Die Existenz der Frau zu leugnen bedeutet, die Existenz des Mannes zu leugnen

- die Gastspezialisten von Patmos Island -

DIE EXISTENZ EINER FRAU ZU leugnen bedeutet, die Existenz des Mannes zu leugnen

.

Und Motive, mitpesso deputati alla sfrenata voglia egoistica di una forma malata di possesso vom Männchen, sie können nicht existieren, Es ist einfacher, über Ursachen zu sprechen, die unter anderem von extremer anthropologischer und intellektueller Dekadenz einer Gesellschaft ohne jegliche Form von Pietas und christliche Ethik. Diese Gesellschaft basiert auf ungezügeltem Konsumismus, nicht entwickeln, aber es erscheint unbeweglich und erstarrt in der Sterilität der Werte und im Wachsen einer banalen Körpererscheinung […]

.

Autor
Licia Oddo *

.

.

PDF-Format Artikel drucken

.

.

.

Frau mit Burka bedeckt

Die Community ist eine Ansammlung von Mitarbeitern die Regeln des Zusammenlebens für ein ruhiges Leben festlegen. Es ist als darin bekannt, sei es von Mensch oder Tier, zu seiner Zeit schon vielfach erprobt, und immer und immer wieder, auch bei Mäusefamilien, die Forscher stellten fest, dass letzteres im Laufe der Zeit, obwohl ich Tiere bin, sie entwickelten echte Hierarchiesysteme: Unterscheidung zwischen Geschlecht und zu besetzenden Rollen, mit absoluter Abweichung von einem echten “Kapodaster” übereinander. Stellvertreter für die Rolle der Proliferation und der Nahrungsmittelhilfe nur, es sind die Weibchen, die aber im Großen und Ganzen echte menschliche Gewohnheiten zeigen. Aus diesem Grunde, und Hüte, es sind wertvolle Tiere, die für Laborversuche verwendet werden. Und die Dankbarkeit ihnen gegenüber ist so groß, dass in der sibirischen Stadt Nowosibirsk ein Denkmal für die Laborratte errichtet wurde..

.

Annahme der menschlichen Gemeinschaft, seit Jahrtausenden - was sich offenbar nicht so sehr von dem einiger Tierarten unterscheidet -, es war die Bildung hierarchischer Skalen mit eigener Rolle, erreichen, im Gegensatz zur Tierklasse, die Gründung eines echten Unternehmens, mit Rechtssystemen und Koexistenz, wenn auch geschichtet, hinzufügen, bürgerlich, die Kultur und Fortschritt hervorgebracht hat, bei der Entwicklung der civitas, daher die Identität des Subjekts im Allgemeinen respektieren, jeden Geschlechts, und dass es in dieser Hinsicht keine ist res wie die römische Gesellschaft verstanden hat, oder die letzte unterste Schicht der Bevölkerung, der aber ohne Unterschied gleiche Rechte und Pflichten genießt.

.

Wenn von Rollen, und dann, du willst diskutieren, Frauen als Geschlecht auch fälschlicherweise als fragiler und schwächer angesehen, im Allgemeinen, in der Zivilgesellschaft, es war der Protagonist eines langen und weiten Weges der echten Emanzipation, sowie ethische und soziale Erlösung, die Gleichung ganz oder fast bis zum Menschen erreichen. Aus dem Verhalten von “häuslicher Ausbruch”, zum Wachstum der Nachkommen, zu arbeiten pflichten, bis heute die Berichterstattung über internationale politische Rollen von klarem Format und auf höchstem Niveau. Die Frau hat sich mit einem Geist der Selbstverleugnung und Entschlossenheit in der Zivilgesellschaft „auferlegt“. und hier, es würde genügen, sich nebenbei daran zu erinnern, dass der erste Präsident des Europäischen Parlaments eine großartige Frauenfigur war, Madama Simone Schleier.

.

jedoch, der Beiname von zerbrechlich, das ist ein Index für das schwächere Geschlecht, es klebte fast wie ein Tattoo an ihr, um den Menschen daran zu erinnern - oder vielleicht in diesem Sinne, besser den Begriff männlich verwenden - der mit äußerster Ausschweifung kühn und oft zu seinem Nachteil handeln kann, missbrauchen und Gewalt dagegen ausüben.

.

Wenn die östliche Gesellschaft, gut strukturiert in den Gesetzen und der Kultur basierend auf dem islamischen Kult in der strengeren und restriktiveren Umsetzung der Scharia, es beschränkt die Frau auf eine untergeordnete Position, im Vergleich zum westlichen, was dazu führt, dass die ethnische Minderheit der Taliban ihr subjektives Recht beraubt, und die vor kurzem die Kontrolle über einen ganzen Staat übernommen hat, l’Afghanistan, Vergiss nicht, dass der Osten nicht anders ist, Sie wollen infolge des Versagens der eigenen Kultur, Sie wollen übermäßige Bewegungsfreiheit, begeht abscheuliche Verbrechen des echten Femizids, ohne einer Taliban-Behörde zu gehorchen, aber nur für den rücksichtslosen kriminellen Egoismus einiger Männer.

.

Kunst als unmittelbarstes Spiegelbild der Gesellschaft verstanden, wie immer ist es ein Kommunikationsinstrument par excellence und lädt uns ein zu entdecken, was die Interpretation der Zeit über das eben Geschriebene vermittelt hat. Von der passiven Erscheinung der weiblichen Präsenz auf den Leinwänden von Meistern verschiedener Epochen, bis hin zu den aktiven Künstlern, die ihre eigene Botschaft übermitteln konnten, auch wenn sie Glück oder Pech hatten, durch die Werke der eigenen Rechnung. Amata, verehrt als Schönheitsträger Venus, wie eine Göttin der fruchtbaren Fortpflanzungsfähigkeit; von der spirituellen Essenz zur sinnlichen und bezaubernden, Süße und Versuchung, Virtuosität und Großzügigkeit, Altruismus und Solidarität, Schutz und Besorgnis (…) Schub und Motor der Welt. Gefüllt damit sind die auf der Leinwand verewigten Kunstgalerien des weiblichen Subjekts oder die Glyptoteken, die sie als weiseste oder sinnlichste Vertreterin der Olympischen Parade darstellen, später als die Jungfrau in das christliche Repertoire übergegangen, Mutter Christi, und als emblematischste Figur der Heiligkeit oder als vornehme Adlige oder als einfache bescheidene und würdevolle Bürgerin.

.

Die Kunstgeschichte hat uns schon immer vom weiblichen Universum erzählt als größte Inspiration für den Künstler, seit den frühesten Zeiten, die uns die Interpretation und Rolle übermitteln, die Frauen im Laufe der Jahrhunderte übernommen haben. Die soziale Funktion der Kunst, heute mehr denn je, verrät nicht seine Verbreitungsmission, Werke jeglicher Technik zu schaffen, die punktuell der ikonografischen Reportage zugeordnet werden, anstatt der textuellen chronologischen Berichterstattung, um zu informieren und zu signieren, was die Welt lebt und atmet.

.

Wie viele Adjektive könnten die Frau definieren? wer hat nicht schon das Repertoire der Kunstgeschichte aller Kulturen von Jahrhunderten bis heute gemacht? Non sono di parte. Aber ich kann nicht umhin, einige erschreckende Aspekte der schwerwiegenden Plagiate und Kriminalität zu berücksichtigen, die unsere westliche und östliche Zivilgesellschaft noch im Jahrtausend der Telematikgeschwindigkeit heimsuchen., wo alles mit Lichtgeschwindigkeit ist wie ein Verbrechen an der gesamten Menschheit?! Wenn es tatsächlich die Medien sind, die uns über die Katastrophen informieren, die im Osten an Frauen und Kindern verübt wurden, in der Ausführung einer fanatischen und starren Intoleranz und Unterwerfung unter einen Glauben, geschaffen durch die eigene Blindheit des Menschen, von einem unsäglichen elenden, unbeschreiblich “Gemeinde” die keine Kriterien oder Regeln entwickelt hat, die mit dem Firmennamen erscheinen können, ganz zu schweigen von dem zugewiesenen Zivilisten, welches ist das Taliban; eine Gemeinschaft auf Erden, die die Frau nicht einfach als Sein betrachtet, kann trotzdem bestehen? Stellen Sie sich vor, Sie erkennen eine Rolle dafür an!

.

Verstecke es vollständig vor einem Umhang und dem sogenannten Burka den Körper und alle materiellen und ausdrucksstarken Gesichtszüge abtöten wollen, ganz verdunkelt, Tatsächlich bedeutet es, seine Existenz zu leugnen. Ma è altresì palese che negare l’esistenza della donna significa negare l’esistenza stessa dell’uomo. Diese Menschen erkennen in ihrer utopischen kriminellen Schizophrenie, dass es ohne eine Frau niemanden gibt “sein” ruchlose wie sie wären niemals auf die Welt gekommen, um ein solches Verbrechen zu begehen? Andererseits und parallel zu dieser Art von abnormem Völkermord, es wird im Westen konsumiert, wenn auch mit Tropfeffekt, un perpetuo e altrettanto vergognoso crimine di negazione assoluta della sua esistenza mediante il femminicidio con cadenza quasi mensile operato da quella che invece definiamo società civile. Es ist dieselbe Zivilgesellschaft, die die Brutalität dieser Verbrechen mit den Mitteln der Medien, die sie verbreiten, ebenso rücksichtslos konsumiert und missbraucht, durch echte Format komplett mit Untersuchungen und Rekonstruktionen, das Publikum a “Kino des Terrors” mit vielen Kommentatorengästen, die sagen “ihre” nell’accrescimento di uno spettacolo dell’orrore.

.

Und Motive, spesso deputati alla sfrenata voglia egoistica di una forma malata di possesso vom Männchen, sie können nicht existieren, Es ist einfacher, über Ursachen zu sprechen, die unter anderem von extremer anthropologischer und intellektueller Dekadenz einer Gesellschaft ohne jegliche Form von Pietas und christliche Ethik. Diese Gesellschaft basiert auf ungezügeltem Konsumismus, nicht entwickeln, aber es erscheint unbeweglich und erstarrt in der Sterilität der Werte und im Wachsen einer banalen Körpererscheinung, oberflächlich, sowie die Dolmetscher selbst (Künstler) unserer Zeit teilen sie uns durch ihre Werke mit, sie ersetzen die große Schönheit der Natur, der Seele und des Herzens, uns daran erinnern, dass die Gesellschaft auf einen vollständigen und absoluten Niedergang zusteuert.

.

Syracuse, 14 November 2021

 

.

* Historiker und Kunstkritiker. Bereits ein kritischer Wegweiser des Katalogs der modernen Kunst (NOCKEN.) Editorial Giorgio Mondadori - Kairo

_______________

.

für eine eingehende Untersuchung des Themas verweise ich auf die Arbeit von Ariel S. Levi Gualdo Aspirin moderate Islam

.

 

.

«Sie werden wissen, die Wahrheit und die Wahrheit, die Sie wird freigelassen» [GV 8,32],
aber bringen, verbreiten und die Wahrheit verteidigen, nicht nur von
Risiken, sondern auch die Kosten. Helfen Sie uns, die Unterstützung dieser Insel
mit Ihren Angeboten über das sicheres Paypal-System:









oder Sie können das Bankkonto verwenden:

zahlbar an Editions Die Insel Patmos

Rom, keine Agentur. 59.
IBAN:
IT 74R0503403259000000301118
Für internationale Banküberweisungen:
Codice SWIFT: BAPPIT21D21

in diesem Fall, Schicken Sie uns eine E-Mail-Warnung, weil die Bank
Es bietet nicht Ihre E-Mail und wir konnten nicht senden Sie eine
Danksagung [ isoladipatmos@gmail.com ]

.

.

.

Über Licia Oddo

Kunsthistoriker ( Klicken Sie auf den Namen, um alle Artikel zu lesen )