Ungültigkeit belastete ".

.

Lassen Sie uns klären: wenn Benedikt XVI wirklich so etwas getan hätte, würde selbst bei den schlimmsten Feiglingen der Menschheitsgeschichte Abscheu hervorrufen. Bald sagte: solche Dinge unterstützen, die darüber hinaus das Lesen des tiefsten Gewissens anderer beinhalten und daher das Feiern absurder Prüfungen mit den verborgensten Absichten, ist gleichbedeutend mit der Behauptung, unsichtbare Außerirdische seien auf dem Planeten Erde gelandet und unter uns Menschen versteckt. Aber gehen wir weiter:

.

„Benedikt XVI. zeichnete sich weiterhin selbst, indem er seinem Namen die Initialen „P.P.“ Was heißt das Hohepriester!».

.

So donnert es seit ein paar Jahren in seinem direkt auf Facebook der unwissende Priester exkommuniziert und heute aus dem geistlichen Stand entlassen, der immer wieder damit prahlt, zwei theologische Doktortitel erworben zu haben. Dies beweist, dass Doktortitel den begrenzten Mittelmäßigen, denen sie von Natur aus fehlt, niemals Intelligenz eingeflößt haben und die niemals eine Garantie für Wissenschaft und Weisheit waren.. In der Tat, der wegen Häresie und Schisma exkommunizierte Bidottore, er ist so unwissend in der Kirchengeschichte, dass er nicht einmal diese Initialen kennt, all'origine, wurde während der ersten großen dogmatischen Konzilien geboren, die im Osten gefeiert wurden, um den Bischof von Rom als anzugeben Vater der Armen, was wörtlich übersetzt: Vater der Armen, o Vater der Kleinen, des Einfachen. Dieses Akronym, der Bischof von Rom, er nahm ihn in Zeiten an, als es den Titel eines Obersten Papstes oder Römischen Papstes noch nicht gab. Wie konnte er dann, diese Abkürzung, bedeuten Papst der Päpste, wie der ignorante Hausmeister seit Jahren sagt? Und er hat es übernommen, diese Abkürzung, um dem Patriarchen von Konstantinopel, der mit etwa zwanzig hochtrabenden Titeln prahlte, eine elegante Lektion zu erteilen. Dies ist die wahre und ursprüngliche Bedeutung dieses Akronyms, Arsch eines ketzerischen Hausmeisters, der verrückt wird Facebook auf der Jagd nach Seelen, die zerstört werden sollen!

.

Sie zahlen gar nichts, der dumme freie Journalist und der exkommunizierte und heute aus dem Klerikerstand entlassene Bidoctor-Priester stürzen sich dann in die Sophismen über die Exegese des Neuen Testaments. Sie nehmen zwei Sätze aus den Evangelientexten und lassen ihn dann sagen, was nicht darin steht:

.

«Der Unterschied ist, dass die Geschenk ist die Autorität des Papstes, "Du bist Petrus" (vgl.. MT 16, 18), während ministerium es ist seine Entwicklung: "Füttere meine Lämmer" (vgl.. GV 21, 15).

.

Der Unterschied zwischen Geschenk e ministerium und umgekehrt, von denen der dumme freie Journalist und der exkommunizierte Bidot-Priester sprechen, es ist eine reine Unterscheidung der formalen Logik, oder konzeptionell, die in speziellen Handbüchern und Büchern verwendet werden sollten, in denen wir vorankommen - und in denen wir vorankommen müssen - selbst die absurdesten Hypothesen, um alle Seiten verstehen und klären zu können, die für die richtige Kenntnis und Kompetenz des Themas erforderlich sind. Es ist ein spekulatives Werkzeug, das seit der Spätscholastik von Wilhelm von Ockham bis zum subjektivistischen „terministischen“ Exzess verwendet wird, der dem Denken des jesuitischen Juristen Francisco Suarez zugrunde lag, die von erfahrenen Experten mit Vorsicht eingenommen werden sollten. Nicht angesprochen von diesem mittelmäßigen und begrenzten Praktizierenden des exkommunizierten Priesters Ruffapopoli, der sich eines Bidoctors rühmt, aber das, wenn er aus seinem Zimmer kam, um direkt zu filmen Facebook, wo er von seinen liebevollen Betreuern umgeben ist, einen echten Spezialisten öffentlich zu konfrontieren, innerhalb von fünf Minuten, zu diesem pompösen Truthahn, nicht einmal ein Stift würde an ihm haften bleiben. Alles weil, CDie spekulativen Werkzeuge wurden in spezifischen akademischen Kontexten innerhalb philosophischer Diskussionen verwendet, theologisch und juristisch, in denen die i Präambel, das heißt, die spezifischen historisch-kritischen Einführungen, die sie erläuterten, auf rein pädagogischer und logischer Ebene, wie die aktuelle Problemlage und damit die Overrun Problem. Nachdem diese Teile, die der Einführung und Erläuterung dienten, weggelassen wurden, blieben nur die spezifischen Studien der Themen und der synthetischen oder sogar eklektischen Darstellungen, die ausschließlich darauf abzielten, die Wahrheit einer Schrift festzustellen.. Bald sagte: diejenigen, die nicht - wie dieser exkommunizierte Bidoctor-Priester - eine angemessene philosophische und theologische Ausbildung haben, die von einer soliden scholastischen Basis ausgeht, und eine ebenso solide Kenntnis der Kunst der Rhetorik und der philosophisch-theologischen Spekulation; die Traditionalisten rühmen, aber dass sie tatsächlich völlig unbewusste modernistische Ketzer sind, weil sie nicht einmal merken, dass sie es sind, sie werden nicht einmal in der Lage sein, diese Texte zu lesen und zu verstehen, aber wenn sie ihre Hand hineinlegen, werden sie sie verärgern, schließlich werden sie glauben, in ihnen entdeckt zu haben, was keinem anderen über die Jahrhunderte eingefallen ist.

.

Alles erklären wir haben auch den impliziten Beweis für das Scheitern dieses spekulativen Ansatzes geliefert, gestern wie heute. Weil die Menschen stromaufwärts nicht richtig vorbereitet sind, auf eine tiefe und solide Weise, Sie werden glauben, dass sie ihre sensationelle Entdeckung oder Interpretation starten können, indem sie alles auf ein kleines Wort zentrieren, das aus dem komplexen Kontext getrennt ist, ohne den gesamten historischen Weg, theologisch und juristisch, die Gewissheit hinter sich bergen theologische Debatten und jeden einzelnen Abschnitt des kanonischen Rechts. All dies für eine einfache und traurige Tatsache: weil sie das Fach nicht kennen und nicht einmal wissen, wie bestimmte akademische Auseinandersetzungen zu gestalten sind, gelesen und durchgeführt. Sie nehmen ein kleines Wort, sie extrapolieren sie, nachdem sie den ganzen Zusammenhang missverstanden oder nicht verstanden haben, und bauen darauf absurde Wahrheiten auf, die dann als unwiderlegbar präsentiert werden.

.

In gewissen Spekulationen und Dissertationen akademisch basiert hauptsächlich auf den Prinzipien der klassischen Scholastik, gewisse Themen wurden ins Unglaubliche getrieben, il cosiddetto paradox (Paradox). Früher Cicero, in der Kunst der lateinischen Rhetorik griff er zum Paradoxon. Sogar der selige Apostel Paulus selbst verwendete in seiner Darlegung das ὑπερβολή (Hyperbel), was typisch für die griechische Rhetorik war. In Wirklichkeit, Aber, diese Unterscheidungen existieren einfach nicht, sie sind nur rhetorische oder thematische Paradoxien, Übertreibungen oder auf jeden Fall Exzesse, die darauf abzielen, selbst die unwahrscheinlichsten und absurdesten Hypothesen spekulativ zu begründen. Beispiel: Einmal, Dissertation bei einigen Mitbrüdern, die auch ausgebildete Dogmatiker und Dogmenhistoriker sind, ganz ernsthaft - nicht weil wir high von alkohol und haschisch waren - begannen wir über die hypothetische existenz anderer leben in anderen welten und planeten außerhalb des sonnensystems zu diskutieren. Dazu haben wir uns selbst hinterfragt: falls andere Lebensformen existierten, wie man das Geheimnis der Erschaffung des Menschen neu liest, sondern vor allem die Menschwerdung des Wortes Gottes und das Opfer, das durch seinen rettenden Tod für die Erlösung der Menschen gebracht wurde? Eine Dissertation, paradox, hyperbolisch, bis zum äußersten Paradoxon getrieben. Vielleicht aber, wenn der freie Journalist und der vom Priester exkommunizierte bidoctor anwesend waren, nahm und missverstand vier Wörter, Von da an würden sie dem Leben einhauchen fremde Theologie.

.

Dafür kein Kanonist, bis heute, gelang es, dies fortzuführen der Atem der Stimme ohne Konzept oder Realität, wie die ungültige Wahl eines römischen Papstes oder andererseits die Ungültigkeit eines Verzichtsakts. Dieses weil, in der echten Welt, wahre Theologen sind ganz anders als Praktiker, Amateure und selbsternannte Hausmeister, ganz zu schweigen von denen, die ihnen folgen und in vier Balletten ihrerseits in sakramentaler Dogmatik und im Kirchenrecht promoviert haben Facebook e instagram.

.

Wir, die wir wahren Theologen sind, vor allem, weil wir der Kirche und ihren legitimen Autoritäten gehorchen und weil wir von unseren weisen Lehrern zu rationalen und spekulativen Köpfen erzogen wurden, Wir sprechen auf der Grundlage dessen, was existiert und was passiert ist, nämlich diese: Benedikt XVI hat frei, rechtmäßig und gültig auf den Stuhl von Petrus verzichtet, Bestätigung und Bekräftigung der vollen Freiheit des eigenen Verzichtsaktes. Alles andere ist Theologie und Kirchenrecht des alltäglichen Klopapiers Kostenlos und sinnlose Torheiten, die von einem armen, aus dem Gleichgewicht geratenen Priester geschrien werden, der in den Live-Übertragungen verrückt wird Facebook, woran er seine Anhänger erinnert, alle drei Unsinn geschossen aufs Geratewohl, der zweifach promoviert und zweimal Arzt ist… zweimal Arzt! Außer kurz nachdem er bestätigt hatte, dass Gott sich den Armen und Unwissenden offenbarte, um genau die Gelehrten und Weisen zu ärgern.

.

Raffinesse über Geschenk Es läuft ministerium, oder sogar erfinden Benedikt Kodex, wie auch der dumme freie journalist auf den telematikkolumnen von Kostenlos, es bedeutet, Fantasy-Theologie und Fantasy-Kanonisches Recht zu betreiben, mit nicht einmal sophistischem Geist an kleinen Worten und gewissen Unterscheidungen festhalten, sondern nur unlogisch und irrational, auf der Suche nach etwas, das es nicht gibt, aber das einige, für sie psychologisches oder spirituelles Unbehagen, Sie wollen, dass es um jeden Preis existiert. An diesem Punkt, was nicht existiert, wenn sie es erfinden, Wörtern eine andere Bedeutung zu geben oder Kirchendokumente durch Manipulation zu verändern, zum Beispiel die Apostolische Konstitution Dominik Flock des Heiligen Papstes Johannes Paul II, über die Vakanz des Apostolischen Stuhls und die Wahl des Papstes. In der Tat, der arme Hausmeister, immer darauf spezialisiert, Dokumente sagen zu lassen, was sie nicht sagen, er scheint nicht einmal bemerkt zu haben, was diese Verfassung in Kapitel VI schreibt, n. 78:

.

„Wenn bei der Wahl des römischen Papstes – Gott bewahre – das Verbrechen der Simonie begangen würde, Ich überlege und erkläre, dass alle, die sich dessen schuldig gemacht haben, mit der Exkommunikation belegt werden automatisch und dass die Nichtigkeit oder Nichtgültigkeit derselben simonischen Bestimmung dennoch aufgehoben wird, damit aus diesem Grund - wie bereits von meinen Vorgängern festgestellt - die Gültigkeit der Wahl des römischen Papstes nicht in Frage gestellt wird ".

.

Was soll das alles heißen? Es ist klar geschrieben: wenn überhaupt eine Wahl durch Simonie stattgefunden hat, das heißt, durch den Austausch von Geld oder anderen Gütern oder Vorteilen, diejenigen, die alles eingerichtet haben, werden exkommuniziert automatisch, Aber, die Wahl des römischen Papstes, obwohl es durch die Begehung dieses sehr schweren Verbrechens geschah, das bereits von mehreren Kirchenkonzilien und kirchlichen Gesetzen verurteilt wurde, sie wird nicht als ungültig, aber in jedem Fall als legitim betrachtet. So steht es geschrieben, ohne Verweigerungsstrafe.

.

Meine lieben Anhänger des exkommunizierten ketzerischen Priesters das schießt Unsinn in Schüben auf Facebook Ihnen auszustellen, sein Publikum, die erstaunlichen Reliquien von Friar Cipolla. Für dich, dass wir Seelsorger in jeder Hinsicht von Irrtümern genesen und Täuschungen entreißen wollen, Ich wende mich mit einer Einladung an mich selbst, über dieses unbestreitbare Element nachzudenken: aus einem Dokument, das so artikuliert ist wie diese Verfassung, zwei Wörter können nicht geschnitten werden, Isolieren Sie sie aus dem gesamten Kontext und lassen Sie dann das Dokument sagen, was nicht darin steht. Jawohl, das folgende n. 79 des gleichen Kapitels heißt es:

.

«Bestätigung auch der Vorschriften der Vorgänger, Ich verbiete es jedem, auch wenn ihm die Kardinalswürde verliehen wurde, verhandeln, zu Lebzeiten des Papstes und ohne Rücksprache mit ihm, über die Wahl seines Nachfolgers, oder Stimmen versprechen, oder diesbezügliche Entscheidungen in privaten Konventikel treffen ".

.

Pass gut auf: dieses präzise und entscheidende Verbot, bereits in ähnlichen Dokumenten enthalten, die von anderen Obersten Vorgängern des Heiligen Papstes Johannes Paul II. verkündet wurden, auch wenn es von Kardinälen total verletzt wurde, es sieht absolut nicht die Strafe der Ungültigkeit und Nichtigkeit der Wahl vor. Das Dokument sagt es, es würde genügen, es zu lesen, Anstatt als reines Gold zu nehmen, was die unwahrscheinlichen Behauptungen, dass bestimmte Truthähne in Live-Übertragungen schreien, behaupten Facebook. Deswegen, im Vergleich zu dem, was gerade berichtet und erklärt wurde, Wollen Sie wirklich diesem elenden Subjekt, das Ihnen seit Jahren sagt, dass die Wahl des amtierenden Papstes ungültig ist, weil sie von einer Gruppe von Kardinälen namens "Die Mafia von St. Gallen" orchestriert wurde, weiterhin Ehre machen?? Bitte begründen Sie, besonders zu lesen: wenn nicht sogar eine Wahl, die durch das schändliche Verbrechen der Simonie stattgefunden hat, die Wahl eines römischen Papstes ungültig und null und nichtig macht, Glaubst du wirklich, dass das von Kardinälen, die sich ab und zu in der Schweiz trafen, um zusammen zu sein und miteinander zu reden, so gemacht werden kann?? Grund: es handelt sich um dasselbe Dokument, die einerseits alle Arten von Pakten vor dem Konklave verurteilt, sie stellt aber zugleich nicht die legitime und gültige Wahl dessen in Frage, der auch auf diesem Weg gewählt wurde. Denken Sie nach und lesen Sie vor allem die Dokumente, höre nicht auf das, was der brüllende Truthahn vorgibt, ihn sagen zu lassen, von dem, was bestimmte Dokumente nie gesagt und geschrieben haben.

.

Die sogenannte "Mafia von St. Gallen" ist ein einfacher humorvoller Witz, den der verstorbene Kardinal Godfried Maria Jules Danneels einem Journalisten gemacht hat, zu dem er sagte, in einem rein scherzhaften Ton, das hin und wieder, eine Gruppe von Kardinälen, ihn eingeschlossen, Sie trafen sich in dieser Schweizer Stadt. Und lachen, er sagte: "Wir waren ein bisschen wie eine Mafia-Versammlung". Auf diesem Witz wurde die Theorie einer Verschwörung aufgebaut, die Benedikt XVI. mit Zwang und psychischer Gewalt zum Rücktritt gezwungen hätte, um an seiner Stelle den bereits vorbereiteten Kardinal Jorge Mario Bergoglio zu wählen., unterstützt von dieser walisischen Kardinalsmafia, mit starken Kräften und internationaler Freimaurerei, wie der exkommunizierte schreiende Priester seit Jahren sagt.

.

Mein Liebling, Ich frage Sie in einem flehenden Ton für die göttliche Liebe, die selbst die Beschränktesten mit Fähigkeiten ausgestattet hat, zumindest teilweise, verstehen und wollen: wie kann man solchen Dingen Glauben schenken, durch die Tatsachen verneint, durch Kirchengesetze und durch die Apostolische Konstitution, die die Wahl des Papstes regelt? Tall dies zum alleinigen Zweck der Verleugnung, mit unlogischem und irrationalem Eigensinn, was wirklich passierte: Benedikt XVI hat frei, rechtmäßig und gültig auf das petrinische Amt verzichtet, und einige grammatikalische Fehler werden seinen formellen Rücktritt sicherlich nicht ungültig machen. Diejenigen, die dies leugnen, leugnen die Realität, in Hyperuran zu leben.

.

Für uns alle Priester und Theologen dass wir unsere ganze Existenz der Kirche und dem Heiligen Volk Gottes gegeben haben, Es ist wirklich entmutigend, Menschen entgegentreten zu wollen, die in den absurdesten Irrtümern versunken sind und keine Korrektur akzeptieren, weil sie sich weigern, Führer und Lehrer in uns zu sehen. Unter diesen schmerzlichen Umständen erklingen die gewaltigen prophetischen Worte, die der selige Apostel Paulus an seinen Schüler Timotheus geschrieben hat, in unseren Herzen als Hirten in der Sorge um die Seelen:

.

"Am Tag, in der Tat, wenn sie die gesunde Lehre nicht ertragen;, ma, Ohren jucken sie, für sich selbst Lehrer aufhäufen, um ihre eigenen Vorlieben anpassen, Verweigerung der Wahrheit und sich abwenden, um Mythen zu hören. Aber Sie immer stabil sein, wissen, wie man Leiden erträgt, Mach deine Arbeit als Verkündiger des Evangeliums, erfüllen Ihr Ministerium " (II Tm 4, 1-5).

.

Heute sind wir Diener der Kirche und der gesunden Lehre wir alle fühlen Timotheus im Kampf, was ein oft nutzloser Kampf gegen die Idiotie ist, die von unlogischen und irrationalen Köpfen produziert wird, die viele Seelen ins Verderben ziehen. Und dass sie wütend werden, uns verbal angreifen und uns ernsthaft beleidigen, wenn wir nur versuchen, sie wieder zur Vernunft zu bringen. Harte Zeiten für Priester und Theologen heute, besonders für Hirten in der Seelsorge, die von tiefem Glauben beseelt sind, die sich daher stark verpflichtet fühlen, das Volk Gottes um jeden Preis vor gefräßigen Wölfen und dem Zwiebelmönch zu verteidigen, die ihre Volksgläubigkeit mit der Zurschaustellung erstaunlicher Reliquien missbrauchen.

.

von der Insel Patmos, 23 November 2021

.

.

ICH VERWEISE AUF DIESE VORHERIGE VIDEO-LEKTION FÜR DIEJENIGEN, DIE MEHR ÜBER DAS HIER BEHANDELTE THEMA WISSEN MÖCHTEN

.

.

 

.

«Sie werden wissen, die Wahrheit und die Wahrheit, die Sie wird freigelassen» [GV 8,32],
aber bringen, verbreiten und die Wahrheit verteidigen, nicht nur von
Risiken, sondern auch die Kosten. Helfen Sie uns, die Unterstützung dieser Insel
mit Ihren Angeboten über das sicheres Paypal-System:









oder Sie können das Bankkonto verwenden:

zahlbar an Editions Die Insel Patmos

IBAN IT 74R0503403259000000301118
in diesem Fall, Schicken Sie uns eine E-Mail-Warnung, weil die Bank
Es bietet nicht Ihre E-Mail und wir konnten nicht senden Sie eine
Danksagung [ isoladipatmos@gmail.com ]

.

.

.

.

.

Der Seligsprechungsprozess der kleinen Ketzerin Carmen Hernández ist eröffnet. Erstes anerkanntes Wunder: die Heilung eines Mannes, der an angeborener Mikropenispathologie leidet

— Kirchennachrichten —

ERÖFFNEN SIE DEN SEGELSPRUCHSPROZESS DER KLEINENAN DIE HERETIKER CARMEN HERNANDEZ. ERSTES WUNDER ANERKANNT: DIE HEILUNGON EINES MANNES, DER AN DER PATHOLOGIE VON MIKROPEN-CONG LEIDETES ISTES IST

.

Wenn sie den Prozess der Seligsprechung des ersten heiligen Ketzers eröffneten, tambiEs istn Sie können die m öffnenUngeheuer von Florenz, und danachEs ists der Heiligsprechung, um ihn zusammen mit Valentine zum Mitpatron der Liebenden zu machen. So sehr, gegenüber denen der Kongregation für die Selig- und Heiligsprechungsprozesse nichts kann überraschen.

.

.

.

PDF des Artikels zum Ausdrucken
.

.

.

Ich wurde informiert von Eröffnung des Seligsprechungsverfahrens eines kleinen Ketzers des 20. Jahrhunderts, Carmen Hernández Barrera (Olvega, 24 November 1930 - Madrid, 19 des Julis 2016), Mitbegründer mit Kiko Argüello der schlimmsten parakatholischen und heterodoxen Bewegung in der Geschichte des 20. Jahrhunderts: Der Neokatechumenale Weg. Und ich sage “kleine” denn Ketzerei ist eine ernste Sache. Im Laufe der Kirchengeschichte, Die großen Ketzer waren Persönlichkeiten, die mit ausgezeichnetem Intellekt und seltenen philosophischen Gaben ausgestattet waren, theologisch und spekulativ. Carmen Hernández war stattdessen, eine arme und pompöse unwissende Frau, die pseudo-poetische Emotionalität mit einer autodidaktischen Theologie mischte, die in einem halben Jahrhundert katastrophal war, hat einer großen Anzahl ebenso emotionaler und fragiler Subjekte immensen Schaden zugefügt, die ihr und ihrem Partner Kiko Argüello folgten. Deswegen, indem er sie ketzerisch nennt, als Dogmatiker und Dogmenhistoriker, Ich habe die Pflicht, Pflicht und intellektuelle Ehrlichkeit, um mich zunächst bei den spekulativen Köpfen zu entschuldigen, die aufgefallen sind, ebenso wie die der großen Ketzer des Kalibers von Arius und Pelagius.

.

Zum Gedenken an das Fest der Toten, ein Bekannter von mir, der als Bestatter arbeitet, er suchte mich dringend zitternd und ratsuchend auf. Der arme Mann hat große Angst, nachdem er wiederholt Geräusche von zwei Gräbern auf dem Friedhof gehört hatte, in denen die sterblichen Überreste zweier heiliger Priester ruhen: der Diener Gottes Pier Carlo Landucci, römischer Presbyter, und Enrico Zoffoli, Römischer Priester des Ordens der Passionisten. Zwei authentische Heilige, deren Heiligkeit der Totengräber selbst als frommer Mann kannte. Mit großer Verwirrung fragte er mich im Romanesco-Dialekt:

.

«Wenn sie nicht in Frieden ruhen'Reihe von Bestien’ sti du heilige Priester, die jemals dort ruhen könntenbei (wenn sie im h nicht in frieden ruhen könnenEUDiese beiden heiligen Priester sind himmlisch, wer kann sich dann dort ausruhen)?».

.

«Tag' Remoletto, du musst keine angst habenbei, ich sa' die sie uns mitteilenbei Quarz, Mo' Ich habe mich eingebracht Tagbei und dann weißt du es (Onkel Remoletto, du solltest keine Angst haben, Ich glaube, sie wollen uns etwas sagen, Ich werde jetzt nachforschen und dann werde ich es dich wissen lassen)».

.

Den Ursprung dieses Phänomens entdecken und verstehen, Es ist notwendig, sich an das Leben und Wirken dieser beiden Verstorbenen zu erinnern. In der Tat, Pier Carlo Landucci im 1983, Enrico Zoffoli beim 1990, warnte vor den gefährlichen Ketzereien des Neokatechumenalen Weges, Anprangerung und Dokumentation von Jahren und Jahren grotesk heterodoxer Bildungskatechese, die von den beiden Initiatoren des Zirkels durchgeführt und von den Mega-Katechisten fortgesetzt wurde. Analysen und Denunziationen, die die heiligen theologischen Priester vor den kirchlichen Autoritäten gemacht haben und die ich sehr gut kenne, denn ich bin der Dritte, der auf dieses Thema zurückkommt, das Vermächtnis seiner Studien zu sammeln und die Analyse des neokatechumenalen Phänomens auf den Zustand auszudehnen, in dem es sich nach dreißig Jahren befindet. Deshalb, dies als Zeichen unauslöschlicher Dankbarkeit gegenüber der theologischen Wissenschaft und dem Mut dieser beiden Männer Gottes, dass mein Buch Die Neokatechumenalen Sekte, in Spanisch Die neokatechumenale Sekte Ich habe es seinen ehrwürdigen Erinnerungen gewidmet.

.

Ich verfolge die verschiedenen Informationsdienste des Heiligen Stuhls nicht und die verwandtenToffizielle und inoffizielle ios, denn Komödie amüsiert mich eine Weile mit Zwergen, Tänzer und Raufbolde, aber auf Dauer langweilt es mich, und irritiert mich schließlich. aber, als mir ein befreundeter Bischof provozierte:

.

«Was halten Sie von der Eröffnung der diözesanen Phase des Seligsprechungsprozesses von Carmen Hernández?? mit einer großen Fanfarenzeremonie in der Kathedrale von Madrid gefeiert?».

.

Ich habe das alles als Witz gehört, typisch für Humor kirchlich, und dass es nicht anders sein könnte. Deswegen, Überzeugt, dass alles ein Scherz war, antworte ich:

.

„Sie wollen Santa de la Polla segnen? Oder ignorieren wir das italienische Wort «Scheiße» (im spanischen Schwanz) es war diejenige, die Carmen in ihren umgangssprachlichen Gesprächen am meisten betonte, die selbst in ihren langen und exotischen Liturgien durchsetzt waren neukatekike?».

.

Der Bischofsfreund lacht, und merkte, dass er es nicht ernst genommen hatte, aber ich hielt es für einen satirischen witz. Er antwortet, dass er es ernst meinte. Ich antwortete sofort:

.

"Wenn sie den Prozess der Seligsprechung des Ersten eröffneten SEin Ketzer, dann können wir auch das del öffnen Florenz-Freak und nach der Heiligsprechung befördern Sie ihn zusammen mit Valentine zum Mitpatron der Liebenden. So sehr, mit denen der Kongregation für die Selig- und Heiligsprechungsprozesse, nichts von ihnen kann überraschen, und wir können alles erwarten.

.

der freundliche Bischof, Schicken Sie mir zwei offizielle Berichte de die Chronik der Veranstaltung [Uhr HIER AUF, HIER AUF]. An Vatikanische Nachrichten Journalist Salvatore Cernuzio stellt all die typische Ignoranz unserer erniedrigenden italienischen Vatikanisten zur Schau, was vor allem zeigt, dass er nicht einmal weiß, wie man einen Seligsprechungsgrund unterscheidet, durch die ein Seliger verkündet wird, eines Heiligsprechungsgrundes, durch die ein gesegnet, das als solches bereits seliggesprochen ist, und wird heilig gesprochen. Und im Juli 2021 dieser unwissende Vatikanist kündigt die Eröffnung des "Heiligsprechungsprozesses" an:

.

„Heute Abend wird in der Erzdiözese Madrid die vorgestellt Ihr bescheidenes kleines Buch, die Bitte, die Diözesanphase für das Heiligsprechungsverfahren zu eröffnen, dessen Akteure die Mitglieder des internationalen Teams dieser auf den fünf Kontinenten verzweigten kirchlichen Realität sind, das heißt, Kiko Arguello, Pater Mario Pezzi und Maria Ascension Romero. An den Bischof der Diözese, in der der Kandidat gestorben ist, wird ein Dossier geliefert, das Schriften zusammenstellt, Urkunden und Zeugenaussagen, genau, von diesen “heroische Tugenden” notwendig, um die Heiligkeit des Lebens herzustellen“ [Uhr HIER AUF].

.

Indem man sagt, dass ein Bischof nicht verpflichtet ist, ein Seligsprechungsverfahren zu eröffnen, da es sich überhaupt nicht um eine fällige Handlung handelt, und damit ist alles von der Autorität des betreffenden Bischofs gesagt worden. Viele von uns fragen sich – und fragen sich ernsthaft –, was können die "heroischen Tugenden" einer Frau sein, die die katholische Lehre entstellt hat, Die heilige Liturgie und die Geschichte der Kirche, und dass sie zusammen mit Kiko Argüello eine pseudokatholische Bewegung hervorgebracht haben, die ich in meinem kritischen Aufsatz mit präzisen Worten beschreibe und die bis heute durch keinen Verweis der zuständigen kirchlichen Autoritäten widerlegt worden sind:

.

«Das Neokatechumenat ist eine Gemeinde mit einer jüdisch-protestantischen Matrix, die nur äusserlich katholisch ist und von innen entleert wird, was die Gründungselemente des Katholizismus sind» [vgl. P. 100 der genannten Arbeit].

.

Kandidaten für die Seligsprechung benötigen ein nachgewiesenes Wunder, außer den Märtyrern, denn die Kirche betrachtet das Martyrium als ein Wunder, das an sich mit dem Wirken der Gnade Gottes verbunden ist. Auch, Ich habe nachgeforscht und festgestellt, dass die wissenschaftliche Kommission von der Erzdiözese Metropolregion Madrid eingesetzt wurde, wurde bereits von führenden europäischen klinischen Urologen und Andrologen unter die Lupe genommen, das Wunder, das durch die Fürbitte dieses Seligsprechungskandidaten geschehen ist.

.

Der Nutznießer des Wunders heißt Armando Bronca Segura, junger Mann aus Madrid 25 Jahre. Die beste europäische klinische Wissenschaft war sich einig, dass es keine wissenschaftliche Erklärung für diese Tatsache gibt. Der junge Mann litt an einer Pathologie, die viele Männer mit Schmerzen und Demütigung erlebten: Penishypoplasie, allgemein bekannt als angeborener Mikropenis. Die wissenschaftliche Kommission erklärte, dass diese Pathologie für den Mann, der daran leidet, ein Organ mit normaler Morphologie mit dem Ausgang der äußeren Harnröhre nach sich zieht, aber präsentiert bei der Geburt eine Länge von weniger als 2,5 Zentimeter. Urologen bestätigen das, unter Berücksichtigung der Standardabweichungen vom Mittelwert, Es kann gesagt werden, dass es sich um einen Mikropenis handelt, wenn die Länge bei der Geburt geringer ist als 1,9 Zentimeter. Die Ursachen des Mikropenis sind auf ein Defizit in der Androgensekretion während des zweiten und dritten Schwangerschaftstrimesters zurückzuführen.

.

Armando Sichere Bronca, Nachdem ich einige Mega-Katechisten getroffen hatte, beim Betreten des Neokatechumenalen Weges deprimiert, sobald Segura in seinem tiefsten Bewusstsein entblößt war, durch die Prüfung, die immer wahre Formen des öffentlichen Geständnisses verborgen hat, er bezeugte alles, was seine Erfahrung erzählte: das heißt, die Unsicherheit und die Scham, die ich in der Umkleidekabine empfand, der Schmerz, den er erlitt, als er von gefühllosen und spöttischen Kollegen als Pygmäe bezeichnet wurde. Die Mega-Katechisten brauchten nicht lange, um ihm zu befehlen, auf die fromme Fürsprache von Carmen Hernández zurückzugreifen. Und so, eines Morgens, beim Erwachen, bemerkte, dass es zwischen ihren Beinen war … und alle Nachbarn hörten die Schreie einer männlichen Stimme, die schrie “Wunder … Wunder!”».

.

paar wochen danachEs istS, Armando Bronca Segura geschickt, den gesamten Neokatechumenalen Weg zusammen mit den Mega-Katechisten, um zu sehen, ob ich die Sau schon gesetzt hatte, das Leben komplett verändern. Heute arbeitet er in der Welt des Pornos, wo er einer der bestbezahlten Schauspieler ist. Sein erster Film heißt: Der Hengst von Vallecas, die bereits einen durchschlagenden internationalen Erfolg markiert hat.

.

Es ist nichts Respektloses Zeigen Sie der zukünftigen Erinnerung Carmen Hernández als an Das Heilige des Hahns (Der Weihnachtsmann des Hahns), denn an diesem Ausdruck ist nichts Vulgäres, Im Gegenteil, es enthält die ganze Wahrheit des Falles., weil alles dokumentiert und historisch ist. Zahlreiche Augenzeugen, die noch am Leben und wohlauf sind, Geistliche und Laien aller Nationalitäten, und diejenigen, die in zahlreichen öffentlichen Kontexten ihre Einfügung gehört hatten: «… und fickenund ficken (und Hahn … und Hahn!)». bei einer Gelegenheit, diese fromme Frau von Chiara Lubich (Gründer von Fokolar-Bewegung), der so süß und zart wie eine Porzellanpuppe war, Wiedersehen mit Luigi Giussani (Gründer von Gemeinschaft und Befreiungsbewegung) in einem Treffen aller Gründer und Gründerinnen von Laienbewegungen anlässlich des großen Jubiläums der 2000, er war kurz davor, ohnmächtig zu werden, aus nächster Nähe zuhören, die zukünftige Santa Carmen Hernández, dass er zwischen einer Zigarette und der anderen geredet hat... und ficken ... und ficken … (und Hahn … und Hahn!)».

.

Wenn, dann Es istdu bist niemand ohrgano es ist ein Element, das normalerweise im Mund der Seligsprechungskandidaten auftaucht, zumindest muss man fragen: … was … “Scheiße” Sie machen, diejenigen, die sich innerhalb des Heiligen Stuhls für die Sache der Heiligen einsetzen? Oder vielleicht, vor der Eröffnung des Seligsprechungsverfahrens eines Themas, das zumindest unmöglich vorzuschlagen ist, wie Carmen Hernández, wir müssen sie ernst nehmen? Nein, Unglücklicherweise, Wir haben nur die Pflicht, sie zum Narren zu halten, Wir haben keine andere Waffe, die besser zur Verteidigung geeignet wäre, als der wissende und wohlwollende Spott derer, die glauben, sich verwandeln zu können, Die heilige Kirche Jesu Christi, in einem grotesken und schmutzigen Theater der Lächerlichkeit, den heroischen Charakter der Tugenden verändern, nämlich, Heiligkeit, in einem Preis, der sogar Ketzern und ungezogenen spanischen Dummköpfen verliehen wird.

.

All das, zu beschämenmehrjährig ohne der Kardinal Carlos Osoro Sierra, zu dem vielleicht niemand gesagt hat, dass das Spanische Kollegium von Rom, Promoter eines Falles, der von der eröffnet wurde 1953, unter der Schirmherrschaft der Erzdiözese Madrid, und verrottet im Keller, die Dokumente des Seligsprechungsprozesses von Kardinal Rafael Merry del Val, einer unserer Giganten des 20. Jahrhunderts, berühmter Sohn des Blutes des edlen Spaniens. Immer zugeben, dass jemand, an den Erzbischof von Madrid, die nur fünf Jahre nach ihrem Tod die alberne Diözesanphase des Seligsprechungsprozesses von Carmen Hernández eröffnet, erklären, wer er war und wie ein Gigant der Kirche des 20. Jahrhunderts aussah Rafael Merry del Val und Zuleta. Weil ich ihn vielleicht nicht einmal kenne, stattdessen zu wissen, perfekt, das Pedro Almodóvar dass die spanische katholische Kirche, wegen, wie es reduziert wird, absolut verdient, von seinem ersten bis zu seinem letzten antikatholischen Film.

.

Roma, 18 November 2021

.

.

 

.

«Sie werden wissen, die Wahrheit und die Wahrheit, die Sie wird freigelassen» [GV 8,32],
aber bringen, verbreiten und die Wahrheit verteidigen, nicht nur von
Risiken, sondern auch die Kosten. Helfen Sie uns, die Unterstützung dieser Insel
mit Ihren Angeboten über das sicheres Paypal-System:









oder Sie können das Bankkonto verwenden:

zahlbar an Editions Die Insel Patmos

IBAN IT 74R0503403259000000301118
in diesem Fall, Schicken Sie uns eine E-Mail-Warnung, weil die Bank
Es bietet nicht Ihre E-Mail und wir konnten nicht senden Sie eine
Danksagung [ isoladipatmos@gmail.com ]

.

.

.

.

.

Der Prozess der Seligsprechung der kleinen Ketzerin Carmen Hernandez hat begonnen. Das erste Wunder wurde bereits festgestellt: die Heilung eines Mannes, der an der Pathologie des angeborenen Mikropenis leidet

- Kirchennachrichten -

APERTO IL PROCESSO DI BEATIFICAZIONE DELLA PICCOLA ERETICA CARMEN HERNANDEZ. DAS ERSTE WUNDER WURDE BEREITS ERRICHTET: DIE HEILUNG EINES MANNES, DER VON ANGEBORENER MIKROPENIS-PATHOLOGIE BETROFFEN IST

.

«Se hanno aperto il processo di beatificazione della prima Santa Eretica, allora possiamo aprire anche quello di Pietro Pacciani e dopo averlo canonizzato promuoverlo santo co-patrono degli innamorati assieme a San Valentino. So sehr, da quelli della Congregazione delle cause dei Santi, ormai non c’è niente di cui stupirsi».

.

.

.

Artikel im PDF-Druckformat
.

.

.

Sono venuto a conoscenza von dem apertura del processo di beatificazione di una piccola eretica del Novecento, Carmen Hernández Barrera (Olvega, 24 November 1930 - Madrid, 19 Juli 2016), co-iniziatrice con Kiko Argüello del peggior movimento para-cattolico ed eterodosso della storia del Novecento: der Neokatechumenalen Weg. E dico “piccola” perché l’eresia è una cosa molto seria. Nel corso della storia della Chiesa, i grandi eretici sono stati delle personalità dotate di intelletto sopraffino e di rare doti filosofiche, teologiche e speculative. Carmen Hernández era invece una povera e tronfia ignorante che mescolava l’emotività pseudo-poetica a una disastrosa teologia mach es selbst, che in mezzo secolo ha prodotto danni immani in un esercito di soggetti altrettanto emotivi e fragili che si sono messi al seguito suo e del suo sodale Kiko Argüello. Deswegen, nel definirla eretica, come teologo dogmatico e storico del dogma mi corre l’obbligo, per dovere e onestà intellettuale, di chiedere anzitutto perdono a delle menti speculative eccelse tali furono quelle di grandi eretici del calibro di Ario e Pelagio.

.

In occasione della commemorazione dei defunti, un conoscente che fa il becchino mi ha cercato con urgenza e tremore per chiedermi lumi. Era molto spaventato, il poverino, dopo avere udito ripetutamente rumori nel cimitero provenienti da due tombe all’interno delle quali riposano le mortali spoglie di due santi sacerdoti: der Diener Gottes Pier Carlo Landucci, Römischer Presbyter, ed Enrico Zoffoli, presbitero romano dell’Ordine dei Passionisti. Due autentici santi, cosa di cui era a conoscenza anche il becchino, uomo timorato di Dio, che con grande sconcerto mi ha posto un quesito:

.

«Si nun reposeno ‘n’pace n’a a’schiera de b’beati ‘sti du santi sacerdoti, chi mai ce potrebbe da riposà?».

.

Mi sono recato di persona al cimitero e appena alle tombe mi sono avvicinato io, i rumori sono divenuti più forti ancora. Rassicuro il becchino:

.

«Zi’ Remoletto, nun te devi da spaventà, me sa’ che ce vonno comunicà quarcosa, mo’ me metto a ‘ndagà e poi te fo sapè».

.

Per scoprire e poi comprendere l’origine di questo fenomeno, è necessario pensare alla vita e alle opere di certe persone defunte. È infatti accaduto che Pier Carlo Landucci nel 1983, Enrico Zoffoli nel 1990, lanciarono un grave allarme sulle pericolose eresie del Cammino Neocatecumenale, denunciando e documentando anni e anni di catechesi formative grottescamente eterodosse tenute dai due iniziatori di questa congrega ai loro mega-catechisti. Analisi e denunce che i due santi sacerdoti e teologi fecero alle competenti Autorità Ecclesiastiche e che io conoscono molto bene, perché sono stato il terzo a tornare sull’argomento ad anni di distanza, raccogliendo l’eredità dei loro studi e ampliando l’analisi sul fenomeno neocatecumenale allo stato in cui si trovava un trentennio dopo. Auch hierfür, in segno di indelebile gratitudine alla scienza teologica e al coraggio di questi due uomini di Dio, meinem Buch Die Neokatechumenalen Sekte l’ho dedicato alle loro venerabili memorie.

.

Non seguo i vari bollettini della Santa Sede e relativi siti ufficiali o ufficiosi, perché per un po’ la commedia comica mi diverte con tutti i suoi nani, ballerini e ruffiani, ma a lungo andare mi stanca, infine mi irrita. Finché un amico vescovo mi lancia una provocazione:

.

«Che ne pensi dell’apertura della fase diocesana del processo di beatificazione di Carmen Hernández, svoltasi con una cerimonia in pompa magna nella cattedrale di Madrid?».

.

Prendo il tutto come una battuta di puro umorismo ecclesiastico, perché non poteva essere diversamente. Quindi convinto che stesse scherzando ribatto:

.

«Vogliono fare beata la Santa del Cazzo? O forse vogliamo ignorare che la parola “cazzo” era quella che Carmen pronunciava come colloquiale intercalare persino durante le loro lunghe ed esotiche liturgie neukatekike?».

.

L’amico vescovo ride, capendo che non avevo preso il tutto per vero e che pensavo si trattasse di una battuta satirica. Al che ribatte che sta parlando sul serio. Prontamente sbotto:

.

«Se hanno aperto il processo di beatificazione della prima Santa Eretica, allora possiamo aprire anche quello di Pietro Pacciani e dopo averlo canonizzato promuoverlo santo co-patrono degli innamorati assieme a San Valentino. So sehr, da quelli della Congregazione delle cause dei Santi, ormai non c’è niente di cui stupirsi e possiamo aspettarci di tutto».

.

L’amico vescovo mi invia due notizie ufficiali sulla cronaca dell’evento. Su Vatikanische Nachrichten il giornalista Salvatore Cernuzio [sehen WHO, WHO] sfoggia tutta l’ignoranza tipica dei nostri avvilenti vaticanisti italiani, mostrando anzitutto di non sapere neppure distinguere una causa di beatificazione, attraverso la quale si giunge a proclamare un beato, da una causa di canonizzazione, attraverso la quale un beato, che come tale è già stato beatificato, viene invece proclamato santo. E nel luglio del 2021 questo ignorantissimo vaticanista annuncia l’apertura della «causa di canonizzazione»:

.

«Questa sera sarà presentato all’Arcidiocesi di Madrid il Ihr bescheidenes kleines Buch, la richiesta di apertura della fase diocesana per la causa di canonizzazione, della quale sono attori i membri dell’équipe internazionale di questa realtà ecclesiale ramificata nei cinque continenti, ovvero Kiko Argüello, padre Mario Pezzi e Maria Ascension Romero. Al vescovo della diocesi in cui il candidato è morto, sarà consegnato un fascicolo che raccoglie scritti, documenti e testimonianze che attestano, note, quelle “virtù eroiche” necessarie a stabilirne la santità di vita» [sehen WHO].

.

Dicendo che un vescovo non è obbligato ad aprire un processo di beatificazione, in quando non si tratta affatto di un atto dovuto, con questo si è detto tutto, a partire dal livello del vescovo in questione. In molti ci stiamo domandando ― e ce lo domandiamo “seriamente” si fa per dire ―, quali possano essere le “virtù eroiche” di una donna che ha fatto scempio della dottrina cattolica, della sacra liturgia e della storia della Chiesa, che assieme a Kiko Argüello ha dato vita a un movimento pseudo-cattolico che nel mio saggio critico definisco con queste parole precise e sino a oggi mai smentite da nessun richiamo delle competenti Autorità Ecclesiastiche:

.

«Il Neocatecumenato è una comunità di matrice ebraico-protestante che ha di cattolico solo l’involucro esterno svuotato al proprio interno di quelli che sono gli elementi fondanti del Cattolicesimo» [vgl.. Seite. 100 della citata opera].

.

Ai candidati alla beatificazione è richiesto un miracolo accertato, fatta eccezione per i martiri, perché la Chiesa considera il martirio già un miracolo in sé legato all’azione della grazia di Dio. Ebbene ho indagato ulteriormente e scoperto che la commissione scientifica incaricata dall’Arcidiocesi metropolitana di Madrid ha già sottoposto al vaglio dei più insigni clinici urologi e andrologi europei il miracolo che sarebbe avvenuto per intercessione di questa candidata alla beatificazione.

.

Il miracolato si chiama Armando Bronca Segura, un giovane di Madrid dell’età di 25 Jahre. Il meglio della scienza clinica europea è stata unanime nel dichiarare che non c’è spiegazione scientifica al fatto. Il giovane soffriva di una patologia vissuta da molti uomini con sofferenza e umiliazione: l’ipoplasia peniena, nota anche come micropene congenito. La commissione scientifica ha spiegato che questa patologia comporta per l’uomo che ne è affetto un organo di normale morfologia e con sbocco del meato uretrale esterno in sede, ma che presenta alla nascita una lunghezza inferiore a 2,5 Zentimeter. Gli urologi attestano che considerate le deviazioni standard alla media si può dire di trovarsi in presenza di un micropene quando la lunghezza alla nascita è inferiore a 1,9 Zentimeter. Le cause di micropene sono attribuibili a un deficit di secrezione di androgeni durante il secondo e terzo trimestre di gravidanza.

.

Dopo avere conosciuto alcuni mega-catechisti ed essere entrato depresso nel Cammino Neocatecumenale, appena Armando Bronca Segura fu scarnificato nella più profonda coscienza con quegli scrutini che da sempre nascondono vere e proprie forme di confessioni pubbliche, vuotò il sacco narrando il suo vissuto. Quindi l’insicurezza, la vergogna che provava negli spogliatoi maschili, il dolore sofferto quando fu soprannominato Pollicino da coetanei insensibili e irridenti. I mega-catechisti non indugiarono oltre a comandargli di rivolgersi alla pia intercessione di Carmen Hernández. Und so, un mattino, destandosi, notò che tra le proprie gambe aveva … e tutti i vicini udirono le urla di una voce maschile che strepitava «Wunder ... Wunder!».

.

Poche settimane dopo Armando Bronca Segura ha mandato tutto il Cammino Neocatecumenale a farsi benedire con i suoi mega-catechisti, cambiando completamente vita. Oggi lavora nel mondo del porno, dove è uno tra gli attori più pagati. Il suo primo film intitolato Der Hengst von Vallecas, disponibile in versione italiana con il titolo Lo stallone di Vallecas, ha segnato uno strepitoso successo internazionale.

.

Non è affatto irriverente indicare a futura memoria Carmen Hernández come Das Heilige des Hahns, perché in questa espressione non c’è nulla di volgare, al contrario c’è tutto di vero, tutto di storico e di documentato. Tutt’oggi sono sani e vegeti numerosi testimoni oculari, ecclesiastici e laici di tutte le nazionalità, che durante numerosi contesti pubblici l’hanno udita intercalare: «… e cazzo … e cazzo!». Einmal, quella pia donna di Chiara Lubich, che era amabile e delicata come una bambola di porcellana, trovandosi con Luigi Giussani a un incontro al quale erano presenti tutti i fondatori e le fondatrici dei movimenti laicali in occasione del grande Giubileo del 2000, stava per svenire a terra, udendo a poca distanza da lei, die zukünftige Santa Carmen Hernández, che tra una sigaretta e l’altra colloquiava intercalando «… e cazzo … e cazzo!».

.

Se dunque questo nobile organo è un elemento che affiora usualmente sulle bocche delle candidate alla beatificazione, viene quanto meno da chiedersi … ma che cazzo fanno, coloro che lavorano all’interno della Santa Chiesa con le cause dei Santi? Oder vielleicht, dinanzi all’apertura del processo di beatificazione di un soggetto a dir poco improponibile come Carmen Hernández, dobbiamo anche prenderli sul serio? Nein, purtroppo non ci resta che prenderli per il culo, non abbiamo altra idonea arma di difesa, se non la sapiente e caritatevole presa di culo verso chi pensa di poter trasformare la Santa Chiesa di Cristo in un grottesco e squallido teatrino del ridicolo, mutando la eroicità delle virtù, nämlich die Heiligkeit, in un premio conferito persino a eretici e a sguaiate cazzare spagnole.

.

Tutto questo a perenne vergogna der Cardinale Carlos Osoro Sierra, al quale forse nessuno ha mai detto che il Collegio Spagnolo di Roma, promotore all’epoca di una causa aperta nel 1953 sotto gli auspici dell’Arcidiocesi di Madrid, sta facendo marcire in uno scantinato i documenti del processo di beatificazione del Cardinale Rafael Merry del Val, uno dei nostri grandi giganti del Novecento, figlio illustre del sangue di Spagna. Sempre ammesso che qualcuno, all’Arcivescovo metropolita di Madrid, che ad appena cinque anni di distanza dalla morte apre la buffonesca fase diocesana del processo di beatificazione di Carmen Hernández, abbia spiegato chi era e che cosa è stato per la Chiesa del Novecento un gigante come Rafael Merry del Val und Zuleta. Perché potrebbe anche non conoscerlo, pur conoscendo semmai, forse anche bene, das Pedro Almodóvar che la Chiesa Cattolica spagnola, per com’è ridotta, si merita tutta quanta, dal suo primo al suo ultimo film anti-cattolico.

.

von der Insel Patmos, 18 November 2021

.

.

.

 

.

«Sie werden wissen, die Wahrheit und die Wahrheit, die Sie wird freigelassen» [GV 8,32],
aber bringen, verbreiten und die Wahrheit verteidigen, nicht nur von
Risiken, sondern auch die Kosten. Helfen Sie uns, die Unterstützung dieser Insel
mit Ihren Angeboten über das sicheres Paypal-System:









oder Sie können das Bankkonto verwenden:

zahlbar an Editions Die Insel Patmos

IBAN IT 74R0503403259000000301118
in diesem Fall, Schicken Sie uns eine E-Mail-Warnung, weil die Bank
Es bietet nicht Ihre E-Mail und wir konnten nicht senden Sie eine
Danksagung [ isoladipatmos@gmail.com ]

.

.

.

.

.

Die Existenz der Frau zu leugnen bedeutet, die Existenz des Mannes zu leugnen

- die Gastspezialisten von Patmos Island -

NEGARE L’ESISTENZA DELLA DONNA SIGNIFICA NEGARE L’ESISTENZA STESSA DELL’UOMO

.

I motivi, Spesso deputati alla sfrenata voglia egoistica di una forma malata di possesso da parte del maschio, non possono esistere, è più facile parlare di cause, che tra le altre sono di estrema decadenza antropologica e intellettuale di una società priva di qualsiasi forma di Pietas e etica cristiana. Tale società è basata sul consumismo sfrenato, non in evoluzione, ma appare immobile e congelata nella sterilità dei valori e nell’accrescimento di una banale apparenza fisica […]

.

Autor
Licia Oddo *

.

.

Artikel im PDF-Druckformat

.

.

.

donna coperta dal burqa

La comunità è una aggregazione di consociati che stabiliscono delle regole di convivenza per il quieto vivere. È noto come all’interno di essa, che sia di uomini o di animali, già ampiamente sperimentato a suo tempo, e più volte, anche con famigliole di topi, i ricercatori si sono accorti che con il passare del tempo questi ultimi, pur essendo animali, sviluppavano veri e propri sistemi di gerarchia: distinzione tra sesso e ruoli da ricoprire, con assoluta prevaricazione di un vero e proprioCaposu un altro. Deputate al ruolo della sola prolificazione e assistenza alimentare, sono le femmine manifestando comunque nel complesso vere e proprie abitudini umane. Anche per questo motivo, i topi, sono preziosi animali usati per gli esperimenti da laboratorio. E la gratitudine verso di loro è tanta e tale che nella città siberiana di Novosibìrsk è stato eretto il monumento commemorativo al topo da laboratorio.

.

Presupposto della comunità umana, da millenni ― che evidentemente non differisce poi così tanto da quella di certe specie animali ―, è stata la formazione di scale gerarchiche con un proprio ruolo, per raggiungere, a differenza della classe animale, la formazione di una vera società, con sistemi di diritto e convivenza, seppur stratificata, si aggiunga, civile, che ha dato luogo alla cultura e al progresso, nello sviluppo della civitas, quindi nel rispetto dell’identità del soggetto in generale, di qualsiasi sesso, e che a tal proposito non è una res come intendeva la società romana, ovvero l’ultimo strato infimo della popolazione, ma che gode di uguali diritti e doveri senza distinzione alcuna.

.

Se di ruoli, dann, si vuole discutere, la donna come genere ritenuto anche erroneamente più fragile e debole, im Allgemeinen, nella società civile, è stata protagonista di un lungo e vastissimo percorso di vera e propria emancipazione, nonché riscatto etico e sociale, raggiungendo l’equiparazione in tutto o quasi all’uomo. Dalla conduzione delfocolaio domestico”, alla crescita della prole, alle mansioni lavorative, sino ad arrivare tutt’oggi alla copertura di ruoli politici internazionali di chiara levatura e di altissimo livello. La donna si è “imposta” con spirito di abnegazione e determinazione nella società civile. Es ist hier, basterebbe solo ricordare per inciso che il primo presidente del Parlamento Europeo fu una grande figura femminile, Madama Simone Veil.

.

Purtuttavia, l’epiteto di fragile, che è indice del sesso più debole, le è rimasto incollato addosso quasi come un tatuaggio, per ricordare all’uomo ― o magari in questo senso, meglio usare il termine maschio ― che può agire spavaldamente e sovente in suo danno con la massima prevaricazione, abusando e perpetrando violenze contro di essa.

.

Se la società orientale, ben strutturata nelle leggi e nella cultura fondata sul culto islamico nell’attuazione più rigida e restrittiva della Sharia, confina la donna a una posizione di inferiorità, rispetto a quella occidentale, scaturendo nella minoranza etnica talebana che la priva di qualsiasi diritto soggettivo, e che ha ultimamente assunto il controllo di un intero Stato, l’Afghanistan, non si dimentichi che l’Oriente non è da meno, vuoi a seguito del fallimento della propria cultura, vuoi all’eccessiva libertà di movimento, compie efferati delitti di vero e proprio femminicidio, senza per questo obbedire a nessuna Autorità talebana, ma solo allo sconsiderato senso egoistico criminale di alcuni uomini.

.

L’arte intesa come riflesso più immediato della società, come sempre è strumento di comunicazione per eccellenza e ci invita a scoprire ciò che l’interpretazione dei tempi ha trasmesso in merito a quanto testé scritto. Dalla comparsa passiva della presenza femminile sulle tele di maestri di varie epoche, sino a quella attiva di artiste che hanno saputo trasmettere il proprio messaggio anche identitario fortunoso o sventurato, tramite le opere di loro fattura. Amata, idolatrata come una venere detentrice di bellezza, come una dea dalla prosperosa fertilità procreatrice; dall’essenza spirituale a quella sensuale e ammaliatrice, dolcezza e tentazione, virtuosità e generosità, altruismo e solidarietà, protezione e apprensione (…) spinta e motore del mondo. Ricolme ne sono le Pinacoteche del soggetto femminile immortalato sulla tela o le Gliptoteche che la rappresentano come l’esponente più saggio o sensuale del Corteo Olimpico, successivamente tramandato al repertorio cristiano come la Vergine, Madre di Cristo, e come la figura più emblematica della santità o ancora come una nobildonna distinta o come semplice popolana umile e dignitosa.

.

La storia dell’arte ci ha sempre raccontato l’universo femminile quale massima ispirazione per l’artista, sin dai tempi più remoti trasmettendoci l’interpretazione e il ruolo che la donna ha assunto attraverso i secoli. La funzione sociale dell’arte, Heute mehr denn je, non tradisce la sua missione divulgativa di realizzare opere di qualsivoglia tecnica puntualmente deputate a modalità di reportage iconografico piuttosto che testuale cronacistico a informare e siglare ciò che il mondo vive e respira.

.

Quanti aggettivi potrebbero definire la donna che già non abbia fatto il repertorio di storia dell’arte di tutte le culture dai secoli ad oggi? Non sono di parte. Ma non posso fare a meno di considerare alcuni terrificanti aspetti del grave plagio e delitto che affligge la nostra società civile occidentale e orientale ancora nel millennio della velocità telematica, in cui tutto è alla velocità della luce come un crimine all’intera umanità?! Se infatti sono proprio i media a informarci dei disastri perpetrati in oriente a donne e bambini, nella esecuzione di una fanatica e rigida intolleranza e sottomissione a una fede, creata dalla cecità stessa dell’uomo, di una squallida inenarrabile, indescrivibile “Gemeinschaft” che non ha sviluppato nessun criterio o regola, che possa apparire con l’appellativo di società, per non parlare dell’attribuito di civile, quale è quella talebana; può ancora insistere una comunità sulla terra che non considera la donna come semplicemente Essere? Figurarsi riconoscerle un ruolo!

.

Nasconderla totalmente da un mantello e dal cosiddetto Burka a volere mortificarne il corpo e qualsiasi fattezza materiale ed espressiva di un volto, interamente oscurato, significa negarne infatti la sua stessa esistenza. Ma è altresì palese che negare l’esistenza della donna significa negare l’esistenza stessa dell’uomo. Questi individui si rendono conto nella loro utopica schizofrenia criminale che senza una donna nessun “zu sein” nefando come loro sarebbe mai venuto al mondo anche per esercitare un tale crimine? D’altro canto e parallelamente a questa sorta di genocidio aberrante, si consuma in occidente, anche se con effetto stillicidio, un perpetuo e altrettanto vergognoso crimine di negazione assoluta della sua esistenza mediante il femminicidio con cadenza quasi mensile operato da quella che invece definiamo società civile. È la stessa società civile che consuma e abusa in modo altrettanto spietato l’efferatezza di questi crimini attraverso il mezzo dei media che li diffonde, mediante dei veri format con tanto di indagini e ricostruzioni, dando in pasto al pubblico uncinema del terrorecon tanto di ospiti opinionisti che diconola loronell’accrescimento di uno spettacolo dell’orrore.

.

I motivi, spesso deputati alla sfrenata voglia egoistica di una forma malata di possesso da parte del maschio, non possono esistere, è più facile parlare di cause, che tra le altre sono di estrema decadenza antropologica e intellettuale di una società priva di qualsiasi forma di Pietas e etica cristiana. Tale società è basata sul consumismo sfrenato, non in evoluzione, ma appare immobile e congelata nella sterilità dei valori e nell’accrescimento di una banale apparenza fisica, superficiale, così come gli stessi interpreti (Künstler) del nostro tempo ci comunicano attraverso le loro opere, vanno a sostituire la Grande bellezza della natura, dell’anima e del cuore, ricordandoci che la società si avvia verso un completo e assoluto declino.

.

Syracuse, 14 November 2021

 

.

* Historiker und Kunstkritiker. Bereits ein kritischer Wegweiser des Katalogs der modernen Kunst (NOCKEN.) Editorial Giorgio Mondadori - Kairo

_______________

.

per l’approfondimento del tema rimando all’opera di Ariel S. Levi di Gualdo Aspirin moderate Islam

.

 

.

«Sie werden wissen, die Wahrheit und die Wahrheit, die Sie wird freigelassen» [GV 8,32],
aber bringen, verbreiten und die Wahrheit verteidigen, nicht nur von
Risiken, sondern auch die Kosten. Helfen Sie uns, die Unterstützung dieser Insel
mit Ihren Angeboten über das sicheres Paypal-System:









oder Sie können das Bankkonto verwenden:

zahlbar an Editions Die Insel Patmos

Roma, keine Agentur. 59.
IBAN:
IT 74R0503403259000000301118
Für internationale Banküberweisungen:
Kodex SWIFT: BAPPIT21D21

in diesem Fall, Schicken Sie uns eine E-Mail-Warnung, weil die Bank
Es bietet nicht Ihre E-Mail und wir konnten nicht senden Sie eine
Danksagung [ isoladipatmos@gmail.com ]

.

.

.

«In all den Tränen bleibt eine Hoffnung», denn «Himmel und Erde werden vergehen, aber meine Worte werden niemals verschwinden "

- Homiletik -

Homiletik der Väter der Insel Patmos

«IN TUTTE LE LACRIME INDUGIA UNA SPERANZA» PERCHÉ «IL CIELO E LA TERRA PASSERANNO, ABER MEINE WORTE WERDEN NIE VERPASSEN "

.

Wenn wir nicht mehr als vorsichtig sind, kann eine echte Form des Neo-Millennialismus entstehen, con un’attenzione eccessiva anche alla modalità della cosiddetta fine del mondo. Inutile a dirsi che cosa può accadere quando certi cattolici mach es selbst, con specializzazioni e dottorati teologici presi su Facebook, mescolano assieme il ritorno di Cristo alla fine dei tempi e soprattutto le più mal comprese e mal vissute devozioni mariane.

.

Autor:
Gabriele GiordanoM. Scardocci, o.p.

.

.

Artikel im PDF-Druckformat

.

.

Meditazione sul Santo Vangelo della XXXIII Domenica del tempo ordinario

.

.

Cari Lettori dell’Isola di Patmos,

.

in questo ultimo periodo, le letture del Vangelo ci hanno richiamato all’attenzione, alla prudenza e alla vigilanza. Specie la vigilanza è tema vissuto a volte in modo eccessivo, a volte in modo minimale.

.

Per quanto riguarda il modo eccessivo, esagerato ed esasperato vi ho già parlato del movimento statunitense dei preppers Ö survivalisti. Wenn wir nicht mehr als vorsichtig sind, kann eine echte Form des Neo-Millennialismus entstehen, con un’attenzione eccessiva anche alla modalità della cosiddetta fine del mondo. Inutile a dirsi che cosa può accadere quando certi cattolici mach es selbst, con specializzazioni e dottorati teologici presi su Facebook, mescolano assieme il ritorno di Cristo alla fine dei tempi e soprattutto le più mal comprese e mal vissute devozioni mariane. Ma su questo abbiamo parlano in abbondanza, wir Väter de Die Insel Patmos, nel nostro libro Die Kirche und das Coronavirus, pubblicato dalle nostre edizioni nell’ottobre 2020.

.

Per entrare in questo tema ci è d’aiuto la cinematografia. Basti infatti ricordare quando alla fine degli anni Novanta, nei cinema vennero proiettati film quali Armagedonn – Giudizio Finale e Deep Impact. In questi film si poteva quasi materialmente percepire una certa paura per la fine del millennio e del secolo ai tempi ormai imminente. Nachdem, calato il sipario anche sulla notte del millennio, abbiamo dovuto attendere dodici anni, per vedere la fine del calendario Maya nel 2012, con film omonimo e altra colossale catastrofe e fine dei giochi per tutti noi. Insomma si desiderava a tutti costi voler capire come doveva finire il tempo presente. Un desiderio che seppur sano, si muoveva senza la fede, Hoffnung und Nächstenliebe.

.

Questo è il tema del Vangelo di questa XXXIII domenica del tempo ordinario. Con sfumature evidentemente diverse. L’inizio del vangelo è una proclamazione di giorni futuri che, ad un primo sguardo, sembrano funesti.

.

"In jenen Tagen, nach jener Drangsal, die Sonne wird sich verfinstern,, der Mond seinen Schein nicht geben,, le stelle cadranno dal cielo e le potenze che sono nei cieli saranno sconvolte. Allora vedranno il Figlio dell’uomo venire sulle nubi con grande potenza e gloria» (MC 13, 24-26)

.

Zusamenfassend, uno scenario davvero terribile. Rimanere senza luce, con le stelle, la luna e il sole che sembrano devastare l’intero universo. Eppure questo è il senso della parusia. Un cambiamento radicale e definitivo dell’intera nostra persona e del rapporto con Dio. Nella parusia ci sarà infatti la nostra vocazione definitiva: smettere di guardare con la luce degli occhi, per guardare Gesù con la luce dell’amore e della carità. Con una luce a noi donata dallo Spirito Santo, la definita Lumen Gloriae. Saremo dunque radunati dagli angeli, per l’incontro più bello e ultimo. Ma niente paura! Infatti Gesù ci chiama a questo incontro. Per arrivare pronti a ricevere la luce della gloria è necessario fare un cammino di radicamento e di unione con Dio. Ciò è possibile se seguiamo il culmine dell’insegnamento di Gesù:

.

"Wahrlich, ich sage: il cielo e la terra passeranno, aber meine Worte werden nicht vergehen " (MC 13, 31)

.

Quella di cielo e terra è una formula ebraica per indicare l’intero cosmo. Dunque l’intero cosmo passerà, avrà una fine, Ma i logoi, la Parola di Dio rimarrà in eterno. Gesù è infatti il Logos des Vaters. Ogni singola cellula del nostro essere dipende dal sì eterno di Cristo verso di noi. Noi dipendiamo radicalmente da Dio. Questo è il senso primo e ultimo di rimanere nella parola di Dio.

.

Se dunque ci impegniamo ad ascoltare continuamente la parola di Dio già da adesso attingeremo alla sua gloria, alla sua luce, alla grazia che saranno le nostre lampade per camminare e affrontare con serenità questi periodi bui. Ascoltare la parola di Dio, insieme ai Sacramenti, è alimento della carità e della speranza, è fare memoria che stiamo vivendo il tempo della fine ma con la gioia dell’inizio.

.

Scriveva Simone De Beauvoir: «In tutte le lacrime indugia una speranza». Per questo chiediamo al Signore di vivere ogni giorno ancorati alla sua Parola, consapevoli che se vivremo anche dei momenti esistenziali di tristezza, riceveremo l’abbraccio trinitario di Colui che è unico e definitivo vincitore e Signore della Storia.

.

"Gütiger Gott, Jesus liebt » (St. Caterina da Siena)

Roma, 13 November 2021

.

 

 

 

.

.

NOTIZ

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

wir mussten “Regeln aufstellen” um Artikel zu kommentieren, eine ganz einfache regel: einfach anmelden. Tatsächlich, wie wir in dem Link erklärt haben, auf den wir Sie verweisen, mit durchschnittlich über zwei Millionen Besuchen pro Monat Die Insel Patmos ist anfällig für den Empfang von Hunderten von Spam-Nachrichten, die von Robotern generiert wurden. Zum Abonnieren einfach einloggen WHO und befolgen Sie die Anweisungen, die wir für weniger erfahrene Personen beschrieben haben.

.

.

.

.

.

Mitarbeiter Blog

Pater Gabriele

.

.

Besuchen Sie die Seiten unserer Buchhandlung WHO und unterstützen Sie unsere Ausgaben, indem Sie unsere Bücher kaufen und verteilen.

.

Nachrichten aus der Dominikanische Provinz Roman: besuchen Sie die offizielle Website der Dominikaner, WHO

.

.

«Sie werden wissen, die Wahrheit und die Wahrheit, die Sie wird freigelassen» [GV 8,32],
aber bringen, verbreiten und die Wahrheit verteidigen, nicht nur von
Risiken, sondern auch die Kosten. Helfen Sie uns, die Unterstützung dieser Insel
mit Ihren Angeboten über das sicheres Paypal-System:









oder Sie können das Bankkonto verwenden:

zahlbar an Editions Die Insel Patmos

IBAN IT 74R0503403259000000301118
in diesem Fall, Schicken Sie uns eine E-Mail-Warnung, weil die Bank
Es bietet nicht Ihre E-Mail und wir konnten nicht senden Sie eine
Danksagung [ isoladipatmos@gmail.com ]

.

.

.

.

.

.

VIDEO – Live aus “Der literarische Salon” von “Die Warnung”. Francesco Mangiacapra und Pater Ariel S. Levi di Gualdo

- Die Videos der Insel Patmos -

VIDEO – LIVE AUS DER LITERARISCHE SALON VON DER MONITOR : FRANCESCO MANGIACAPRA UND PATER ARIEL S. LEVI GUALDO

Heute morgen um 11.30, Die Redaktionsleiterin Rosa Criscuolo hat dieses schöne Interview mit einem breiten kulturellen und menschlichen Rahmen gemacht

.

Autor:
Jorge Facio Lynx
Präsident von Editions Die Insel Patmos

.

.

Zum Öffnen des Videos auf das Bild klicken

.

.

.

.

Um direkt zum Warenkorb zu gelangen, klicken Sie auf das Bild

.

Von der Insel Patmos, 6 November 2021

.

.

.

BIBLIOTHEK LADEN, WHO

.

oder Sie können es auch direkt bei den L’Isola di Patmos Editions anfordern: isoladipatmos@gmail.com

und empfange es in 5 verbringen Tage ohne Post

.

Kommende Veröffentlichungen erscheinen:

.

Sachbücher (November Dezember):

VON PROZAN ZU PROZAC, Ariel S. Levi di Gualdo - Ivano Liguori, ofm. Kap.

DAS ZEICHEN VON KAIN, Iwano Liguori, ofm. Kap.

Erzählung (Monat Dezember):

DIE LETZTEN TRÄNEN VON GIULIANO, Gabriele GiordanoM. Scardocci, o.p.

DER WEG DER DREI SCHLÜSSEL, Ariel S. Levi di Gualdo

 

 

.

 

.

.

«Sie werden wissen, die Wahrheit und die Wahrheit, die Sie wird freigelassen» [GV 8,32],
aber bringen, verbreiten und die Wahrheit verteidigen, nicht nur von
Risiken, sondern auch die Kosten. Helfen Sie uns, die Unterstützung dieser Insel
mit Ihren Angeboten über das sicheres Paypal-System:









oder Sie können das Bankkonto verwenden:

zahlbar an Editions Die Insel Patmos

IBAN IT 74R0503403259000000301118
in diesem Fall, Schicken Sie uns eine E-Mail-Warnung, weil die Bank
Es bietet nicht Ihre E-Mail und wir konnten nicht senden Sie eine
Danksagung [ isoladipatmos@gmail.com ]




„Der Coup der politisch Korrekten“, ein unumgängliches Buch von Francesco Mangiacapra, das auch die Haare des politisch korrekten nackten Königs analysiert

- shop Buchausgaben von der Insel Patmos -

„THE GOLPE OF THE POLITICALLY CORRECTE“ EIN UNVERGESSLICHES BUCH VON FRANCESCO MANGIACAPRA, DAS AUCH DAS HAAR DES NACKTEN KÖNIGS ANALYSIERT POLITISCH KORREKT

„Wenn die Demokratie vom Krebs der politisch Korrekten zerfressen wird, es verwandelt sich in eine Diktatur der Minderheiten, ein antidemokratisches Regime, dessen Integralismus sich aus der Leugnung der objektiven Realität zusammensetzt, um einen fanatischen extremen Respekt gegenüber allen zu fördern, in welchem, um nicht in eine potenzielle Straftat zum Nachteil bestimmter Personengruppen zu geraten, und diskriminiert, die Gedanken- und Meinungsfreiheit von Mehrheiten wird geleugnet und abgeschworen.

.

Autor:
Jorge Facio Lynx
Präsident von Editions Die Insel Patmos

.

.

.

.

Ein Homosexueller der sich nicht mit der mächtigen Schwulenlobby identifiziert Er wird geächtet und erhält den Applaus der souveränen und christlichen Öffentlichkeit, die sie so verabscheuen: Das ist dem ehemaligen Gigolo Francesco Mangiacapra passiert, bekannt dafür, dem Vatikan ein Dossier über fünfzig schwule Priester seiner ehemaligen Kunden vorgelegt zu haben.

.

"Der Gigolo und der Priesterfreund" ist das Vorwort, das für das Buch von Francesco Mangiacapra von Pater Ariel S. Levi di Gualdo, Begründer der Editions Die Insel Patmos. Und das ist bereits ein Programm [Klicken Sie hier, um das PDF mit der Rückseite zu öffnen]

.

Die Bleihaube der "politisch korrekten" es belastet eine Gesellschaft, die gegenüber echter Gewalt gleichgültig ist, aber bereit, am Pranger auszustellen, für einen Scherz oder eine harmlose Satire, der es wagt, dem einzigen Gedanken entgegenzutreten. Gedankenfreiheit verachten, es ist gekommen, um ein Gesetz vorzuschlagen, das nicht so sehr Worte, Werke und Unterlassungen bestraft, sondern die Gedanken der Blockfreien. Im Der Coup der politisch Korrekten Mangiacapra analysiert einige bedeutende Themen der modernen Zivilisation, von der Dynamik im Zusammenhang mit der Einwanderungspolitik, zur Dysfunktion der kanonischen Organismen gegenüber einem großen Teil der Bevölkerung, um eine Minderheit zu begünstigen; analysiert die grassierende Heuchelei der “politisch korrekt” und die Leichtigkeit, mit der dies verbreitet wird und die weniger aufmerksamen Geister verwischt, die sich selbst erniedrigen, Annahme von Denkphilosophien, die oft dazu führen, dass das Urteils- und Ausdrucksvermögen derjenigen eingeschränkt wird, die sich in diesen Strudel falscher Ehrbarkeit einmischen.

.

„Wenn die Demokratie vom Krebs der Politisch-Korrektheit zerfressen wird“ sagt Mangiacapra: «Es verwandelt sich in eine Diktatur von Minderheiten, ein antidemokratisches Regime, dessen Integralismus sich aus der Leugnung der objektiven Realität zusammensetzt, um einen fanatischen extremen Respekt gegenüber allen zu fördern, in welchem, um nicht in eine potenzielle Straftat zum Nachteil bestimmter Personengruppen zu geraten, und diskriminiert, die Gedanken- und Meinungsfreiheit von Mehrheiten wird geleugnet und abgeschworen. Eine Tyrannei, die behauptet, der Zivilgesellschaft die Meinungsbildung über jede soziale Minderheitsgruppe zu entrechtigen, politisch oder religiös, weil sie alle unbestreitbar heilig und unantastbar geworden sind..

.

Essay von Mangiacapra hat das Verdienst, in erster Linie, kein von Emotionalität diktiertes Produkt sein, sondern eine lange durchdachte Forschung und daher reich an artikulierten objektiven Analysen. Es entsteht eine erhellende Kritik an einer Elite – deren Modus Operandi ist mittlerweile zu einem System aufgestiegen, das alles gemäß der angenommenen überlegenen Fähigkeit seiner Mitglieder zu regeln hat, die psychophysischen, ethischen und gesundheitlichen Probleme der heutigen Gesellschaft zu lesen und zu interpretieren und die Lösungen konsequent anzuwenden - so heißt es - entwickelt, geeigneter und wirksamer im Interesse bestimmter, besondere Minderheiten, von denen sie sich als philanthropische Wohltäter präsentieren. Die der Herrschaft zugrunde liegende Mentalität führt schließlich zur Diktatur der kleinen Minderheit, Bevorzugung "der Intolerantesten", angesichts einer unaufmerksamen Mehrheit, flexibel, subtil umgangen und dann belästigt. Sie handeln nach einer sehr präzisen und ausgeklügelten gesellschaftspolitischen Strategie, durch die der ideologische Fanatismus einiger weniger gebrochen wird – die eine Reihe säkularer Dogmen als ethische Imperative ausgeben – es führt tatsächlich einen schleichenden Totalitarismus in die Köpfe der Menschen ein und schafft es, den gesunden Menschenverstand und das kollektive Interesse der Mehrheit zu trüben. Sie gelten als Verfechter der politisch korrekt und für diesen angeblichen Verdienst werden sie durch Werbe- und Pseudo-Informationskampagnen unterstützt, die von den Medien durch Zeitungen gut orchestriert werden, Zeitschriften, kulturelle Programme, Untersuchung und eingehende Analyse, TV-Serie, Film, Talkshow wo einige ihrer Mitglieder Stammgäste sind, sehr aktiv in sozialen Netzwerken und von vielen Followern verfolgt.

.

Bei oberflächlicher Lektüre es könnte geschlussfolgert werden, dass Mangiacapra eine menschenfeindliche Vision vorschlägt, frauenfeindlich und rassistisch des Lebens, aber in Wirklichkeit ist der Gegenstand der Kritik nicht das einzelne Individuum oder das einzelne Thema, sondern die Ausbeutung, die eine bestimmte politische und intellektuelle Bande über die umstrittensten Themen unserer Zeit macht: Der Autor hasst keine Frauen, sondern bestreitet den vulgären Feminismus, er hasst keine Tiere, aber er bestreitet verschärften Animalismus, er hasst keine Ausländer, bestreitet aber rücksichtslose Ausländerpolitik. Klar ist der Zweck, Argumente zu führen, die darauf abzielen, die nationale Volkspropaganda zu demontieren, die eine gewisse Intelligenz er will uns durch die Medien füttern.

.

Ein politisch inkorrekter Essay in einem Regime, in dem das Recht auf Kritik geworden ist “eine Beweislastumkehr”, und die per Gesetz aufgezwungenen Gutmenschen erheben sich zur offiziellen Doktrin des liberal-demokratischen Totalitarismus. Themen wofür, von Jahren, der schwule Aktivist für sexuelle Selbstbestimmung und Bürgerrechte, es wird in sozialen Netzwerken zensiert und von der Lobby der LGBT-Verbände selbst geächtet.

.

Abschließend freue ich mich, alle unsere Leser darüber zu informieren, dass ab dem Druck dieser Arbeit, Die zum Verkauf stehenden Bücher sind sowohl mit dem üblichen Softcover als auch mit dem Hardcover erhältlich, wie unten angegeben:

.

Um direkt zum Warenkorb zu gelangen, klicken Sie auf das Bild

.

Von der Insel Patmos, 4 November 2021

.

.

.

BIBLIOTHEK LADEN, WHO

.

oder Sie können es auch direkt bei den L’Isola di Patmos Editions anfordern: isoladipatmos@gmail.com

und empfange es in 5 verbringen Tage ohne Post

.

Kommende Veröffentlichungen erscheinen:

.

Sachbücher (November Dezember):

VON PROZAN ZU PROZAC, Ariel S. Levi di Gualdo - Ivano Liguori, ofm. Kap.

DAS ZEICHEN VON KAIN, Iwano Liguori, ofm. Kap.

Erzählung (Monat Dezember):

DIE LETZTEN TRÄNEN VON GIULIANO, Gabriele GiordanoM. Scardocci, o.p.

DER WEG DER DREI SCHLÜSSEL, Ariel S. Levi di Gualdo

 

 

.

 

.

.

«Sie werden wissen, die Wahrheit und die Wahrheit, die Sie wird freigelassen» [GV 8,32],
aber bringen, verbreiten und die Wahrheit verteidigen, nicht nur von
Risiken, sondern auch die Kosten. Helfen Sie uns, die Unterstützung dieser Insel
mit Ihren Angeboten über das sicheres Paypal-System:









oder Sie können das Bankkonto verwenden:

zahlbar an Editions Die Insel Patmos

IBAN IT 74R0503403259000000301118
in diesem Fall, Schicken Sie uns eine E-Mail-Warnung, weil die Bank
Es bietet nicht Ihre E-Mail und wir konnten nicht senden Sie eine
Danksagung [ isoladipatmos@gmail.com ]