Die „Apostolisch-Katholische Kirche“. Wie viele Wörter verwenden und rezitieren wir, ohne ihre Bedeutung zu kennen? An den Wurzeln des Begriffs „apostolisch“

— Theologie —

LA «CHIESA CATTOLICA APOSTOLICA». WIE VIELE WÖRTER BENUTZEN UND REZITIEREN WIR, OHNE IHRE BEDEUTUNG ZU KENNEN? AN DEN WURZELN DES BEGRIFFES „APOSTOLISCH“

.

Es ist zweifellos ein mnemonischer Satz, quella impressa nella parte del Ich glaube in cui recitiamo «Credo la Chiesa una, Weihnachtsmann, katholischen und apostolischen ". Quanti conoscono però il vero e profondo significato di «apostolica»? Questa parte viene esplicitamente recitata nel Ich glaube per ultima, ma non per questo ha un ultimo posto nella riflessione teologica, quindi nella pratica della vita di fede.

.

Autor:
Gabriele GiordanoM. Scardocci, o.p.

.

.

Artikel im PDF-Druckformat

 

.

.

.

.

Es ist zweifellos ein mnemonischer Satz, quella impressa nella parte del Ich glaube in cui recitiamo «Credo la Chiesa una, Weihnachtsmann, katholischen und apostolischen ". Quanti conoscono però il vero e profondo significato di «apostolica»? Questa parte viene esplicitamente recitata nel Ich glaube per ultima, ma non per questo ha un ultimo posto nella riflessione teologica, quindi nella pratica della vita di fede. Dunque ultima, ma non per questo ultima quanto a importanza, la nota dell’apostolicità ecclesiale getta un ponte fra l’aspetto personale e comunitario della fede. Tale connotazione, in der Tat, descrive la fondazione della comunità dei credenti, in un triplice senso:

.

  1. La Chiesa è costruita sul fondamento degli apostoli [Eff 2,20], i testimoni scelti e mandati in missione direttamente da Cristo,
  2. Essa custodisce e trasmette, con l’aiuto dello Spirito Santo che la inabita dall’interno, l’insegnamento di Cristo, il buon deposito della fede e le sane parole udite dagli Apostoli;
  3. «Fino al ritorno di Cristo, la Chiesa continua ad essere istruita, santificata e guidata dagli Apostoli grazie ai loro successori nella missione pastorale: il Collegio dei Vescovi, coadiuvato dai sacerdoti e unito al Successore di Pietro e Supremo Pastore della Chiesa» [ CCC-n. 857].

.

In estrema sintesi questi tre punti offrono una visione di insieme sulla apostolicità della Chiesa Cattolica. Adesso li vedremo analiticamente, a partire dalla Sacra Scrittura dove troviamo dei chiari riferimenti alla presenza e alla scelta di Gesù dei Dodici Apostoli:

.

«Poi, chiamati a sé i suoi dodici discepoli, diede loro il potere di scacciare gli spiriti immondi e di guarire qualunque malattia e qualunque infermità» [MT 10, 1-4]. I nomi dei Dodici Apostoli sono questi: der erste, Simone detto Pietro e Andrea suo fratello; Giacomo di Zebedeo e Giovanni suo fratello; Filippo e Bartolomeo; Tommaso e Matteo il pubblicano; Giacomo d’Alfeo e Taddeo; Simone il Cananeo e Giuda l’Iscariota, quello stesso che poi lo tradì.

.

Prosegue l’Evangelista:

.

«Salì poi sul monte, chiamò a sé quelli che egli volle ed essi andarono da lui. Ne costituì Dodici che stessero con lui e anche per mandarli a predicare e perché avessero il potere di scacciare i demòni [MC 3, 13].

.

Es ist immer noch:

.

«In quei giorni egli andò sul monte a pregare, e passò la notte pregando Dio. Quando fu giorno, chiamò a sé i suoi discepoli e ne scelse dodici, ai quali diede anche il nome di apostoli» [LC 6, 12].

.

I Dodici Discepoli vengono chiamati apostoli, der griechischen ἀπόστολοι (apòstoloi), auf Hebräisch שלוחים (shelichim, plurale di שליח, shaliach, che in entrambe queste lingue significa alla lettera: inviati, perché tramite il loro ministero Gesù continua la sua missione. Nell’accogliere i dodici, si accoglie tutta la persona di Cristo, come leggiamo in «Chi accoglie voi, accoglie me» [MT 10, 40]. Cristo sceglie proprio Dodici Apostoli. Il numero di dodici simboleggia l’universalità e richiama alle Dodici Tribù d’Israele. La novità maggiore nella sequela di Cristo, consiste non tanto nel numero, quanto nel fatto che è il maestro a scegliere i discepoli: mentre in genere nell’antichità erano i discepoli a scegliere il maestro da cui attingere insegnamenti per la vita spirituale. Dopo averli scelti, Gesù li manda a predicare prima in tutta la terra di Israele e poi successivamente ai pagani (definiti le genti o i gentili). In tal modo essi iniziano a tramandare e trasmettere l’insegnamento autentico di Cristo. A questo modo Gesù forma quindi un collegio, cioè un gruppo stabile di inviati con la missione permanente di trasmettere il suo messaggio e che ha per capo l’Apostolo Pietro. Nello svolgersi di questa missione, lo Spirito Santo dona agli apostoli tutti i mezzi e la forza necessaria che gli occorre, tramite una grazia molto speciale: essi perciò hanno gli stessi poteri di Cristo: gli inviati sono dunque in grado di annunciare e propagare i divini misteri, di perdonare e rimettere i peccati e di guarire e scacciare i demoni. Inoltre lo Spirito Santo gli dona l’intelligenza per approfondire, meditare e meglio annunciare il mistero di Cristo.

.

All’interno del gruppo degli apostoli, abbiamo visto che la presenza della figura di Simon Pietro. Egli è investito di un ruolo speciale: è incaricato da Cristo come principio di unità e comunione della fede; egli è perciò capo visibile della Chiesa; gli apostoli devono essere in comunione con lui e sotto di lui per quanto riguarda la dottrina di Cristo: ciò come vedremo si applicherà anche al successore di Pietro, Vati, e ai vescovi che gli sono in obbedienza: cum Petro e unter Petro (mit Peter und unter Peter)

.

Approfondiamo allora la figura di Pietro: egli è incaricato da Cristo ad una missione speciale. Essa è descritta in un passo molto importante del Vangelo:

.

«Rispose Simon Pietro: “Tu sei il Cristo, il Figlio del Dio vivente”. Und Jesus: “Beato te, Simone figlio di Giona, perché né la carne né il sangue te l’hanno rivelato, ma il Padre mio che sta nei cieli. Und ich sage dir: Tu sei Pietro e su questa pietra edificherò la mia Chiesa e le porte degli inferi non prevarranno contro di essa”». [MT 16, 16-18].

.

Simone, a cui Gesù ha cambiato nome in Pietro, è il primo e unico a riconoscere che Cristo è il figlio di Dio, del Dio vivente. Egli ha dunque “anticipato” gli altri apostoli in questo atto di fede: perciò viene posto da Gesù capo del collegio apostolico. Tre poteri molto speciali sono donati a Pietro, che gli altri apostoli non posseggono: innanzitutto lui non verrà mai meno, perché Pietro è la pietra visibile e stabile della comunità dei credenti; Zweitens:, egli ha il potere delle chiavi del Regno e, Dritter, il potere di sciogliere e legare. Con questo intendiamo:

.

«Il potere delle chiavi designa l’autorità per governare la casa di Dio, was es ist die Kirche. Gesú, il Buon Pastore [GV 10, 11], ha confermato tale incarico dopo la risurrezione: "Füttere meine Schafe" [GV 21, 15-17]. Il potere di legare e sciogliere indica l’autorità di assolvere dai peccati, di pronunciare giudizi in materia di dottrina e prendere decisioni disciplinari nella Chiesa. Gesú ha conferito tale autorità alla Chiesa attraverso il ministero degli Apostoli [vgl.. MT 18,18] e particolarmente di Pietro, il solo cui ha esplicitamente affidato le chiavi del Regno» [vgl.. CCC-n. 553].

.

Tradizionalmente sappiamo che Pietro è stato martirizzato a Roma nel 64 dopo Cristo sul Colle Vaticano. In precedenza, era stato imprigionato presso il carcere Mamertino, molto vicino al Campidoglio. Pietro dunque, essendo capo degli apostoli, nel suo martirio presso Roma testimonia anche il primato della sede romana rispetto alle altre comunità di credenti. Un primato che non è di dominio e despotismo, ma di servizio e di coordinamento di tutte le altre diocesi e chiese sparse per il mondo. Anticipiamo sin da ora un concetto importante: il primato petrino non vuole sminuire la collegialità, la sinodalità e l’opera comune e comunitaria: anzi Pietro e i suoi successori sono chiamati a garantire e a conferire la dignità e autorità di tutti gli apostoli e i loro successori, die Bischöfe. Come infatti vedremo fra poco i vescovi sono i successori degli Apostoli. Chiariamo allora che i successori di Pietro sono coloro posti a capo della Diocesi di Roma, o appunto i vescovi di Roma. Historisch, il vescovo di Roma, è chiamato con una serie di nomi: Pontefice Massimo, Augusto Pontefice, seine Heiligkeit, Heiliger Vater, Die meisten Heiligen Vater, o con quello più noto di Papa, che secondo una teoria storica sarebbe l’abbreviazione di pastor pastorum, pastore di tutti i pastori, Ö pater pauperum, padre dei poveri.

.

Tornando all’analisi delle figure degli apostoli, sappiamo che tutti gli apostoli, ad eccezione di Giovanni, morto in età molto avanzata, verranno martirizzati durante le loro missioni in Oriente e nel territorio dell’Impero Romano. Anche dal martirio degli apostoli, troviamo conferma che lo scopo della fondazione e della presenza apostolica è quello di portare tutta la comunità ad un fine escatologico e di santità; tutta l’opera apostolica ha la finalità di condurre tutti al regno di Dio.

.

Considerando che gli apostoli e i loro primi successori (padri apostolici) morivano martiri, era necessario che il messaggio di Gesù venisse comunque trasmesso: per questo scelsero dei successori per perpetuare la missione di Cristo. Quindi conferirono l’Ordine Sacro dell’Episcopato, consacrandoli quali episcopi (Bischofs), con mandato a proseguire la missione apostolica come successori degli Apostoli. In questo senso diremo anche che la Chiesa riceve la professione della fede dagli apostoli medianti i successori di coloro che furono primi aderenti al movimento gesuano.

.

Adesso cerchiamo di capire perché i vescovi, ricevendo l’Ordine Sacro, divengono i successori ufficiali degli Apostoli. Se leggiamo in Atti degli Apostoli [vgl.. 6, 26] troviamo che gli stessi apostoli si diedero innanzitutto dei successori con il compito di proseguire e consolidare l’opera di evangelizzazione iniziata dagli Apostoli. Quest’opera è chiamata la Tradition da due antichi scrittori della cristianità, Tertulliano e Ireneo di Lione. Die Tradition dal latino viene dal verbo liefern e implica l’azione del tramandare e trasmettere la fede predicata dagli Apostoli; perciò i vescovi per divina istituzione sono succeduti al posto degli Apostoli quali pastori e guide della comunità ecclesiale. Questo passaggio di consegne avviene in un atto ben preciso. Damit, la trasmissione apostolica, si conferisce tramite la ricezione del Sacramento dell’Ordine, attraverso la consacrazione episcopale.

.

Chiariamo questo passaggio dell’ordinazione dei vescovi. Cristo istituì i Sacramenti, che non sono nati dalla creatività umana, sono tutti racchiusi nella Rivelazione e nei Vangeli. Questo al fine di chiarire per inciso che certe correnti del Cristianesimo non cattolico, insegnando che i Sette Sacramenti, o parte di essi, sono solo una creazione umana avvenuta in epoca successiva all’Imperatore Costantino, a partire dal IV secolo a seguire, sono in palese errore, perché tutti i Sacramenti sono di istituzione divina. Tra i Sette Sacramenti c’è il Sacramento dell’Ordine Sacro, che è unico, ma diviso al proprio interno in tre gradi: Bischofsamt (o pienezza del sacerdozio apostolico), presbiterato e diaconato. Coloro che ricevono questo Sacramento, nel loro singolo e personale ministero sono chiamati alla missione di condurre tutta la Chiesa al bene comune e alla Santità. È dunque un compito, ad un tempo singolare e allo stesso tempo comunitario. L’azione del conferire l’Ordine Sacro è detta ordinazione: in essa è Gesù che, agendo in Person Christi tramite un vescovo, ordina un sacerdote e lo consacra vescovo: dunque conferisce al presbitero la pienezza del sacerdozio apostolico per portare avanti tale missione. L’episcopato è quindi la pienezza del sacramento dell’Ordine perché contiene la sorgente stessa da cui derivano i tre gradi del Sacramento dell’Ordine stesso. Il vescovo infatti è anche colui che ordina i diaconi e i sacerdoti, e appunto come detto precedentemente, ordina un sacerdote a diventare vescovo.

.

Sinteticamente diremo che la linea di successione prevede che un apostolo, ricevuti i pieni poteri da Cristo per trasmettere il suo insegnamento e per amministrare tutti i Sacramenti, ha ordinato un padre apostolico, conferendogli medesimi poteri e missione; a sua volta il padre apostolico ha ordinato un vescovo, per gli stessi scopi. Dieser Bischof, Ihr Rücken, ha ordinato un altro vescovo e nel corso della storia, nell’ordinare in successioni tutti i vescovi, si è giunti fino ad oggi. Il tutto viene definito: apostolischen Sukzession.

.

La trasmissione del mandato di trasmettere e amministrare i Sacramenti a molteplici vescovi sparsi per il mondo, come molteplici in origine erano gli apostoli, mostra che la Chiesa ha natura apostolica, dunque collegiale e comunitaria. La collegialità e apostolicità dei Vescovi implica da un lato l’unità fra il Papa e i Vescovi perché il Collegio Episcopale è legato al suo capo visibile. Il Sommo Pontefice non è tiranno ma garante del ministero stesso dei Vescovi. Infatti egli è garante dell’Unità del corpo ecclesiale ed è il fondamento visibile materiale concreto dell’Unità ecclesiale (Collegialità = elemento di Gewerkschaft nella distinzione).

.

Auf der anderen Seite, la collegialità dei Vescovi implica che tale Collegio ha un alto grado di autorità sulla Chiesa intera. Le singole diocesi collaborano fra di loro, ogni vescovo può prendere delle decisioni sui fedeli che gli sono affidati senza chiedere sempre e comunque l’autorizzazione alla Sede di Roma. Außerdem, die Bischöfe, collaborano attivamente fra loro e con il Romano Pontefice in alcuni momenti speciali: nei sinodi o, z.B, in un concilio ecumenico. Un sinodo o concilio convocati dai vescovi è accettato e confermato dal Romano Pontefice, ma guidato collegialmente: perciò anche queste riunioni ecclesiali non sono mai portate avanti dal Romano Pontefice da solo, al quale però solo spetta, letzten Endes, decidere.

.

Ora abbiamo capito in che modo il Vescovo di Roma e i Vescovi del mondo, in quanto successori degli Apostoli hanno ricevuto il mandato di Cristo. Diremo che in tale mandato essi si sono impegnati specificamente in tre compiti specifici rispetto al popolo di Dio: questi compiti prendono nome di munera (da latino dovere, compito e anche dono) e sono il die Aufgabe des Unterrichtens, der die Aufgabe der Heiligung und das munus regendi / gubernandi.

.

Munus docendi è il dovere di insegnare, trasmettere l’insegnamento di Cristo; è detto anche il magistero ordinario del vescovo. Questo magistero / insegnamento è concretizzato dal vescovo quando insegna con autorità, che deriva da Cristo, e si attua quando il vescovo insegna concretamente nelle materie di dottrina e di morale e tali insegnamenti sono in comunione con il Sommo Pontefice e la Chiesa Universale. Questo è magistero di origine divina; dann nach die Aufgabe des Unterrichtens è primo compito del vescovo e concretamente con esso si intende di predicare di insegnare queste verità ai fedeli. Die Gläubigen, ihr Teil, sono chiamati ad ascoltare in obbedienza attiva con un’adesione filiale sincera al loro vescovo anche ponendo delle domande, dei dubbi e dei chiarimenti per comprendere meglio questi insegnamenti, per approfondire la dottrina e viverla meglio.

.

Mit die Aufgabe der Heiligung: si indica il dovere di condurre alla Santità tutto il popolo di Dio. Il vescovo è l’economo, cioè colui che distribuisce in parti uguali la grazia di Cristo e dello Spirito Santo nella Chiesa; ciò avviene nella amministrazione dei Sacramenti e ancora più in particolare nella celebrazione eucaristica, dove è l’Eucaristia che fa la Chiesa, la santifica e la unisce nella cattolicità; dunque la presenza vera, Real, sostanziale di Cristo nelle specie del pane e del vino rende uniti tutti i fedeli (clero e fedeli); allo stesso tempo è la Chiesa che fa l’Eucaristia, dunque la Chiesa che la amministra e la celebra.

.

Mit munus regendi/ gubernandi si indica il dovere dei vescovi di reggere e governare le singole Chiese locali o le diocesi; esse hanno una loro giurisdizione propria viene esercitata per sé da ogni vescovo in modo ordinario. Con questo si intende che il potere Divino che ogni vescovo possiede in modo immediato non prevede l’obbligatoria delegazione ad altre persone: a livello concreto, Aber, i vescovi possono comunque stabilire di nominare dei mediatori e delegati per gestire al meglio il territorio, per esempio sacerdoti che svolgono il ruolo vicari episcopali, foranei, giudiziali e che dunque esercitano varie mansioni nel nome del vescovo.

.

In conclusione questi tre munera /doveri vengono attuati mediante l’ausilio dei presbiteri o i sacerdoti, che pur non avendo la pienezza dell’ordine sacro come il vescovo, anche loro partecipano e sono corresponsabili dei tre munera. Die die Aufgabe des Unterrichtens eind esempio quando essi predicano, insegnano e governano il popolo di Dio, specialmente nella parrocchia. Qui il parroco è anche colui che accompagna e dunque governa il Popolo di Dio alla santità (esercizio del Munus gubernandi); infine il sacerdote celebra il culto quindi amministra i Sacramenti e prega per i bisogni del Popolo e allo stesso tempo anche amministra il Sacramento della confessione (esercizio del die Aufgabe der Heiligung).

.

Volendo anche analizzare sinteticamente il primo grado dell’ordine, possiamo velocemente descrivere l’attività dei diaconi. Anch’essi rientrano nella gerarchia ecclesiale perché sono chiamati al servizio: diàconos è parola greca traducibile con servitore. Rientrano ancora nell’apostolicità della Chiesa, perché sono assistenti alla liturgia, possono avere i compiti catechetici e para liturgici, sebbene il loro compito principale, la loro vocazione non è la chiamata ad amministrare i Sacramenti allo stesso modo dei presbiteri. I diaconi partecipano dell’apostolicità in quanto sono chiamati al servizio, specialmente le opere di carità, la gestione di attività amministrative della Chiesa. In qualche caso comunque il diacono può dare il Sacramento del battesimo e benedire le nozze. qualche caso comunque il diacono può dare il Sacramento del battesimo e benedire le nozze.

.

Roma, 18 Januar 2022

.

.

.

Per chi volesse approfondire il tema consiglio la lettura di questi libri:

Katechismus der Katholischen Kirche, 553; 857 – 865.

Vatikanisches Konzil II, (C)ostituzione dogmatica Lumen gentium,18 – 23.

  1. McDowell, The fate of the apostles. Examining the martyrdom accounts of the closesest followers of Jesus, Routledge, 2016.
  2. Virgili, Die Auferstehung Jesu, Crocevia, Amazon publishing, 2020.

.

.

.

.

Mitarbeiter Blog

Pater Gabriele

.

.

Besuchen Sie die Seiten unserer Buchhandlung WHO und unterstützen Sie unsere Ausgaben, indem Sie unsere Bücher kaufen und verteilen.

.

Nachrichten aus der Dominikanische Provinz Roman: besuchen Sie die offizielle Website der Dominikaner, WHO

.

.

«Sie werden wissen, die Wahrheit und die Wahrheit, die Sie wird freigelassen» [GV 8,32],
aber bringen, verbreiten und die Wahrheit verteidigen, nicht nur von
Risiken, sondern auch die Kosten. Helfen Sie uns, die Unterstützung dieser Insel
mit Ihren Angeboten über das sicheres Paypal-System:

 









oder Sie können das Bankkonto verwenden:

zahlbar an Editions Die Insel Patmos

IBAN IT 74R0503403259000000301118
in diesem Fall, Schicken Sie uns eine E-Mail-Warnung, weil die Bank
Es bietet nicht Ihre E-Mail und wir konnten nicht senden Sie eine
Danksagung [ isoladipatmos@gmail.com ]

.

.

.

.

.

.

Mit ziemlicher Sicherheit nutzlose Lektion für einige autodidaktische Katholiken zum Säkularismus des Staates: das Konzept des Naturgesetzes der wiederbelebten Neo-Scholastiker, außerdem nicht Gott und der Wahrheit zu dienen, es steht in radikalem Konflikt mit den beiden Grundlagen der Erschaffung des Menschen: Freiheit und freier Wille

— Theologie —

LEKTION FAST BESTIMMT NÜTZLICH FÜR BESTIMMTE SELBSTUNTERRICHTETE KATHOLIKEN ÜBER DIE LAIZITÄT DES STAATS: DAS KONZEPT DES NATÜRLICHEN RECHTS DER WIEDERHERSTELLENDEN NEOSCHOLASTIK, ZUSÄTZLICH, GOTT UND DER WAHRHEIT NICHT ZU DIENEN, Es steht in einem radikalen Konflikt mit den beiden Grundlagen der Schöpfung des Menschen, FREIHEIT UND FREIER WILLE

.

Für uns Männer des Glaubens, Vernunft und Wissenschaft sind unbestreitbar dass Gott im Herzen des Menschen den natürlichen Sinn für Gut und Böse vermittelt hat, daher die Grundlagen jener Gesetze, die vielleicht unangemessen sind, aber richtig, Sie sind als Naturgesetz definiert. Das Problem entsteht, wenn man versucht, das Naturgesetz oder das göttliche Gesetz in ein positives Gesetz umzuwandeln, in Gesetzen des Staates, die alle Mitarbeiter binden. Denn an diesem Punkt wird die Sünde zum Verbrechen, mit verheerenden und absolut unerwünschten Folgen.

.

Autor
Ariel S. Levi di Gualdo

.

.

Artikel im PDF-Druckformat
.

.

.

Norberto Bobbio, Jurist und Rechtsphilosoph

Die kirchliche und kirchliche Dekadenz das erleben wir, Betroffen von diesem Gefühl der Hilflosigkeit, das durch das Überschreiten der Schwelle ohne Wiederkehr entsteht, es entstand eine Krise der Lehre und Moral, die in der Geschichte der Kirche beispiellos war. Nicht wenige Gläubige sind durch guten Willen belebt, angetrieben von einem reaktiven Prozess, den Lehren schlechter Lehrer zu folgen, ihre eigenen Missverständnisse über die Lehre machen, treu, der Moral. Um diese Menschen zu fangen, die als "Schafe ohne Hirten" erscheinen [vgl.. MC 6, 34], schlechte Lehrer immer vorgebracht: "Wahre Tradition" und "Verteidigung der wahren Lehre". Magische Worte, vor denen die Verlorenen keinen Grund mehr haben und auf unkritische und unlogische Weise alles trinken, was ihnen im Inneren angeboten wird Cocktail. Je größer der Unsinn ist, den bestimmte schlechte Lehrer sagen, desto zahlreicher sind die verlorenen Gläubigen, die in ihnen Sicherheit suchen. Unglücklicherweise, beim Versuch, sie vor den Beweis des Fehlers zu stellen, Das wahrscheinlichste Risiko besteht darin, sich vor Menschen zu befinden, die für jede Argumentation verschlossen sind, weil ihre Welt die des Emotionalen und ihre Handlung die der Leidenschaften ist. Dies macht sie unfähig, einen klaren kritischen Sinn auszuüben, und ist gleichzeitig davon überzeugt, dass sie das Licht der authentischen Wahrheit erreicht haben.

.

Das Thema, mit dem ich mich jetzt befassen werde, ist an sich komplex, es kann jedoch allen zugänglich werden, die keine Spezialisten auf dem Gebiet der Philosophie sind, juristisch und theologisch, Zunächst durch die Klärung zweier Konzepte: Naturrecht und Rechtspositivismus. Auf vereinfachte Weise, vielleicht sogar ein bisschen grob, aber für alle verständlich, Man kann sagen, dass das Naturgesetz auf dem Konzept des Gesetzes Gottes und dem Rechtspositivismus auf dem Gesetz des Menschen basiert. Beides impliziert die Haftung aller verbundenen Unternehmen, denn das ist es, was Gesetze aufgrund ihrer Natur und Struktur verlangen: Gehorsam und Einhaltung seitens des Menschen.

.

Aus philosophisch-juristischer Sicht Zu der Zeit nahm ich den Gedanken von Norberto Bobbio an, der sich selbst definierte: "Natürlicher Anwalt im Geiste und Positivist in der Anwendung". Es ist gut, dies sofort zu klären, auch weil, wenn man die Gnade hat, kein Jesuit zu sein, Immer und genau genommen wird es fair mit ungedeckten Karten gespielt. Also wiederhole ich: Mein juristisch-philosophisches Umfeld basiert auf der Schule und dem Gedanken von Norberto Bobbio.

.

Das Gesetz des Staates, bekannt als Rechtspositivismus, Angesichts des Ungehorsams, der sich in ein Verbrechen verwandelt, wird der Täter zu einer Haftstrafe verurteilt, oder eine Sanktion, die eine Entschädigung in bar erfordert. Wenn es keine Sanktion für diejenigen gibt, die übertreten, Das Gesetz wäre nicht so, sondern eine Art Vorschlag, eine Einladung, auf eine bestimmte Weise zu handeln.

.

Das Naturgesetz oder das göttliche Gesetz, bekannt als Naturgesetz, es sieht auch Strafen vor, jedoch mit der geistigen Sphäre verbunden. Strafen, die von der Verpflichtung zur Wiedergutmachung für die falsche Strafe abweichen können, bis zur schwersten und drastischsten Bestrafung, Exkommunikation, was den Ausschluss der Gläubigen aus der Gemeinschaft mit sich bringt.

.

Mit diesen ersten Beschreibungen das grundlegende Element, für das viele Philosophen und Theologen Hobby enorme Verwirrung stiften. Und hier klären wir ein grundlegendes Konzept: Naturgesetz oder göttliches Gesetz verurteilt die Sünde, Das positive Gesetz der Menschen verurteilt das Verbrechen. Im Verlauf dieser Diskussion wird erklärt und gezeigt, welche enormen Ungleichgewichte und Schäden sich daraus ergeben können, dass diese beiden unterschiedlichen Bereiche nicht voneinander getrennt werden., die einen wertvollen Austausch zwischen ihnen haben können, auch Ideen und Inspirationen voneinander ziehen, aber ohne jemals in die Mischung zu fallen.

.

All dies könnte klar und unkompliziert erscheinen, stattdessen ist es nicht, weil umrissen die Bedeutung der beiden Konzepte, dann nimmt das Problem Gestalt an: wenn die Gesetze des Menschen, Welches sind die der säkularen Staaten, Sie geraten in Konflikt mit dem, was manche als göttliche Gesetze betrachten, Welches sind die der Kirche, was würde daraus werden? Pseudokatholische Fideisten zögern nicht zu antworten: «Göttliche Gesetze müssen Vorrang vor denen des Staates haben. Offensichtlich, sie kommen von Gott ". Aber das sind genau pseudokatholische Fideisten. Zur besseren Verdeutlichung erinnere ich mich, dass es Seiten und Seiten meiner veröffentlichten Artikel und Bücher gibt, zahlreiche Konferenzen zu verfolgen, wo ich Europa beschuldige, an Selbsthass zu leiden, bis zur Ablehnung der unbestreitbaren Beweise seiner christlichen Wurzeln. Und die christlichen Wurzeln Europas sind kein abstraktes Konzept, aber eine unbestreitbare historische Tatsache, die keinen radikalen nordeuropäischen Säkularisten stören sollte, abgesehen von den schwarzen Legenden über die katholische Kirche, die unter völliger Missachtung historischer Tatsachen böswillig und fälschlicherweise am Tisch verpackt wurden, zuerst in den lutherischen und calvinistischen Kreisen, dann Aufklärung und liberal-freimaurerisch zu folgen. Natürlich, mzum, als bescheidener spekulativer Geist, der die Reife erreicht hat, Ich träumte davon, die säkularen Staaten anzurufen, um die Grundlagen der göttlichen Offenbarung in Gesetze umzuwandeln, die für alle Bürger verbindlich sind, der dogmatischen Theologie, der katholischen Moral und der Disziplin der Sakramente. Das positive Gesetz kann nicht vorschreiben, an Gott zu glauben, Atheismus kann auch nicht als Verbrechen verfolgt werden, selbst wenn einige irrationale Fideisten das mögen würden, aber sie sind genau irrationale Fideisten. Sünde kann nicht mit Verbrechen verwechselt werden, noch kann die Ablehnung Gottes als Verbrechen erklärt werden. Die Sünde, oder die Ablehnung Gottes, Es kann kein Verbrechen werden, das mit positiven Gesetzen bestraft wird, dies würde ins Paradoxon fallen, nicht so sehr juristisch, sondern wirklich theologisch, bis das Geheimnis der menschlichen Schöpfung aufgehoben ist. Und wer aus ideologischen Gründen, die von einem missverstandenen Konzept des Naturgesetzes diktiert werden, dieses Kriterium der entscheidenden Trennung zwischen den beiden unterschiedlichen Sphären nicht akzeptiert, heute noch notwendiger als in den Epochen der Aufklärung des 19. Jahrhunderts, Leider ist er dazu bestimmt, als Katholik und als Bürger schlecht zu leben, eine verfälschte und unlogisch-groteske Vorstellung vom katholischen Glauben geben.

.

DIE STIMME EINES ENGELS, DER SANT'AGOSTINO GESAGT HAT "TOLLE LEGE», NEHMEN UND LESEN, Sagte ihm nicht: Verbinden Sie sich mit dem Internet und machen Sie eine Kultur darüber SOZIALEN MEDIEN

.

Das Problem, das die heutige Gesellschaft betrifft ist, dass die Leute nicht mehr lernen, sie lesen nicht und sie reflektieren nicht, Sie sichten und scrollen schnell und glauben schließlich, dass sie verstanden haben. Sie können das Wort Metaphysik mühelos verwenden, wenn wir sie jedoch fragen, was es nach der griechischen Etymologie bedeutet, von wem es geboren ist, wer hat es geprägt, Zu welchem ​​Zweck und in welchem ​​historisch-philosophischen Kontext entwickelt sich dieses wissenschaftliche Denken?, wie die wichtigsten metaphysischen Werke in der Geschichte der Philosophie und verwandten Schulen, hier fallen sie von oben auf den Boden wie faule Früchte vom trockenen Baum ihrer trostlosen Unwissenheit. Unglücklicherweise, Internet und ich soziale Medien Sie befürworteten die Zerstörung des kritischen Sinnes im modernen Menschen, der spekulative Geist und die Fähigkeit zu studieren. Es ist die neue Form des digitalen Analphabetismus, von der die Väter leben Die Insel Patmos in ihrer neuesten Veröffentlichung: Die Kirche und das Coronavirus. Zwischen Supercazzole und Glaubensprüfungen [vgl.. WHO].

.

Ich kläre weiter: Wenn ich mich auf die Schule beziehe, muss ich angeben, dass der Klassiker mich überholt, die, auf der ich trainiert habe - nicht zu verwechseln mit ihrer Parodie, dekadente neoscolastica, das lehrte und gab als Formeln im Format weiter Die Gedanken der Perugina-Küsse. Weil es das ist, was diejenigen, die sich unangemessen darauf beziehen, in Teilen wissen, sich selbst täuschen und sich täuschen, es zu wissen, vier Papageienformeln auswendig gelernt haben, um sie für jeden Gebrauch weiterzugeben. In der Tat, der Vater des schulischen Sant'Anselmo d'Aosta und folgt San Tommaso d'Aquino, Sie gehören zu den vier Formeln der dekadenten Neo-Scholastik des späten 19. Jahrhunderts und des frühen 20. Jahrhunderts, ebenso wie ein Kinderreim, der von den Kindern des Kindergartens in einem Kreis gesungen wird.

.

Komplexe Fragen daher, das können keine Diskussionsthemen und falsche Vorstellungen von unvorbereiteten Katholiken sein, die die Tiefe solch komplexer Themen ignorieren, die tiefes Fachwissen im historischen Kontext erfordern, philosophisch, theologisch und juristisch, aber die verwandeln sich in Diffusoren von Ideen, die zwischen dem Absurden und dem Aberranten schwanken könnten, bis zur wirklichen unbewussten Gotteslästerung alle typisch für die unwissend gelernt, weil wir - um nur ein Beispiel zu nennen - Aristoteles 'philosophisches Konzept des bewegungslosen Motors nicht als Grundlage und Grundlage des gesamten christlichen Handelns betrachten können. Diese Themen, durch die Praxis durch enge Formen der Schließung zu Vernunft und Vergleich bewegt, Immer Missverständnisse und Hass gegen Katholizismus und Katholiken seitens zunehmend anfälliger und aggressiver weltlicher Denker.

.

Die Stimme eines Engels sagte zu Sant'Agostino "Toller Arzt», nehmen und lesen, das heißt, studieren. Sie hat es ihm nicht gesagt: Stellen Sie eine Verbindung zum Internet her und erfahren Sie mehr darüber soziale Medien von einem Blog zum anderen springen. Unglücklicherweise, Amateure ohne ausreichende juristische Ausbildung, philosophisch und theologisch, die glauben, alles verstanden zu haben und das Gute der göttlichen und absoluten Wahrheit zu besitzen, Sie gehen auf die komplexesten Themen ein und beginnen dann mit simplen Aussagen, die Scholastik und Metaphysik auf ein Spiel der Banalitäten reduzieren: "... es ist eine metaphysische Wahrheit, dass das göttliche Gesetz im Herzen des Menschen geschrieben ist und daher dem Gesetz der Staaten überlegen ist.". Bald sagte: nach etymologischer Definition unwissend sein, wer ignoriert, Als logische Konsequenz wird er sich dessen nicht bewusst sein, selbst bei grausamen Verfolgungen gegen die katholische Kirche, von der vorkonstantinischen Ära bis zu den schlimmsten diktatorischen Regimen des 20. Jahrhunderts, mit beispielloser Leichtigkeit ausgedrückt, dass: "Die Gesetze Gottes sind den Gesetzen des Menschen überlegen, daher, dass "das göttliche Gesetz Vorrang vor dem Gesetz der Staaten haben muss, das dem göttlichen Gesetz unterworfen sein muss".

.

GEBEN SIE CAESAR, WAS CAESAR IST, UND GOTT, WAS GOTT IST, IST DAS PRINZIP DER ZWEITEN TRENNUNG ZWISCHEN POLITISCHER UND RELIGIÖSER MACHT, DIE NUR NEUNZEHN JAHRHUNDERTE VERSTEHEN WIRD

.

Um zu verstehen, muss man von weitem beginnen: Warum, Während der Verfolgungen von Decius und Diokletian im zweiten und dritten Jahrhundert starben viele Christen als Märtyrer in den römischen Arenen? Hauptsächlich aufgrund des Missverständnisses, das heute durch die digitale Ignoranz der fideistischen Zauberlehrlinge, die nichts verstehen, erneut vorgeschlagen wird, Theologie, Recht und Moral bestehen darauf, nicht einmal etwas von der Geschichte zu verstehen. Der Grund wird bald gesagt und erklärt: Die Römer waren überzeugt von dem, was Christen nie behauptet hatten: dass ihr Gott Cäsar überlegen war. Die christlichen Gemeinden behaupteten nichts davon, Sie waren sich so bewusst, dass man Gott nicht mit Menschen und Menschen mit Gott vergleichen und auf derselben Ebene miteinander konkurrieren kann, Daher können göttliche Gesetze nicht in Konflikt mit menschlichen Gesetzen gebracht werden. Vor allem war ihnen bewusst, dass Christus selbst befohlen hatte: "Gib Cäsar, was Cäsar gehört, und Gott, was Gott gehört." [vgl.. MT 22, 21]. Diesen Satz gut lesen, jeder wirklich philosophische und theologische Geist, daher spekulativ, versteht, dass die Trennung zwischen politischer und religiöser Macht das Wort Gottes bereits viele Jahrhunderte vor der Geburt der Aufklärung umrissen hatte, Der Liberalismus und die Französische Revolution mit ihren Guillotinen wurden nach Farcical Summary Trials aktiviert, die im Namen der Freiheit gefeiert wurden, der Gleichheit und Brüderlichkeit. Das "gib Cäsar, was zu Cäsar gehört, und Gott, was zu Gott gehört", Zu dieser Zeit konnte es weder vom toleranten Kaiser Konstantin noch von den ersten christlichen Gemeinschaften verstanden werden, weil es eine Reifung von vielen Jahrhunderten erfordert hätte. Es ist kein Zufall, dass die ersten großen dogmatischen Räte in der Geschichte der Kirche, Beginnend mit dem großen Konzil von Nicäa des Jahres 325, wurden vom Kaiser einberufen und geleitet, der letzte in Serienreihenfolge, der Zweite Rat von Nicäa von 787, es wurde von der Kaiserin Irene auf bescheidene und sehr höfliche Bitte des Papstes Adrian I. gerufen, der Serie: Wenn Ihre Majestät zustimmt und wenn Sie dies nicht stört, Ich würde es wagen, einen Rat vorzuschlagen.

.

Sie wundern sich die Befürworter eines Naturgesetzes im Gleichgewicht zwischen traumhaft und bizarr: weil alle ersten großen Räte von den Ostkaisern einberufen und geleitet wurden? Einfach, weil es keine Trennung zwischen politischer und religiöser Macht gab und weil im Osten die politische Macht die religiöse völlig überwog. Diese Unterwerfung, mehr als eine Mischung, es hat sogar einen bestimmten Namen, es heißt Cäsaropapismus. Deshalb waren die Kaiser sehr daran interessiert zu wissen, was Ketzerei ist, weil Häresie als schweres Verbrechen angesehen wurde und Ketzer gesetzlich verfolgt und verurteilt wurden. Angesichts dieser historischen Fakten, die Befürworter eines Naturgesetzes im Gleichgewicht zwischen traumhaft und bizarr, für die die Geschichte offensichtlich ein völlig nutzloses Accessoire ist, sie sollten sich fragen: aber wirklich kann man danach streben, zu jenen "glücklichen" und "idyllischen" Zeiten zurückzukehren, in denen Sünde ein Verbrechen und Häresie ein Verbrechen war, das vom staatlichen Gesetz verfolgt wird?

.

Die Mischung aus Naturgesetz und positivem Gesetz, wenn es im Osten die Kirche völlig dem Staat unterwirft, im Westen kam es jedoch zu einem unaufhörlichen Tauziehen zwischen politischer und religiöser Macht, dass in zeitlichen Abständen übereinander herrschten, auf Intrigen und Erpressung spielen, sowie auf das Leben ganzer Bevölkerungsgruppen, immer und streng mit Ergebnissen und Konsequenzen, die nur von denen gewünscht werden, die, außer die Geschichte nicht zu kennen, Sie haben jetzt eine Vergangenheit geschaffen, die es nie gab, alles, um das falsche Denken über ihre traurige Gegenwart zu rechtfertigen, die sich aus digitalen Wahrheiten zusammensetzt, die hauptsächlich an der großen Akademie von erworben wurden soziale Medien.

.

Vor einem Gesprächspartner, der bestätigte in entscheidender und unbestreitbarer Weise das absolute Primat des göttlichen Naturgesetzes, dass der Staat verpflichtet wäre, es anzuwenden, Zuerst antwortete ich: „Sie erkennen, dass ähnliche Ansprüche an eine säkulare Gesellschaft den Dimensionen der Transzendenz zunehmend feindlich gegenüberstehen, Das einzige Ergebnis, das Sie erzielen können, ist, die Menschen dazu zu bringen, Katholizismus und Katholiken zu hassen?». Die Antwort war noch beunruhigender: "Und was ist das Problem? Wir müssen gehasst werden, das Evangelium sagt es auch deutlich ". Es versteht sich von selbst, dass Reden dieser Art zu den schlimmsten Formen des religiösen Integralismus führen, ohne zu bedenken, dass das Heilige Evangelium uns überhaupt nicht einlädt, gehasst zu werden, am allerwenigsten Hass als eine Art Gut zu wünschen, das erreicht werden soll, nachdem er ihn durch nutzlose und gefährliche Provokationen angeregt hatte, denn Hass anzuregen bedeutet, zur Sünde anzuregen, das heißt, eine Sünde zu begehen, die schlimmer ist als eine, die dann durch einen reaktiven Prozess Hass auslöst. Christus Gott bestätigt:

.

„Wenn die Welt euch hasst, wissen, dass es hasste mich vor. Wenn Sie von der Welt, die Welt würde Sie als seine eigene Liebe; da Sie sind nicht von der Welt, sondern ich habe euch von der Welt gewählt, Deshalb hasst dich die Welt " [GV 15, 18-21].

.

Passt auf: Christus, göttlicher Meister Er erklärt den Aposteln von gestern und denen von heute, wie und warum es passieren kann, dass die Welt uns gegenüber Hass hat. Aber es ist eine gegebene Erklärung, keine Einladung, gehasst zu werden. Lesen Sie diesen Satz und denken Sie, dass Sie durch Gedankenaggression oder Provokation die Pflicht haben, von der Welt gehasst zu werden, es bedeutet, die völlige Unfähigkeit zu haben, das Heilige Evangelium zu lesen und zu verstehen.

.

Die Amateure des Glaubens als ohne Lehrer und Führer, ohne Schule, ohne angemessene spirituelle Schulungen, Sie nehmen die Heilige Schrift in die Hand, dann, Das Springen von einem Blog zum anderen schafft eine "religiöse Kultur"., wenn nicht schlimmer philosophisch, theologisch, moralisch und rechtlich, sich selbst ernsthaften Schaden zufügen, an andere und an das Bild der Kirche vor den Laien, die oft bestimmte Formen des blinden und ignoranten Fideismus aus identifizieren Madonnari d'assalto mit "dem Geist der Katholiken". Meine weltlichen und ungläubigen Freunde, Wenn sie in Kontakt mit mir leben, kennen sie unsere traurige Realität gut. Sie wissen, als wenn wir versuchen, zurückzunehmen, Korrigieren und erziehen Sie diese Themen, als Antwort versteifen sie sich, dann wenden sie sich gegen uns, bis zu dem Punkt, dass wir Priester und Theologen nichts von den Grundlagen des katholischen Glaubens und der katholischen Lehre verstanden haben. In der Tat, von einem Blog zu einem anderen gelesen zu haben, der von den Botschaften und Offenbarungen von Heiligen und Mystikern spricht, oder sich besonders dieser Madonna zu widmen, die einigen Sehern einige zitternde Geheimnisse gab, die sie verstanden, dank eines anderen großen "akademischen Theologen" auf dem Kanal Youtube hat ein Video gepostet, in dem er das wahre dritte Geheimnis von Fatima erklärt, Ihm zufolge gefälscht und dann von der Kirche versteckt gehalten ... na ja, erwarb all dieses Gute des Intellekts und der Wissenschaft auf dem Gebiet der Lehre und des Glaubens, Sie müssen nicht auf die Worte von Priestern und Theologen hören, die vergeblich versuchen, sie zurückzunehmen und zu führen, aber vor allem, um sie zum wahren Glauben zurückzugewinnen. Deshalb meine Laien und ungläubigen Freunde, die diese traurige Realität von uns kennen, Sie bieten mir immer Verständnis und Solidarität, ohne die Gelegenheit zu verlieren, es mir zu sagen: „Ich möchte nicht an deiner Stelle sein, Warum mit so einer Fülle von Gläubigen umgehen?, es muss wirklich frustrierend sein ". Und gerade vor Monaten mit einem berühmten italienischen Virologen über diese Realität gesprochen, Der angesehene Kliniker und Akademiker antwortete mir: "Während einer Konferenz wurde ich von einer Kosmetikerin-Masseuse herausgefordert, die das Wort ergriff und absurden unlogischen und anti-wissenschaftlichen Unsinn über Impfstoffe erklärte, nachdem sie auf den Websites und Blogs von Verschwörern eine "Kultur" gemacht haben Anti-Vax. Siehst du, Vater teuer, Du bist ein Mann des Glaubens, leider nicht ich, Wir teilen jedoch beide das gleiche traurige Schicksal, die gleichen Frustrationen, in diesem unser Planet der Dummköpfe ".

.

DIESE UNABHÄNGIGE BEZIEHUNG ZWISCHEN NATÜRLICHEM RECHT, Gnade und Freiheit

.

Für uns Männer des Glaubens, der Vernunft und der Wissenschaft, es ist unbestreitbar dass Gott im Herzen des Menschen den natürlichen Sinn für Gut und Böse vermittelt hat, daher die Grundlagen jener Gesetze, die vielleicht unangemessen sind, aber richtig, Sie sind als Naturgesetz definiert. Das Problem entsteht, wenn man versucht, das Naturgesetz oder das göttliche Gesetz in ein positives Gesetz umzuwandeln, in Gesetzen des Staates, die alle Mitarbeiter binden. Denn an diesem Punkt wird die Sünde zum Verbrechen, mit verheerenden und absolut unerwünschten Folgen.

.

Ein Gesprächspartner antwortete auf diese Erklärungen: «Sünde ist kein Recht!». Bestätigung, die den Siegersatz darstellt, mit dem die schlechten Lehrer der "wahren Tradition" und der Verteidigung "der wahren Lehre" immer daran gedacht haben, jedem Gesprächspartner den Mund zu halten. Ich antwortete, dass ich es sehr gut wusste, weiter unten zu erklären, dass Sünde jedoch aus der Freiheit und dem freien Willen des Menschen entsteht, Welches sind die beiden Suffixe seiner Schöpfung. Angesichts der Sünde von Adam und Eva wäre es richtig, uns selbst zu fragen: weil Gott nicht verhindert hat, dass es begangen wird? Wenn nicht für die beiden, er konnte es zum Wohl der unschuldigen Menschheit tun, dass er wegen ihnen eine korrupte Natur erben würde. Und hier ist es notwendig, alle, die glauben, die katholische Lehre gründlich zu kennen, daran zu erinnern, dass das Original keine von uns begangene Sünde ist, aber eine Sünde, die sich auf uns übertragen hat und mit der Natur übertragen wurde, die ursprünglich durch die Sünde anderer korrumpiert wurde. Und warum hat Gott unsere Vorfahren nicht daran gehindert, eine Sünde zu begehen, die Auswirkungen mit ähnlichen Folgen für die gesamte zukünftige Menschheit haben würde? Wenn, bevor Sie fortfahren, keine klare und genaue Antwort darauf gegeben wird, wir könnten daraus schließen, dass Gott zwischen dem ungerechten und dem launischen unverantwortlichen Geist liegt. Die Antwort ist einfach, für diejenigen, die es gewohnt sind, nach den Kriterien der wahren Metaphysik zu argumentieren: Wenn Gott die Begehung dieser Sünde nicht verhindert hat, dann deshalb, weil er sich selbst nicht widerspricht, Er ist göttliche Kohärenz im reinen Zustand. Aus diesem Grund wäre Gott niemals gegen die Freiheit des Menschen gewesen, nicht einmal angesichts der verheerenden Folgen der Erbsünde, die völlig logisch und konsequent sind.

.

Die spezialisierten Naturanwälte der Internetakademie die sich auf die absolute Vormachtstellung des Naturrechts berufen und es für die Pflicht der Staaten halten, es als übergeordnetes Gesetz anzuwenden, leiden an einer gefährlichen Krankheit, die typisch für diejenigen ist, die behaupten, dem Menschen aufzuzwingen, was nicht einmal Gott gewagt hat. Aber sie tun es, Sie würden! Aber es kommt noch schlimmer: Sie würden es im Namen Gottes und des Gesetzes Gottes tun, unabhängig davon, dass Gott niemals die Freiheit des Menschen in irgendeiner Weise verletzt oder eingeschränkt hat. Der Mensch hat kein Recht zu sündigen, weil Sünde kein Recht ist. Aber er hat die volle Freiheit zu sündigen, weil Gott es ihm aufgrund der Freiheit und des freien Willens gewährte, gab er ihm. Dies ist die grundlegende Passage, die dem falschen natürlichen Anwalt entgeht, was im Grunde nur darauf abzielt, den Platz Gottes im Vorwandnamen Gottes einzunehmen. So wie es in der Geschichte der Menschheit mehrmals getan wurde, auf Kosten des menschlichen Lebens und auf Kosten der Zerstörung vieler brillanter Köpfe, die unedel kastriert wurden.

.

In Philosophie und Theologie, sondern auch im Gesetz, Sie können sich nicht hinter einem Finger verstecken, sofern nicht anders in Sophismen oder Pharisäismen verfallen, die nicht denjenigen zugute kommen, die sie unbeholfen nutzen, und am wenigsten denen, von denen man erwarten würde, dass sie gehört werden. Klarheit erfordert daher die Klärung des Offensichtlichen, vor dem manche Menschen Angst haben und das andere gerne versteckt halten würden. Bei Staatsbürgern oder in einer Gemeinschaft von Mitarbeitern, Eine moralische Vorstellung kann nur auf zwei Arten auferlegt werden: oder durch die Kraft der übernatürlichen Gnade, die jedoch handelt und ihre Früchte hervorbringt, wenn sie von der Freiheit und dem freien Willen des Menschen aufgrund seines rationalen Verstandes begrüßt wird, oder durch staatlichen Zwang. In diesem zweiten Fall, Das Prinzip der Gnade wird zu einem schrecklichen Unglück. Eine dritte Möglichkeit besteht nicht. Deshalb war es schon immer so, diejenigen, die versuchen, diese beiden einzigartigen und gegensätzlichen Realitäten zu mildern, klettert auf die Spiegel, um die unvermeidliche Konsequenz zu verbergen, die sich aus der Anwendung des Naturgesetzes durch die “bewaffneter Arm” des positiven Gesetzes: Der Staat, der dem Naturgesetz oder dem göttlichen Gesetz unterworfen ist, würde die Sünde als Verbrechen verfolgen. ich wiederhole: im ersten Fall, durch die akzeptierte Gnadenhandlung, Die Einhaltung des Naturgesetzes erfolgt durch die Freiheit des Menschen, im zweiten Fall, Einhaltung des Naturgesetzes, geschieht durch eine echte Gewalt gegen die Freiheit des Menschen, was nicht einmal Gott jemals eingeschränkt oder annulliert hat. Einfach gesagt,: im zweiten Fall stehen wir vor der wirklichen Verachtung der Gnade, die nur durch die Freiheit des Menschen wirkt. Es ist in der Tat die Gnade, die dem Naturgesetz zugrunde liegt, bei allem Respekt vor denen, die Gedichte machen, die mit lächerlicher Vagheit sagen, dass das Naturgesetz auf dem Herzen und der Intelligenz basiert, um nicht dem Geheimnis der Gnade zu begegnen, das nicht von der Freiheit und dem freien Willen des Menschen getrennt werden kann. Aus diesem Grund müssen diejenigen, die, gelinde gesagt, eine verzerrte Vorstellung vom Naturgesetz verbreiten, unbedingt auf die Spiegel klettern, etwas, das schon immer die Grenzen des nicht spekulativen Geistes charakterisiert hat, nicht philosophisch und nicht theologisch, die jedoch davon ausgehen, über die maximalen Systeme spekulieren zu können. Hier ist dann das Klettern auf rutschigen Spiegeln und der Start dessen, was sie für den großen Siegerpfeil halten, Der Satz wird bereits zweimal wiederholt: «Sünde ist kein Recht!». Es ist wahr, Es müsste jedoch hinzugefügt werden, dass niemand das Recht beanspruchen kann, einen Mann zu verhindern, mit privater Gewalt oder mit dem Zwang des positiven Gesetzes, Sünde zu begehen, weil Gott selbst den Menschen nicht daran hinderte, zu sündigen. Und für seine Sünde erntete der Mensch alle Konsequenzen, Auswirkungen für ihn auf die gesamte Menschheit.

.

Der Witz ist keine Strafe aber nur relevant: wenn anstelle von Gott, die zu der Zeit auf eine bestimmte Weise handelte, Wir hatten einige Pseudo-Naturgesetz-Fideisten, Noch heute würde die Menschheit glücklich im Garten Eden leben, ohne das Leiden zu kennen, die Krankheit, körperlicher Verfall und Tod, Das sind - wir erinnern uns - alle Konsequenzen der Erbsünde. Deswegen, Wenn wir anstelle von Gott bestimmte pseudo-natürliche Anwälte hätten, wären wir immer im Garten Eden, weil sie definitiv verhindert hätten, mit all dem Zwang des Falles, zu Adam und Eva, Erbsünde begehen, nachdem er auf groteske Weise die Freiheit verwechselt hat, die der Mensch hat, um mit Sünde zu sündigen, die stattdessen nicht als Recht angesehen werden kann.

.

HEILIGER THOMAS D’AQUINO, DEREN, DIE IHN NICHT SO VIEL WISSEN, LASSEN SIE IHN SAGEN, WAS ER NIE GESAGT HAT UND DIESE DOKUMENTE DER HOCHMAGISTERIE, DIE AN MÄNNER EINER WELT UND EINER GESELLSCHAFT ANGEGEBEN SIND, DIE NICHT MEHR BESTEHT.

.

Angesichts dieser Argumente, Die Traum-Naturanwälte beginnen normalerweise, unwiderlegbare Beweise zu ziehen, um zu belegen, welche Dokumente des Lehramtes der Kirche so großartig wie datiert sind. Dabei zeigen sie eine andere Form krasser Ignoranz, die sie dazu bringt, Dokumente und Handlungen zu dogmatisieren, die Ausdruck großer Inspiration und hoher Statur enthalten, Sie beziehen sich jedoch auf politische Kontexte, sozial und pastoral verbunden mit einer Gesellschaft und einer Welt, die es nicht mehr gibt. Dies ist eine weitere Pathologie, aus der dann eine schwere Krankheit hervorgeht: der Fixismus auf die Vergangenheit, der uns daran hindert, uns der Realität der Gegenwart zu stellen. Zu dieser Krankheit kommt eine dritte, schwerwiegendere hinzu: die Dogmatisierung dieser Dokumente, die in den realen historischen Kontexten einer Gesellschaft und einer Geschichte, die heute nicht mehr existiert, günstig und kostbar waren. Und so verleihen sie den Verlautbarungen eines höchsten Lehramtes, das an die Menschen und die Gesellschaft einer vergangenen Welt gerichtet ist, den Rang eines Dogmas., überzeugt, mehr denn je Recht zu haben, wenn, zur Unterstützung ihrer fehlerhaften These, unlogisch und anti-historisch, Sie fangen an: "Ah, aber es ist in einem Dokument des Obersten Lehramtes geschrieben!».

.

Auch hier werden immer Beispiele benötigt alles verständlich machen. Beginnen wir also in San Tommaso d’Aquino, das spricht furchtbar diejenigen an, die ihn nicht kennen und deshalb, mehr als es zu benutzen, sie missbrauchen es auf die schlimmste Weise. In der Dissertation über das Naturrecht geht St. Thomas weiter Fragen philosophisch-theologisch. Zu diesem Thema werden keine absoluten oder Glaubenswahrheiten sanktioniert. Um diese zu verstehen Fragen man muss jedoch zuerst die Geschichte kennen, die Politik und Gesellschaft des dreizehnten Jahrhunderts, besonders die großen bolognesischen Glossatoren, die zwischen dem 11. und 12. Jahrhundert arbeiteten, weil Aquin sich auf sie bezieht, indem es über bestimmte streitet Fragen, daher zu wissen, was ihr Konzept des Naturrechts und des positiven Rechts war. All dies entgeht jedoch dem wilden Pseudo-Naturgesetz-Fideisten, der glaubt, Aquin zu kennen und ihn in Dosen homöopathischer Pillen verkaufen zu können.

.

Für den großen Doktor der Kirche Das Naturgesetz existiert und wie, aber es kann vom Menschen aufgrund der Existenz von Lastern oder entschiedenen Schließungen von Gnadenhandlungen abgelehnt werden. und ganz nebenbei, wenn Aquin von Gnade spricht, es bezieht sich hauptsächlich auf die Arbeit des Heiligen Augustinus, Von Natur und Anmut. Deswegen, in der Sprache von Aquin, wenn es darum geht “Vizio” Es versteht sich, dass es sowohl intellektuell als auch intellektuell und moralisch sein kann, dann ein Habitus was den Menschen dazu bringen kann, das Böse zu wählen, immer nach dem Prinzip der Freiheit und des freien Willens, die ihm von Gott gewährt wurden. Damit, für die Doktor Angelicus, Das Sittengesetz gibt Werte an, die nicht bedrückend und noch zwingender verstanden werden können. Dies sind Werte, die aus der rationalen Natur des Menschen stammen und die schrittweise durch die Prinzipien und Handlungen der Gnade umgesetzt werden können. Vor allem aber ein Weg in die Geschichte für die Anwendung des Naturgesetzes, nach den verschiedenen Bedeutungen der Person, von Zeit und Ort [vgl.. Die Regierung der, FRAGE Q. 77, a.2 und a.4]. Dies, Sagt Aquin, bei allem Respekt vor denen, die es nicht wissen, aber versuchen, es zu benutzen und zu missbrauchen, wie sie es für richtig halten, als wäre der heilige Thomas von Aquin ein magisch-kabbalistischer Worttyp Hokuspokus Ö Abrakadabra, mit denen du versuchst, irgendeinen arkanen zu lösen; womit selbst der letzte der Unwissenden, der glaubt, sehr komplexe Wissenschaften und Fachgebiete erfassen zu können, glaubt, dass er seine eigenen großen Fehler legitimieren kann.

.

Es ist ebenso falsch und irreführend beziehen sich auf das Lehramt der Papsttumoren, die sich im neunzehnten Jahrhundert zum spezifischen Naturgesetz geäußert haben, mitten in der Ära der Aufklärung, mit der Kirche hart angegriffen und angegriffen von den Strömungen des Liberalismus, die auf der Asche der Französischen Revolution geboren wurden. Der Versuch, diese Dokumente auf Zeitgenossenschaft anzuwenden, ist ein Spiel der Absurdität. Gleiches gilt für diejenigen, die das Lehramt des Papstes Pius XII. Benutzen und missbrauchen, beginnend mit seiner denkwürdigen Radiobotschaft, auf die sich einige Themen beziehen, um ihre Thesen zum Naturgesetz zu untermauern, die von Gott in das Herz des Menschen geschrieben wurden. Diese Funknachricht stammt aus 1942 und wurde während des gesamten Verlaufs des Zweiten Weltkriegs gegeben, Als der Nationalsozialismus alle europäischen Länder Stück für Stück verschlang und auf der anderen Seite Stalins Sowjet. Und Hitler zum einen, Stalin dagegen, Sie hatten ein heidnisches und atheistisches Naturgesetz hervorgebracht, unter Verwendung der typischen Stile der schlimmsten religiösen Integralismen, die sich immer auf die Kriterien der Anwendung des göttlichen Gesetzes beziehen, die über jedem menschlichen Gesetz stehen, einschließlich atheistischer Regime, die im Laufe der Zeit die schlimmsten Formen des religiösen Naturgesetzes geschaffen haben, Jetzt vergöttern die Menschen und ihre Rasse, Jetzt vergöttert der Marxismus und die Arbeiterklasse.

.

Bestimmte Dokumente haben einen hohen Wert, wenn sie in ihre Historie aufgenommen werden, tastete jedoch, um sie heute zu aktualisieren, Es ist etwas wirklich Seltsames. In der Tat gibt es ein Lehramt, das zum Ewigen spricht, Was definiert die Dogmen des Glaubens?, oder wer definitiv Lehren oder kirchliche Disziplinen auf den dogmatischen Grundlagen des Glaubens ausdrückt, und es gibt ein Lehramt, das zu Gesellschaften spricht, zu Männern, auf die Politik und Geschichte einer bestimmten Ära, Danach wird die Rede geschlossen. dort, Es gibt nichts Schlimmeres als diejenigen, die das Lehramt nicht lesen können und nicht wissen, wie sie es in seinen genauen dogmatischen Kontext stellen sollen, doktrinellen, historisch, pastoral, politisch und sozial, aber wer vermutet, es lesen zu können, bis es mit ungeschicktem Schneiden und Nähen missbraucht wird, Kopieren und Einfügen, Endlich alles in Dogma verwandeln, offensichtlich für die Verwendung und Unterstützung ihrer bizarren Thesen.

.

Um zu verstehen, was das Lehramt ausgedrückt hat es würde ausreichen, die unterschiedliche Sprache und Herangehensweise zu analysieren, mit denen das Thema des Rechtspositivismus oder des Naturrechts in der Enzyklika behandelt wird Der Glanz der Wahrheit des Heiligen Papstes Johannes Paul II, oder in seiner Enzyklika Glaube und Vernunft. Es würde ausreichen, das Dokument der Internationalen Theologischen Kommission von zu lesen 2009, unter dem Titel beigefügt: Auf der Suche nach einer universellen Ethik: neuer Blick auf das Naturgesetz. Umso mehr verstehen wir, welchen Fehlern Menschen ohne Schule begegnen können, Training und Methode setzen voraus, dass sie sich leichtfertig mit Themen befassen, die für viele ein ganzes Leben lang studiert und geforscht haben, schon gar nicht schneiden und nähen, Kopieren und Einfügen …

.

DIESE Wahnsinnsdauer der Kombination zwischen Altar und Thron

.

Versuchen wir nun, das eigentliche zugrunde liegende Problem zu identifizieren, denn was nagt an bestimmten verdrehten und verzerrten Gedanken, ist das in der 1929 Die katholische Kirche erkennt durch die Lateranpakte die volle und legitime Souveränität des säkularen und liberalen Staates des Königreichs Italien an. Für alle Antwort, mit der Unterschrift eines Regierungschefs, der ein ehemaliger Sozialist war, der sein ganzes Leben lang ein Antikleriker und ein Lästerer der Romagna blieb, der Kirche wird der Sop der "Staatsreligion" gewährt, mit seiner Schulpflicht, die religiöse Ehe, die auch zivile Effekte und Untertassen verschiedener Linsen hervorbringt, folgt. Aber, wie alle Linsen, die dem armen Esau gegeben wurden, der sein Erstgeburtsrecht für eine Suppe verkaufte [vgl.. Gen 25, 29-33], so sind sie und so bleiben sie, Linsen. Übrigens: Alle liberalen Länder Europas hatten bereits Gesetze zur Scheidung verabschiedet, das Königreich Italien, um die endgültige Schließung der römischen Frage mit den Lateranpakten nicht zu riskieren, er gab es auf, dieses Gesetz zu verabschieden. Und diese wahre Heimat solch wütender Antiklerika waren die Savoyer, zusammen mit einem königlichen Parlament, das von einer Mehrheit ungläubiger Faschisten gebildet wird, gab vor zu glauben, dass die heilige Ehe zusammen mit ihrer göttlichen Unauflöslichkeit im ewigen Naturgesetz geschrieben steht. Ritt also noch, zu bestimmten verdrehten und verzerrten Köpfen, dass die Kirche, nach weiteren sops, erkannte anschließend die legitime Säkularität des republikanischen Staates in der unmittelbaren Nachkriegszeit an, im weisen Bewusstsein, dass dieser Säkularismus, in einem Regime der klaren Trennung zwischen politischer und religiöser Macht, zwischen Naturrecht und Rechtspositivismus, die Austausch haben können, aber niemals zu einer einzigen Essenz oder einem Ausdruck des universellen Gesetzes verschmelzen, es war vor allem für die Sendung der Kirche sehr nützlich, es war vorteilhaft für das Naturrecht und es war vorteilhaft für den Rechtspositivismus.

.

Rechtspositivismus ist in Rechtsinstitutionen im Überfluss vorhanden die geboren werden, weil sie vom Naturgesetz inspiriert sind oder weil sie ihre Grundlage direkt aus der Heiligen Schrift gezogen haben. Denken Sie nur an das Konzept der "juristischen Person", heute in allen Zivilgesetzen der Welt vorhanden. Es ist in der Tat eine Institution, die vollständig durch das paulinische Prinzip des "mystischen Körpers" moduliert ist., während der gesegnete Apostel die Kirche als einen einheitlichen Leib darstellt, dessen Haupt Christus ist und zu dem wir alle Mitglieder sind [Kol 1, 18]. Aber lassen Sie sich inspirieren, oder manchmal sogar Stiftung, bedeutet nicht, dass der Staat, durch das positive Gesetz, sollte die Heilige Schrift oder die katholische Moral in verbindliche Gesetze für alle Bürger verwandeln.

.

Und doch gibt es weiterhin überflüssige Themen von dieser klaren Trennung und dem noch immer träumenden Traum von der schändlichen Kombination von Thron und Altar, mit dem Altar, der in jeder Hinsicht versucht, den Thron zu erobern, und der uns im Laufe der Geschichte nur zu katastrophalen Situationen und großer moralischer Erniedrigung geführt hat, produziert innerhalb der Kirche und des Klerus gerade wegen dieser giftigen Mischung aus politischer und religiöser Macht. Ein Beispiel unter vielen? Dies: auf welche niedrigen und niedrigsten Niveaus wurde das Episkopat des Bourbon-Königreichs reduziert, zu der Zeit, als die Bischöfe nach Befriedigung des Souveräns und der politischen Macht ausgewählt und gewählt wurden? Das niedrige und sehr niedrige Niveau erklärt es uns und dokumentiert einen Bischof selbst in seinen Schriften, später wurde er Heiliger und Arzt der Kirche, Alfonso Maria von’ Liguori.

.

WEIL ICH FÜR DIE ZIVILE SCHEIDUNG BEVORZUGT WERDE, WÄHREND SIE UNSÖGLICHE HEILIGE EHE BEHEBEN? KONSISTENZ ODER GEGENSTAND?

.

Einige italienische Katholiken machen einen schweren Fehler wenn sie Scheidung und Abtreibung auf die gleiche Ebene stellen, unter Bezugnahme auf die beiden Referendum die sahen, dass die jeweiligen Gesetze, die ihre Verwendung regelten, in Kraft traten. Wenn man Scheidung und Abtreibung sagt, werden diese beiden Realitäten auf die gleiche Ebene gebracht, ist gleichbedeutend mit der Kombination der zivilrechtlichen Straftat der Zahlungsunfähigkeit und der Straftat des vorsätzlichen freiwilligen Mordes auf derselben Ebene. Dies sind zwei unterschiedliche Elemente, über die ich mich in Begriffen ausgedrückt habe, die von bestimmten Katholiken, die mir zuhörten, als inakzeptabel angesehen wurden., weil sie davon überzeugt sind, dass selbst die undenkbarsten Dinge auf dem Naturgesetz stehen, das im Herzen des Menschen eingeprägt ist. Dies ist der Grund für die Kontroverse: Ich erklärte, dass ich es als Katholik und Priester niemals wagen würde, zwei Nichtkatholiken zu verhindern, an zwei Ungläubige, oder an Personen, die einem der verschiedenen religiösen Bekenntnisse angehören, die die Legitimität einer Scheidung anerkennen, durch diese Rechtsinstitution eine vor einem Beamten des Staates geschlossene standesamtliche Trauung aufzuheben, weil ich alles für eine legitime Handlung halte. Als Katholik und Priester würde ich niemals davon träumen, Laien und Ungläubige zu verpflichten, sich der Unauflöslichkeit zu unterwerfen, die das Sakrament der Ehe mit sich bringt., Berufung auf ein Naturgesetz, das auferlegt werden soll an alle mit positiven Gesetzen. In der Tat, Im ersten Fall handelt es sich um einen Vertrag, den zwei Auftragnehmer nach den positiven Gesetzen geschlossen haben, oder sogenannte Zivilgesetze, im zweiten Fall stehen wir vor einem Sakrament der göttlichen Institution, Annahme, von der es genau die Unmöglichkeit ist, sie auflösen zu können. Und das Konzept des Sakraments der göttlichen Institution, das als Ehe durch das Element der Unauflöslichkeit gekennzeichnet ist, steht sehr gut für sich, Es ist nicht erforderlich, auf zusätzliche Anreize zurückzugreifen, Stampfen mit der Aussage, dass die Ehe im Naturgesetz geschrieben ist, gerade weil die Ehe in ihrer tiefgreifenden Substanz ein Sakrament der göttlichen Institution ist.

.

Angesichts dessen, dass das von Gott gegebene Naturgesetz immer existiert hat, Wenn ich das Buch Genesis nicht falsch verstanden habe, erinnere ich mich anscheinend daran, dass Gott sie männlich und weiblich erschaffen und ihnen gesagt hat: "Sei fruchtbar und vermehr dich." [Gen 1, 28]. Wo geschrieben steht, dass er sie in einer unauflöslichen Ehe vereint hat? Das mosaische Gesetz sah die Ablehnung der Ehefrau durch den Ehemann und die Möglichkeit vor, eine andere zu heiraten - lesen Sie einseitige Scheidung des Menschen —, alles kodifiziert und im Alten Testament eingeschlossen [vgl.. lv 22,3]. So steht es geschrieben, es sei denn, ein natürlicher Anwalt bezweifelt, dass das alte Gesetz wirklich von Gott Moses gegeben wurde. An diesem Punkt, der Internet-Anwalt mit einem Doktortitel in Bibelwissenschaften nach Konsultation von drei verschiedenen Blogs, die “alles über die Bibel”, deshalb stark in seiner unbesiegbaren Dialektik antwortet er: "Fehler, eher: Ketzerei! In Genesis steht geschrieben, dass sich der Mann mit seiner Frau vereinen wird. " [vgl.. Gen 2, 24]. Jawohl, es ist wahr, aber der Begriff "Frau" wird in modernen Übersetzungen verwendet. Wenn der Internet-Anwalt bereits einen Abschluss in Bibelwissenschaften hätte, würde er auch die konsultieren Fachforum “lerne biblisches Hebräisch in nur drei Stunden”, finden Sie das im Originaltext, der jüdische, was als "Frau" übersetzt wird, es klingt anders, auf der semantischen Ebene …

.

Es war Christus Gott, der die Möglichkeit bestätigte, die Frau zu verlassen es wurde gegeben „Für die Härte deines Herzens […] aber zuerst war es nicht so " [MT 19, 8]. Es ist offensichtlich, dass "von Anfang an" sich auf vor der Erbsünde bezieht, zu was war die verlorene Dimension der ewigen vollkommenen Harmonie der Schöpfung. Es ist kein Zufall, dass der von Christus verwendete Begriff lautet Am Anfang, von Anfang an [Sehen. Gen. Am Anfang schuf Gott die Himmel und das Land] dann getreu ins Griechische übersetzt als “Erste”, “im Altertum” [Sehen. Gen. ἐν ἀρχῇ ἐποίησεν ὁ θεὸς τὸν οὐρανὸν καὶ τὴν γῆν]. E von Anfang an Es gab keine Erbsünde. Also hat Christus Gott klargestellt: «Darum hat sich Gott angeschlossen, lass den Menschen nicht trennen " [MT 19, 6]. spiegeln, wenn das Naturgesetz immer existiert hat und die Ehe immer darin eingeschlossen war, es sollte immer unauflöslich und vor allem monogam gewesen sein, in der? Was Gott tut, zuerst erlässt er ein vorläufiges Gesetzesdekret und dann ein echtes Verfassungsgesetz? Nach den in den heiligen Schriften enthaltenen Tatsachen scheint dies für das Gesetz des Alten Testaments nicht der Fall zu sein, und die Ehe wird durch die Offenbarung des Wortes Gottes unauflöslich. Also einer von zwei - aber die Pseudo-Naturgesetz-Fideisten des ewigen Naturgesetzes müssen darauf reagieren -, oder das Naturgesetz, was existiert und von Gott gegeben ist, hat eine Entwicklung in der Geschichte des Menschen gehabt, oder Christus Gott gab rückwirkend von Anbeginn der Zeit ein neues Gesetz. Ich sehe nicht viele andere Lösungen.

.

Abgesehen von den Witzen, die darauf abzielen, die Ernsthaftigkeit des Themas zu fördern und die Mechanismen des Denkens bei denen, die nicht dem Denken verschlossen sind: Naturgesetz ist nichts magisch still wie manche es verstehen, da sie nicht verstehen können, dass der Schöpfer auch der Höchste Göttliche Pädagoge ist. Das Naturgesetz hat sich durch die Gnade und Barmherzigkeit Gottes im Laufe der Menschheitsgeschichte in einem schrittweisen Prozess entwickelt. Wie allmählich offenbarte sich Gott dem Menschen, aus dem brennenden Busch Moses [vgl.. Ist 3, 1-6] bis zur Inkarnation des Wortes Gottes [GV 1, 1-18]. Ein Beispiel für die Entwicklung des Naturgesetzes ist das Urteil Christi, das klarstellt, warum die Institution der Ablehnung gewährt wurde: "Für die Härte deines Herzens" [MT 19, 8]. Eine von St. Thomas von Aquin in seiner Summa gegen Heiden, wo es behandelt und erklärt, immer durch das Prinzip der historischen Gradualität, das Element der Unauflöslichkeit der Ehe. Und dieses Thema wird von unserer dominikanischen Theologin Gabriele Giordano M mit hoher Fachkompetenz behandelt. Scardocci, einer der Väter der Insel Patmos, in einem seiner wertvollen Werke, auf die ich mich beziehe und das es verdient, gelesen zu werden: Dieses große Geheimnis: das Sakrament der Ehe in St. Thomas von Aquin» [sehen, WHO].

.

Nachdem ich alles geklärt hatte, wurde ich auch sehr kritisch weiter zu sagen, dass der Heilige Papst Paul VI, meiner bescheidenen Meinung nach, Er hatte Unrecht, nicht sofort zu fragen, nach dem Inkrafttreten in 1975 des Zivilgesetzes über die Scheidung, die Änderung des Konkordats zwischen Staat und Kirche, Verzicht auf die in den Lateranpakten geregelte Möglichkeit, die die Feier der religiösen Ehe mit auch zivilrechtlichen Auswirkungen ermöglicht. Auch hier wäre es konsequent gewesen, zu einer klaren Trennung zurückzukehren. Die Gläubigen hätten das Sakrament in den Kirchen empfangen können, dann würden sie zur Gemeinde gehen, um ihren Ehevertrag zu unterschreiben, So werden zwei verschiedene Ehen gefeiert: Was für die Kirche und die Gläubigen ein Sakrament ist, das Unauflöslichkeit mit sich bringt; Was für den Staat und was für Laien und Ungläubige ist stattdessen nur ein Vertrag, der bei Bedarf aufgelöst werden kann. Daher zwei unterschiedliche und getrennte Handlungen, ohne Beimischung und Bindung zwischen ihnen. Leider konnte die Kirche nicht, für den alten Geist des Cäsaropapismus, verzichten Sie darauf, die Fußspitze im politischen und administrativen Bereich zu behalten. Und hier schreibt die historische Wahrheit vor, sich daran zu erinnern, um in den siebziger Jahren zu unterschreiben, nicht so sehr das Scheidungsgesetz - dessen Legitimität ich nicht bestreite, immer innerhalb der oben klar erläuterten Begriffe -, aber die über die Legalisierung der Abtreibung in 1978, Sie waren die Politiker der Christdemokraten, Nichts davon kam ihnen in den Sinn, um Gewissensprobleme aufzuwerfen, von ihren politischen Ämtern zurücktreten, Öffnen Sie eine Regierungskrise und lassen Sie dieses Gesetz von anderen verabschieden. Sie alle blieben auf ihren Posten und unterschrieben sie, versuchen, sich hinter dem Finger der "fälligen Tat" zu verstecken, beginnend mit Giulio Andreotti, der alle Gewässer segelte und alle Brücken überquerte, von den Sakristei bis zu den Gerichten. Eine ganz andere Geschichte ist die des belgischen Souveräns, Re Baldovino, ein wahrer Gläubiger und ein wahrer Katholik, die sich als solche weigerten, das Abtreibungsgesetz zu unterzeichnen, so sehr, dass das Parlament auf ein ungewöhnliches Mittel zurückgegriffen hat: der Herrscher dankte ab 48 Stunden. Dieses Gesetz wurde verabschiedet, aber nicht mit seiner Zustimmung und Unterschrift.

.

Die Ablehnung des Gesetzes über Abtreibung beruht auf tiefen Bewusstseinsproblemen, die das nicht verfügbare Gut des menschlichen Lebens betreffen, FÜR DIESES STELLT DER STAAT AUCH EIN GESETZ ÜBER DAS OBJEKT DES BEWUSSTSEINS VOR

.

Es ist gut zu wiederholen dass, wenn ich einerseits normalerweise klar zwischen dem unauflöslichen Sakrament und dem zivilen Ehevertrag unterscheide, Nichtkatholiken anerkennen, Ungläubige oder Angehörige anderer religiöser Bekenntnisse, das Recht, sich scheiden zu lassen, Zu diesem Zweck zu urteilen, ist ein Gesetz über die Scheidung zivilrechtlich und sogar angemessen, auf der anderen Seite kann ich nicht, auf einer moralischen Ebene, ethisch und theologisch, ein ähnliches Konzept in Bezug auf das Abtreibungsgesetz zum Ausdruck bringen, weil dort menschliches Leben ins Spiel kommt, Das ist weder für die Mutter noch für den Staat ein Gut. Die radikalen Feministinnen schreien auch: "Der Mutterleib gehört mir und ich mache damit, was ich will!», weil niemand behaupten kann, dass das menschliche Leben anderer sein ist und dass er damit machen kann, was er will, einschließlich des Löschens. Abtreibung ist kein Recht, weil niemand einen unschuldigen Menschen rechtmäßig unterdrücken kann. Dafür die beiden Dinge, Scheidung und Abtreibung, Sie sind völlig verschieden, denn angesichts der Abtreibung kann das respektvolle Prinzip, das zu sagen führt, nicht angewendet werden: Ich kann einen Nichtkatholiken nicht verhindern, an einen Ungläubigen oder ein Mitglied anderer Religionen, die Abtreibung für rechtmäßig halten, die Freiheit oder das Recht, einen Menschen abtreiben zu können, weil dies moralisch inakzeptabel ist. Töte einen unschuldigen Menschen, es kann niemals in den Bereich der Menschenrechte und Freiheiten fallen. Weshalb diese, kontextuell zu diesem schrecklichen Gesetz, Der Gesetzgeber hat auch darauf geachtet, ein spezielles Gesetz über Kriegsdienstverweigerung aus Gewissensgründen zu verabschieden, bewusst, dass die Legalisierung der Abtreibung viele Gewissen tief berührt hätte. und Notiz, nicht nur das Gewissen der Katholiken, weil ich bezeugen kann, dass ich nicht wenige Ungläubige kenne, Atheisten eingeschlossen, die definitiv gegen Abtreibung sind, wenn überhaupt, obwohl nicht wenige Katholiken diesbezüglich sehr freizügig sind. Wenn es nicht gewesen, der Referendum für die Genehmigung dieses Gesetzes, wie es hätte passieren können, in einem Land wie Italien, wo zu der Zeit die 96% Einige Italiener wurden getauft? Die Referendum Er hatte eine Mehrheit und das Gesetz wurde unter einer sehr christdemokratischen Regierung verabschiedet, denn die ersten, die dafür stimmten, waren Armeen baciapiler Katholiken.

.

Als Bürger leide ich, dass dieses Gesetz in meinem Land existiert durch die jedes Jahr Zehntausende von Babys im Mutterleib getötet werden. Ich wäre der erste, der zur Abstimmung geht und zur Abstimmung einlädt, wenn a Referendum für die Aufhebung dieses Gesetzes. Aber leider, wenn die italienischen Katholiken der 1978 Sie stimmten im Geheimnis der Wahlurne für eine Abtreibung, außer am folgenden Sonntag zurückzukehren, um die Weihwasserhaufen zu küssen oder die Brauttöchter mit drei Metern weißem Zug zwischen Blumenkaskaden und Sviolinat zum Altar zu bringen, was von den Katholiken in übrig bleibt 2020 würde massenhaft direkt auf die Straße gehen, um das "Recht" auf Abtreibung zu verteidigen.

.

WAS KÖNNTE DIE ANWENDUNG DES NATÜRLICHEN RECHTS FÜHREN, WIE EINIGE ES VERSTEHEN?

.

Ich gehe zurück zum Anfang, um abschließend zu erklären welche aus der postkonstantinischen Ära folgen, Die Kirche ging nicht in glückliche Momente für die Mischung aus Altar und Thron, zwischen politischer Macht und religiöser Macht verschmolzen undeutlich. Offensichtlich sprechen wir über andere historische Perioden, wo Elemente, die heute schädlich erscheinen, oder sogar schändlich in unseren Augen, Sie hatten ihren eigenen tiefen Grund zu sein. Versuchen wir es mit einem Beispiel zu klären: Es liegt auf der Hand, heute zu sagen, dass die Souveränität den Menschen gehört, die sie über den Mechanismus der freien Wahlen an ihre Herrscher delegieren [vgl.. Verfassung der Italienischen Republik, Kunst. 1]. Aber ein ähnliches Konzept, das im vierten Jahrhundert zur Zeit des Konzils von Nicäa zum Ausdruck kam, sondern auch im sechzehnten Jahrhundert zur Zeit des Konzils von Trient, es wäre teilweise unverständlich und teilweise absurd gewesen, und die Meister des Naturgesetzes und des Naturrechts hätten vor Entsetzen geschrien, wenn nicht zur Häresie! Vergessen wir das nicht, bis die Zeiten nicht so weit entfernt sind, Im römischen Ritual gab es den heiligen Ritus der Weihe des Königs, komplett mit Anrufung des Heiligen Geistes. Vielleicht ist es gut daran zu erinnern, dass Napoleons halber Antichrist in der Kathedrale Notre Dame von Paris in gekrönt wird 1804, präsentieren den segensreichen Papst Pius VII., der sich einer großen Demütigung unterziehen musste, als dieser ehemalige korsische Unteroffizier die Krone nahm und sie allein auf seinen Kopf setzte, inhaltlich zum Papst sagen: Du bist nur ein Extra bei meinem Spiel. Es bringt einen zum Lächeln, das in zu denken 2020 Wir müssen noch mit Katholiken darüber diskutieren Hobby, Meister von «wahre Tradition» und Verteidiger «der wahren Lehre» die mit beunruhigender Gelassenheit bestätigen, dass das positive Gesetz dem Naturgesetz unterliegen muss und dass die Staaten verpflichtet wären, die von Gott im Herzen des Menschen geschriebenen Gesetze anzuwenden. Vielleicht sehnen sie sich zurück in die „glücklichen“ Zeiten des Königs, absoluter Tyrann und, falls nötig, blutig, Er wurde vom Papst in seiner hohen Eigenschaft als König der Könige der Erde geweiht? Mit dem Altar, der versucht, seine Füße auf den Kopf des Throns zu stellen, und mit dem Thron, der den Altar unter Ihre Füße stellt, um einen Teller Linsen zu bekommen?

.

Was würde aus einem Zustand folgen, der verwandelte Sünde in Verbrechen? In diesem Fall muss gesagt werden, dass der Staat zunächst die Taufe obligatorisch machen sollte. Oder es könnte möglicherweise, ein Staat, der dem höchsten und göttlichen Naturgesetz unterliegt, das im Herzen des Menschen geschrieben steht, um zu verhindern, dass ein Kind vom Fleck der Erbsünde gewaschen wird? Und ein Politiker, ein Richter und ein öffentlicher Verwalter, die nicht den Grundprinzipien des katholischen Glaubens und der katholischen Moral entsprechen, er konnte bestimmte Ämter innehaben? Offensichtlich nicht, weil ein halber Ungläubiger, der in bestimmte Rollen versetzt wurde, dem Heiligen Glauben und dem ewigen Naturgesetz, das im Herzen des Menschen geschrieben steht, enormen Schaden zufügen könnte. Eines der grundlegenden Prüfungsfächer für den Wettbewerb um den Zugang zur Justiz sollte daher die perfekte und gründliche Kenntnis des Katechismus der katholischen Kirche sein. Und Kandidaten für die Abgeordnetenkammer oder den Senat der Republik zu sein, Das Anti-Mafia-Zertifikat wäre nicht erforderlich, sondern das der italienischen Bischofskonferenz, die die Katholizität des Kandidaten bestätigt. Und wenn zwei junge Menschen beschließen, außerhalb der Ehe zusammenzuleben? Was für eine grausame Verletzung des Naturgesetzes, das Gott im Herzen des Menschen geschrieben hat, würden sie tun? In diesem Fall müssten die Carabinieri zu ihrem Haus rennen, um zu verhindern, dass sie zusammenleben, dann bestrafe sie angemessen für dieses Sündenverbrechen gegen das Naturgesetz, das die Ehe und ihre Unauflöslichkeit im Herzen des Menschen geprägt hat, in der? Weil sexuelle Beziehungen vor der Ehe durch das ewige Naturgesetz verboten sind, das seit jeher im Herzen des Menschen geschrieben steht, vero? aber, ich fideisti pseudo-giusnaturalisti, Sie sind überzeugt, dass Gott die Genitalorgane für Adam und Eva, die bereits das Verbot sexueller Beziehungen vor der Ehe in das Herz des Menschen geschrieben hatten, noch nicht einmal vollständig geschaffen hatte, es ist natürlich, eher, es ist die Wahrheit des Glaubens! Was ist, wenn zwei freie Männer, Erwachsene und Einwilligende entscheiden sich für sexuelle Beziehungen untereinander? In diesem Fall müsste der Staat sehr schwere Strafen verhängen, angesichts dessen, was für die katholische Moral die schwere unnatürliche Sünde ist, die nach dem archaischen biblischen Ausdruck nach Rache vor Gott schreit. Und in diesem Sinne könnten wir mit zahlreichen anderen Beispielen fortfahren, alle logisch und konsequent, über die Vorherrschaft des von Gott im Herzen des Menschen geschriebenen Naturgesetzes über die positiven Gesetze des Staates.

.

Am Ende der Rede Ich melde eine Frage, die ich einem Gesprächspartner gestellt habe, dem ich sie gestellt habe: Sollte Ihr Wunsch in Erfüllung gehen, unterliegt das Positive Gesetz dem Naturgesetz, das Gott im Herzen des Menschen geschrieben hat, erkläre mir, was aus den Protestanten werden würde, Erben und Verbreiter der lutherischen Häresie, in einem solchen "idyllischen" Kontext? Die Antwort war wirklich beunruhigend, aber ich lade Sie ein, darüber zu lachen, wie über einen grotesken Witz zu lachen: "Der Staat hat die Pflicht, die Wahrheit vor Irrtümern zu schützen, weil der Fehler im Namen der Freiheit nicht akzeptiert und toleriert werden kann ". Das ist: Nichtkatholiken, Laien und Ungläubige müssen gezwungen werden, den von der Kirche angekündigten Wahrheiten zu glauben, dass der Staat die Pflicht haben würde, sich gegen Fehler zu verteidigen. und Notiz: diejenigen, die so denken, Sie fühlen sich nicht nur wie echte Katholiken, aber sie nehmen es auch auf uns heraus, wenn wir versuchen, ihre groben und gefährlichen Fehler zu erklären.

.

Und damit wird gesagt, dass durch bestimmte missverstandene Vorstellungen vom Naturgesetz, durch offensichtliche Konsequenz kann nur das Ayatollah Khomeini-Regime geboren werden, dass auch er es getan hat, wie viele andere Diktatoren, zu einem von Gott gegebenen göttlichen Naturgesetz: der Koran. Alle schlimmsten und gewalttätigsten Theokratien der islamischen Länder basieren auf einem Naturgesetz der göttlichen Ableitung, als solches jedem positiven Gesetz überlegen. Deshalb sage ich, dass man über bestimmte falsche Überzeugungen lachen muss, lachen, um nicht zu weinen. Natürlich, Es tut mir leid und es tut mir weh, wenn ich bestimmte Reden von Katholiken höre, die hartnäckig irrtümlich gehalten werden, die mehr denn je stolz auf ihren Fehler sind und keine vernünftige Korrektur akzeptieren, So sehr fühlen sie sich richtig und in Wahrheit, wenn überhaupt, eine Metaphysik, die sie nicht kennen, und einen armen Heiligen Thomas von Aquin, der nicht einmal vage darüber nachdachte, was sie ihm zuschreiben, Sie sind so spezialisiert darauf, ein Stück nach dem anderen zu schneiden Die Frage von dem FRAGE, isolieren Sie es aus dem Kontext, völlig falsch verstehen, Lassen Sie ihn sagen, was nicht im Text steht und schließlich, denen, die Aquin kennen, verweigern sie, blind zu antworten ist hartnäckig: "Ah, Der heilige Thomas von Aquin sagte es!». Und wenn überhaupt,, an Sie, die seit einem Leben in Aquin praktizieren, sie schüchtern dich auch ein: "Aber wenn Sie den heiligen Thomas von Aquin nicht kennen, dann studiere es!». Dafür bin ich gezwungen, einem atheistischen Laien zuzustimmen, wenig zärtlich gegenüber der katholischen Kirche und dem Katholizismus, der kurz vor seinem Abschluss in Turin mit Journalisten sprach honoris causa, er sagte:

.

"ICH soziale Medien Sie geben das Recht, mit Legionen von Idioten zu sprechen, die früher nur nach einem Glas Wein an der Bar gesprochen haben, ohne der Gemeinschaft zu schaden. Sie wurden sofort zum Schweigen gebracht, während sie jetzt das gleiche Rederecht haben wie ein Nobelpreisträger. Es ist die Invasion von Dummköpfen ".

.

Dieser Satz wurde von der Heiligen Mutter Teresa von Kalkutta nicht gesagt wenn drin 1979 In Stockholm erhielt er den Friedensnobelpreis, er sagte es in 2015 der kleine Heilige Umberto Eco, dies in konkreten Tatsachen zu kommentieren, der letzte der Verschwörungstheoretiker, über die er veröffentlicht Youtube Ein anonymes Video zeigt, dass die Erde flach ist, Es wird mehr verfolgt und angehört als ein Nobelpreis für Physik. Genau so, wie es uns Priestern und Theologen passiert, dass wir von vielen unserer Gläubigen nicht im geringsten berücksichtigt und am wenigsten angehört werden, Sie sind so beschäftigt, dem pseudo-theologischen Bullshit zu folgen, den der letzte Schwachkopf geäußert hat soziale Medien, oder von pensionierten Journalisten, die zu Ekklesiologen im Gleichgewicht zwischen Klatsch und Fantasietheologie geworden sind. Wie können wir diesem antiklerikalen Atheisten von Umberto Eco die Schuld geben?, Wir Priester und insbesondere Theologen, als mit unseren treuen Doktoranden im Internet in der Philosophie, Bibelwissenschaften, Theologie, sakramentale Dogmatik und katholische Moral, Wir sind gezwungen, uns dem zu unterziehen, was wir leiden, und Schocks zu nehmen, wenn wir es wagen, sie zu korrigieren?

.

von der Insel Patmos, 15 Dezember 2020

.

.

.

UNTERSTÜTZEN SIE DIE INSEL PATMOS, indem Sie die BÜCHER UNSERER AUSGABEN KAUFEN, WHO

.

Wie wir unserer Arbeit helfen können:

«Sie werden wissen, die Wahrheit und die Wahrheit, die Sie wird freigelassen» [GV 8,32],
aber bringen, verbreiten und die Wahrheit verteidigen, nicht nur von
Risiken, sondern auch die Kosten. Helfen Sie uns, die Unterstützung dieser Insel
mit Ihren Angeboten über das sicheres Paypal-System:

.

oder Sie können das Bankkonto verwenden:

zahlbar an Editions Die Insel Patmos

sie waren: IT 74R0503403259000000301118

CODICE SWIFT: BAPPIT21D21
in diesem Fall, Schicken Sie uns eine E-Mail-Warnung, weil die Bank
Es bietet nicht Ihre E-Mail und wir konnten nicht senden Sie eine
Danksagung [ isoladipatmos@gmail.com ]

.

.

.

.

.

Weiterlesen

Der Wahrsager Tiresias und das Christentum: die Realität der Behinderung, zwischen Freude und Hoffnung

— Theologie —

Die Rußreifen und das Christentum: DIE WIRKLICHKEIT DER BEHINDERUNG, ZWISCHEN HOFFNUNG UND FREUDE

Die Behinderung, fällt sicherlich unter das Thema Leiden, von denen, die betroffen sind und die getröstet werden, nach der evangelischen Seligkeit. Menschen, die von Behinderungen betroffen sind, gehören voll und ganz zu denen, die im Herzen der trinitarischen Liebe willkommen sind. Die Welt der Kultur, der philosophischen und anthropologischen Reflexion war schon immer fasziniert und gleichzeitig erschüttert von diesem Thema.

.

Autor:
Gabriele GiordanoM. Scardocci, o.p.

.

.

Artikel im PDF-Druckformat

.

.

Ulysses und der Wahrsager Tiresias

Eines der starken Themen die auf emotionaler und intellektueller Ebene viel mit jedem Gläubigen zu tun haben, vom einzelnen Gläubigen, zum Priester, vom Kulturmenschen zum Theologen, Es ist sicherlich das Problem der Behinderung. Um genau zu sein, gibt es keine abstrakte Behinderung, Aber es gibt Menschen mit körperlichen oder geistigen Behinderungen, das kann angeboren sein, angeboren oder erworben.

.

Ich würde gerne skizzieren biblisch-theologische Überlegungen zum Thema Behinderung. Ich bin mir bewusst, zusammen mit der ganzen christlichen Tradition, dass das Geheimnis des menschlichen Übels und Leidens ein Geheimnis bleibt und niemals vollständig enthüllt werden kann. Aber es kann in Betracht gezogen werden, mit einem Auge des Glaubens geprüft, Hoffnung und Nächstenliebe und in den höchsten und größten Plan von Gottes Plan gesetzt werden.

.

In diesem Artikel Zunächst werden wir einige historische Überlegungen zu einem der berühmtesten und ältesten behinderten Menschen in der Geschichte anstellen, der Wahrsager Tiresias. Anschließend, Wir werden zum Thema Leiden im christlichen Bereich übergehen.

.

EINE BEHINDERTE PERSON, DIE DER ANTIQUITÄT BEKANNT IST. TIRESIA, BLINDER RUSS.

.

Die Behinderung, fällt sicherlich unter das Thema Leiden, von denen, die betroffen sind und die getröstet werden, nach der evangelischen Seligkeit. Menschen, die von Behinderungen betroffen sind, gehören voll und ganz zu denen, die im Herzen der trinitarischen Liebe willkommen sind. Die Welt der Kultur, der philosophischen und anthropologischen Reflexion war schon immer fasziniert und gleichzeitig erschüttert von diesem Thema. So sehr, dass sie sich kürzlich von einer Behinderung befragen ließ, versuchen, ein Spiegelbild aufzubauen. Zunächst möchte ich auf den Text von Gian Antonio Stella hinweisen: MehrereDer lange Kampf der Behinderten um die Veränderung der Geschichte, kürzlich von dem bekannten Journalisten von veröffentlicht Corriere della Sera. Mit einer journalistischen Neigung, Stella versucht a Exkurs Ausgehend von verschiedenen historischen Figuren von Menschen mit Behinderungen, die ihre innovativen Erfahrungen für die Zeit der Geschichte, in der sie lebten, wirklich vorgeschlagen haben. Ich möchte jedoch nicht auf diesen Text eingehen [1].

.

Seit einiger Zeit die sizilianische Kultur es hat einen seiner fruchtbarsten Schriftsteller verloren, Andrea Camilleri. Fast wie ein Testament, zusammen mit einigen Büchern jetzt heraus, der Autor von Porto Empedocle, bekannt für die Schaffung des Charakters von Inspektor Montalbano, hat einen Text mit dem Titel veröffentlicht Gespräche über Tiresia. Es ist eine kleine Broschüre, die den Text der gleichnamigen Show vom vergangenen Juni originalgetreu wiedergibt 2018 und von Camilleri selbst gespielt.

.

Das zentrale Thema des Textes, wie der Titel sagt, ist die Figur des Wahrsagers Tiresias. Legendäre Figur, davon ist wenig bekannt. Natürlich, von ihm, Es ist bekannt, dass er ursprünglich aus Theben stammt, hat eine Tochter namens Manto, sie vermutet auch, vor allem aber, dass er blind ist, oder wie wir heute sagen würden: blind. Das Stück ist klein Exkurs aus Ironie, Spott und ein paar Ausgrabungen in der heutigen Welt, wie diese Figur beschrieben wurde, verspottet und gleichzeitig über die Jahrhunderte geliebt und respektiert. Notorisch, Die griechische Antike brachte eine Reihe von Quellen über Tiresias hervor. Das Interessanteste ist, dass in einer vorchristlichen Antike, die eine sehr schwierige Beziehung zu den Behinderten hatten, Stattdessen ist eine körperlich behinderte Person wie Tiresias beim Schreiben dieser Autoren am Leben geblieben. Natürlich, die Figur des thebanischen Wahrsagers, Es ist besonders interessant für eine kulturelle Reflexion über Behinderung.

.

Der Pseudo Apollodorus er versuchte zu erklären, woher Tiresias 'Blindheit stammte. Also berichtete er über drei Erzählungen, in seinem Bücherei; Besonders interessant sind die zweite und dritte Erzählung[2], auch theatralisch in Camilleris Text erzählt. In der zweiten Erzählung, der nach Apollodorus, Tiresia ist der Sohn von Evereo und der Nymphe Cariclo: Die Blindheit kommt von der Bestrafung der Athene, die Tiresias nackt beim Baden sah; dann intervenierte Cariclo und bat um Gnade für seinen Sohn. Athene hat die Blindheit des Elenden nicht beseitigt sehen, aber schloss sich der Fähigkeit an, ein Wahrsager zu sein. Die dritte Erzählung Apollodorus greift den griechischen Dichter Hesiod auf, und es ist das komplexeste, weil es andere Elemente einfügt. Tiresias meditierte beim Gehen auf dem Mount Citerone: hier sah er zwei Schlangen im Akt der sexuellen Vereinigung und dann beschloss er angewidert, die Frau mit Füßen zu treten und zu töten. Sobald der lustvolle Asp zerquetscht war, Auf magische Weise wechselte Tiresias von Mann zu Frau. Dieses Bild, es veranlasst Camilleri, Tiresias eine theologische Überlegung im Zusammenhang mit Schlangen in den Mund zu stecken:

.

„Als Teenager machte ich sehr gern lange einsame Spaziergänge auf dem Citerone und eines Tages, plötzlich, während ich auf einem Stein saß, Ich sah zwei große gewundene Schlangen auf mich zukommen. Ich war in Gedanken versunken, darauf reagierte ich so, wie ich es niemals hätte tun sollen. Warum mit Schlangen?, Sul Citerone, man musste vorsichtig sein. Um Persephone zu besitzen, verwandelte sich Zeus in eine Schlange und Cadmus "behauptete" sich auch für seine Eskapaden. In diesen Reptilien könnte sich also ein Gott verstecken "[3].

.

Wir werden in Kürze auf dieses Detail zurückkommen. Wir beobachten, wie weise Tiresias ist: das heißt, er ist in der Lage, über den materiellen Aspekt hinauszugehen und die göttliche Natur selbst eines solchen animalischen Aktes wie der sexuellen Vereinigung zu erfassen. Auf Jeden Fall, Fahren Sie mit der Erzählung fort, wir wissen, dass der thebanische Wahrsager später wieder ein Mann wurde, aber sein Unglück war nicht vorbei. In der Tat, in einer unbestimmten Zeit, Zeus und Hera stritten sich und wurden oft durch eine Kontroverse geteilt: wenn beim Geschlechtsverkehr der Mann oder die Frau mehr Freude empfanden. Sie konnten keine Schlussfolgerungen ziehen, da sich die beiden Hauptpositionen tatsächlich stark gegenüberstanden: Zeus, Tatsächlich behauptete er, es sei die Frau, während Era der Mann war. Um den Streit beizulegen, beschlossen sie, sich an Tiresias zu wenden, gilt als der einzige, der es hätte lösen können, da er sowohl die männliche als auch die weibliche Natur getestet hatte. Vielleicht wäre es besser gewesen, wenn Tiresias dem alten Sprichwort gefolgt wäre, keinen Finger zwischen Mann und Frau zu legen[4]. Ma, für diese Zeit, er war nicht vorsichtig damit. Damit, einmal von den beiden streitsüchtigen Göttern gerufen, um das zu lösen Overrun Problem, antwortete, dass sexuelles Vergnügen aus zehn Teilen besteht: Der Mann versucht nur einen und die Frau neun, Daher empfindet eine Frau ein neunmal größeres Vergnügen als das eines Mannes. Tiresias dachte daran zu antworten und tat Hera einen Gefallen, zu glauben, dass die Göttin nach ihren eigenen Überlegungen geantwortet hatte. Die Göttin, stattdessen, Sie war wütend, dass Tiresias dieses Geheimnis gelüftet hatte: und so machte es ihn blind. Stattdessen Zeus, entgegen der Reaktion seiner Frau, er beschloss, den erlittenen Schaden zu reparieren, und ermächtigte Tiresias, die Zukunft und die Gabe des Lebens für sieben Generationen vorauszusehen. Und das, in der griechischen Perspektive, es implizierte ein praktisch ewiges Leben.

.

Hier sind dann die drei Elemente, die in Tiresias 'Behinderung hervorgehoben werden: Blindheit folgt der Bestrafung, ein tiefes Geheimnis des Menschen zu kennen. Tiresia, ein bisschen wie Prometheus, er ist schuldig, gewagt zu haben, zu raten und zu argumentieren, über das Erreichbare hinausgehen: deshalb in die höchsten Bereiche der Intimität von Mann und Frau eingetreten zu sein. Das Geheimnis der totalen Spende von Mann an Frau auflösen zu können und umgekehrt, daher von ihrer tiefen Identität. Zur selben Zeit, Tiresias betrat das tiefe Geheimnis des körperlichen Vergnügens und den Ursprung des Lebens. Er konnte diesen Affront wirklich nicht ertragen. So was, er glaubt, Tiresias zu missfallen, ihn blind machen: aber dies nimmt es tatsächlich aus der Sicht der materiellen Dinge und überlässt es für immer der Sicht der Informationen, höhere Begriffe und Konzepte. Ich wage zu sagen, dass Tiresias der Sklave in der platonischen Höhle sein kann, der, befreit von den Fallen materieller Visionen, endlich das Licht der Ideen sieht., in der Ewigkeit der zeitlosen Wahrheit. Aber ich möchte nicht auf eine platonische Analyse eingehen.

.

Rückkehr zur Behinderung von Tiresias hinzugefügt, mit der Aktion von Zeus, das Geschenk der Voraussicht und des ewigen Lebens. Das anthropologische Meisterwerk von Tiresias dem Thebaner ist endgültig fertiggestellt. Die Behinderung, so verurteilt, so stigmatisiert in der griechischen Welt, und stattdessen, in Tiresia, angeklagt mit einer Reihe außergewöhnlicher Geschenke, die von den Göttern gespendet wurden[5]. Der Mangel an Licht für alltägliche Dinge spielt also wenig eine Rolle.

.

Tiresias kennt die Tatsache in ihren intimsten Geheimnissen. Gleiches gilt für zukünftige Ereignisse: weiß was tiefer ist, was von jedem Griechen am meisten gesucht wird, Philosoph, mathematisch, Astronom oder Historiker. Der Gelehrte Paolo Scarpi schreibt darüber:

.

«[…] Tiresias 'Blindheit ist eigentlich die Voraussetzung dafür, dass er seine Rolle als Wahrsager erfüllt […] Die drei Gründe in der Bibliothek vorgestellt, […], In Wirklichkeit scheinen sie durch einen gemeinsamen Nenner verbunden zu sein, der durch den optischen Code dargestellt wird, auf dem die Geschichte aufgebaut ist. […] Das Sehen kommt direkt in Frage und konfiguriert sich als Übertretung eines von Callimaco ausgesprochenen Verhaltenskodex […] (Die Gesetze von Cronus legen also fest, wer einen Unsterblichen gegen seinen Willen sieht, wird einen tollen Preis für diese Ansicht zahlen)»[6]

.

Zur Bestätigung es scheint interessant zu bemerken, was die Odyssee des thebanischen Wahrsagers. Homer bietet Tiresias eine wichtige Aufgabe an, Tatsächlich lesen wir im zehnten Gesang:

.

"Um die Seele der thebanischen Tiresias zu fragen,

der blinde Wahrsager, deren Precordi sind fest:

ihm gab nur Persephone, selbst als er tot war,

die Fähigkeit, weise zu sein; die anderen wandern Schatten "[7]

.

Ulisse, nell’Ade, er ist gezwungen, nach Tiresias zu suchen, um den Weg zurück nach Ithaka herauszufinden. In den Versen des homerischen Gedichts, Wir lesen zwischen den Zeilen, dass nur Tiresias die außergewöhnlichen Gaben gewährt werden, die ihn so weise machen. Ich füge noch ein paar Elemente hinzu: in Tebaide, der Dichter Stazio beschreibt, dass Tiresias, taubstumm und blind zugleich, behält seine außergewöhnlichen Kräfte. WHO, körperliche Behinderung, es ist noch ausgeprägter, dennoch bleiben die Weisheit und die Prophezeiung. Und sie werden eine dramatische Rolle in Sophokles spielen.

.

Nell 'Ödipus Re, Tiresias heißt prophezeien auch der berühmte Inzest zwischen Ödipus und Jocasta und die Ermordung von Laius: In dieser Tragödie ist die Prophezeiung der Blinden sogar ein Element der Hilfe bei der Entdeckung einer von der Zeit verurteilten moralischen Handlung. Der Beitrag von Tiresias wird grundlegend für die Auflösung des Ödipus-Dramas.

.

Rückkehr und Abschluss der Lektüre von Camilleris Text, Ich finde ein großartiges Gedicht, das der Dichter Thomas Sterne Elliott Tiresias gewidmet hat

.

«Ich Tiresias, obwohl blind, Knopf zwischen zwei Schrauben,

alter Mann mit verwelkten weiblichen Brüsten, Ich kann es sehen

zur lila Stunde, die Stunde des Abends, die kommt

auf dem Rückweg, und bring den Seemann vom Meer nach Hause,

Ich kann die Schreibkraft zur Teezeit zu Hause sehen, löscht das Frühstück,

schaltet den Herd ein und nimmt Konserven heraus.

Vor dem Fenster hing gefährlich zum Trocknen

Seine Kombinationen werden von den letzten Sonnenstrahlen berührt,

auf dem Sofa (sein Bett in der Nacht) Sie sind überfüllt

Socken, Hausschuhe, Hemden und Korsetts.

Ich Tiresias, alter Mann mit geschrumpften Brüsten,

du nimmst die Szene wahr, und sagte den Rest voraus -

Ich habe auch auf den erwarteten Gast gewartet.

Seine, der pustelige junge Mann, Er kommt an,

Angestellter einer kleinen Vermietungsagentur, mit einem Blick

baldanzoso,

einer der Menschen, für die die Sicherheit ist

wie ein Zylinder für einen bereicherten Bauern.

Die Zeit ist jetzt richtig, wie er vermutet,

Das Mittagessen ist vorbei, Sie ist gelangweilt und müde,

versuche sie in Liebkosungen zu verwickeln

die nicht abgelehnt werden, auch wenn unerwünscht.

Aufgeregt und entschlossen, er greift plötzlich an;

erforschende Hände treffen keine Verteidigung;

Seine Eitelkeit erfordert keine Antwort

und nimmt Gleichgültigkeit als Willkommen.

(Und ich, Tiresias, habe alles vorab angeboten

Was wurde auf demselben Sofa oder Bett gemacht?;

Ich, der unter den Mauern von Theben saß

und ich ging unter den bescheidensten Toten).

[...]

Dann kam ich nach Karthago

Brennen Brennen Brennen Brennen

O Herr, du nimmst mich

O Herr, du greifst

Verbrennung[8]

.

Die Analyse der Behinderung von Tiresias es zeigt daher, wie Behinderung in der vorchristlichen Welt einen widersprüchlichen Wert hat: in dem eine Beziehung der Verdammnis hervorgehoben wird, Stigma, Entfernung e, auf dem anderen, fast stattdessen ein Zustand der Erhebung zu höherem Wissen. Das Thema Behinderung, für die Griechen forderte es daher ein wissenschaftliches Wissen über die Gegenwart, ein prophetisches Wissen über die Zukunft, ein Aufruf zum ewigen Leben (sicherlich nicht von den gleichen Eigenschaften wie das christliche Reich Gottes). Offensichtlich, der Aspekt, der bei Tiresias 'Behinderung völlig fehlt, wie in der Tat zu allen griechischen Überlegungen vor dem Kommen Christi, es ist offensichtlich die Verbindung zwischen göttlicher und menschlicher Aktivität: diese Beziehung zwischen Gnade und Natur, die erst später von der katholischen Theologie untersucht wird.

.

Tatsächlich leidet Tiresias an einer Behinderung in seiner menschlichen Natur als Strafe: es wird nicht durch die griechischen Mythen in welcher Weise erklärt, nach Erhalt der Behinderung, seine Person wird gebracht, durch Behinderung, zu einem Weg der Verbesserung und moralischen Erhebung mit Hilfe der Götter. Die Behinderung, in Tiresia, Kurz gesagt, es ist eine spezielle erkenntnistheoretische Methode, aber keine Heiligungsmethode. Eine besondere Art zu wissen, aber nicht sich zu einer Beziehung mit dem Heiligen zu erheben. Auf der anderen Seite ist es ganz anders, das Gefühl des körperlichen Leidens, und damit auch eine Sehbehinderung, seit der Ankunft Jesu Christi: Alle Behinderungen sind Teil des Leidens und der leidenden Liebe Christi. Sie können daher in die große Kategorie des Leidens eingeteilt werden.

.

AFFLICT ABER IN DER LEIDENDEN LIEBE VON JESUS ​​INTIMAL VEREINIGT

.

Eine Sache ist sicher. Über das Christentum, es wird von Jesus gegründet und es ist eine Religion der Freude; in der Tat, Christentum, es begann mit einem freudigen Imperativ. «Kaire / Freut euch Maria!» [9] so begrüßte der Erzengel Gabriel die jugendliche Maria. Wir erkennen mit Joseph Ratzinger sicherlich, dass "das Christentum daher der Glaube der Freude ist"[10]. aber jetzt, auf dem Weg eines katholischen Glaubens, der Freude macht, es entgeht einigen besonders heiklen Themen wie Leiden nicht, Buße und Schmerz. Denken wir einen Moment darüber nach, dass es auf dem Weg der katholischen Kirche eine große Zeit der Buße und Askese gibt: Fastenzeit. Dies liegt daran, dass die Fastenzeit vor allem eine Zeit der Bekehrung ist, aber auch eine Zeit der Wüste und Besinnung. In dieser Zeit gibt es eine Einladung zum Verweilen, in unserem persönlichen Gebet oder Meditation, zu den Themen, die normalerweise schwer zu assimilieren und zu behandeln sind, wie Sünde, die Toten, die Krankheit, der Schmerz. Leiden ist ein sehr heikles Thema. Vor allem ist es empfindlich, weil es von Männern und Frauen erlebt wird. Thema, das wir alle aus erster Hand berührt haben. Diese Männer leiden. Deshalb sind sie betroffen. Tatsächlich ist Leiden eines der Themen, über die das Alte Testament auch zu uns spricht. Denken wir zum Beispiel an die Geschichte im Buch Hiob. Urichtig omo, heute werden wir fromm sagen, eine anständige und sehr ergebene Person. Der Herr, Zu dieser Zeit, es erlaubt dem Teufel, im moralischen Leiden vor Gericht gestellt zu werden, Wir erinnern uns tatsächlich daran, dass alle seine Kinder getötet wurden; damit, Material, Wir erinnern uns, dass er alle seine Besitztümer verloren hat; Endlich Physik, Wir erinnern uns, dass er schwer an Lepra erkrankte und von allen isoliert war, außer von vier Freunden.

.

Im Job, nach den Exegeten, Wir finden vier typisch menschliche Reaktionen. Die erste ist Akzeptanz (vgl.. Gb 1,22). Er akzeptiert friedlich, dass all dies von Gott kommt. Gleichzeitig fordert er von ihm auch in Zukunft eine Art Rückkehr. Die zweite Reaktion, es ist Rebellion (vgl.. Gb 3, 1). Er wird sogar sterben wollen. Es ist auch eine typische Reaktion der heutigen Betroffenen: es ist ein Wunsch nach Ruhe und Frieden. Die dritte Reaktion ist Vertrauen (vgl.. Gb 40). Hiob vertraut sich Gott an und erkennt seine Kleinheit, jemand wird Kreatur geschaffen, in Bezug auf Gott den ungeschaffenen Schöpfer. Er verlässt sich wirklich auf den Schöpfer, weil er erkennt, dass er stolz und anmaßend gegenüber ihm war. Vierte Reaktion, die überirdische Belohnung (Gb 42,7). Hiob erhält alles, was er verloren hat, auf doppelte Weise zurück [11].

.

Hiob ist betroffen. Gott nach einer Reise der Bekehrung, der Reinigung und des Wachstums wird von Gott getröstet. Ich war sehr beeindruckt, als auch ich die Stimme eines Betroffenen hörte. Ein Betroffener vor ein paar Jahren: aber das in seinem heutigen, wie heute wurde es von allen aufgegeben. Dafür möchte ich jetzt lass dich die Stimme dieser Art von Betrübten hören, im Gegensatz zu Job, hat es nicht getan.

.

"Ich lebte (männlich) seit dreißig Jahren, jemand wird sagen, dass es zu wenig ist. Dass jemand nicht in der Lage ist, die Grenzen der Toleranz zu bestimmen, weil sie subjektiv sind, nicht objektiv. Ich habe versucht, ein guter Mensch zu sein, Ich habe viele Fehler gemacht, Ich habe viele Versuche gemacht, Ich habe versucht, mit meinen Ressourcen Sinn und Zweck zu machen, eine Kunst des Unbehagens machen. Aber die Fragen enden nie, und ich bin es leid, es zu hören. Und ich habe auch Pormene satt. Ich habe es satt, Anstrengungen zu unternehmen, ohne Ergebnisse zu erzielen, Kritik satt, genug von Vorstellungsgesprächen wie unnötigem Grafikdesigner, müde von der Verschwendung von Gefühlen und Wünschen für das andere Geschlecht (wer braucht mich offensichtlich nicht), müde vom Neid, Ich habe es satt, mich zu fragen, wie es ist, zu gewinnen, meine Existenz rechtfertigen zu müssen, ohne sie bestimmt zu haben, Ich habe es satt, alle Erwartungen erfüllen zu müssen, ohne meine jemals erfüllt zu haben, Ich bin es leid, dem Pech ein gutes Gesicht zu geben, Interesse vortäuschen, mich täuschen, sich lustig machen, beiseite geschoben zu werden und zu sagen, dass Sensibilität eine großartige Qualität ist. [...] Von dieser Realität ist nichts zu erwarten. Sie können keinen Job erwarten, man kann nicht erwarten, geliebt zu werden, Anerkennung kann nicht erwartet werden, Sie können keine Sicherheit erwarten, Eine stabile Umgebung ist nicht zu erwarten. [...] Ich bin als freier Mensch in diese Welt eingetreten, und als freie Person bin ich rausgekommen, weil es mir nicht mal ein bisschen gefallen hat. Genug mit den Heuchelei. [...] Ich weiß, das scheint dir verrückt zu sein, aber es ist nicht. Es ist nur eine Enttäuschung. Der Drang ist vergangen: nicht hier und nicht jetzt. Ich kann meine Essenz nicht durchsetzen, aber meine Abwesenheit tut es, und absolutes Nichts ist immer besser als ein Ganzes, in dem du nicht glücklich sein kannst, dein Schicksal zu tun. [...] Vergib mir, Mama und Papa, Wenn du kannst, aber jetzt bin ich wieder zu hause. Es geht mir gut"[12].

.

Es ist schrecklich, solche Zeilen zu lesen. Es ist fast unmöglich, sich in den Schmerz eines jungen Menschen hineinzuversetzen, der sich das Leben nehmen will. Es ist absolut unmöglich, den Schmerz jener Eltern zu verstehen, die auf diese Weise ein Kind verloren haben. aber jetzt, Dieser junge Mann war ein Bedrängter. Ein Betroffener, der von allen allein gelassen wurde: der Mentalität und Mode der Welt überlassen, Wer glaubt und allen einschärft, dass Selbstmord der einzige Weg ist, seine Freiheit zu leben. Dies ist die Freiheit, die die heutige Welt uns Katholiken davon überzeugen will, dass es diejenige ist, die lebt: eine Freiheit, die keine wahre Freiheit ist. Diese Freiheit, die sich in Techniken des assistierten Selbstmordes und der Sterbehilfe ausdrücken würde, wie es für den Fall passiert ist, stieg in den Vordergrund der Nachrichten, von Dj Fabio. Dj Fabio war auch ein Leidender, eine, die wir biblisch als betroffen bezeichnen werden[13]. Die Welt, anstatt ihm wahre Freiheit zu geben, er hat ihn endgültig verlassen. Die Rechtsstaatlichkeit bietet ihm sogar Grund und Rechtsprechung, um den Glauben zu begründen, dass man nur durch Selbstmord aus dem Leiden herauskommen kann.. Als ob Selbstmord der maximale Ausdruck einer "Freiheit" wäre[14]. Diese Freiheit, die Leiden und Leiden beseitigt. Weil ein leidendes und geplagtes Leben keinen Wert hat, dann wird es beseitigt. Es wird genommen und weggeworfen. Und alles ist mit dem Zauberwort getarnt: li-ber-Ta. Drei Silben, mit denen wir heute die Welle reiten und alles zulassen.

.

"Wir leben in einer Zeit, in der wir nur dann leben dürfen, wenn sie perfekt sind. Jede Unzulänglichkeit, jede Schwäche, jede Zerbrechlichkeit scheint verbannt zu sein "[15]

.

Es gibt nur eine Antwort auf diese schreckliche Überzeugung der heutigen Kultur. Die wirkliche Antwort, die jeder von uns geben kann, ist diese: die Freude Jesu Christi. Es reagiert auf eine Logik des Todes, der Wegwerfkultur, der Nekrokultur einfach durch das Zeigen der Freude und Liebe, die Jesus für die Betroffenen hatte. Weil Jesus Christus selbst oft auf Leiden stieß. Das heißt, Jesus begegnete leidenden und bedrängten Menschen: wer im Körper und wer im Geist. Und er stellte sich in den Dienst von ihnen und ihren Verwandten und Freunden. Dafür konnte er einen besonderen Platz in den Seligpreisungen dem Leid verbannen: "Gesegnet sind diejenigen, die trauern, denn sie werden getröstet werden"[16].

.

Wenn wir uns das Evangelium ansehen der Auferstehung des Lazarus, Lassen Sie uns sofort sehen, wie Jesus mit dem Tod seines lieben Freundes Lazarus zusammenhängt. Jesus selbst weint. Er ist betroffen, und lebt diesen Moment zusammen mit anderen Betroffenen. Versuchen wir, den Text des Evangeliums genau zu verfolgen:

.

«Jesus liebte ihn sehr (Agapan = mit Barmherzigkeit geliebt) zu Marta, zu seiner Schwester [Maria] und zu Lazarus. Marta dann, als er wusste, dass Jesus kommen würde, ging ihm entgegen; Maria dagegen saß im Haus. Martha sagte zu Jesus: «Lord, wenn Sie hier gewesen, mein Bruder wäre nicht gestorben! Aber selbst jetzt weiß ich, was auch immer Sie von Gott verlangen werden, Gott wird dir ". Jesus sagte es ihr: "Dein Bruder wird wieder auferstehen". Marta antwortete ihm: "Ich weiß, dass er am letzten Tag wieder aufstehen wird.". Jesus sagte es ihr: «Ich bin die Auferstehung und das Leben; wer glaubt an mich, selbst wenn es stirbt, werden leben; wer lebt und an mich glaubt, wird nicht für immer sterben. Du glaubst das?». Sie antwortete ihm: "Jawohl, O Herr, Ich glaube du bist der Christus, der Sohn Gottes, der in die Welt kommen muss " (= peepisteuka, Das griechische Verb drückt einen starken Glaubenssprung aus) Dann sah Jesus sie weinen und die Juden, die mit ihr gekommen waren, auch weinen, er war tief bewegt (embryonale Masten = wütend werden), er war verärgert und sagte: "Wo hast du es hingelegt??”. Sie sagten ihm: "Mann, komm und sieh!”. Jesus brach in Tränen aus. Dann sagten die Juden: „Sehen Sie, wie sie ihn liebte!”. Nach dem Platzieren des Steins, in den Lazarus gelegt worden war, Dann hob Jesus die Augen und sagte:: "Vati, Danke, dass du mir zugehört hast. Ich wusste, dass du mir immer zuhörst, aber ich sagte es für die Leute um mich herum, damit sie glauben, dass du mich geschickt hast ". E, sagte, dies, schrie er laut: "Lazarus, Komm nach draußen!”. Der Tote kam heraus, mit seinen Füßen und Händen in Bandagen gewickelt, und das Gesicht mit einem Leichentuch bedeckt. Jesus sagte zu ihnen:: "Binde es los und lass es los" "[17].

.

Versuchen wir, den Text analytisch zu lesen. in Vers 5 Wir sehen zuallererst, dass Jesus die Handlung von ausführtAgapan Das heißt, er liebte Marta sehr, Maria und Lazzaro. agapao ist das griechische Verb, von dem es kommt Agape, dass wir genau mit Barmherzigkeit übersetzen. Also liebte er sie mit Barmherzigkeit. Auch zu den Versen 20 – 27 Jesus wird von Martha zurechtgewiesen, später auch von Maria, zum Zeitpunkt des Todes von Lazarus nicht anwesend gewesen zu sein. Er bekommt von ihnen einen Akt des Glaubens an das ewige Leben, der durch Seine Gegenwart geschieht: die Gegenwart Jesu, Sohn Gottes in der Welt. Anschließend (vgl.. V.33) als er später von Lazarus 'Tod erfährt, Jesus ist bewegt: Er hat eine wütende Bewegung der Leidenschaft (das griechische Verb auch embryonale Masten), der Abneigung gegen den Tod, die eine der Auswirkungen der Erbsünde ist, die wiederum vom Teufel erzeugt wird. Jesus selbst, damit, drückt Abneigung und Feindseligkeit gegenüber dem Tod aus. Die Verse kommentieren 41 – 42, der Exegete Brown schreibt:

.

"Durch die Ausübung der Kraft Jesu, Welches ist die Kraft des Vaters, Sie werden den Vater kennen und so das Leben selbst empfangen. Jesus wird nichts für sich selbst bekommen, Er möchte nur, dass seine Zuhörer den Vater kennen, der ihn gesandt hat. [...] Das Entscheidende ist, dass Jesus physisches Leben als Zeichen seiner Kraft gab, ewiges Leben auf dieser Erde zu geben, und als Versprechen, dass er am letzten Tag die Toten auferwecken wird. "[18].

.

Marsch, Maria und Lazzaro sind betroffen. Jesus lässt ihn entdecken, Recht in Bedrängnis, eine wahre und reale Beziehung zu Gott. Das Leiden wird dann zu einem der möglichen "Orte", an denen man der Liebe des Herrn wirklich begegnen und Trost daraus ziehen kann. Wie Gott es mit Hiob tat und wie jetzt Jesus mit Lazarus. Effektiv, das Leid, es kann ein Gefühl der Isolation erzeugen: wie wir bisher gesehen haben, das Leiden, wenn es einerseits eine Erfahrung ist, Auf der anderen Seite ist es gleichzeitig eine einsame Erfahrung, von Gott dem Individuum und nur dem Individuum erlaubt. Indirekt betrifft es auch Verwandte, die Freunde und Nachbarn des Betroffenen, aber es ist in erster Linie für die einzelne Person. Diese Betroffenen sind zeitlich und räumlich nicht so weit von unserem Leben entfernt.

.

Auch wir können barmherzig sein und zeige den Betroffenen Gottes Liebe. Wir können die Freude und Vitalität Jesu durch unsere leidenden Brüder ausdrücken und kommunizieren? Durch die Ausübung materieller und körperlicher Werke der Barmherzigkeit ist es möglich, das biblische Gefühl des Trostes auszudrücken. Hier liegt der Zusammenhang zwischen Trost und Brüderlichkeit: zu wissen, wie man in jemandes Drama eintritt und es unterstützt. Um wirklich mit Brüdern durch die Barmherzigkeit / Agape Gottes für den anderen zusammen zu sein. Leben, um den Betroffenen zu helfen, bedeutet, sie zu unterstützen. Als Unterstützung gibt es drei Abweichungen, die unbedingt vermieden werden müssen:

.

ein) Mitleid mit dem Betroffenen. Das heißt, es besteht die Gefahr einer Viktimisierung. Durch diese Dynamik, Die Person bleibt in ihrem eigenen Schmerz stecken und schließt sich in einen Narzissmus ein, der sie daran hindert, besser zu werden [19].

b) Die narkotische Wirkung. Das heißt, der Versuch, den Schmerz loszuwerden, indem man das Gewissen darauf legt. Die Person wird daher von der Gesellschaft dazu gedrängt, so zu leben, als ob kein Schmerz existiert. Dies führt zu Oberflächlichkeit, Das ist gefährlich, weil es das Problem der Schmerzen verschiebt und es verschlimmert[20]. In der Tat bedeutet das Entkommen aus einem Problem, es zu verschlimmern.

c) Bitten Sie die Betroffenen, zu sehen, wer schlechter dran ist als er: Es gibt nichts Schlimmeres, als wie eine Serie-A-Rangliste zu existieren und zu sagen, wer besser und wer schlechter dran ist. Es macht keinen Sinn, jemanden zu trösten, indem man sagt: "Es gibt diejenigen, denen es schlechter geht als Ihnen.", du musst in Ordnung sein " [21].

.

Mal sehen', Zu dieser Zeit, das Werk der Barmherzigkeit die Betroffenen zu trösten, woraus es wirklich besteht. Die Worte des Presbyter Fabio Rosini, der schreibt, werden uns helfen:

.

Körperliche Schmerzen können hart sein, aber wenn es einen Grund gibt, wird es unterstützt, Das Herz ist ruhig; wenn jedoch, Der Schmerz ist ohne Erklärung und wird dann unerträglich. Gebrechen braucht ein Wort, um es zu füllen, diese Adresse Sie, ein Hinweis, der das Verständnis lenkt " [22]

.

Das gleiche Wort Trost (auf Hebräisch Nacham), biblisch wird es mit den Verben zur Ruhe gebracht, Stop, Ruhe finden oder sogar Zuflucht geben[23]. Dies ist, was wir gerade gesehen haben, wie Jesus mit Lazarus 'betroffenen Verwandten tat. Eine Person zu befrieden bedeutet, ihr das Wort der Fülle zu geben, des Verstehens, spüre, dass ihm der Schmerz gestohlen zu haben scheint.

.

"Wer die konsularische Handlung ausführt, kann sich neben den Leidenden stellen, indem er ihm zeigt, was er nicht sehen kann, und ihm erlaubt, sein Herz zu öffnen, der Look, der Geist zu einer anderen Perspektive, eine integrale Tiefe, die Vollständigkeit gibt "[24].

.

In gewissem Sinne sind alle Christen aufgerufen, sich zu trösten, Denken Sie daran, dass sie aufgerufen sind, diese Vollständigkeit zu geben. Das ist also der Ruf, diejenigen zu sein, die sich daran erinnern, dass Gott vor allem Hoffnung auf Leiden ist. Erinnern Sie die Welt und die heutige Kultur daran, dass das Hoffen eine typisch menschliche Handlung ist, aber gleichzeitig erhöhen: weil es selbst den schlimmsten Betroffenen erlaubt, sich über ihren Schmerz zu erheben. Wie Fabio Rosini immer schreibt, konsularische, Hoffnung geben heißt im Grunde, mache einen Akt der Barmherzigkeit, der "die Ewigkeit gegenwärtig macht, das offenbart das Gesicht Gottes in Schmerz "[25]. Dies wird es uns auch ermöglichen, zunächst einmal wieder zu hoffen. Und Hoffnung ist eine typisch christliche Handlung. Mehr, zu hoffen ist der typisch katholische Akt! Weil der Gläubige derjenige ist, der alles Vertrauen in Jesus gesetzt hat. Und genau wie Martha und Maria, er drückt seine Hoffnung laut vor Schmerz aus. Denken Sie immer daran, während Sie Sandwiches für die Armen vorbereiten, während Sie die Wirbelsäulentrage vorbereiten, während Sie die Katastrophenschutzeinrichtungen neu ordnen. Hoffen bedeutet zuallererst, die Erwartung eines Gottes zu entfachen, der das ungemein gute absolute Gute ist.

.

Jeder von uns kann ein Träger der Hoffnung sein, Träger der Freude auch für die Betroffenen der ärmsten Viertel, für den Betroffenen aufgrund von Trauer oder Depression, oder genau einer Behinderung. Hier ist das also, indem diese Überlegungen mit Behinderung in Verbindung gebracht werden, Wir werden sagen, dass auch die Person mit Behinderungen, trotz seiner Leiden und körperlichen Schmerzen, Er ist zu einem Weg der Freude und Heiligung berufen. Es gibt immer eine höhere Ebene, auf die Gott der Vater weist, wie er die Leiden Jesu der Passion leitete, zur Freude der Auferstehung. Auch wir werden zur Freude des Trostes versetzt. Denn wann werden wir einen Betroffenen trösten?, Dadurch werden wir die Freude unseres Lebens wirklich entdecken. Unser ganzes Leben wird wissen, wie wir die Gegenwart eines trinitarischen Gottes wiederentdecken können, Wer ist bei uns auch unter Schmerzen. Es ist durch Lieben, wer betroffen ist, ihn diese Lebensfreude wiederentdecken lassen, zusammen mit dem Dichter Giacomo Leopardi können wir sagen: "Ich habe mich noch nie so lebendig wie liebevoll gefühlt." [26].

.

Roma, 4 November 2020

.

_______________

HINWEIS

[1] Der Leser kann für weitere Informationen konsultieren: g. An. Stella, Vielfältig - Der lange Kampf der Behinderten, um die Geschichte zu verändern, Solferino, 2019, Mailand.

[2] Pseudo-Apollodoro, Bücherei, III, 6, 7.

[3] An. Camilleri, Gespräche über Tiresia, Sellerio, Palermo, 2019.

[4] An. Camilleri, op.cit.

[5] Entlang dieser Linie steht M.. Schianchi, Geschichte der Behinderung - Von der Bestrafung der Götter bis zur Wohlfahrtskrise, Carocci, Roma, 2012, 40.

[6] Apollodoro, Griechische Mythen, von P. Schuhe, Übersetzen. bei M.G.. Ciani, Monadori, Mailand, 1996, 55.

[7] Odyssee X., 492 und folgende, Übersetzung von G.. Aurelio Privitera

[8] T.S.. Elliot, Ödland erwähnt in A.. Cammileri, Gespräche über Tiresia, 41 – 42. Überprüfen Sie die Seite erneut.

[9] Lukas 1, 26.

[10](J). Ratzinger, Elemente der fundamentalen Theologie, Morcelliana, Brescia, 69.

[11] S. Pinto, Die Geheimnisse der Weisheit, Einführung in die Weisheit und die poetischen Bücher , St. Paul, Cinisello Balsamo, 2013, 21 – 23.

[12] Brief von M., ein Selbstmord in seinen Dreißigern, entnommen aus http://messaggeroveneto.gelocal.it/udine/cronaca/2017/02/07/news/non-posso-passare-il-tempo-a-cercare-di-sopravvivere-1.14839837 letzter Zugriff 10/01/20 Stunden 18.07.

[13] Sehen. http://www.huffingtonpost.it/2017/02/28/fidanzata-dj-fabo-vorrei-notte-non-finisse_n_15055120.html Letzter Zugriff 23 Marsch 2017 Stunden 16.43).

[14] https://www.repubblica.it/cronaca/2019/09/25/news/consulta_cappato_dj_fabo_sentenza-236870232/ Letzter Zugriff 10/01/10 Stunden 18.16.

[15]An. D’AVENIA, Die Kunst, zerbrechlich zu sein, 2016, 147.

[16] MT 5,4

[17] Evangelium nach Johannes, Kapitel 11.

[18] R. E. Braun, Johann, 2014, PP 567 – 568

[19] Fabio ROSINI, Nur Liebe schafft, 2016, P. 121.

[20] Am gleichen Ort.

[21] Fabio ROSINI, an,zit, P. 122.

[22] Fabio ROSINI, P. 120.

[23] Fabio ROSINI, P. 127.

[24] Fabio ROSINI p. 129.

[25] Fabio ROSINI, P. 129.

[26] (Zibaldon 1819 – 1820.)

.

.

Mitarbeiter Blog

Pater Gabriele

.

.

Besuchen Sie die Seiten unserer Buchhandlung WHO und unterstützen Sie unsere Ausgaben, indem Sie unsere Bücher kaufen und verteilen.

.

Nachrichten aus der Dominikanische Provinz Roman: besuchen Sie die offizielle Website der Dominikaner, WHO

.

.

«Sie werden wissen, die Wahrheit und die Wahrheit, die Sie wird freigelassen» [GV 8,32],
aber bringen, verbreiten und die Wahrheit verteidigen, nicht nur von
Risiken, sondern auch die Kosten. Helfen Sie uns, die Unterstützung dieser Insel
mit Ihren Angeboten über das sicheres Paypal-System:









oder Sie können das Bankkonto verwenden:

zahlbar an Editions Die Insel Patmos

IBAN IT 74R0503403259000000301118
in diesem Fall, Schicken Sie uns eine E-Mail-Warnung, weil die Bank
Es bietet nicht Ihre E-Mail und wir konnten nicht senden Sie eine
Danksagung [ isoladipatmos@gmail.com ]

..

.

.

«Ich bin Roberto Bolle, kein Huhn kratzt im Hühnerstall ". Diese depressiven und deprimierenden Katholiken, die die Moral in ein Kondom einschließen und Sex als Zentrum des ganzen Geheimnisses des Bösen betrachten

- Die theologischen Seiten -

«ICH BIN ROBERTO BOLLE, KEIN HÜHNCHEN, DAS IM HÜHNCHENHAUS BRECHT ". Jene deprimierten und deprimierten Katholiken, die die Moral innerhalb eines Kondoms einschließen und die Sex als Zentrum des gesamten Geheimnisses des Bösen betrachten

.

Jemand sendet mir diese Nachricht: "Wie versprochen, vereinbar mit meinen Verpflichtungen, machte ich ein Video als Antwort auf seine heterodoxen Aussagen zur Empfängnisverhütung. Überzeugt, dass er persönlich weiß, was eine gesunde Lehre ist und daher zu berücksichtigen ist und was zu verwerfen ist. Es wird sicherlich für die vielen Gläubigen nützlich sein, die uns jahrelang gefolgt sind und die die Pflicht haben, die Wahrheit in Angelegenheiten von solcher Bedeutung zu erfahren. ". Ich für meinen Teil möchte klarstellen, dass, wenn ein Laie auf dem öffentlichen Platz der sozialen Medien Häresie beschuldigt, a der Diener des Heiligen und ein Theologe, es ist zumindest eine Pflicht, die Würde eines Priesters und Gelehrten vor den falschen Anschuldigungen eines Faches zu schützen, das sich als Amateur-Theologe erwiesen hat.

.

.

Autor
Ariel S. Levi di Gualdo

.

.

Artikel im PDF-Druckformat

.

.

AUDIO-LESUNG DES ARTIKELS

Die Väter der Insel Patmos haben in die Artikel Audio-Lesen für Leser aufgenommen, die von diesen Behinderungen betroffen sind, die sie am Lesen hindern, und gleichzeitig einen Service für diejenigen bereitgestellt, die auf Reisen und nicht in der Lage sind, das Audio zu lesen. lesen

.

.

.

Robert Bolle

… Eine kurze Einführung: ein Bischof, mein weiser Ausbilder, das seit vielen Jahren der Kirche und dem Heiligen Stuhl auf der ganzen Welt dient, er erklärte mir - also lehrte er mich reflexartig - warum er sich nie gewehrt hatte, wenn es gelegentlich zum Gegenstand absurder Angriffe gemacht wurde. Es gibt zwei Hauptgründe: Das erste ist so oft, wer greift an, es tut nur, um Kontroversen auszulösen. Der zweite warum, wenn Sie mehr oder weniger bekannte öffentliche Personen sind, Es kann vorkommen, dass Themen, die viel weniger öffentlich und bekannt sind, Versuchen Sie, auf der Haut anderer sichtbar zu werden, wenn überhaupt, indem du dich angreifst.

Lass es uns noch besser machen. Unser großer Tänzer Roberto Bolle wurde von der Natur geküsst, zweifellos und in jeder Hinsicht: hat ein schönes und ausdrucksstarkes Gesicht, ein statuenhafter Körper, Er ist groß in der Statur, Vor allem aber ist er mit außergewöhnlichen Fähigkeiten ausgestattet, sowie ein liebenswerter und zutiefst gutmütiger junger Mann zu sein. Robert Bolle, mit der Summe aller seiner natürlichen Eigenschaften, es hätte ernsthaft überschattet werden können, auf einer Bühne, eben der fliegende tatar, er große Rudolf Nureyev, sagte genau der fliegende Tatar. Dennoch gibt es eine Armee von Tänzern, mit ernsthaften Schwierigkeiten als tanzende Statisten in eine Ballettkompanie einzutreten, die, auf Roberto Bolle, sie drücken die schlimmsten Dinge aus, in ihm die unwahrscheinlichsten Mängel und Unfähigkeiten zu finden. Das alles zu sagen, mit dem provokanten Ton, der mich auszeichnet: Ich bin Roberto Bolle e, als solche springen hoch, Ich schleiche nicht mit den Hühnern im Hof ​​herum. Umso mehr habe ich mich immer an den Verhaltensstil meines weisen Trainers gehalten. E., selbst wenn einige im sozialen Hühnerstall Beleidigungen ausgesetzt waren, Ich habe mich nicht verteidigt, außer in einem Fall nur: Wie weit sind alle Grenzen des menschlichen Anstands überwunden?.

Niemand kann mich öffentlich beschuldigen was ich jemals getan habe und was ich nie gesagt habe. Und wenn das passiert, Es ist nicht so, dass ich eingreife, um mich zu verteidigen, aber um Lügen und Manipulation anzuzeigen. Und leider, in unserer zunehmend schizophrenen Gesellschaft, Manipulation ist eine sehr häufige Übung, die hauptsächlich auf Schneiden und Nähen basiert, bis die Leute sagen, was sie nicht in konkreten Tatsachen gesagt haben.

Aber kommen wir zum konkreten Fall. Es ist vorgekommen, dass einige meiner Sätze aus sehr artikulierten öffentlichen Reden und Schriften extrapoliert wurden, dann wurde mein Bild von einigen meiner Videokonferenzen und aufgenommen, alles vom präzisen und artikulierten Kontext trennen, Es wurde ein Satz gemeldet, der mich dazu bringt, zu sagen, was ich nie gesagt habe, daher, um eine echte demolitische Aktion gegen mich zu unterstützen, die auf der Fälschung basiert.

Es war dies zu realisieren a Eine solche Zugehörigkeit zu jenen Denkern, die nichts Besseres finden, als die katholische Moral anzuwenden, in der heiklen und komplexen Sphäre der menschlichen Sexualität, in Sex und Sexualität einschließen, oder wenn Sie es vorziehen, in einem Kondom zu sitzen, das ganze Geheimnis des Bösen.

Dieser Amateur der Theologie und Moraltheologie, stellt mich vor und behandelt mich öffentlich als Seelengift mit sehr verwirrten Vorstellungen über Sexualmoral, beschuldigt mich, verschwendet zu haben, immer aufgrund meiner doktrinären Unwissenheit, die Enzyklika Menschenleben des Heiligen Papstes Paul VI, in dem das Verbot der katholischen Gläubigen, auf Verhütungsmittel zurückzugreifen, sanktioniert wird. Zusamenfassend: Ich werde öffentlich der Heterodoxy beschuldigt, nämlich der Häresie.

Auf der Menschenleben Ich habe im Laufe der Jahre mehrere Vorträge und Interventionen gehalten und veröffentlicht, die er jedoch nicht hörte und las, Er war so beschäftigt, Roberto Bolle zuzuschreiben, was er nie gesagt hatte. Alles was ich wiederhole: mit ungeschicktem Schnitt und Nähen.

In öffentlichen Artikeln, in denen ich mich mit dem spezifischen Thema befasst habe, Ich bin immer daran gegangen, diese Enzyklika zunächst in ihren richtigen Kontext zu stellen und sie in ihren historisch-gesellschaftlichen und kirchlichen Kontext zu stellen. Ich habe nicht versäumt zu erklären, was diese Enzyklika ausmacht, für den Heiligen Papst Paul VI, ein authentisches Trauma, von dem er sich nie erholt hat, es ist ein Beweis dafür, dass es der letzte war, den er schrieb. Dann folgten sie, vor seiner Rückkehr ins Haus des Vaters, weitere zehn Jahre Pontifikat, die eine der heikelsten historisch-sozialen Perioden der Moderne durchliefen, aber nie wieder andere Enzykliken veröffentlicht. Das ist genug, um zu verstehen, dass die Menschenleben vor allem bei denen, die es geschrieben haben, unauslöschliche Spuren hinterlassen hat und für die er sogar den schweren Affront einer öffentlichen Rebellion von verschiedenen Rändern des nordeuropäischen Episkopats ertragen musste.

In unserer unglücklichen Jahreszeit marschiert das unter dem Banner alles in Frage zu stellen, die Lese, die reinterpret und Rewrite, aber die meisten der Revolution - das Wort, wie ich es oft unvereinbar erklärt mit dem Wesen des Christentums -, auch noch Menschenleben Es hatte zu diesem Prozess unterzogen werden, Dies geht aus der Rede hervor, die Reverend Professor Maurizio Chiodi an der Päpstlichen Gregorianischen Universität in 2018, während eines lectio magistralis gewidmet der "Neulesung" dieser schmerzhaften Enzyklika des Heiligen Papstes Paul VI [vgl. WHO]. Und hier ist es gut, sich daran zu erinnern, direkt an den Spalten des Online-Magazins Die Insel Patmos, sowohl der päpstliche Akademiker Giovanni Cavalcoli, da ich bin, Wir bestritten diesen Versuch, sehr höflich, aber sehr hart zu "hinterfragen".

Sie sind geradezu begeistert dass ein solcher mich beschuldigt, das gesagt zu haben Menschenleben Es ist ein Dokument, das eine einfache kirchliche Disziplin enthält, möglicherweise durch einen anderen möglichen Papst reformierbar, weil meine Spekulationen ganz anders waren, meine theologischen Diskurse und meine Antworten zum Konzept der Reformierbarkeit.

Also wiederhole ich das, was ich gesagt habe, mehrmals, in der Vergangenheit geschrieben und erklärt, immer im Detail und klar:

.

«Der Text der Menschenleben es ist dazu bestimmt, ein geschlossener Diskurs auf der Ebene der Disziplin zu bleiben, aber offen, dass die theologischen Spekulation. In der Tat, die Verwendung von Verhütungsmitteln Verbot, obwohl es ein Ausdruck des höchsten Lehramtes ist, das sich auf das Naturrecht stützt und weiter Traditio catholica, kann nicht sein,, heute und auch morgen, auf dogmatisch Elemente unterstützt, wie Rückgriff Ex-Kathedra auf ein endgültige Aussprache die unfehlbare Lehre. In der Tat, im ganzen Alten Testament Literatur und novo, es gibt nur ein festes Stützelement auf der Ebene dogmatisch Disziplin stehend zu halten, was die Verwendung von Kontrazeptiva Verbot etabliert; was es ist eine theologische Disziplin meiner Meinung nach sehr kluge und rechtzeitige, aber das kann nicht sein dogmatisierte. Und wer heute dogmatizza, zeigt wirklich nicht wissen, was das Dogma, oder was es ist, Andernfalls, die dogmatische Unterstützung, die eine kirchliche oder kanonische Disziplin unterstützt ".

.

Diese und meine anderen Aussagen Sie schockierten diesen bestimmten Amateur-Theologen, der seinerseits, für offensichtliche und krasse Unwissenheit, Es scheint unklar, was ein Dogma des Glaubens ist, wie alle seine Mitarbeiter, die auf improvisierte und zunehmend lächerliche Weise zwanghaft versuchen, ein Kondom zu dogmatisieren.

Nachdem das gesagt ist, lassen Sie uns klarstellen: Diejenigen, die mich ernsthaft der Heterodoxy beschuldigt haben, haben gezeigt, dass sie keine Ahnung haben, was es ist, auf logischer Ebene, metaphysischen und theologischen, Ein Ausdruck definieren und ein Ausdruck Finale, in der Tat, in all seinen fantasietheologischen und fantasiemoralischen Argumenten, er verwechselt eins mit dem anderen, Dies zeigt Beweise für die Unkenntnis der theologischen Sprache, die, vor allem im Kontext der dogmatischen Theologie, es ist absolut chirurgische Präzision. Und es fehlt die richtige Eigenschaft der dogmatischen Sprache, er ist sich einer unpassierbaren Tatsache der Verleugnungstheologie überhaupt nicht bewusst: in Bezug auf die Lehre in der Menschenleben welches verbietet die Verwendung von Kontrazeptiva, Die Kirche hat noch nie ein Urteil in der feierlichen Form ausgesprochen Definition, wie in der ersten Instanz durch all diese Lehren Targeting Zugehörigkeit zu dem dogmatisch und moralischen, die notwendig sind, um treu zu halten und das Glaubensgut darzulegen. In diesem Zusammenhang habe gerade gelesen das Apostolische Schreiben des Heiligen Vaters Johannes Paul II, Zum Schutz des Glaubens, der 29.05.1998 [Text WHO].

Diese Disziplin wurde vom Papst Paul VI. Sanktioniert es ist als Lehre zu verstehen unfehlbar vorgeschlagen. Und damit ist es leicht zu sagen, dass kein Theologe, mehr oder weniger in genau der Lehre und moralische Fragen versiert, sollte niemals eine Aussage verwechseln, die sich auf die Unfehlbarkeit des sogenannten "zweiten Grades" bezieht., oder endgültig, mit der Definition eines neuen Dogmas des katholischen Glaubens, oder definieren. Dies ist der schwerwiegende Fehler, bei dem bestimmte sogenannte Rigoristen zu fallen drohen: Dogmen zu erfinden, die es nicht gibt, bis Sie zu dem Punkt kommen, ein Kondom zu dogmatisieren, nach einem großen Durcheinander zwischen definieren e endgültig, einfach, weil sie das Lexikon der dogmatischen Theologie nicht wirklich kennen.

Zwei der neuen "Dogmen" mit ausgerufen Formel definieren in diesen Tagen von bestimmten Personen, die an Sexophobie leiden, Ich bin die n. 84 von dem familiaris consortio, weitsichtiges nachsynodales apostolisches Schreiben des Heiligen Papstes Johannes Paul II, gefolgt vom "Dogma" "Nein zur heiligen Kommunion für Geschiedene und Wiederverheiratete". Bald diese, in unseren Kirchen, oder vielleicht in ihrer, Sie werden beginnen, ein mehr oder weniger integriertes Symbol des nicenisch-konstantinopolitischen Glaubens zu rezitieren: „Ich glaube an Gott, den allmächtigen Vater, Schöpfer des Himmels und der Erde, aller sichtbaren und unsichtbaren Dinge; Ich glaube, dass Geschiedene und Wiederverheiratete von der heiligen eucharistischen Gemeinschaft ausgeschlossen werden sollten. ". Aber vor allem: "Ich glaube an das Dogma der Empfängnisverhütung", eine "Wahrheit des Glaubens", die sie kurz vor dem Abschluss eingefügt haben, heißt es: "Ich glaube an die Auferstehung der Toten und das Leben der kommenden Welt". Oder sie werden einfügen, direkt vor dem teil wo die Flags er lobt das Geheimnis der Inkarnation des Wortes und seine Beständigkeit gegenüber dem Vater, der weitaus wichtigere Glaubensartikel: "Ich glaube an das Dogma des Verhütungsverbots". Weil solche Themen darauf abzielen: die ganze katholische Moral in ein Kondom einzuschließen.

Trotzdem kann ich weiter klären dass Elemente wie Fehler, Häresie und Sünde - all das wurde mir von dieser bestimmten Geschichte vorgeworfen -, Sie haben ihre eigene Skala in Bezug auf das Konzept selbst, und mit den objektiven Daten ihrer Schwerkraft, alle mit dem Wissen verbunden, zu Willen und absichtlicher Zustimmung. Zusamenfassend, die Ethik des Aristoteles gut dann zur Unterstützung der Wahrheiten des Glaubens von St. Thomas von Aquin transponierte. E, auch ohne auf Beispiele zurückgreifen, die viele und artikuliert sein würde, Ich sage "Wissen", weil nicht jeder weiß, dass bestimmte Handlungen und Handlungen schwerwiegend sündig sind, in denen vor allem in denen der natürliche Sinn für Recht und Unrecht sehr klein, in einigen schweren und Sonderfällen ist praktisch nicht existent. Und in diesen speziellen Fällen, das Konzept der "echten Schuld", wie wir es spielen? Angesichts der Tatsache, dass Schuld kein nützliches Spiel ist, um den modernen Wiedergängern der dekadenten Neo-Scholastik Arbeit zu geben, aber objektive Daten, die vom Handeln kommen bewusst subjektiven?

Aber lassen Sie sich von Irrlehren sprechen oder der gleichen Ketzereien, zum Beispiel: von Joachim von Fiore, heiliger Mann Gottes, bis spätestens Antonio Rosmini, heute Beato, Es ist passiert, dass sogar Heilige und unzweifelhafte Männer Gottes versehentlich in ketzerische Gedanken geraten sind, aus denen dann korrigiert sie, ohne daß eine schädliche Wirkung auf ihrer Heiligkeit. Von der gleichen Gioacchino da Fiore, dessen Häresie wurde in verurteilt 1215 von dem Vierten Laterankonzil, so wie es war während seiner Ursache der Seligsprechung, die Väter der Kirche versammelten sich in dieser Sitzung in Einklang zu bringen, in die Fehler in seinem berühmten Pamphlet unter Hinweis darauf,, Sie scheitern nicht eindeutig auch des Lebens seiner unbestreitbaren Heiligkeit hervorheben.

All dies ist eine einfache Frage einführen: Es ist ernster Herausforderung und dekonstruieren die Lehren des heiligen katholischen Glaubens, oder es ist ernster, neue Dogmen zu verkünden, die es nicht gibt? Zweifellos ist es ernstere die zweite Sache. In der Tat, die Unrecht haben und Verwirrung unter dem Volk Gottes säen, Er fordert in Frage die Dogmen durch erneutes Lesen und neu zu interpretieren, bis zum Erreichen ihrer Dekonstruktion, es wird jedoch nicht gesagt, dass er durch teuflische Absichten belebt ist, denn alles kann auch das Ergebnis jener schlechten theologischen Bildung sein, die ohne jeden objektiven Fehler von Presbytern und Theologen, die falsche Lehren erhalten haben, weitergegeben und erworben wurde. Und wenn das passiert ist, es ist vielleicht die Schuld ihres Willens und ihrer absichtlichen Zustimmung zu dem Fehler?

In jedem Fall bleibt es sicher als diejenigen, die Dogmen verkünden, die es nicht gibt, einen größeren Fehler machen, weil sie handeln und sich über die Autorität der Heiligen Kirche stellen Mater et Magistra, Inhaber einer daraus abgeleiteten Vollmacht persönlich. Und letzteres ja, Das ist ein Dogma des katholischen Glaubens, was nicht durch logische Ableitung des Glaubens erreicht wurde, aber auf der Grundlage klarer und präziser Worte, die durch das Wort Gottes gesprochen werden, wurde der Mensch [vgl. MT 13, 16-20]. Und wenn Sie Dogmen verkünden, dass sie nicht existieren und dass nicht einmal existieren, in diesem Fall sind wir in der Tat in dem Böse, denn hier kommt der schlimmste menschliche Stolz in die Szene. Es ist in der Tat der Fall, sich daran zu erinnern, dass in der sogenannten Skala der Todsünden, Stolz nimmt den ersten Platz ein, mit traurigem Frieden von wem, so in der Tat hartnäckig und unbelehrbar, stattdessen möchte er sich auf die Lust konzentrieren – die, wie wir uns erinnern, überhaupt nicht vorkommt, aber nicht einmal das zweite und dritte - das ganze Geheimnis des Bösen, unabhängig von der Tatsache, dass die schlimmsten Sünden jeden und Strenge von seinem Gürtel bis hin zu steigen, nicht statt seinem Gürtel zu fallen, wie in einem ironischen, aber theologisch sehr ernsten Ton, den ich vor einigen Jahren geschrieben habe.

Mit Argumenten, die auf mangelnde Kenntnis der dogmatischen Theologie hinweisen und schreckliche Lücken im logischen und philosophischen System, das es unterstützt, Ein Amateur-Theologe, der sich auf die Probe gestellt hat, beschuldigt mich der Häresie, dafür, dass ein Papst morgen "auch beschließen könnte, diese Disziplin zu überprüfen". Damit, nicht so sehr zu zerlegen, aber mich mit kalter und ruhiger Wildheit anzugreifen, er beginnt Dokumente anzuzeigen, um die "dogmatische Unreformierbarkeit" bestimmter Disziplinen zu demonstrieren, zeigt, unter anderem, nicht in der Lage zu sein, die Dokumente der Kirche zu lesen oder ihre Sprache auf historischer und ekklesiologischer Ebene zu verstehen. All dies beweist, dass es sich um einen ignoranten Emeritus im etymologischen Sinne handelt. Leicht zu widerlegen mit ein paar Beispielen, die mit der Geschichte und Entwicklung des heikelsten Teils der Dogmatik zusammenhängen: dogmatisch sakramentalen. Fahren wir mit den Beispielen fort: Jahrhunderte, das Geständnis, Es war kein wiederholbares Sakrament, sondern konnte nur einmal im Leben und nie wieder verabreicht werden. Wenn wir gehen, um die Texte bestimmter Heiliger Väter und Ärzte der damaligen Kirche zu lesen, einschließlich Aussagen der Papsttumoren, Wir werden feststellen, dass die Möglichkeit, dieses Sakrament wiederholbar zu machen, zu lüften begann, Einerseits wurde Häresie gerufen, auf dem anderen Anathema sit! Kommen Mai, letzten Endes, Dieses Sakrament wurde wiederholbar? Einfach: Wir verdanken es der Abstammung der Barbaren aus Nordeuropa, die, nach und nach, Sie konvertierten massenhaft zum Christentum.

Seit vielen Jahrhunderten ist die heilige Kommunion häufig es wurde nicht nur entmutigt, sondern absolut verboten, selbst wenn der Heilige Doktor der Kirche, Augustinus, Bischof von Hippo, die spirituelle Notwendigkeit einer häufigen Aufnahme vermutete, aber vergeblich. An religiöse Männer und Frauen, die in Klöstern des kontemplativen Lebens lebten, Es war ein echtes Privileg, einmal pro Woche und nicht mehr die Heilige Eucharistie zu empfangen. Bestimmte alte Bräuche sind noch heute in verschiedenen Gesetzen der Kirche erhalten, die als vom IV. Lateranrat festgelegtes Gebot empfehlen, mindestens einmal im Jahr zu bekennen, deshalb zu kommunizieren, immer mindestens einmal im Jahr, für Ostern [Vgl. Katechismus der Katholischen Kirche nn. 2041-2042].

Mit einem Kanon in seinen feierlichen Handlungen eingeprägt, immer dabei 1215, Der 4. Lateranrat erließ das Verbot der Gründung neuer Orden. Nun, lass uns nachdenken: wir erkennen was es ist, auf theologischer und ekklesiologischer Ebene, die Autorität eines ökumenischen Rates? aber jetzt, bald darauf, am Ende von 1216, Der Oberste Papst Honorius III. genehmigte die Gründung des Predigerordens von San Domenico di Guzmàn, die in Übereinstimmung mit den Bestimmungen des Lateranrates, übernahm zunächst die bereits bestehende Herrschaft der Augustinerbrüder. Jahre danach, mit Blase gewohnt der 1223, Der Oberste Papst Honorius III. billigte die Herrschaft der Gefährten des heiligen Franziskus von Assisi, ohne diese, wie es ursprünglich bei den Dominikanern der Fall war, sollte eine bereits bestehende Regel übernehmen, weil es so scheint, als ob, um die 1210, sein Oberster Vorgänger Innozenz III. hatte die Regel mündlich gebilligt, davon gibt es jedoch keine Spur, weil es verloren gegangen ist. Die Erzählung des Besuchs des seraphischen Vaters Franziskus beim Papst, der, Drei Monate sind vergangen, er erhielt es, nachdem er in der Nacht zuvor von einem armen Mann geträumt hatte, der die zerstörte Kirche San Giovanni in Laterano unterstützte - andere sprechen anstelle einer Vision des Papstes - und der die erste Regel mündlich billigte, Es ist eine Tatsache, die in der goldenen Legende von San Bonaventura di Bagnoregio enthalten ist, es ist nicht richtig eine historisch dokumentierte Tatsache. Stattdessen ist historisch dokumentiert, dass Santa Chiara, der später den franziskanischen Frauenzweig gründete, stattdessen musste er eine bestehende Regel übernehmen, das der Benediktinerinnen nehmen.

Kanoniker XIII. Vom 4. Lateranrat hatte tatsächlich feierlich sanktioniert:

.

"Weil die übermäßige Vielfalt religiöser Orden in der Heiligen Kirche Gottes keine ernsthafte Verwirrung stiftet, Wir verbieten strengstens, dass in Zukunft neue Aufträge gegründet werden. Wer möchte also eine religiöse Lebensform annehmen?, Wählen Sie eine der bereits genehmigten. Ebenso sollte jeder, der ein neues religiöses Haus gründen möchte, die Regel und die Institutionen der Ordensgemeinschaften bereits zu seiner eigenen machen » [Übersetzung aus dem Lateinischen mia].

.

Ich frage meinen Ankläger: Wie war es möglich, dass der Kanon eines ökumenischen Rates vom Papst Innocent III einberufen und geleitet wurde?, wurde daher bei einigen teilweise außer Acht gelassen Trick ausgehend von seinem Hohen Nachfolger Honorius III? Ma, über alles, wie es möglich ist, dass es später völlig ignoriert und daher von nachfolgenden Päpsten völlig aufgehoben wurde, Dies ermöglichte sowohl die Gründung neuer Aufträge als auch die Genehmigung neuer spezifischer Regeln? Habe dies verdeutlicht, Vielleicht könnte sicherlich jemand antworten ... "Ah, aber weil es dort Orden gab, nicht über Sex! Weil, Es gibt keine Frage des Geschlechts ".

Als der Heilige Papst Pius V. das Messbuch veröffentlichte, definiert es immateriell und nicht reformierbar mit viel Anathema sit. Brunnen, Der erste, der dort seine Hand legte, war nur dreißig Jahre später sein Hoher Nachfolger Clemens VIII, zahlreiche Abschnitte wesentlich modifizieren und auch die Gesten des Zelebranten während des eucharistischen Gebets radikal verändern. Habe dies verdeutlicht, Vielleicht könnte sicherlich jemand antworten ... "Ah, sondern weil es nur darum ging, das eucharistische Opfer zu feiern, völlig zweitrangig, Ich respektiere, was eins sein kann Wahrheit des Glaubens definieren wie das Verbot der Verwendung von Kondomen ".

Seit undenklichen Zeiten, Eine Phrase ist im kirchlichen und kirchlichen Bereich bekannt, deren erste historische Spuren finden wir in sehr fernen Zeiten, im 11. Jahrhundert, zur Zeit bestimmter hitziger Streitigkeiten von St. Pier Damiani zum Thema Moral, nämlich folgendes: «Ein Papst kocht und ein anderer Papst kocht». Was heißt das, mit einem ähnlichen Ausdruck? Eine Sache ist sicher: Dies bedeutet nicht, dass der selige Papst Pius IX. das Dogma der makellosen Empfängnis brandmarkte und dass sein Hoher Nachfolger Leo XIII. es einfrieren konnte, denn in diesem Fall sprechen wir von feierlichen dogmatischen Definitionen der Wahrheiten des Glaubens. Aber, alles, was nicht eng mit dogmatischen Definitionen verbunden war, Es wurde immer gebrandmarkt und gelöscht, selbst wenn diejenigen, die zu dieser Zeit gebrandmarkt hatten, mit viel Rückgriff auf die Unverformbarkeit im Laufe der Jahrhunderte feierliche Begriffe verwendeten Anathema sit! Ist das, nur um mit der Armee der improvisierten Theologen klar zu sein: Ich sage nicht, dass ich, Die Geschichte der Kirche zeigt dies ohne mögliche Strafe. Das immer beweisen, ohne ein solides und tiefgreifendes historisches Wissen, man kann nicht mit dogmatischer Theologie spielen, noch mit der sakramentalen Liturgie, auch nicht mit Exegese und so weiter ...

Einfach gesagt,: mein Ankläger, er zeigt, dass er keine Ahnung hat, wo die Geschichte der dogmatischen Theologie und die Geschichte der Dogma-Loge liegen. In der Tat, viele jener Elemente, mit denen die ersten großen dogmatischen Konzilien der Kirche gebrandmarkt wurden Anathema sit, später wurden sie Lehren der Kirche, bis zu ihrer vollen Entwicklung im Konzil von Trient zuerst, endlich im Zweiten Vatikanischen Konzil folgen. Und damit wiederholte ich und demonstrierte weiter, welche Fehler bestimmte Amateur-Tänzer ertragen können, wenn sie anfangen, auf Roberto Bolle Flöhe zu spielen.

Was für die Menschenleben die feierliche dogmatische Formel konnte nicht verwendet werden Definitiv war vor allem für seinen Extensor Augustus ein sehr klares Problem. Nachdem ich das gesagt habe, erinnere ich mich und kläre, wer mich der Heterodoxy beschuldigt hat, als durch Ablehnung einer dogmatischen Definitionsformel, ja ist diese Tatsache außerhalb der Gemeinschaft der Kirche, weil die Zustimmung und der Respekt, die die Gläubigen ihm verleihen, basiert direkt auf der Autorität des Wortes Gottes, oder wie sie in theologischer Sprache sagen: Lehren des Glaubens zu glauben. während statt, streiten, oder sogar nicht einverstanden, auf eine endgültige Erklärung, die auch die Ausübung des unfehlbaren Dienstes impliziert, Auf der anderen Seite ist man nicht durch offensichtliche Häresie aus der Gemeinschaft der Kirche heraus, aber man irrt sich einfach, weil die endgültige Wahrheiten basieren auf unserem Glauben, dem Heiligen Geist beim Lehramt zu helfen, und auf der katholischen Lehre von der Unfehlbarkeit des Lehramtes, oder wie sie in theologischer Sprache sagen: Lehren Glauben gehalten. Wie für alles andere, die Geschichte der Kirche, schon gar nicht ich, zeigt, wie "ein Papst kocht und ein Papst kocht", selbst wenn diejenigen, die zuvor gebrandmarkt hatten, feierlich zur Unverformbarkeit aufgerufen hatten, vervollständigen mit "Anathema sit!».

Der Päpstliche Rat für die Familie, ausgegeben a Handbuch für Beichtväter die 12 Februar 1997 in dem es geklärt wird:

.

"Die Kirche hat immer die eigentliche Bosheit der Empfängnisverhütung gelehrt, dh jeder eheliche Akt absichtlich infecondo. Diese Lehre ist als endgültige und nicht reformierbare Lehre anzusehen. ".

.

Als Priester und Beichtvater, Ich habe diese Lehre immer gewissenhaft befolgt. Als Theologe und spekulativer Geist mit einigen anständigen Kenntnissen der Geschichte der Kirche, von Räten, von Dogmatik und Sakramenten, Ich kann es nicht unterlassen zu sagen, wie ich es tat, dass sogar das nicht wiederholbare Geständnis, Es war eine endgültige und nicht reformierbare Lehre, auf die gleiche Weise wie ein Rat, auf eine endgültige und nicht reformierbare Weise, in einem Kanon eingeprägt, dass es nicht möglich war, neue Orden zu gründen, außer zu erlauben, in den folgenden Jahrhunderten, die Geburt anderer Orden und Hunderte von Ordensgemeinschaften. Sogar das Missal von St. Pius V. wurde verkündet 1570, es war nicht reformierbar, immer mit viel "Anathema sit!». Und nicht reformierbar war es bis zu dem Punkt, dass, ab Anfang 1600 bis zum 1962, es wurde achtzehnmal korrigiert, bis hin zur liturgischen Reform skizziert durch RAT das, Das offene Worte, dieses Ehrwürdige Messbuch, das im Laufe der Jahrhunderte nicht reformiert werden konnte, mit viel begleiteter Bedrohung "Anathema sit!», es wurde buchstäblich vom bewaffneten Arm von Annibale Bugnini und seinen Mitarbeitern in Stücke zerbrochen, schließlich mit der Zustimmung und Unterschrift des Papstes Paul VI. verkündet.

Damit, Worüber sprechen bestimmte Amateure der Theologie?, vor wem wir sprechen und handeln sollen, das können wir ihnen nur zur Kenntnis nehmen, die Kirche, scheint im frühen zwanzigsten Jahrhundert mit dem Heiligen Papst Pius X. geboren worden zu sein, die keine Gelegenheit verpassen, zu demonstrieren, gegen die andere, wie viel sie nicht einmal wissen?

Solche Dinge zu sagen, es bedeutet nicht, gefährliche Krypto-Ketzer oder Seelenverführer zu sein, aber sagen Sie einfach, was historisch ist, theologisch und kirchlich wahr. Es ist auch wahr, dass, Ich kenne humane Vitae, statt menschlicher Sexualität, hatte sich mit den biblischen Wissenschaften oder der Soziallehre der Kirche befasst, bestimmte Kontroversen, die von Armeen sexophober Subjekte inszeniert werden, die Sex und nur Sex betrachten, der Ursprung und das Zentrum des gesamten Geheimnisses des Bösen, Sie würden niemals entfesselt werden.

Es wird zunehmend rechtmäßig, immer spekulieren, zu staunen und zu fragen: die notwendigen Steuern zahlen, Es ist ein Gebot, das von Christus Gott selbst gegeben wurde [vgl. MT 22, 21]. In der Tat, Christus selbst, zahlte die Steuer an den Tempel, es für legitim und pflichtbewusst halten. In diesem Zusammenhang wies er Pietro an, es "für dich und für mich" zu bezahlen. [vgl. MT 17, 22-27]. Es ist also ein Gebot, das direkt auf der Autorität des Wortes Gottes basiert, oder wie sie in theologischer Sprache sagen: Lehren des Glaubens zu glauben. Kommen Mai, Wir haben noch keine feierliche Definition des höchsten unfehlbaren Lehramtes abgegeben? Die ganze, Immer reden und weiter spekulieren, weit weg vom Wanderfalke.

Damit, jene Theologen Hartkern, ganz zu schweigen von den Laien, die dogmatische Theologen von Blog zu Blog improvisiert haben und heute behaupten, dogmatisiert zu haben Menschenleben Erhebung zum Rang einer feierlichen endgültigen Verkündigung, nur nicht schlechter Dienst an dieser schönen Enzyklika machen, sondern setzen in ernste Frage, die theologischen und dogmatischen Fähigkeiten derer, die sie geschrieben und dann an die Kirche gespendet, zeigt nicht einmal zu wissen, wie man die sehr unterschiedlichen Grade unterscheidet, die zwischen einer Aussprache verlaufen definieren und eine Aussage endgültig; oder was es bedeutet, das erstere abzulehnen und was es bedeutet, über das letztere zu streiten, ohne jemals die von der Kirche gegebene Lehre in Frage zu stellen und sie vor allem bei der Ausübung des heiligen Priesterdienstes immer und gewissenhaft anzuwenden.

Diese Enzyklika, zur Kirche, es wurde auch von einem Heiligen Papst gestiftet, der sich vollkommen bewusst war, dass er das Verbot der Verwendung von Verhütungsmitteln nicht mit der feierlichen dogmatischen Definitionsformel „festnageln“ konnte. Es würde genügen, nur die Geschichte zu kennen Menschenleben und daher wissen, zum Beispiel, dass die Mehrheit der Mitglieder des Episkopats und der erfahrenen Theologen für einen moderaten Einsatz von Verhütungsmitteln war. Unter den Befürwortern war der damalige Bischof von Vittorio Veneto, Albino Luciani, später Patriarch von Venedig und später Nachfolger des Heiligen Papstes Paul VI. mit dem Namen Johannes Paul I.. Die Diskussionen endeten und die Enzyklika wurde veröffentlicht, Bischof Albino Luciani rief seinen Diözesanklerus zusammen und teilte dies seinen Priestern mit, die sich in einer Versammlung versammelt hatten:

.

„Viele von euch wissen es, wie ich dachte. Jetzt hat der Papst eine Enzyklika herausgegeben und uns eine Lehre und eine Disziplin gegeben, der wir alle Respekt zollen und ihre Lehre unter den katholischen Gläubigen verbreiten müssen. ".

.

In diesem Satz ist es enthalten, unter anderem, der Unterschied zwischen einem Mann Gottes und einem Fanatiker, der die ganze Welt in den Klang von ... "Es wird nicht diskutiert! Gerade ... Ketzer!». Aber nein, weil auf bestimmten Disziplinen geboren endgültige Verlautbarungen, es kann diskutiert werden. Auf der anderen Seite, was nicht getan werden kann und darf, ist, sie abzulehnen und nicht anzuwenden, das geht nicht, niemals und unter keinen Umständen.

Vor Jahren, nur indem man provokativ spricht mit besessen von menschlicher Sexualität, von denen, für die die sieben Todsünden nur auf Lust reduziert wurden und die das Verhütungsverbot als ein immaterielles bestimmendes Dogma des Glaubens betrachteten und präsentierten, Ich erinnerte mich, dass Kondome in den frühen 1970er Jahren nicht erfunden und vermarktet wurden, die aber schon von Ägyptern und Griechen benutzt wurden, sehr geschickt, gegen die andere, um sie mit sehr dünnen Tierblasen herzustellen. aber jetzt, Jesus Christus, wer war sich dessen sicher bewusst, In seiner öffentlichen Predigt hat er sich nie darauf bezogen, noch hat er jemals ein zwingendes Verbot erlassen. Ganz im Gegenteil:, Jesus Christus, er sagte klar und deutlich, dass es eine Pflicht sei, Steuern an Caesar zu zahlen. Damit, Jesus Christus, er drückte sich diesbezüglich klar aus. Aber, Trotz, Mir ist nicht bekannt, dass die Zahlung von Steuern - eine Pflicht und eine Verpflichtung zur Erfüllung - feierlich als Glaubensdogma definiert wurde. Damit, was wir sagen können und müssen?

Dazu habe ich noch mehr hinzugefügt: zwei katholische Ehegatten, die entgegen den Bestimmungen der Kirche in ihrem geschlossenen Schlafzimmer oder an einem anderen geeigneten privaten Ort Verhütungsmittel anwenden, an die ganze Gemeinschaft, Vielleicht richten sie ernsthaften Schaden an, der durch die Armee der Steuerhinterzieher verursacht wurde? Weil, wer zahlt keine Steuern, Es beraubt nicht nur die gesamte Gemeinschaft und verpflichtet den Staat, die Steuereinnahmen für diejenigen zu erhöhen, die sie bezahlen und denen sie nicht ausweichen können, Arbeiter mit festen Gehältern oder Rentner sein, Indem sie sich jedoch der Steuerabteilung entziehen, fehlt ihnen das notwendige Geld, das in unserem System benötigt wird, um allen eine kostenlose Bildung und Gesundheitsversorgung zu gewährleisten, Renten an ältere Menschen zu zahlen, die ein Leben lang gearbeitet und Beiträge gezahlt haben und so weiter.

Wenn die Disziplin, die den Einsatz von Verhütungsmethoden verbietet es stützt sich nicht und kann sich nicht auf Dogmen - Welche stützen, ich wiederhole, der Heilige Papst Paul VI. wusste es sehr gut -, Es kann sich jedoch an vielen anderen Stellen der Heiligen Evangelien behaupten, aus der folgenden:

.

„Kommen Sie durch das schmale Tor, für die Pforte ist weit und breit der Weg, der zum Verderben führt, und viele sind es, die darauf gehen:; Wie schmal ist die Tür und wie schmal ist der Weg, der zum Leben führt, und wenige sind es, die finden!» [MT 7, 13-14].

.

Ausgehend von diesem Abschnitt des Evangeliums, Ich möchte wieder darauf zurückkommen, das zu erklären, was ich immer erklärt habe, wenn ich diese Enzyklika vorgestellt oder illustriert habe, klarstellen warum, heute, sogar vor mehr als fünfzig Jahren, wenn drin 1968 es wurde verkündet, es enthält in sich eine aktuelle Nachricht, prophetisch und als solche folgen. Der Schlüssel zum Verständnis der Menschenleben, Es ist in der Tat nicht der frauenfeindliche oder sexophobe Geist, oder noch schlimmer, die sogenannte Besessenheit von Sex und menschlicher Sexualität durch bestimmte Amateure der Theologie und Moral: ganz im Gegenteil. Die Menschenleben Es preist, was gegeben ist und wird zu lieben. Und was ist gegeben und wird zu lieben, nicht schmutzig, wie ich einmal in einem privaten Wohnzimmer zu einem berühmten Pornodarsteller sagte, der unter den Gästen war, auf bestimmte seiner bizarren Konzepte Antwort auf eine falsche Vorstellung von „sexuellen Freiheit“ aufgeprägt, er hat nichts lindern, ausgehend von der ersten Frau, in einem pornographischen Film als Objekt der Lust behandelt, oft mit der ganzen Verachtung Fall. Da die Zahl aller privilegierten und vor allem in attenzionata Menschenleben es ist die Frau, Es tut mir leid, dass in den siebziger Jahren, die wütenden Feministinnen auf den Straßen, Sie haben nie verstanden, wie der Heilige Papst Paul VI, mit dieser Enzyklika von ihm, sagte ein klares und außergewöhnliches "Nein, zum Frauenobjekt!”.

Und heute, beide, die den Nagel schlagen beim erneuten Lesen der Menschenleben, beide die das, an unverbesserlicher sexueller Phobie leiden, Betrachten Sie das Verbot der Empfängnisverhütung als ein Dogma des katholischen Glaubens über dem Dogma der Inkarnation des Wortes Gottes, dieser prophetischen und weitsichtige Text verstand sie nichts. Weil die Lehre und der Dienst der Pilgerkirche auf Erden, es basiert überhaupt nicht, noch war es jemals auf Freudsche Kastration Mann basiert, aber ganz im Gegenteil zur vollständigen Befreiung eines Mannes, der von Gott berufen wurde, seine Sexualität zum Lieben zu nutzen, bis den Höhepunkt der Liebe durch das Geschenk des Lebens zu erreichen.

Meine bescheidene Erfahrung einer Person, die auf dem Gebiet der philosophischen Wissenschaften studiert und sich unaufhörlich der Forschung widmet, historisch und theologisch, wurde immer von der Ausübung des heiligen Priesterdienstes begleitet, insbesondere als Beichtvater und geistlicher Leiter, in einer echten und unaufhörlichen Beziehung mit i Gläubige Christi und enger Kontakt mit Menschenleben und ihren oft sehr komplexen Geschichten. Dies hat mein Leben immer Theologie in der Welt der Realität gelebt, brachte mich dazu, ein wirklich dramatisches und schädliches Element zu berühren: diese selbsternannten Katholiken, sowie mehr oder weniger improvisierte praktische Theologen, die über Sex und menschliche Sexualität toben, als ob es das Zentrum des gesamten Geheimnisses des Bösen wäre. Und wenn wir diese Themen analysieren, wir entdecken meistens unglücklich wer, in ihren armen Existenzen, Sie haben es nie geschafft, eine ruhige und ausgeglichene emotionale und sexuelle Dimension zu entwickeln. Häufig, wenn nicht praktisch, Hinter diesen Zahlen stehen große Frustrationen und Unzufriedenheiten, was sie dann durch eine unmenschliche Moral entlüften, um es gelinde auszudrücken, durch ein heiliges Evangelium, das seiner Essenz beraubt und auf einen trockenen Straßencode reduziert wurde. Und genau zu diesen Leuten, Christus gab, er machte damals Vorwürfe:

.

„Sie binden schwere Lasten und legen sie den Menschen auf die Schultern, aber sie wollen sie nicht einmal mit einem Finger bewegen " [MT 23,4]

.

Auf alle hier gestellten Fragen, das Ergebnis von Spekulationen, die alles andere als der kanonischen Zensur unterliegen, Amateur-Theologen haben nie geantwortet, sie erwiderten nur, Ich mache unehrliche Schnitte und Stiche auf meine Wörter oder extrapoliere Phrasen außerhalb ihres genauen Kontexts, bis ich öffentlich beschuldigt werde, gegen die zu sein Menschenleben, die Gesetze und ... "Dogmen" der Kirche.

Obwohl ich keine Zeit zu verlieren habe, Ich bin leider verpflichtet, vor bestimmten Materialien, die in sozialen Medien verbreitet werden, um zu verdeutlichen, dass ich solche Aussagen nie gemacht habe e, wer beschuldigt mich, Er ist wirklich unehrlich. Weil ich Roberto Bolle bin, kein Huhn, das im sozialen Hühnerstall kratzt. Als solches habe ich ein Bild, Vor allem aber habe ich Talente, die mir Gott gegeben hat, in hingebungsvoller Achtung vor Gott, Ich muss verteidigen, Sie kehren schließlich zu Gott zurück, nachdem sie Früchte tragen, so wie uns das Heilige Evangelium durch das Gleichnis von den Talenten lehrt [vgl. MT 25, 14-30].

.

von der Insel Patmos, 6 August 2020

.

.

.

«Sie werden wissen, die Wahrheit und die Wahrheit, die Sie wird freigelassen» [GV 8,32],
aber bringen, verbreiten und die Wahrheit verteidigen, nicht nur von
Risiken, sondern auch die Kosten. Helfen Sie uns, die Unterstützung dieser Insel
mit Ihren Angeboten über das sicheres Paypal-System:



oder Sie können das Bankkonto verwenden:
.1

zahlbar an Editions Die Insel Patmos

IBAN IT 74R0503403259000000301118

CODICE SWIFT: BAPPIT21D21
in diesem Fall, Schicken Sie uns eine E-Mail-Warnung, weil die Bank
Es bietet nicht Ihre E-Mail und wir konnten nicht senden Sie eine
Danksagung [ isoladipatmos@gmail.com ]

.

.

.

.

Von der doktrinellen Desorientierung der Kirche über die Sünde der Priester bis hin zum Recycling von Laien. Aussicht auf eine kompromisslose Kultur, die beim Verurteilen heiligt und beim Verurteilen heiligt

- Die theologischen Seiten -

VON DER DOKTRINALEN DISORIENTIERUNG DER KIRCHE BIS ZUR SÜNDE DER PRIESTER UND DEM RECYCLING DER LAITY. PROSPEKT EINER UNTRANSIGENTEN KULTUR, WÄHREND SANKTIFIZIERUNGEN UND SANKTIFIZIERUNGSSÄTZE

.

Die “tolerant” modern, stattdessen, er opfert sich nicht für seine Ideen, wie es der Idealist tun würde, im Gegenteil, man hat keine Skrupel, diejenigen zu opfern, die Ideen haben, die seinen widersprechen, so wie es ein Diktator gegenüber seinen Gegnern tun würde. Wie viele Märtyrer der Toleranz und der Rechte gibt es heute?? Aber die vielleicht zahlreichsten Märtyrer sind diejenigen, die als unwissende Säer des Hasses hochgehalten werden, gerade weil sie auseinander gehen, Träger eines Hasses, der nicht gesehen werden kann, weil er nur im Blick des Toleranten im Dienst vorhanden ist, der ein Interesse daran hat, Hass als ideologisches Instrument zur Kontrolle der Massen einzusetzen.

.

Autor
Iwano Liguori, ofm. Kap.

.

.

Artikel im PDF-Druckformat
.


.

ich. Eine Frage des Prinzips

 

der Einsturz des Gewölbes der Basilika San Francesco in Assisi in 1997 [Klick auf das Bild, um das Video zu öffnen]

Ich schätze, ich enthülle keine Geheimnisse nicht vertrauenswürdig, wenn ich sage, dass christliche Katholiken bleiben, heutzutage, es ist überhaupt kein einfaches Unterfangen. Es geht nicht so sehr darum, nur eine scheinbare traditionelle Identität zu bewahren - zumindest was den europäischen Kontinent betrifft -, sondern zu zeigen, dass Gott im Leben der Menschen immer noch ein gewisses Recht auf Staatsbürgerschaft hat und dass Christus als das grundlegende und endgültige Ereignis der Offenbarung anerkannt wird Divina.

.

In Bezug auf eine Umfrage der Pew-Forschungszentrum [vgl. WHO] durchgeführt in 2017 auf einer Probe von 1.804 reaktionsschnell, 80% der Italiener erklären sich für christlich, Die besorgniserregende Tatsache betrifft die Häufigkeit, in der Tat die 23% nimmt mindestens einmal pro Woche an Gottesdiensten teil, der 20% einmal im Monat und weiter 34% hat eine viel weniger eifrige Praxis. Nach anderen Daten im Zusammenhang mit einer Ipsos-Forschung von 2017, immer in Italien, seine 60.000 Befragte, Katholiken nehmen ab. Es geht von 85,4% von 2007 Al 74,4% der 2017. Eine neuere Studie aus dem 2018 dell 'Europäische Wertestudie 84,4% der Italiener sagen im Allgemeinen, dass sie ohne weitere nützliche Angaben an Gott glauben.

.

Daten in der Hand Wir erleben einen drastischen Rückgang des christlichen Glaubens, aber was eine Umfrage niemals sagen kann, betrifft die theologische Motivation, die den wahren Grund für diesen Rückgang darstellt. Die theologische Motivation, die zu einem skandalösen Stein wird, auf dem die erbarmungslosen Statistiken gebrochen werden, liegt in der Tatsache, dass man die Spezifität des Christentums nicht mehr besitzt, so dass wir oft verloren sind, der Gnade einer Form von Alzheimer ausgeliefert, die es uns unmöglich macht, den Glauben zu erkennen und uns als gläubige Gläubige zu erkennen, wie der heilige Petrus in seinem ersten Brief ausdrückt [vgl. 1Pkt 3,15-16].

.

Ich gebe ein Beispiel, um klarer zu sein. Kein Jude, gestern und heute, man würde niemals davon träumen, den Bund zwischen Gott und Abraham und vor allem das Gründungsereignis, das das auserwählte Volk während der Befreiung Ostern in Ägypten vereinte, zu missbilligen. Kein Jude, gesund, würde bezweifeln, dass Gott der ist Goel Befreier und Erlöser des Volkes und der in Mose die Erlösung gegen die Herrschaft des Pharaos von Ägypten ermöglichte. Obwohl dieser Glaube angesichts der schrecklichen Ereignisse von Auschwitz auf eine harte Probe gestellt wurde, Der Glaube unserer Brüder an Abraham ist seit Jahrhunderten im Wesentlichen unverändert geblieben und wird zu einem Grund dafür, dass die ethnische und religiöse Identität in jeder Familie mit Stolz gefeiert wird.

.

Für uns Christen, stattdessen, Einen bestimmten Glauben zu haben, ist keine Frage des Stolzes, sondern der Verlegenheit, Wir sind oft die Ersten, die sich als kompromisslos und fanatisch betrachten, wenn wir versuchen, uns über die Mittelmäßigkeit zu erheben. Dann, in den Augen des Betrachters verdaulicher zu sein, Vielmehr ziehen wir es vor, rosa zu werden und eine universelle Liebe zu zeigen, die wir durch Matthews eschatologischen Diskurs wunderbar rechtfertigen können 24,31-46 was - übrigens - nach korrekter Exegese, Es sollte niemals aus den folgenden Passagen entfernt werden – erzählt vom Heiligen Evangelisten Matthäus, zuerst das Gleichnis von den zehn Jungfrauen [vgl. MT 25,1-13] und dann die der Talente [vgl. MT 25,14-29] – mit der Gefahr, dass der heilige Text sagt, was er nicht sagen will.

.

Als Beweis dafür, Ich bringe ein Beispiel zur Unterstützung meiner Worte. Wie oft haben wir schon von Predigten über die Liebe auf den Kanzeln gehört? Wie oft wurde Liebe als Slogan verwendet und Hauptschlüssel alles zu rechtfertigen, auch das Ungerechtfertigte und das Unvernünftige? Wie oft wurden im Namen der Liebe völlig böse Entscheidungen getroffen, Ausdruck der emotionalsten Sentimentalität und der verführerischsten Leidenschaft? Der christliche Begriff von Wohltätigkeit bezieht sich auf Gott, nach der Lehre des Apostels Johannes: "Sehr geehrter, Lass uns einander lieben, weil die Liebe von Gott ist: Jeder, der liebt, wurde aus Gott geboren und kennt Gott. Wer nicht liebt, hat Gott nicht gekannt, weil Gott Liebe ist " [vgl. 1GV 4,7-8]. Traurig ist das Bewusstsein, zu überprüfen, dass diese heute so stark publizierte "Liebe" der Gegenwart der Dreifaltigkeit Gottes beraubt und als Alibi verwendet wird, durch das die Sünde normalisiert wird, bis sie in einer ausschließlich philanthropischen und utilitaristischen Haltung ausgeht. Diese Haltung der Verarmung Wohltätigkeit in der Tat ist es kein modernes Laster von der Person Gottes, stark von diesem Weisheitsspruch Nichts Neues unter der Sonne [nichts Neues unter der Sonne] Die Geschichte des Christentums kennt diese Entartung des Liebesbegriffs bereits seit seinen frühen Jahrhunderten.

.

Im 361 Gleichstrom. der Kaiser Julian der Apostat, lehnt das Christentum energisch ab, indem es eine Politik der Heidentumung des Volkes verfolgt und zum neoplatonischen Denken zurückkehrt. Das Christentum wird nur die wohltätige Tätigkeit und die Aufmerksamkeit des Nachbarn behalten, der versucht, sich in die von ihm entworfene heidnische Anti-Kirche einzupflanzen. Die Geschichte sagt uns, dass der Versuch nicht durchführbar war, dekadentes Heidentum, sowie der moderne Atheismus, der von der Elite-Religiosität angenommen wird, er konnte nicht mit der authentischen Liebe Gottes konkurrieren, die in Christus aus dem Merkmal des Heldentums besteht, bis das Opfer des Lebens und im Heiligen Geist das Merkmal der Missionarität, das die Hauptursache jeder tugendhaften Handlung ist. Die Liebe, authentisch christlich sein, es muss nicht nur gut tun, aber es muss zu völliger Selbsthingabe führen, selbst mit diesen Menschen und in diesen lieblosen Situationen, aufgrund der Tatsache, dass, wenn die Gerechtigkeit des Jüngers die der Welt nicht übersteigt, Es gibt kein Zeichen mehr für Vollkommenheit und eine Garantie für die Gegenwart des Geistes des Vaters, wie der Heilige Evangelist Matthäus angibt [vgl. MT 5,20]. Christliche Liebe ist jene theologische Tugend, die sich in Gott erkennt und zu ihm führt, kündigt der Seele das Heil an, konvertiert von der Sünde und öffnet die Tore des Himmels.

.

Nach diesem notwendigen Exkurs über die Beziehung zwischen Gott und Liebe, Kehren wir zur Suche nach Bedeutungsfragen zurück, die unseren Glauben herausfordern. Wer ist Jesus?? Was hat er in der Welt gemacht?? Dies sind noch die grundlegenden Fragen, in den meisten Fällen, Für viele junge Menschen, die am Katechismus teilnehmen, und für viele junge Christen bleiben Fragen offen. Die Situation ändert sich nicht viel, wenn wir diese Frage Erwachsenen vorlegen, an die Eltern dieser Kinder, oder an ihre Großeltern, die, tragisch zu sagen, Sie streben eine Rückkehr zum religiösen Analphabetismus an, die zu einem echten praktischen Atheismus führt.

.

Inzwischen wissen, wer Jesus Christus ist Wir geben uns damit zufrieden, die verschiedenen trendigen Säkularisten zu befragen Sozial und im Fernsehen mit gedämpfter Miene diktieren sie die neue Christologie Auf Seite mit dem erschwerenden Umstand, dass die Kirche, der offizielle, derjenige, der der Kontrolle der richtigen Lehre zugeordnet ist, das sollte die Brüder im Glauben bestätigen, schweigt. Und selbst wenn er spricht, versuchen, eine verpfuschte und blasse Ablehnung zusammenzustellen, er tut dies mit wenig Überzeugung, um den Verdacht zu erwecken, dass bestimmte ketzerische Affirmationen selbst innerhalb der heiligen Paläste eine gewisse Sympathie gewonnen haben.

.

Wir können sagen, an dieser stelle, Dieses Dogma ist in eine Krise geraten? durchaus nicht. Wer in die Krise geraten ist, ist sicher Es istEinrichtung kirchlich bestehend aus Pastoren und Theologen, die den Kompass des Glaubens verloren haben - und dies tun - und zunehmend auf die Kategorie "Mysterium" zurückgreifen, um sich hinter einem Bildschirm zu verstecken, da sie keinen Grund mehr für den Glauben und die Hoffnung geben können, die in ihnen sind, Alles ist im ersten und zweiten Brief des heiligen Petrus und im Johannesevangelium enthalten [vgl. 1Pkt 3,15; 2Pkt 1,16-19; 1 Gv1, 1-4]. Dadurch, er verlor die beiden theologischen Tugenden des Glaubens und der Hoffnung, was bleibt, die Liebe, übernimmt um jeden Preis die Konnotationen der Moderne und die Suche nach Zustimmung. Haben Sie jemals bemerkt, dass die Modernisierung der Person Christi, der Kirche, des Lehramtes, der Moral, der Bildung des Klerus und seiner Identität wurde immer von den Champions der Liebe und im Namen der Liebe durchgeführt? Wir sind am Paradoxon angekommen, in dem die Lehrkorruption der Kirche unter dem Banner der Liebe steht! Diese Liebe das, es ist notwendig zu wiederholen, Er wurde Fleisch und gab sein Leben für den sündigen Mann, Kurz gesagt, Beleidigung der Verletzung. Auf dem Höhepunkt dieser doktrinellen Verwirrung gibt es auch den sakrilegischen Akt, Gott mit Sünde verwechseln oder verbinden zu wollen. Aber wenn wir Christus und der katholischen Kirche treu bleiben wollen, ebenso wie der heilige Thomas Becket mit seinem Martyrium, wir müssen widerstehen und der christliche Widerstand wird im Gesang von "Bella Ciao" nicht verwirklicht., aber von 'lass Pasquale ' das erinnert uns daran, dass Christus Gott ist, Herr und Souverän, Gewinner der Sünde.

.

If, letzten endes, christlich sein es bedeutet, in das intime Leben Jesu Christi einzutreten, und lassen Sie ihn als unbestrittenen Herrscher meiner Existenz regieren - die Wahrheit wird jedes Jahr während der Feierlichkeit Christi des Königs am Ende des liturgischen Jahres wiederholt -, vielleicht ist es gut zu erkennen, dass etwas schief gelaufen ist oder wir mit einem großen Missverständnis konfrontiert sind. Der Glaube ist vor allem ein Festhalten des Menschen an Gott und gleichzeitig und auf untrennbare Weise, Es ist die freie Zustimmung zu aller Wahrheit, die Gott offenbart hat und die in Jesus Christus Fülle findet, endgültige und vollständige Offenbarung des rettenden Geheimnisses Gottes (vgl. Herr Jesus).

.

Deswegen, Wir erkennen offen an, dass wir Priester sind, ebenso wie die sogenannten engagierten Christen - diejenigen, die, um es klar auszudrücken, in kirchlichen Bewegungen militieren, Sie erkennen sich als Aktivisten im sozialen und politischen Leben des Landes an, die in der Gemeinde helfen, die etwas Wohltätigkeit praktizieren - bestenfalls verfolgen wir eine sekundäres Christentum, Grenze oder Peripherie was in den Augen der Schelmischsten als Fassadenchristentum offenbart wird.

.

Mit diesem Begriff Wir identifizieren eine bestimmte äußerst vielfältige und komplexe christliche Kultur, die das endgültige und übernatürliche Ende des Glaubens, das aus der Errettung der Seele besteht, vernachlässigt, ignoriert den spirituellen Kampf gegen die Sünde und die Offenheit für göttliche Gnade zusammen mit der Notwendigkeit, innerhalb eines göttlichen katholischen Glaubens zu bleiben, der innerhalb einer Glaubensgemeinschaft beobachtet wird, die sich innerhalb der Kirche von Rom anerkennt.

.

Geschichte sekundäres Christentum Die Figur des Priesters wird weitestgehend zerstreut, indem er als Manager neu erfunden wird, Ein fleißiger Museumskurator und Sozialarbeiter, der regelmäßig und mit variablen Arbeitszeiten bezahlt wird. Die gleiche Zerstreuung findet sich bei den Laien, bei denen, die sich nicht mehr in der Kategorie der Gläubigen identifizieren (dann treu zu wem und was? Mah!) und aus diesem Grund entscheiden sie sich dafür, sich mit christlichen Modellen zu verbinden, die sie alle in mythologische Figuren verwandeln, die auf einer Reise des Glaubens und eines Lebens, das in der Taufe Gott übergeben wurde, schwer zu vereinbaren sind.

.

Es besteht kein Zweifel, dass es dringend erforderlich ist, eine Grundsatzfrage zu wiederholen: Das Wesen des Christentums liegt in dem kleinen Wort, das Jesus im Johannesevangelium mehrmals ausspricht [vgl. GV 8,24; 8,28; 8,58; 13,19; 18,5] sich selbst zu bezeichnen: ist dass’Ich bin - in greco ἐγὼ εἰμί, Ich eimi –, Das ist eine Garantie der göttlichen Identität [vgl. Ist 3,14-15] und der Erlösung für jedes Geschöpf.

.

Es ist die totalisierende Wahl dieses göttlichen Selbst das bringt eine Krise und das, wie aus der Lesung von Jacob Neusner in seinem Buch "Ein Rabbiner spricht mit Jesus" hervorgeht, stellt den großen Unterschied zwischen dem ewigen Israel und dem neuen Israel dar, das sich aus dem Volk der Getauften zusammensetzt, die durch die Passion Christi und seine Auferstehung erlöst wurden.

.

Bergwerk ich Identität Er muss in der Lage sein, das Geheimnis Gottes zu erkennen, unterdrücken'Ich bin Wer hat den ersten Platz [vgl. LC 14,25-33] und das wirft mich zu Boden [vgl. Bei 22,8] und es erschreckt, wann immer ich davon ausgehe, es zu besitzen und es zu verwalten, wie es mir gefällt [vgl. GV 18,6], das Ganze, Es ist in den Evangelien von San Luca und San Giovanni eingeschlossen.

.

Wer ist Jesus?? Jesus ist Gott, wie uns verschiedene Stellen der Heiligen Schrift zeigen, insbesondere der Heilige Evangelist Lukas, mit dem Johannesevangelium und der Pauluskorrespondenz zu folgen [vgl. LC 22,70; GV 1,1.14; GV 5,18; GV 8, 58; Fil 2,6; Kol 2, 9; Kol 1,15; EB 1,3], ist der Herr [vgl. RM 10,9; GV 20, 28; LC 23,39-43; Fil 2,11], Er ist der authentische Offenbarer des Vaters [vgl. GV 10, 30; GV 5,22-23; GV 14,8-11], und aus diesen Gründen kann niemand diese offenbarten Wahrheiten ignorieren, ohne einen Verrat zu verbrauchen, eine Ablehnung machen, ohne sich skandalisiert zu fühlen oder einen heiligen Krieg zu beginnen; alles immer in Bezug auf das Johannesevangelium. Dieser Menschengott kam, um die Welt von den Sünden zu retten [vgl. MT 1,21], so dass der Mensch ein schönes Leben hat und nicht eines gutes Leben [vgl. GV 10,10] und wenn man ernsthaft lebt, wird man definitiv des Krebses der Sünde beraubt [vgl. EB 2,14-15] und in seinem Blut gerecht gemacht [vgl. RM 5,9; 8,33]. Es gibt keine Alternativen, die göttliche Eifersucht des Alten Testaments [vgl. Dt 5,6-10] es ist mit der totalisierenden Wahl Christi verbunden und seine Person ist die einzig mögliche Wahl der Gemeinschaft, die Früchte neuen Lebens hervorbringt [vgl. MT 12,30; LC 5,38].

.

Jesus Christus ist so sperrig dass es nicht möglich ist, ihn zum Schweigen zu bringen, Seit zweitausend Jahren schwingt sein Name auf Erden mit und seine Treue hat sich als so stabil wie der Himmel erwiesen [vgl. Soll 89,3]. Alles spricht immer noch von ihm: vom Kalender bis zu den Feiertagen, von zivilen Traditionen zur Ethik, von der Kunst zur Musik; Geschichte, Geographie, Die Art und Weise, Zeit zu berechnen, und sogar der riesige Kosmos und die Natur bezeugen, dass er Gott und Herr ist. Noch vor denen, die es verderblich leugnen wollen, Lehn es ab, Bis es vollständig verschwindet, muss unfreiwilliges Verdienst zugelassen werden - genau wie es für Dämonen war [vgl. MC 5,6; LC 4,34; Bei 19,15] - einer Bestätigung Kerigmatico, in dem seine Majestät und Macht nicht im geringsten in Frage gestellt werden.

.

Und während Christus sich selbst verkündet und bekräftigt, seine Majestät wird wiederholt, seine Schlüsselrolle, die er in der Geschichte der Menschheit spielt, obwohl sich letzterer am häufigsten vor seiner Gegenwart versteckt wie Adam [vgl. GN 3,9-10] oder wie Nietzsche den Wunsch haben, einen Vatermord zu begehen, der die angstvolle Abhängigkeit vom göttlichen Partner bricht, verspricht größere Freiheiten.

.

(II). Glaubenskrise, DOKTRINALKRISE, Moralische Krise

.

Die Frage des Prinzips Das, was ich im ersten Absatz dieses Artikels ansprechen wollte, hilft uns, den Zustand der chronischen Krise besser zu verstehen, der seit fünfzig Jahren die Solidität der Kirche beeinflusst. Es ist eine Krise an mehreren Fronten, die sich auf die Aspekte des Glaubens an die aktuelle historische Kontingenz auswirkt. Von der Lehre zur Seelsorge, von der Moral zur Spiritualität, vom täglichen Zeugnis bis zur Interpretation des Martyriums, Alles beruht auf einem wackeligen Glauben, wo Christus nicht mehr Gott ist und seine Rolle nicht mehr die des Erretters ist. Achtung gut, Die Existenz eines instabilen Glaubens zu bekräftigen ist nicht dasselbe wie zu sagen, dass es im Allgemeinen keinen Glauben mehr gibt oder dass diejenigen, die glauben, dies auf böswillige oder interessierte Weise tun. Statistiken zeigen, dass sich immer noch etwa 80% der Menschen als Christen erklären, Aber die Tatsache, sich selbst zu erklären, ist noch kein ausreichender Grund, der zum Glauben führt. Die gesegneten Apostel Petrus, Andreas und Johannes haben sich mehrmals von Unserem Lieben Herrgott vorgeworfen gesehen, dass ihr Glaube an ihn noch nicht reif genug und offen für Gnade ist. Und all die anderen, obwohl als die Jünger des Nazareners identifiziert, Sie zögerten nicht, ihn im Moment der Passion zu verlassen, mit Werken ablehnen, was sie offen verkündeten. Mit anderen Worten, wir können sagen, dass die Eintragung des Namens in das Taufregister der Gemeinde uns nicht zu gläubigen und glaubwürdigen Christen macht.. Diese Überlegungen führen uns zu dem Verständnis, wie ein Glaube dieser Art und ein Glaube dieser Art nichts hinzufügen und die Existenz des Menschen nicht beeinträchtigen. Mit den Worten des Johannesevangeliums können wir sagen, dass der Glaube im Wesentlichen zu a führt dort wohnen wo Jesus gegenwärtig ist [vgl. GV 1,38; 15,4-ss]. Wenn man in Ihm wohnt, führt mehr zu einer Christifizierung des Lebens als, obwohl Gnadenarbeit, Es braucht jedoch menschliche Hilfe und die Ausübung des freien Willens.

.

Wie man in Karl Rahner und im Stunt der "anonymen Christen" die meisterhafte List einer scheinbar modernen Religiosität nicht erkennt, angesichts eines offenen Glaubensvorschlags, es hat viele glauben gemacht, dass es viel besser ist, sich so weit wie möglich von allem, was christlich ist, fernzuhalten (und vielleicht sogar katholisch) lieber fruchtbarer Zeit verbringen, als auf einen Gott zurückzugreifen, der sich nicht mehr beim Namen kennt und sich nur als formale Präsenz bewahrt hat. Diese Menschen sind mehr als "anonyme Christen" - anonym für diejenigen, die sehen, dass Gott jeden immer beim Namen nennt [vgl. Ist 43,1; 45,4] - sollte "dogmatische Atheisten" genannt werden, Da sie nicht das Bedürfnis haben, an den Gott Jesu Christi zu glauben, leben sie bereits in einem atheistischen Glauben, der sich von seinen eigenen Dogmatikern ernährt. Achten Sie darauf, Niemand ist dogmatischer und kompromissloser als ein überzeugter Atheist, wer energisch bekräftigt, was für ihn nicht existieren sollte, und kämpfe, woran er nicht mehr glaubt. So wie niemand mehr an den christlichen Traditionen eines Menschen festhält, der die religiöse Praxis jahrelang aufgegeben hat und von fernen Erinnerungen und Nostalgie lebt. Dogmatismus, Steifigkeit, Nostalgie und sklerotische Glaubensstile sind die Abfallnahrungsmittel, von denen die sekundäres Christentum unersättlich füttert, aber da sie unverdaulich sind, werden sie wieder erbrochen, sobald sich eine evangelische Neuheit nähert.

.

Wir müssen wiederholen, dass der christliche Glaube alle kurz es ist eine fromme Illusion, wenn es nicht aus einer gut etablierten Theologie der Erlösung besteht. Christus ist nicht nur der Gott, an den man glauben kann, sondern er ist der Retter und Erlöser des Menschen, derjenige, für den das Heil in die Welt kommt und der Mensch sich von der Sklaverei der Sünde befreit [vgl. MT 1,21; MC 2,7]. Glaube ohne Erlösung wird verstümmelt und um zu überleben, wird er auf andere Disziplinen menschlichen Wissens gerichtet und identifiziert, wie Philosophie, Psychologie, Soziologie, Anthropologie, Medizin, hin zu einem neuen Humanismus mit einem atheistischen Eindruck, der sich selbst manifestiert Hybriden in der Annahme, die Körperlichkeit des Einzelnen zu retten - Kampf gegen die Armut, zu hungern, zu Krankheiten, zu Kriegen - und zur Erhaltung der Schöpfung - Parallelität, Umweltschutz, pseudokommunistischer Franziskanismus - Wiederherstellung einer verlorenen ursprünglichen Jungfräulichkeit, alles auf Kosten einer unsterblichen göttlichen Seele, die von Gott geschaffen wurde und nach dem Tod zu Gott zurückkehren wird. In der Tat, wenn wir alles sagen wollen, diese Fälschung Hybriden der in der Vergangenheit gegen die Erbsünde gekämpft hat und sie heute noch bekämpft, Es nimmt dem Menschen das Gefühl der Sünde, indem es externe Kontrollstellen einführt, an denen nach dem guten Sündenbock gesucht werden kann, um Widrigkeiten und Widerstände zu rechtfertigen. Unglücklicherweise, Der Mensch ist für Gott geschaffen und ohne ihn kann sein Herz keinen Frieden finden [vgl. Augustinus, Die Geständnisse, 1,1.5], ohne Sinn für Sünde und ohne Notwendigkeit der Erlösung, Was bleibt, ist das Schuldgefühl, das die arme moderne Menschheit zerquetscht und niederdrückt. Viele deresponsabilizzati, Sie sind nicht in der Lage, eine echte und aufrichtige Gewissensprüfung durchzuführen - auch im Hinblick auf ein sakramentales Geständnis -, die zur Anerkennung der Schuld und zur Suche nach Erlösung durch den einzigen führt, der sie geben kann.

.

Einige ziehen es vor, auf den Teufel herunterzuladen die Schuld aller persönlichen Umkehrungen, naiv die Frage auf den Schultern des Geistes des Bösen abzulehnen - der hier als Ort äußerer Kontrolle angenommen wird - ohne sich daran zu erinnern, dass der Versucher [vgl. GN 3, ss] Um den Sturz des Menschen zu verzehren, brauchte er seine Zustimmung. Zusamenfassend, Dämpfung bei Dämpfung, leicht und unwahrscheinlich für eine Menschheit jenseits der Grenzen der Unordnung.

.

Um die Aufmerksamkeit von dieser traurigen Wahrheit abzulenken was zu einem Pessimismus führt, dass die Definition von Leopardi wie eine Untertreibung klingt, Gegensätze werden erfunden, Massenablenkungen kämpfen gegeneinander. Und wie in der Zeit der alten Römer konkurrierten die Menschen im Kolosseum, um die hungrigen Menschen gut zu halten, So konkurrieren Sie heute zwischen gegnerischen Fraktionen, um Ihre Gedanken abzuschweifen: Traditionalisten versus Progressive, die Papisten gegen die Sedevacantisten, die Lefebvrians gegen die Modernisten, die Welfen gegen Ghibellinen, rechte Christen gegen linke Christen, weltliche Priester gegen reguläre Priester, Kurz gesagt, die Liste könnte sich unter Einbeziehung kirchlicher Bewegungen, die um die Palme der Besten kämpfen, noch verlängern und auf unbestimmte Zeit fortsetzen, wenn die Frage an sich nicht tragisch genug wäre.

.

Vor diesem Panorama die hierarchische Kirche, das von Hirten mit dem Geruch von Schafen, die priesterlichen Armen, Lobbys, die über Migranten spekulieren, Integration und begrüßen, was es tut? Die Ausübung von Führung Heute mehr vom Klerus bekräftigt, beruht es nicht mehr auf der Autorität eines vernünftigen Glaubens, Das bringt Motivationen mit sich, die auf dem Bedürfnis zu glauben beruhen und warum es notwendig ist zu glauben. Die Führung vieler von uns Priestern - hören Sie sich einfach eine Predigt oder eine Katechese an, um dies zu realisieren - ist voll von demokratischem Goodismus und einem Stil, den ich als "parlamentarisch" bezeichnen würde, in dem die Dinge durch Wahlen durch die Autorität der Mehrheit und wenn überhaupt entschieden werden gefährdet den vorherrschenden Gedanken, dass ein Antrag oder eine Interpellation sofort bereit ist, die Situation zu seinen Gunsten umzukehren.

.

Der parlamentarische politische Stil ist auch der unserer Bischöfe die bereit sind, sich von ihren Priestern zu distanzieren, als neugierige Schläger gesehen, wenn sie versuchen, die Gläubigen nach den Grundsätzen der Lehre und Moral zu erziehen, sogar einfach unter Berufung auf den Katechismus. Neben den Dissoziationshandlungen gibt es einfache Ausreden für all jene Kategorien von Menschen, die nicht mit dem Gedanken an das Evangelium übereinstimmen. Die Technik, den Feind durch a in einen Freund zu verwandeln Ich liebe es zu bombardieren [Bombardierung der Liebe] Die Annahme einfacher und nicht existierender Fehler ist das neue Paradigma für die Einbeziehung in die Nächstenliebe. Es macht wenig aus, wenn der Apostel uns daran erinnert, dass die Nächstenliebe vor Fiktionen fliehen muss [vgl. RM 12,9] und praktiziere die Wahrheit, auch wenn es für die meisten unangenehm und unangemessen ist.

.

Wir Priester 3.0 in der neuen aktualisierten Version, absorbiert von der Führungsrolle der Museumskuratoren mit einem festen Gehalt, ohne Vaterschaft von unseren Hirten und ohne einen festen Glauben, der uns als Propheten vor der Welt auszeichnet, Wir sind eine leichte Beute für die Fomite der Sinnlichkeit. Die Sinne werden durch ein Leben getrübt, das mehr im Einklang mit der Welt als mit Christus, dem Erlöser der Welt, steht, Sie setzen uns kritischen Themen aus, die durch die Ausübung einer gestörten Sexualität identifiziert werden, einer Besessenheit, die das Schlimmste im Geldmanagement ausdrückt, und in der Unfähigkeit, sinnvolle Beziehungen zu Menschen zu pflegen, ganz zu schweigen von der despotischen Aufrechterhaltung der Macht, die der Wahrung der Privilegien der schlimmsten Kaste sehr nahe kommt.

.

Apropos Sexualität, es muss unterschieden werden. Ich habe über Sexualität gesprochen, nur um sie von der Genitalität zu unterscheiden, Tatsächlich werden die beiden Begriffe in der christlichen Moral zwei verschiedenen Aspekten zugeschrieben. Obwohl die Adjektive sexuell e Genital Sie werden heute als Synonyme verwendet, sie sind nicht. Wir identifizieren die Person in seinem männlichen oder weiblichen Wesen mit dem sexuellen Begriff, in seinem männlichen oder weiblichen Verhalten, in ihrer Art, Männlichkeit oder Weiblichkeit auszudrücken und in dem anderen und originellen Stil, Liebe zu kommunizieren. Mit dem Begriff Genital, stattdessen, wir meinen, was sich besser auf die Genitalsysteme bezieht, zu ihrer Anatomie und Physiologie, zu der einheitlichen und fortpflanzungsfähigen Aufgabe, die die katholische Lehre weiterhin entschlossen als vereint betrachtet.

.

Genitale Realität, so von der Moderne gefeiert, es ist in der sexuellen enthalten, die breiter ist, vollständig und typisch menschlich. Wir sind zu besorgt, um die Priester zu beschuldigen, die wegen eines Missbrauchs der Genitalität schuldig sind, und wir erkennen nicht, dass die Ausübung dieser Sexualität, die ein wesentlicher und wesentlicher Bestandteil der Figur des Presbyter ist, eine große Trennung aufweist. So sehr, dass der Begriff "Vater", mit denen wir gewöhnlich die Priester des regulären Klerus nennen, Es ist ein Hinweis auf die Ausübung einer gesunden männlichen Sexualität als Demonstration einer geistigen Vaterschaft, die auf die Begleitung und Heiligung des Volkes Gottes abzielt. Deshalb sind Priester vor allem für eine nachgewiesene und nachgewiesene Männlichkeit erforderlich, die es ihnen ermöglicht, die Ausübung ihrer Sexualität als liebevolle und maßgebliche Väter besser auszudrücken.

.

Die Art zu lieben, die er in Sexualität und Männlichkeit kennt deine eigene Sprache, es kann sich auf zwei verschiedene und gegensätzliche Arten ausdrücken: durch eine erstickende Besessenheit, die den anderen konsumieren und bedienen will, oder durch eine dialogische Freiheit, die den anderen nicht fürchtet und vorschlägt, ihn so zu lieben, wie er ist, genug, um zu reifen und zu wachsen, wie wir es bei der Begegnung zwischen Jesus und der Samariterin sehen [vgl. GV 4,1-26]. In Bezug auf das weibliche Geschlecht unterscheidet sich Jesus von der Mehrheit der Männer seiner Zeit, die es benutzen, Sie missbrauchen und objektivieren die Frau, um etwas von ihr zu bekommen. In Christus wird diese freie und befreiende Liebe des Vaters konkretisiert, die die wahre Liebe für jede geschaffene Realität bezeugt. Der Priester, Kommen Sie Christus zu ändern, es kann diese befreiende und freie Liebe, die für die eigene Sexualität und Natur konstitutionell ist, nicht beschämen. Kompromisse, die zwischen kompensatorischen Sublimationen wechseln, müssen vermieden werden, pathologische Störungen und Abweichungen. Die Freiheit des verliebten Priesters, Das ist eine Erklärung für ein zölibatäres Leben, Kaste, arm und gehorsam nach dem Bilde des Erlösers, Es ist ein theologischer und prophetischer Zustand, der nur in Abhängigkeit vom Königreich und von diesem vollen eschatologischen Leben verstanden werden kann, in dem alle Beziehungen in Gott angenommen und verklärt werden [vgl. MT 19,12; MC 12,25].

.

Auch bei der Verwendung von Geld und bei der Ausübung von Macht Es ist möglich, einen Ausdruck menschlicher Sexualität zu verfolgen, der sich als ausgewogen erweisen kann, reif und durch Anmut oder despotisch informiert, narzisstisch und den egoistischen Wünschen der Welt unterworfen. Die Art und Weise, die uns anvertrauten Güter zu verwalten und zu bewahren - von der Sorge um die Schöpfung bis zur Arbeitsweise innerhalb der Schöpfung - kommuniziert oder nicht die totalisierende Begegnung mit Gott, der sich von allem, was es gibt, liebt und sich selbst dient es wurde für das Gemeinwohl anvertraut. Erfolg und Kraft zur Schau stellen, durch einen unmenschlichen und instrumentellen Gebrauch von Reichtum, Es ist eine Konstante, die in der Geschichte der Menschheit weit verbreitet ist, manchmal ist es eine sofortige Befriedigung, andere Zeiten eines echten götzendienerischen Kultes gegenüber den Dingen und gegenüber sich selbst. Unter den Jüngern Jesu Christi, Aber, Die Logik des menschlichen Reiches gilt nicht, aber der Imperativ ist unbestritten: "Es ist nicht so zwischen dir" [vgl. MC 10,43]. Wir dürfen nicht so naiv sein zu glauben, dass Reichtum und Macht an sich objektiv Übel darstellen - wie es in einigen armen Bewegungen oder in bestimmten Ideologien des neunzehnten und zwanzigsten Jahrhunderts geschehen ist -, Es ist notwendig, die Verwendung sorgfältig zu bewerten. Das Evangelium beschuldigt den Reichen niemals als solchen, wenn nicht in Bezug auf einen nicht teilenden und solipsistischen Gebrauch, der das Stöhnen der Armen vergisst [vgl. LC 16,19-31], und die Nöte der Witwe [vgl. MC 12,41-44]. So was, während menschlicher Reichtum für ehrlichen Unterhalt und Unterhalt funktionsfähig wird, Der Reichtum des Königreichs öffnet die Türen des Paradieses und sichert den Besitz Gottes [vgl. LC 12,16-21].

.

Alle Macht und Autorität kommt von Gott und ist sein Geschenk [vgl. Herr 33,23; Bietet 1,10; GV 19,10-11; RM 13,1-2; Ap 2,28]. Dieses Konzept war in der Antike insofern ziemlich bekannt, als es die These unterstützte - die einige Autoren argumentiert haben [vgl. S. Paolo, S. Augustinus, STADT GOTTES, Jacques-Benigne Bossuet] - wonach es möglich war, ein echtes Rechtsprinzip aufzubauen, das die Herrscher legitimierte, an der Stelle Gottes über die Menschen zu herrschen. Sowohl in der zivilen als auch in der religiösen Regierung wurde der Gehorsam gegenüber demjenigen, der die Macht innehatte, als direkter Gehorsam gegenüber Gott interpretiert. Diese so formulierte These besteht aus zwei Ungenauigkeiten. Die erste besteht darin, die Tatsache nicht zu berücksichtigen, dass jede irdische Macht und Autorität nicht gegen diese Wunde der Erbsünde immun ist, die jede Macht und Autorität in Despotismus und Diktatur korrumpiert. Die zweite Ungenauigkeit besteht darin, den trinitarischen Aspekt der Frage zu vernachlässigen und nur die Person des Vaters als ausschließlichen Inhaber von Autorität und Macht zu betrachten, ausgenommen die Teilnahme des Sohnes und des Heiligen Geistes.

.

Nur indem wir dem Vater gehorsam werden, so wie Christus war, Es ist möglich, einen sicheren Weg zu finden, um Machtkorruption und Autoritätsabweichungen zu vermeiden [vgl. MT 4,1-11]. Der Priester, Teilnahme an der Autorität Christi, die sich aus der heiligen Ordination ergibt, Es ist auch zur Regierung und zur Ausübung einer Befugnis zugelassen, die eine Autorität ausdrückt. so wie, nach der Taufe, Christus wird vom Heiligen Geist in die Wüste geführt, um ein Messias der Erlösung gemäß dem Geist des Vaters und nicht gemäß dem Geist der Welt zu werden, Daher ist der Priester in der Ausübung von Macht und Autorität aufgerufen, den Meister nachzuahmen, der sich im Dienst am anderen zum Diener gemacht hat, Sein Diakonat gipfelte in dem Opfer seines Lebens zugunsten der Menschen [vgl. MC 10,42-45] und alle Macht in die Hände des Vaters im Garten der Oliven legen [vgl. MT 26,39; 26,42; MC 14,36; LC 22,42] dem Erfüllung geben Kenosis was mit der Inkarnation begann. Die priesterliche Autorität zeichnet die Diakonie des Sohnes nach, ernährt sich vom Willen des Vaters und besitzt die Salbung des Heiligen Geistes zur Heiligung der Brüder und zur Bestätigung des mit der Taufe empfangenen Glaubens.

.

III. EIN FLÜSSIGES UNTERNEHMEN, SCHWACH UND UNVOLLKOMMEN

.

Die westliche Gesellschaft, in der wir leben, wo der Christ berufen ist, seine irdische Pilgerreise zu unternehmen, und wo er sein mutiges Glaubenszeugnis manifestiert, ähnelt zunehmend einem schrecklichen Moloch, der die Erfüllung kontinuierlicher Opfer fordert und das Recht, als Göttlichkeit verehrt zu werden, selbst zuschreibt. Es spielt keine Rolle, ob diese Opfer durch den Preis für nicht schlüssige Menschenleben und Seelen bezahlt werden, die jetzt fragmentiert und verloren sind, verloren im Nicht-Sinn der Existenz. Eine seltsame Gesellschaft, unsere, die sich freut, narzisstisch in Betracht gezogen zu werden, um einer schrecklichen Stiefmutter zu ähneln, die von ihren Kindern weit mehr verlangt, als sie tatsächlich geben kann.

.

Eine anaffektive Stiefmutter, wegen der sterilen Gebärmutter, Das ist mit Worten geschmückt wie mit Juwelen, die wie im Fall der Liebe mit hoch klingenden Bedeutungen funkeln, der Toleranz, der Güte, Verständnis und Rechte. Diese bankrotte Sicht der Welt war Christus bereits seinen Jüngern im Evangelium vorausgesagt worden: „Wenn die Welt euch hasst, wissen, dass es hasste mich vor. Wenn Sie von der Welt, die Welt würde Sie als seine eigene Liebe; da Sie sind nicht von der Welt, aber ich habe dich aus der Welt ausgewählt, Deshalb hasst dich die Welt " [vgl. GV 15,18-19]. Christus und seine Jünger sind nicht von der Welt, während er die zeitliche Dimension der Welt erlebt, aber nicht ihre Essenz. Das wirksame Zeichen besteht darin, dass das Wort Gottes Fleisch geworden ist [vgl. GV 1,14], Das göttliche Wort wurde menschlich, im Gegensatz zu dem, was heute passiert, in dem viele menschliche Wörter göttlich und absolutisiert sind. Jedoch, Dieses anscheinend unbesiegbare und vergötterte Unternehmen Moloch hat bereits eine feste Amtszeit, nur für die einfache Tatsache, dass der "Prinz und Gott dieser Welt" [vgl. GV 12,31; 2Kor 4,4] wurde endgültig besiegt.

.

An diesem Punkt der Diskussion ist es nützlich, das Thema Götzendienst einzuführen, Dies wird uns helfen, einige wichtige Unternehmensprobleme zu verstehen, die wir täglich erleben. Sprechen Sie über Götzendienst, im sozialen Gefüge, es ist keineswegs zweitrangig, in der Tat können wir sagen, dass diese Haltung zyklisch und systematisch wiederkehrt, wenn der Sinn für das "Heilige" abnimmt, was viel breitere und vielfältigere Horizonte umfasst als die einfache Bezugnahme auf das Göttliche. In diesem Zusammenhang wäre es interessant, den Niedergang der Völker genau in Bezug auf die Krise und das Verschwinden des "Heiligen" aus dem menschlichen Leben zu untersuchen. Im Moment reicht es aus, dies zu erwähnen, bis eine pünktlichere und kompetentere zukünftige Studie vorliegt.

.

Lassen Sie uns sofort eine Tatsache klären: Götzendienst, in Wirklichkeit, Es ist eine der vielen Masken, mit denen sich der Atheismus vor der Gesellschaft und der Welt verbirgt. Über Götzendienst und Atheismus zu sprechen, scheint ein Widerspruch zu sein, ist es aber nicht. In der Bibel, zum Beispiel, Die Sünde des Götzendienstes ist bekannt, aber nicht die des Atheismus, Wie kommt? Die Antwort ist einfach: Der alte wie der biblische Mann ist absolut kein Atheist. Man muss von der selbstverständlichen Feststellung ausgehen, dass kein Mensch von Natur aus als Atheist geboren wurde, Der Funke seines göttlichen Ursprungs stößt den Menschen von Geburt an an, bis zu seinem Tod und drängt ihn, nach dem Sinn seiner eigenen Existenz und nach einer Wahrheit zu suchen, die ihn übersteigt.

.

Sichtbarer Atheismus, derjenige, der heutzutage praktizierte, Es ist die Entartung des Götzendienstes, die die Gewänder des Heiligen aufgibt. Der Atheismus ist die trügerische Frucht, die in einigen historischen Perioden und während der Französischen Revolution entstanden ist, das Zeitalter der Aufklärung, Positivistisches Denken hat sich zunehmend durch die Philosophien des neunzehnten und zwanzigsten Jahrhunderts zusammen mit klar definierten gnostischen Bewegungen materialisiert, die dem Christentum und insbesondere dem katholischen Christentum den Krieg erklärt haben.

.

Atheismus, paradoxerweise, es ernährt sich von dieser dissoziierten Lebensweise was in unserer Zeit deutlich sichtbar ist und zunehmend pathologische Merkmale annimmt, täuscht sich, dass er alle zu unbegrenztem Fortschritt führt. Der moderne westliche Mensch schwankt in diesem Unternehmensmodell - und täuscht sich oft und bereitwillig vor, er habe hervorragende Errungenschaften in Bezug auf Zivilisation und Humanisierung erreicht - ein Gesicht einer menschlichen Gemeinschaft, das immer deutlicher als das Gesicht eines Menschen dargestellt wird Die unvollkommene Gesellschaft und das hat bereits begonnen, einen sehr hohen Bericht zu präsentieren.

.

Diese unvollkommene Gesellschaft der sich selbst definiert und sich genau von seinen Dogmatikern so unnachgiebig und von seinem ausgesprochen fideistischen Bewusstsein kundtut, dass sie sich oft als unbesonnen herausstellen. Die Zollabfertigung des gnoseologischen und ethischen Relativismus, mit der die uns umgebende Realität gelesen und interpretiert werden kann, der weit verbreitete Optimismus einer bestimmten Art von Wissenschaft, die behauptet, auf das intimste Stöhnen der Bedeutung im Herzen des Menschen zu reagieren, Revolutionen im Bereich Technologie und Kommunikation, zusammen mit der Annahme, eine neue Weltordnung zu bilden, die jedes Glaubensbekenntnis vereinen kann, führen unaufhaltsam zum Scheitern, da es tatsächlich in einem modernen Schlüssel die alte Sünde nachzeichnet, die die Erbauer des Turms von Babel begangen haben (vgl. GN 11,1-9). Der Atheismus ist somit das Destillat eines götzendienerischen Willens, dem der Sinn des Heiligen entzogen ist, der behauptet, unabhängig von seinem Schöpfer einen Namen zu machen [vgl. GN 11,4].

.

Dieser soziale Überblick, so schmerzhaft konkret aber trotzdem echt, es kann durch einen Satz des dominikanischen Theologen Pater Dr.. Réginald Garrigou-Lagrange [1877-1964] das sagt: «Die Kirche ist kompromisslos in Bezug auf Prinzipien, weil er glaubt, es ist in der Praxis tolerant, weil er liebt. Die Feinde der Kirche sind tolerant gegenüber Prinzipien, weil sie nicht glauben, aber kompromisslos in der Praxis, weil sie nicht lieben. Die Kirche befreit Sünder, die Feinde der Kirche befreien Sünden " [vgl. Gott, seine Existenz und seine Natur, Paris 1923, P. 725]. Welchen Sinn hat es, diese Worte des guten Pater Dr.. Réginald Garrigou-Lagrange in Bezug auf eine flüssige und destabilisierte Gesellschaft wie unsere? Welcher rote Faden vereint die Merkmale der Schwäche?, Unvollkommenheit, dell 'atheistischer Götzendienst genug, um eine Realität zu produzieren, die scheinbar liberal, aber insgeheim kompromisslos und manchmal rücksichtslos und widersprüchlich ist?

.

Die Argumentation des dominikanischen Theologen es hilft uns zu verstehen, wie diese Gesellschaft, bevor sie ein Feind Gottes und der Kirche ist, zuallererst ein Feind ihrer selbst ist. In der Tat, es ist eher geneigt, die Suche nach einer Toleranz, die seine Mitmenschen vereinheitlicht und platt macht, leichter zu unternehmen als nach einer Wahrheit, die zu verschiedenen Veränderungen führt, bis zum Erreichen der transzendentalen Andersartigkeit, die den authentischen Kern des Glaubens und der Beziehung zu Gott darstellt. Heute, wenn Sie bemerkt haben, wie man einige Debatten und Diskussionen führt, der sicherste Weg, deinen Gegner an die Seile zu legen und ihn dann zum Schweigen zu bringen, es besteht im Wesentlichen darin, ihn der Intoleranz zu beschuldigen. Der Vorwurf der Nichttoleranz ist die Anklage, die keine objektive Wahrheit zulässt, das berücksichtigt nicht die persönliche Erfahrung, der Geschichte und Tradition der Völker. Die Anklage wegen Intoleranz wird durch Zensur abgelehnt, das Verbot von Realitäten, das nicht gesagt werden kann, bekannt oder einfach ausgesagt. Heute, Es ist möglich, in vielerlei Hinsicht als intolerant zu gelten und in verschiedenen Bereichen wie Glaube und Religion provoziert zu werden, Rasse und ethnische Zugehörigkeit, Sexualität und Genitalität, Bräuche und Traditionen, Politik und die zivilisierte Welt und vieles mehr.

.

Im Spiel der Kontraste, Trick was ich bereits in diesem Artikel analysiert habe, Das Bekennen des Glaubens macht mich zum Beispiel zu einer intoleranten und gewalttätigen Person. Die Bestätigung des natürlichen moralischen Gesetzes über die Ehe gibt mir Sichtbarkeit als mittelalterlicher fundamentalistischer Fanatiker, Die Pflege und Verbesserung der traditionellen und kulturellen Wurzeln eines Volkes macht mich zu einem gefährlichen Feind der Globalisierung und Inkulturation. Diejenigen, die wir heute mit der Bezeichnung Intoleranzen bezeichnen, sind tatsächlich unterschiedlich, Helden, die sich nicht auf den einzelnen Gedanken ausrichten und daher als Feinde angesehen werden müssen, um zu neutralisieren. Wenn Sie die besten Vertreter des liberalen Denkens bemerken, tolerant und garantiert sündigen sie unzählige Male illiberaler Einstellungen, gewalttätig und kompromisslos des besten diktatorischen despotischen Regimes würdig.

.

Die “tolerant” modern, stattdessen, er opfert sich nicht für seine Ideen, wie es der Idealist tun würde, im Gegenteil, man hat keine Skrupel, diejenigen zu opfern, die Ideen haben, die seinen widersprechen, so wie es ein Diktator gegenüber seinen Gegnern tun würde. Wie viele Märtyrer der Toleranz und der Rechte gibt es heute?? Aber die vielleicht zahlreichsten Märtyrer sind diejenigen, die als unwissende Säer des Hasses hochgehalten werden, gerade weil sie auseinander gehen, Träger eines Hasses, der nicht gesehen werden kann, weil er nur im Blick des Toleranten im Dienst vorhanden ist, der ein Interesse daran hat, Hass als ideologisches Instrument zur Kontrolle der Massen einzusetzen. Die moderne Toleranz beansprucht daher nicht nur Rechte, sondern auch die Zerstreuung des Hasses. Seit weniger als einem Jahrzehnt, Toleranz schloss eine glückliche Ehe mit dem griechischen Begriff Phobie. Durch diesen Begriff werden die besten Arbeitspferde der Toleranten erzeugt Die unvollkommene Gesellschaft wie Homophobie, Islamophobie, Fremdenfeindlichkeit und andere. Ich erwähne diese drei Beispiele, nur weil sie von den sozialen Medien am häufigsten praktiziert werden, Fernsehen, Radio und Zeitungen … Wir sind uns bewusst, dass all dieses Gerüst nicht den geringsten Sinn ergibt und dass es nicht möglich ist, einen Toleranzdiskurs zu führen, der ausschließlich mit einem Recht ohne Pflichten und einer Angst verbunden ist, die ein Gegenmittel gegen Hass ist? Die Berufung auf Toleranz durch Nutzung von Rechten und Ausschluss von Pflichten ist eine Weltanschauung, die auf Ichbezogenheit beruht, in dem alles rechtmäßig wird, reicht es aus, dass es wahre oder vermutete Persönlichkeitsrechte wahrnimmt.

.

Andererseits, die Toleranz in Frage stellen zu Hass Sich auf das Gefühl der Angst vor dem anderen zu verlassen, ist dumm, Dies würde bedeuten, dass es ausreicht, einen Alarm auszulösen, um ein Übel abzuwenden. In diesem imposanten Zibaldon ist es schwierig, den Rand des Strangs zu finden, um alles wieder zu einem bestimmten und sicheren Ursprung zu bringen. Die Aussicht auf eine kompromisslose soziale Kultur, die die Verurteilung heiligt und verurteilt, erscheint eher wie ein Paradoxon, das den römischen Gott Janus daran erinnert, ein "doppeltes Gesicht" haben, Es ist das perfekte Bild des Kompromisses, des Transformismus, der Vereinigung der Gegensätze.

.

Heute triumphiert die Maske von Janus über die Gesichter der Welt die die Straßen unserer Städte bereisen, unserer Plätze und Einkaufszentren, der Gebäude der Macht und Kirchen. Ein zeitloser Janus, der sich in Männer- und Frauenkleidung oder, falls nötig, neutral kleidet, den Schleier tragen, la talare, die Angewohnheit, Der Rock ist lila oder rot eingefädelt, aber das ist immer er, die uralte Schlange, die nie müde wird, Krieg zu führen, mit dem gottlosen Vorwand zu beweisen, dass Gott falsch war, dem Menschen zu vertrauen.

.

Lakoni, 4 August 2019

.

.

.

.

«Sie werden wissen, die Wahrheit und die Wahrheit, die Sie wird freigelassen» [GV 8,32],
aber bringen, verbreiten und die Wahrheit verteidigen, nicht nur von
Risiken, sondern auch die Kosten. Helfen Sie uns, die Unterstützung dieser Insel
mit Ihren Angeboten über das sicheres Paypal-System:

PayPal - Die schnelle Methode, zuverlässige und innovative Art und Weise bezahlt zu bezahlen und erhalten.

oder Sie können das Bankkonto verwenden:

zahlbar an Editions Die Insel Patmos

sie waren: IT 74R0503403259000000301118

CODICE SWIFT: BAPPIT21D21
in diesem Fall, Schicken Sie uns eine E-Mail-Warnung, weil die Bank
Es bietet nicht Ihre E-Mail und wir konnten nicht senden Sie eine
Danksagung [ isoladipatmos@gmail.com ]

.

.

.





Jenseits der Utopie und Entzauberung: Christian Hoffnung heute

— Theologie —

BEYOND UTOPIA UND Entzauberung: HOPE CHRISTIAN TODAY

.

Christliche Hoffnung, heute muss sich seinen Weg machen mit viel Mühe und Müdigkeit zwischen die neuen Erfahrungen des Millenarismus, zwischen den politischen Eschatologie Ansprüche des amerikanischen Protestantismus, die apokalyptischen Erzählung Dschihadismus im Westen, zu den seltsamen Erfahrungen der Religiosität Neues Zeitalter er wurde in geboren Maya-Kalender beendet 21 Dezember von 2012. Von diesen beiden Extremen, wie fast ein Hauch von Langeweile Unterseite der Immanenz, wir können auf eine ganz andere Dimension bewegen, einer, der die Tür zu der Aussicht auf die christliche Hoffnung eröffnet.

.

.

Autor:
Gabriele GiordanoM. Scardocci, o.p.

.

.

Artikel im PDF-Druckformat

 

.

.

Die Dominikanische Theologe Daniel Aucone

Daniele Aucone, Dominikanische Priester und Theologe der römischen Provinz der heiligen Katharina von Siena [vgl. sehen WHO], bereits Autor Die Frage nach der Gemeinschaft zwischen Philosophie und Theologie [Ed. Nerbini, vgl. WHO] Es bietet das Publikum von Wissenschaftlern und Forschern sein neuestes Buch, Jenseits der Utopie und Entzauberung - christliche Hoffnung heute, Auch das Ergebnis der Doktorarbeit arbeitet in der Theologie [Ed. Angelicum University Press, vgl. WHO].

.

Das zentrale Thema des Textes ist die Hoffnung, wie der Titel belegt; Der Autor versucht, in fruchtbar Trajektorien zu umreißen und zu identifizieren, [vgl. Seite. 10] die Ankündigung dieses Thema sehr am Herzen katholische Theologie neu zu beleben. Hoffnung für die Gläubigen im Gesicht und in der Begegnung von Jesus Christus mit Wohnsitz.

.

Der Text wird in zwei Teile geteilt: im ersten Teil des Vaters Daniele Aucone hält er die Gesellschaft und die westliche Kultur und die Aussicht des Wartens zu scannen, von verschiedenen Autoren: Kojèves und Zizek unter anderem. Im zweiten Teil, stattdessen, er hält eine theologische systematische Perspektive der Hoffnung zu erzeugen, mit Hilfe von verschiedenen Autoren wie Theobald, Durand und Mendoza - Alvarez.

.

das letzte Werk des Dominikaner Theologen Daniel Aucone

Der erste Teil definiert werden im engen Sinn als Beschreibung eines „Schrei“ der postmodernen Gesellschaft,, schwand nun weltlichen Hoffnungen, Es ist eingeschlossen zwischen Rücktritt, Enttäuschung und neue Ängste.

.

Alexander Kojeve, der Dolmetscher zum Ende der Geschichte im Hegelschen Sinne, öffnet die Tür zu einer Suche nach irdischer Unsterblichkeit. Slavko Žižek führt dann eine Analyse der Nähe des Nullpunktes, wo es eine apokalyptische klassische Art, in der sie nur eine Übersicht über Panikszenarien leben. In diesem ersten Teil, Es scheint sehr interessant, auch für den Leser weniger Experten in philosophischen Fragen, genauer Abschnitt, der die neuen Erfahrungen von Millenarismus erzählt: zwischen den Forderungen der politischen Eschatologie des amerikanischen Protestantismus, die apokalyptischen Erzählung Dschihadismus im Westen, zu den seltsamen Erfahrungen der Religiosität Neues Zeitalter und der Maya-Kalender beendet 21/12/12. Von diesen beiden Extremen, wie fast ein Hauch von Langeweile Unterseite der Immanenz, Schließlich kann der Autor einen Übergang machen und die Aussicht auf die christliche Hoffnung bewegen. Er schreibt den Vater Daniele Aucone:

.

„In diesem Kontext der zeitgenössischen Westen unbequemer Tatsache, sondern auch von der Suche nach Sinn und Richtung, Es wird aufgerufen, die Botschaft der christlichen Hoffnung zu integrieren, dass die Begegnung mit dem auferstandenen Warten definiert als Ende [N.d.R. Telos, “Zweck”, “fein”] e Ende [Birnen: “unbegrenzt”, “Unendlichkeit”] die Geschichte ". [zit. Seite. 114].

.

Die Hoffnung ist, dann würde ein Geschenk, ein Wunsch, eine zu schaffen alles'Mann Desiring, über den Anspruch eines flüssigen postmodern Leben, fest ein würdiges Leben in der Zeit des Endes zu etablieren. Er hofft, dass schließlich ermöglicht es Ihnen, von der Tyrannei des alles zu entkommen sofort, eine Wartezeit basierend auf dem Schluss Erinnerung an die Auferstehung; letzten Endes, sehr interessante Idee, dass der Autor Er nimmt den Theologe Roberto Repole: Hoffnung verstanden als Humble Thought und Öffnen der Perspektive der Offenbarung, über schwache Gedanken vattimiano, aber ohne auch nur zu behaupten, es vollständig zu lösen, über die Undenkbare Rückkehr zu einem starken Gedanken: Hoffnung ist die Wurzel eines bescheidenen Gedanken [zit. Seite. 116].

.

Bei der Analyse des biblischen Abschnitt, es stellt klar, reichlich die Bedeutung des apokalyptischen Horizont exegetischen Strom, zeigt, wie die Analyse des letzten Buches der Bibel, weit von Perspektiven über das „Ende der Welt‚Absicht‘s ist, zu zeigen, dass es verschiedene Zwecke, daß umschließen verschiedene historische Epochen; und zugleich zeigt die Apokalypse Narzissmus des modernen Menschen nach unten, dass verbirgt sich eine tiefe existentielle Instabilität [zit. Seite. 126].

.

Die bisherige Arbeit des Dominikaner Theologen Daniel Aucone

Seit den Studien von Christoph Theobald, Pater Daniele Aucone schlägt schließlich das Christentum als Lebensstil, in dem leben und gibt die Welt das Leben; Dies ist möglich, weil es Anleihen der Brüderlichkeit jenseits von Raum und Zeit schafft, daß überschreiten die aktuelle Individualität. [zit. Seite. 142]. Im theologischen Abschnitt, er bindet bei dem Gedanken des Dominikaner Bruder Emanuel Durand bietet interessante Reflexionen über die Theologie der Vorsehung. Für viele Gläubige hat es in der Tat bemerkt, dass der Glauben an Gott den Schöpfer nicht zu seiner Arbeit der Vorsehung zu einer tiefen Aufmerksamkeit führen, selbst in den kleinsten Tag. Mit dem Vater Emanuel Durand ist die Wiederherstellung einer Theologie der Vorsehung, in denen, Mann mit Gott durch eine kontinuierliche lebendige Beziehung gegründet. Der Herr der Schöpfung, Er kommt zu dem Schluss unseres Autors mit dem Dominikaner Theologen Emanuel Durand, Es wirkt durch rein natürliche Phänomene, sowie jene Wunder: Providence hat somit Aktion in notwendig und ungewissen: nichts entgeht die unsichtbare Hand, Mutter und zugleich die Zusammenarbeit mit dem Mann des dreifaltigen Gottes [zit. Seite. 163].

.

Sehr interessant sind schließlich die letzten fünf Ideen zu aktuellen kirchlichen Missionen, dass das jüngste Kapitel bilden: ein neues Gefühl der Mission des Wortes [zit. Seite. 267], eine Evangelisierung im Geist Atem [zit. Seite. 270], ein Fokus für eine ganzheitliche menschliche Ökologie [zit. Seite. 273], Ausbildung zur Brüderlichkeit und Gemeinschaft [zit. Seite. 277] und schließlich eine Verklärung der Zeit durch die liturgische Feier - sakramentale [zit. Seite. 281].

.

Das Buch ist sehr zu empfehlen die Theologie Fans, sowie für Fachleute für einen Hauch frischer Luft über die theologische Spekulation auf Hoffnung und Eschatologie, Lage von klassischen Mustern zu bekommen und auch im Vergleich mit der aktuellen Kultur vorschlagen. Vor allem, die Vorstellungen über die Kirche Missionen kann eine Quelle für eine persönliche Meditation, sowie spekulativen, Auch legen pastorale Leitlinien.

.

Roma 27 Dürfen 2019

.

.

.

.

.

«Sie werden wissen, die Wahrheit und die Wahrheit, die Sie wird freigelassen» [GV 8,32],
aber bringen, verbreiten und die Wahrheit verteidigen, nicht nur von
Risiken, sondern auch die Kosten. Helfen Sie uns, die Unterstützung dieser Insel
mit Ihren Angeboten über das sicheres Paypal-System:

PayPal - Die schnelle Methode, zuverlässige und innovative Art und Weise bezahlt zu bezahlen und erhalten.

oder Sie können das Bankkonto verwenden:
Sie waren IT 08 (J) 02008 32974 001436620930
in diesem Fall, Schicken Sie uns eine E-Mail-Warnung, weil die Bank
Es bietet nicht Ihre E-Mail und wir konnten nicht senden Sie eine
Danksagung [ isoladipatmos@gmail.com ]

.

.





Es ist einmal die Eucharistie und das katholische Priestertum, Dann kam Kiko Arguello und Carmen Hernandez Gründer des Neokatechumenalen Weges … und wurde Ketzerei Fleisch und wohnte unter uns

— i saggi di Theologica —

Es war einmal Eucharistie und katholisches Priestertum, POI GIUNSERO KIKO ARGÜELLO E CARMEN HERNÁNDEZ FONDATORI DEL CAMMINO NEOCATECUMENALE … E L’ERESIA SI FECE CARNE E VENNE AD ABITARE IN MEZZO A NOI

.

INHALT: ich. Eresia non è una parola indecente e dare dell’eretico a chi cade e permane in eresia sostanziale e formale non è un insulto, ma una semplice constatazione di fatto — (II). Das erste Missverständnis auszuräumen: wenn der Neokatechumenalen Weg wurde unter den Pontifikaten von zwei Päpste Saints entwickelt, Das macht den Fall für heilig und unantastbar Dogma der katholische Glaube?III. I Neocatecumenali prendono vita sulla crisi di autorità della Chiesa e si sviluppano sotto il pontificato di Giovanni Paolo II dopo avergli presentata la famiglia de Il Mulino Bianco — IV. Il Cammino Neocatecumenale ha resa nuovamente attuale la vecchia eresia degli albigesi, senza che l’autorità ecclesiastica ponesse freno al fatto che l’Eucaristia non è un bene privato di cui essi possano disporre a proprio piacimento — v. Quando la Chiesa trova tutte le scuse per non ascoltare le vittime di vario genere, schließlich endet er mit den Kardinälen zu den Bars der Strafgerichte sind überlassen, ma anche in tal caso seguita imperterrita a non ascoltare — WE. Die Lüge der Neucatecumenale Way Führer: affermare che la Chiesa ha riconosciute e pienamente legittimate le loro stramberie liturgiche e catechetiche — VII. A rendere sano un movimento bastano le tante brave persone che lo formano? Sie sind genug Zeugnisse derer, die sagen,: "The Way I umgewandelt", „Der Weg kehrte ich in die Kirche“? VIII. Il Pontefice regnante non ha tardato a lanciare anch’esso precisi richiami ai Kiko und die Mega Katecheten des Neocatechumenal den Effekt zu erhalten, indem die drei Vorgänger erhalten: orecchi da mercante — IX. I Neocatecumenali sono la negazione del sapiente spirito missionario della Chiesa, ed anziché portare nuove genti al Cattolicesimo fanno nuovi adepti al Neocatecumenalesimo — x. Il Cammino Neocatecumenale è una psico-setta nella quale si annulla il senso critico dopo avere invasa la coscienza degli adepti e mutando la crassa ignoranza e la superbia in un dono di elezione dello Spirito Santo — XI. Al grave problema della errata percezione della Santissima Eucaristia si unisce la errata percezione del Sacerdozio, insbesondere zwischen dem allgemeinen Priestertum der Getauften und dem Amtspriestertum Christi, die nur beinhaltet die Die Minister in der heiligen ausgestattet mit einem Geschenk verdreifachen: docendi, Regierungs, sanctificandi — XII. Fazit.

.

.

.

Autor:
Ariel S. Levi di Gualdo

Bevor Sie in der langen Rede loslegen es ist notwendig, um die Bedeutung des Wortes Häresie zu klären. Der Klärungsbedarf ist aufgrund der Tatsache, dass in der Kirche selbst von Zeit Neusprech wurde untergraben, Und es kam, wie Jahre in einer der ersten Artikel zu diesem Thema vor, erklären unsere Insel Patmos [2014, sehen WHO], und folgen Sie dann in meiner sogenannten lectio magistralis [siehe Video, WHO]. Neusprech ist nicht nur neue Wörter erstellen, oder Neologismen genannt, aber eine Operation noch schlimmer: geben die Worte eine andere Bedeutung, dass etymologisch haben ch'esse. Die Entleerung der Worte von ihrer Bedeutung mit völlig unterschiedlichen Bedeutungen gefüllt, Gefahr ist ein Grab, dass das Phänomen Entwicklung nimmt vor, während und nach der Revolution Französisch. Ein erschöpfendes Beispiel ist die Konzepte der Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit, was sie sind Suffixe der Gründung des Christentums, keine Erfindung der Revolution Französisch. Grundsätze jedoch, das Ende des achtzehnten Jahrhunderts, und nach dem Verlauf des neunzehnten Jahrhunderts, Sie werden in Prinzipien ändern antithetisch zum Christentum, was mehr gebraucht zu attackieren und tastete versenken des Christentums […]

.

.

.

Sie können das Buch KAUFEN INDEM SIE AUF WHO

 

.

.

.

Top Die Charlemagne Insel Patmos mit einer Frage Christi, des Herrn: „Wer die Menschen sagen, die Massen, die ich bin? und Sie, Wer sagst du, bin ich?»

Die Pinole Karls des Großen

ZURÜCK AUF DER INSEL PATMOS CHARLEMAGNE mit einer Frage Christi, des Herrn: «SAGEN SIE ÜBER MEN, CROWDS, DASS ICH BIN? UND SIE, WER SIE SAGEN, DASS ICH BIN?»

.

Die christliche Hoffnung ist nicht eine fantasievolle und geisttötende „Sol von‚Avvenire‘noch die‚glorreiche Zukunft‘von allen Diktatoren aller Zeiten gepredigt. Auch ist es nicht ein neue Welt von der Kultur des Dialogs zwischen gefälschten geschmiedet und Hausierer. Ebenso wenig ist es, letzten Endes, misericordiante das Königreich Propheten der Lüge Ruf, nach Belieben und häufiger unangemessen, die schrecklichen Tragödien der Geschichte und unveränderlich Schmutz der Welt. Die christliche Hoffnung statt - wie von St. Augustinus von Hippo lehrt - nach wie vor nur einen Namen und eine sicherlich bekannt gegeben: Christus!

.

Autor
Karl der Große

.

.

Artikel im PDF-Druckformat
.

.

.

.

der Karl der Große, bekannt als Karl der Große, allgemein bekannt als Karl der Große, im Glauben auf Christus Jesus in der Katholischen Kirche Heilige Mutter in der Stadt Aachen getauft, in einem langen Tag vor vielen Jahren, zum Zeitpunkt läuft das Jahr des Herrn 742; Ich daher, dass eine gute und legitime Titel schreibe ich als Teil des mystischen Leibes, und Geschichte, dass nur Christus, und von denen ich denke, dass ich mit Überzeugung „der weniger Abgeordneten davon“, sondern dass dafür sehr demütig glauben, dass, wie der Apostel schreibt: „Gott hat so den Körper zusammengesetzt, gibt die größere Ehre zu dem, was fehlte, damit es keine Uneinigkeit im Körper gab, aber, dass die Mitglieder die gleiche Sorgfalt können für sie " [die Corinthians 12, 24-25].

.

Wer tun Männer sagen, die Massen, die ich bin? und Sie, wer sagst du, dass ich bin?

.

Die Evangelien sagen uns nicht die Ergebnisse einer Gallup-Umfrage oder Unvorbereitetes Fokusgruppe Jesus von Nazareth und seine Jünger, Erste, und die Apostel, dann.

.

Jesus, andererseits, Herausforderungen Männer [Menschen, Marco 8, 27 e Matteo 16, 13] und die Massen [die Mobs, Lukas 9, 18] mit der Nachricht selbst, wesentlich, Radikal und, nicht zumindest, störend und dramatischste Logos Cristiano.

.

Er schrieb Romano Guardini:

.

„Das Christentum ist in der Tat nicht eine Theorie der Wahrheit, oder Interpretation des Lebens. Es ist auch diese, aber es ist nicht darin besteht seinen wesentlichen Kern. Diese besteht aus Jesus von Nazareth, von seiner konkreten Existenz, von seiner Arbeit, Das Schicksal, das heißt, aus einer historischen Persönlichkeit. [...] Nicht l'Menschheitbei Ö l 'Menschlichen so wichtiger Fall werden, ma diese Person. Er bestimmt alles andere, und desto tiefer und universell desto intensiver ist die Beziehung " [Das Wesen des Christentums, 1984, P. 23].

.

Das Wesen des christlichen Glaubens liegt, in Wahrheit, als Antwort, dass der Mensch sowohl individuell als auch kollektiv, bietet diese wesentliche Frage, die Jesus von Nazareth Herausforderung Hier, heute und immer [vgl.. Brief an die Hebräer 13, 8] Individuum und Gesellschaft.

.

Wer tun Männer sagen, die Massen, die ich bin? und Sie, wer sagst du, dass ich bin?

.

der Glaube, Hoffnung und Christian Charity haben weder ihre Gründung oder ihre Vor- und Nachnamen auf neutrale Werte der Toleranz, Zusammenleben, Solidarität, Akzeptanz und universelle Harmonie der Menschen und Völker.

.

Der christliche Glaube ist keine wechselnden Inhalten, nach Art und Weise und den Bedürfnissen der Zeit, aber ein, unveränderlich, vital und Speichern Begegnung.

.

„Sie gingen, Sie gewaschen, Sie kommen zum Altar, begann man zu sehen, was bisher nicht in der Lage war zu sehen. Das ist, über die Quelle des Herrn und der Ankündigung seiner Leidenschaft, Ihre Augen sind offen zu dieser Zeit. Sie, dass, bevor Sie im Herzen geblendet schien, Sie begann das Licht der Sakramente "zu sehen [Sant’Ambrogio, Von den Sakramenten ich, 3,15].

.

Christliche Hoffnung, dann, ein einfallsreich und geisttötende „Sol von‚Avvenire‘noch die‚glorreiche Zukunft‘von allen Diktatoren aller Zeiten gepredigt. Auch ist es nicht ein neue Welt von der Kultur des Dialogs zwischen gefälschten geschmiedet und Hausierer. Ebenso wenig ist es, letzten Endes, misericordiante das Königreich Propheten der Lüge Ruf, nach Belieben und häufiger unangemessen, die schrecklichen Tragödien der Geschichte und unveränderlich Schmutz der Welt. Die christliche Hoffnung statt - wie von St. Augustinus von Hippo lehrt - nach wie vor nur einen Namen und eine sicherlich bekannt gegeben: Christus!

.

„Und wie es ist unsere Hoffnung geworden? Warum war er versucht,, Er litt und auferstand. So wurde es unsere Hoffnung. In ihm können Sie Ihre Arbeit und Ihre Belohnung sehen: Ihre Arbeit in der Leidenschaft, Ihre Belohnung in der Auferstehung. So wurde es zu unserer Hoffnung. Denn wir haben zwei Leben: ist, dass wir, die andere ist, dass wir hoffen,. Das einzige, wo wir bekannt sind, eine, in der wir hoffen, ist unbekannt [...]. Mit seiner Arbeit, Versuchungen, und Patente, die Toten, Christus hat dich dein Leben zu sehen, in denen Sie; mit der Auferstehung, in dem hast du das Leben sehen, werden Sie. Wir wussten nur, dass der Mensch geboren wird und stirbt, aber wir wussten nicht, wer steigt und lebt für immer. Aus diesem Grund ist Christus unsere Hoffnung in Bedrängnisse und Versuchungen geworden ist, und jetzt sind wir in Richtung Hoffnung " [Enarrationes in Psalmos, 60, IV].

.

Der Christian Charity, dann, Es ist kein vacuous Amalgam von guten Absichten oder der Inhalt einer illusorischen undifferenzierten kosmischen Brüderlichkeit und, nicht mal, Das grundlegende Prinzip einer banalen Weltordnung, amoreggiante angenehm und glücklich mit angeblichen guten Werken getränkt als.

.

Noch, Einmal, Es ist immer nur die Anerkennung Person Christi, die er gegründet und in den menschlichen Angelegenheiten die einzig mögliche und wesentliche Liebe verwurzelt: „Wenn Sie nicht glauben,, in der Tat, nicht Freund. So was, vom Ende beginnend und das Prinzip geht zurück, So sagte der Apostel: Pace Charitybei, vereinigt zum Glauben. Wir sagen: Glaube, Liebe und Frieden. Glauben, aber, regen. In der Tat, wenn Sie glauben, dass Sie nicht lieben, Sie haben noch nicht diversifiziert Ihren Glauben aus dem Glauben derer, die zitterte und sagte:: Wir wissen, wer du bist, der Sohn Gottes. Sie, deshalb, aber; weil Liebe zu Glauben verbunden selbst führt zum Frieden. Was für den Frieden? Der wahre Friede, voller Frieden, wirklicher Frieden, sichere Frieden; wo es kein Unglück, jeder Feind. Dieser Friede ist das Ziel eines jeden guten Wunsch. Karitbei vereinigt zum Glauben; und sechs Sie meinen es gut, sagen gut. Glauben gekoppelt mit der Liebe " [St. Augustin, Predigten 168, (II), 2, 9].

.

Glaube, Hoffnung und Nächstenliebe, damit, Sonne und öffnen sich nur in der Erlösung der Menschheit Christi und der Geschichte der einzig mögliche Horizont: „Wenn du mit deinem Mund bekennen, dass Jesus ist der Herr, und du wirst mit deinem Herzen glauben, dass Gott ihn von den Toten auferweckt hat, Sie werden "gespeichert [rumänisch 10, 9].

.

Wer tun Männer sagen, die Massen, die ich bin? und Sie, wer sagst du, dass ich bin?

.

Die Frage von Jesus von Nazareth ist nicht nur wichtig, aber auch radikale und, von Natur aus, überaus spalt. Es ist weder eine offene Frage oder eine Frage an mehrere Auswahlmöglichkeiten. Andererseits, fordert eine 'radikale Option!

„Das Christentum sagt, dass für die Menschwerdung des Sohnes Gottes, für seinen Tod und seine Auferstehung, für das Geheimnis des Glaubens und der Gnade, offensichtlich - - Autonomie und sich unter der Herrschaft eines Puts in der ganzen Schöpfung Sie seine verzichten, werden gebeten, bestimmte Person, das heißt, Jesus Christus, und das tun, was ihre entscheidende Regel " [Roman Guardini, Am gleichen Ort, P. 26].

.

Die einzige Wurzel und Quelle der christlichen Verkündigung liegen nicht in einer pompösen Frömmigkeit und in einem grotesken und gut publizierte Wirrwarr von guten Absichten für Menschheit e der Mensch.

.

Die Person Christi - ja, Lassen Sie uns einmal Gesicht und für alle und gesunde intellektuelle Strenge, noch bevor Christian! - es ist entzwei in seiner radikalen Wahrheit über Gott und die Menschen!

.

„Wer zu mir bekennt vor den Menschen, Ich werde vor meinem Vater anerkennen, der im Himmel ist; Wer mich aber vor den Menschen verleugnen, Ich werde auch verleugnen vor meinem Vater, der im Himmel ist. Glaube nicht, dass ich gekommen bin, um Frieden auf die Erde zu bringen; bin nicht gekommen, Frieden zu bringen, sondern das Schwert. Ich bin gekommen, ein Mann gegen seinen Vater zu setzen, Tochter gegen Mutter, in-law von der Mutter-in-law: und des Menschen Feinde werden seine Haushalts " [Matteo 10, 32-36].

.

Die ursprüngliche Wurzel und die ausschließliche Quelle von Logos Christian ist, in der Tat, das Wort ist Fleisch geworden und hat das gleiche Blut für das ewige Leben und für die endgültige Auferstehung.

.

Wer tun Männer sagen, die Massen, die ich bin? und Sie, wer sagst du, dass ich bin?

.

In den Evangelien von Markus und Matthäus, die von der Geschichte der Brote gefolgt Frage, das ist evozierten direkt Hörer: „Ich erinnere mich nicht,? Wenn brach ich die fünf Brote für die fünftausend, wie viele Körbe voll Brocken gebracht Sie weiter?» [Marco 8, 19]; „Ich weiß noch nicht verstehen? Haben Sie die fünf Brote vergessen, die für die fünftausend Männer und Körbe genug waren, die Sie gesammelt?» [Matteo 16, 9].

.

in Lukas, das Konto des gleichen Ereignisses unmittelbar vorausgeht, die Frage von Jesus: „Dann Jesus, Ich nahm die fünf Brote und die zwei Fische und zum Himmel aufzublicken, Ich bin gesegnet, Er brach sie und gab sie seinen Jüngern, um die Menge zu verteilen. Und sie aßen alle ihre Fülle und ihre fortgeschrittenen Stücke trugen zwölf Körbe " [Lukas 9, 16-17].

.

in John, letzten Endes, gibt es keine explizite Nachfrage von Jesus, aber die Reaktion "vieler der Jünger" auf die Ankündigung, dass: „Wer mein Fleisch isst und mein Blut trinkt,, Es hat das ewige Leben, und ich werde ihn am letzten Tag erhöhen. Mein Fleisch ist wirklich eine Speise, und mein Blut ist der rechte Trank " [Johann 6, 54-55]. «Von diesem Moment ', in der Tat, „Viele der Jünger gingen zurück und wandelten nicht mehr mit ihm“ [Johann 6, 66]. Es wird, rein, eine offene Herausforderung an den verbleibenden: „Werden Sie auch, wie Sie verlassen?» [Johann 6, 67].

.

Wer tun Männer sagen, die Massen, die ich bin? und Sie, wer sagst du, dass ich bin?

.

Die Antwort auf diese Frage löst das störende Drama eines jeden Menschen Zeit, durch den Absolute Evil und Böse sind beunruhigt.

Die Antwort auf diese Frage löst die schockierende Tragödie, dass in jeder Zeit und Ort Schwall und immer von den Grenzen der menschlichen Natur fließt, verfallen und abklingenden, immer ausgesetzt den Verlockungen der intellektuellen und moralischen Korruption, und ständig auf Gedeih und Verderb „des Mörders von Anfang an“, „Der Lügner und der Vater der Lüge“ [Johann 8, 44] und der „Fürst dieser Welt“ [Johann 14, 30].

.

Jesus der Christus stellt sich und tatsächlich in seinen Leib und sein Blut gespendet ausgegossen - Body, Blut, Seele und Gottheit - weit über und über jedes physikalisches Gesetz, die einzige wirkliche Nahrung Lebensmittel für Menschen und der Menschheit und die einzig wahre Getränk der Befreiung und Erlösung.

.

Die wahre und einzige Nahrung, Jesus lädt seine Jünger zu nennen: „In unserem täglichen Brot“, das Brot von uns ultra-substantieller, „Geben Sie uns diesen Tag“, Sie von uns täglich.

.

‚So haben wir alle in Christus [...]"- schreibt Sant’Ambrogio -" und Christus ist alles für uns. Wenn Sie eine Wunde heilen, er ist ein Arzt; wenn Sie mit Fieber brennen, er ist die Quelle; wenn Sie bedrückt durch, er ist Gerechtigkeit; Wenn Sie Hilfe benötigen, er ist die Kraft; wenn Sie Angst vor dem Tod, er ist das Leben; wenn Sie den Himmel wünschen, Er ist der Weg; wenn Sie die Dunkelheit fliehen, er ist das Licht; wenn Sie Lebensmittel suchen, er ist das Essen“ [Von Jungfräulichkeit, 99].

.

Wer tun Männer sagen, die Massen, die ich bin? und Sie, wer sagst du, dass ich bin?

.

Die Frage Jesu platziert, dann, im dramatischsten Moment der göttlichen Offenbarung. UND die Frage nach dem wahren Menschen und nur Gott, dass „während der Tage erfüllt waren, wenn es angehoben wurde, Es macht einfach nicht sein Gesicht in Richtung Jerusalem zu Fuß " [Lukas 9, 51].

.

Die Antwort auf Ihre Frage, in der Tat, wird die Rede von dem Hohepriester der gleiche dramatische und schreckliche Anklage der Todesstrafe und die rücksichtslose Hinrichtung am Galgen des Kreuzes führenden: „Bist du der Christus, der Sohn Gottes? Jesus antwortete: Da ich bin! Der Hohepriester, zerriß seine Kleider, er sagte: Sie haben gehört die Gotteslästerung, was denkst du? Alles, was sie beurteilt ihn des Todes schuldig "[Marco 14, 61-64].

.

Im Geheimnis der Passion, Kreuz und Tod der Person Christi, Cer ist vernichtend "Er war Gott» [Filip Breeding 2, 6] — obwohl es nicht, aber während war es Gottin der Tat, „Körper, die, indem sie die Gestalt eines Knechtes vernichtet wird, ist nicht schon der Christus verkörpert, aber derjenige, der über der Welt, gefunden in der Form Gottes " [Hans Urs Von Bathasar, Theologie der drei Tage, 1969, P. 37].

.

„Jesus der Christus“, St. Athanasius erklärt, „Er nahm, Sein Gott, die Gestalt eines Knechtes, wird unter dieser Annahme nicht so angehoben, aber er gesenkt. Der Mann, andererseits, Er musste wegen der Niedrigkeit des Fleisches und Tod angehoben werden. Er litt wie ein Mann in seinem Fleisch den Tod für uns, sie gut zum Vater in dem Tod, in unserem Namen zu präsentieren und wir heben mit ihm an, daß der Ewigkeit konkurriert " [.Antioch ich, 40-41].

.

Wer tun Männer sagen, die Massen, die ich bin? und Sie, wer sagst du, dass ich bin?

.

diese Frage mit der Antwort ist das Herz des Evangeliums, in seiner dramatischen Wirklichkeit: „Die Zeit ist erfüllt, das Reich Gottes ist nahe. Kehrt um und glaubt an das Evangelium " [Marco 1,15]. UND diese Frage mit der Antwort und die einzig legitimen Exegese durch ein „Geheimnis zu lesen, die den Menschen in anderen Generationen nicht bekannt gemacht wurde, wie es jetzt seine heiligen Apostel und Propheten durch den Geist offenbart worden: das heißt, die Heiden werden berufen, in Christus Jesus, im gleichen Erbe zu beteiligen, den gleichen Körper zu bilden,, und seinen Teilhaber der Verheißung durch das Evangelium " [Epheser, 3, 5-6]. UND diese Frage mit der Antwort des Gründungsakt des christlichen Geheimnisses und auch seinen dramatischer Unterschied: "Wer nicht mit mir ist, ist gegen mich, und wer nicht mit mir sammelt,, Scatter " [Matteo 12, 30]. UND diese Frage mit seiner Antwort kann der einzige Weg des Heils: „Wenn Christus nicht auferstanden, ist euer Glaube nichtig, und Sie sind immer noch in euren Sünden. Und selbst diejenigen, die in Christus gestorben sind, sind untergegangen. Wenn unsere Hoffnung für dieses Leben in Christus nur, wir sind mehr als alle Menschen werden bemitleidet. Jetzt, stattdessen, Christus ist von den Toten auferstanden, Erstling unter denen, die gestorben sind. Denn wie durch einen Menschen der Tod gekommen ist, weil ein Mann auch die Auferstehung der Toten ist gekommen; So wie in Adam alle sterben, so wird alles Leben in Christus zu empfangen " [die Corinthians 15, 17-22].

.

Wer tun Männer sagen, die Massen, die ich bin? und Sie, wer sagst du, dass ich bin?

.

Die Antwort auf diese existentielle Frage läßt keinen Weg! Hier, heute und immer. Der Christ glaubt nicht, die absurde weder Denn es ist absurd! Der Christ glaubt, antwortet: „Du bist der Christus, der Messias " [Marco 8, 29] weil Jesus Christus erfüllt, bekannt und werden daher an ihn glaubte und allein in ihm kann die unendliche und unerschöpfliche Würde seines finden be-in ed be-di Christus.

.

„Erkenne, die cristiano, Ihre Würde, e, dass sie in der göttlichen Natur teilen, nicht zurück zu Ihrem frühen Grundzustand durch Sündigen. Denken Sie daran, die Ihr Kopf ist und von dessen Körper sind Sie Mitglied. Vergessen Sie nie, dass, von der Kraft der Dunkelheit befreit, Sie wurden in das Licht und das Reich Gottes "gebracht [St. Leone Magno, Das Wort ist 21, 3].

.

Wer tun Männer sagen, die Massen, die ich bin? und Sie, wer sagst du, dass ich bin?

.

Der Christ bekennt keine vage Theismus intellektuellen, dessen Göttlichkeit ist eine unbekannte überragend sein oder ein etherisches transzendente Wert.

.

Der Christ „glaubt fest und gibt offen zu, dass es nur einen wahren Gott, ewig und immense, Der Allmächtige, unveränderlich, unverständlich und unaussprechliche, Vati, Sohn und Heiliger Geist: drei Personen, sondern ein Wesen, Stoff, das ist absolut einfache Natur " [Laterankonzil IV, katholischer Glaube, 1].

.

Der Christ erkennt in ihm, der sich Israel offenbar als „Ich bin, wer ich bin!» [Exodus 3, 14], der einzig wahre Gott, das ist Gott der Väter und, zusammen, Es strafft Generationen Allianz, und einen „Thron der Liebe und Treue“ Gründung ist „ein Volk im Licht seines Angesichts zu gehen“ [Salmo 89].

.

Bekennende „Du bist der Christus, der Sohn des lebendigen Gottes!» [Matteo 16, 16] Christian erkennt „eine fundamentale Wahrheit: „Wir haben einen Master. Mehr als ein Maestro, ein Emmanuele, das heißt, ein Gott mit uns; wir Jesus Christus! Es ist unmöglich, in der Tat, von ihm auseinander, wenn wir wissen, was sicher, voll, Gott offenbart; oder besser, wenn wir wollen eine lebendige Beziehung haben, direkte und authentische Beziehung zu Gott " [Paul VI, die breite Masse, 18 Dezember 1968].

.

Wer tun Männer sagen, die Massen, die ich bin? und Sie, wer sagst du, dass ich bin?

.

Der Christ haftet nicht an eine nicht näher Kreationisten Lehre, die verwirrt das Bild und Gleichnis mit Gott, dem Schöpfer und Vater mit einer universellen Gleichheit. Prof, stattdessen, dass nur die Son-Logo ist das perfekte Bild des Vaters und unsere

.

„Es ist eine unvollkommene Ähnlichkeit, derjenige, für den der Mann ist ein Bild und fügt hinzu, unsere denn der Mann war Bild der Dreifaltigkeit; nicht gleich die Trinity, als Sohn des Vaters, aber accostandosene für eine gewisse Ähnlichkeit in der Art und Weise von fernen Wesen sind nicht Nachbarn für räumlichen Kontakt, sondern durch Nachahmung. Das ist, was sie folgende Worte bezeichnet: “Werden durch die Erneuerung eures Geistes verwandelt und zu seinen Empfängern sagt der Apostel auch: “Darum soll ihren Nachfolger Gott, als geliebte Kinder. Es ist in der Tat der neue Mann, der gesagt wird,: “Es ist im Verhältnis zu der Erkenntnis Gott erneuert, konform mit dem Bild von ihm, das ihm geschaffen „» [St. Augustin, Die Dreifaltigkeit, VII, 6.12].

.

Wer tun Männer sagen, die Massen, die ich bin? und Sie, wer sagst du, dass ich bin?

.

Der Christ ist nicht so, weil es zu einem unbekannten und wechselnden Code frommer Absichten und ehrlichen Verhalten haftet: „Wir glauben, die Liebe Gottes, der Christ kann die grundsätzliche Entscheidung seines Lebens ausdrücken. Sein Christian ist kein ethischer Entschluß oder eine große Idee, sondern die Begegnung mit einem Ereignis, mit einer Person, das gibt das Leben einen neuen Horizont und damit seine entscheidende Richtung " [Benedikt XVI, Emer, 1].

.

Wer tun Männer sagen, die Massen, die ich bin? und Sie, wer sagst du, dass ich bin?

.

Die christliche Basis nicht seinen Glauben, seine Hoffnung und seine Liebe auf einem hypothetischen große und universelle Brüderlichkeit, fähig Toleranz der Erzeugung, Wahrheit und Frieden in un'indistinta Melasse Religionen und Kulten, wo es nicht im Begriff ist, ihren Glauben aufzugeben - wie profess Theoretiker New Universal-Religion - Teil dieser neuen und universalen Institution und wo Sie glauben zu sein, ohne die zugehörigen [vgl.. Gnade Davie, Im Glauben ohne Zugehörigkeit, in: Sozialer Kompass 37(4), 1990, 455-469].

.

Die Christian gesteht, dass es ist, weil „Du bist der Heilige Gottes“ [Johann 6, 69] erkennen, dass sie eng und im wesentlichen auf den sehr Leib Christi gehören „nicht nur, weil er uns Christen worden gemacht hat, aber warum hat sich er Christus selbst. Das machte uns die Gnade Gottes, gibt uns Christus als Haupt? jauchzen, gioit, wir werden Christus. Wenn er der Leiter, wir sind die Mitglieder: Wir sind ein ganzer Mann, er und wir. […] Die Fülle Christi: der Kopf und Mitglieder. Was ist der Kopf, und was sind die Glieder? Christus und die Kirche " (St. Augustin, In Evangelium Tractatus, 21, 8].

.

Wer tun Männer sagen, die Massen, die ich bin? und Sie, wer sagst du, dass ich bin?

.

Die Antwort auf diese Frage ist es wesentlich und radikal Christian das störende Drama zu sein, das heißt, gehört zu Christus! Das ist seine Kirche, Church of Christ! Und nicht die Kirche von jemand anderem!

.

Konfrontiert mit den abscheulichen Untaten so viele und zu viele seiner, selbst die vornehmste und geehrt Söhne, der horrende Meineid viele und zu viele von denen sie behaupten zu dienen, die komplizenhaftes Schweigen und abscheuliche Lügen viele und zu viele der gefeierten Propheten e Masters neue Zeit, die von Christus und der Kirche immer noch Gnade findet in seinem Herzen ausrufen: „Was für ein wunderbares Geheimnis! Es gibt nur einen Vater, ein Logos das Universum, und auch ein Heiliger Geist, überall gleich; gibt es auch eine Jungfrau geworden Mutter, und ich möchte die Kirche "nennen [Clemens von Alexandria, der Tutor, 1, 6, 42].

.

Wer tun Männer sagen, die Massen, die ich bin? und Sie, wer sagst du, dass ich bin?

.

Glaube, Hoffnung und Nächstenliebe, Sie sind für die christlichen existentielle ihre Antwort auf die Offenbarung des Göttlichen Person und der Name für die „es ist kein anderer Name unter dem Himmel, in dem festgestellt wird, dass wir gerettet werden können“ [Acts 4, 12] und an wen - wie er schreibt dogmatisch sakrosankt Zweite Vatikanische Konzil - „Gehorsam des Glaubens, mit dem der Mann sein ganzes Selbst die vollständige Unterwerfung des Geistes frei zu machen und, und frei auf die Offenbarung zustimmenden, was er tut " [Gottesschwert, 5].

.

Wer tun Männer sagen, die Massen, die ich bin? und Sie, wer sagst du, dass ich bin?

.

Die Antwort auf diese Frage zeigt die wesentliche, Radikale, störend und dramatische Wahl zwischen Glauben und nicht zu glauben,, zwischen dem profess oder nicht bekennen, zwischen dem Glauben an Christus und seinen Verrat an Christus.

.

Von ihm hängt, in der Tat, dass διχάζω - in zwei Teile gespalten, zu trennen, und Zerrissenheit - αφορίζω - Muslim, vertreiben, Verbannen - Verben, die häufig von Jesus in seinen täglichen Zuge Männern und Menschenmassen sind, vor allem in den Gleichnissen des Königreiches, das tragische Schicksal der anspruchsvollen, um anzuzeigen,, und nichts zu guter Preis, Beantworten Sie diese Frage erfordert.

.

Halve, zu trennen, verzweifeln, unterscheiden, vertreiben, Verbot: Verben, die endgültige Entscheidung darüber, wer sich weigert, die Frage Christi zu beantworten.

.

Verben, die die Evangelien auf die Lippen des Bräutigams setzen nicht von den törichten Jungfrauen erwartet [Matteo 25, 1-13]; Bräutigam der Ablehnung der Einladung [Lukas 14, 16-24] oder dass die Gäste aufgrund der Nachlässigkeit der Kleidung enttäuschen [Matteo 22, 1-14]; Man durch die Fähigkeit seines Dieners desillusionierte, um Geld aus seinem Vermögen [Matteo 25, 14-30] ; der Besitzer des Feldes, die geduldig auf die guten Weizen wartet wachsen mit dem Unkraut, bevor es in das Feuer geworfen, die verschlingt [Matteo 13, 24-30]; Fischer in dessen Netz verstrickt schlechte Fische, die durch die gute geteilt wird „in den Feuerofen geworfen werden, Da wird sein Heulen und Zähneknirschen " [Matteo 13, 47-50]; und der ewige Richter, dessen unerbittliche Urteil schließt mit zwei getrennten und Trenn Urteilssprüche: „Und sie werden gehen, und die ewige Strafe, und die Gerechten in das ewige Leben " [Matteo 25, 46].

.

Wer tun Männer sagen, die Massen, die ich bin? und Sie, wer sagst du, dass ich bin?

.

Die Antwort auf diese Frage aufwerfen, nicht noch fatuous Freude noch un'ammorbante laetitia! Die Begegnung mit dem Christus Gott ist immer nur ein Gnade teuer! Der hohe Preis der einzelnen Heiligens Wahrheit!

.

Die Antwort auf diese Frage erfordert Antwort auf lieber preis für eine Gnade, wie sie in dem lutherischen Theologen Dietrich Bonhoeffer geschrieben, „Die Gnade ist nie ein billiges '.

.

Wer tun Männer sagen, die Massen, die ich bin? und Sie, wer sagst du, dass ich bin?

.

Apostasie zunehmend verbreitetes Grabbing wie eine pestilential Krankheit der katholische Kirche durch ihren hierarchischen Gipfel als unter einer wachsenden Zahl seiner Minister, du vergisst, dass du nur welche konstituiert hast Mitarbeiter der Wahrheit und nicht als Seltsamerweise, die Wahrheit Diese Frage des Sohnes Gottes, der Jesus von Nazareth der Geschichte und die Evangelien Forderungen, Heute mehr denn je, nur eine Antwort und eindeutig, ohne zu zögern und Schwanken vor dem zunehmend tragischen „entsprach die Mentalität dieser Welt“, dass es dringend notwendig, für die ganze Kirche der Notwendigkeit, „zu erneuern Ihren Geist macht, um den Willen Gottes zu erkennen,, was gut ist, und vollkommen " [rumänisch 12, 2]. Es beschäftigt sich mit, in Wahrheit, stellen ein Gnade teuer, die allein, aber, Es kann befreiend und Heil sein.

.

Wer tun Männer sagen, die Massen, die ich bin? und Sie, wer sagst du, dass ich bin?

.

Resound in diesen Tagen in Rom – wir hoffen und beten – prophetische Worte, wenn Bonhoeffer gewarnt unnötig seine Lutheran Church, aber mit ihm die ganze Christenheit, das Risiko tödlicher Stille dieser existentiellen, Radikale, störend und dramatische Wahrheit „Christus, Sohn des lebendigen Gottes! " [Matteo 16, 16].

.

Der gesamte und wahre Leib des Christus ist der lebendige Kopf wird nur ermahnt: ohne eine mutige und entschiedene Antwort - zu hohen Kosten - Auf die Frage von Jesus das gleiche trägt Logos unseres Glaubens, unsere Hoffnung, unsere Charity.

.

„Ein Volk geworden war Christian, Luterno, sondern den Wunsch opfern, Jesus nachzufolgen; es war billig geworden. Gnade billig gewonnen. Aber wir wissen, dass diese billige Gnade uns gegenüber äußerst gnadenlos war? Der Preis, den wir heute mit dem Ruin der institutionellen Kirchen zu zahlen haben, ist vielleicht nicht die notwendige Folge der zu billig erworbenen Gnade? Predigt und Sakramente wurden zu einem Preis zu niedrig gewährt; Er wird getauft, Sie cresimava, Es gab Absolution für alle Menschen ohne Fragen und ohne Putting Bedingungen zu fragen; Die menschliche Liebe für heilige Dinge wurden Männer scornful verzichtet und ungläubigen; Sie wurden Flüsse der Gnade ohne Ende verteilt, während die Einladung, Jesus mit Hingabe nachzufolgen, sehr selten gehört wurde. [...] Wann wurde die Welt jemals auf eine abscheulichere und fatalere Weise christianisiert?? Was sind die drei getötet Tausende von Sachsen durch Karl physisch vor Millionen von Seelen getötet heute? Die Warnung hat sich an uns erfüllt, dass die Sünden der Väter an den Kindern bis zur dritten und vierten Generation bestraft werden. Billige Gnade hat sich für unsere evangelische Kirche als etwas gnadenlos erwiesen. Und gnadenlose Anmut zu einem guten Preis war auch für die meisten von uns persönlich gnadenlos. Er hat uns eröffnet den Weg zu Christus, sondern er blockiert. Er hat uns eingeladen, ihm zu folgen, aber er hat uns zum Ungehorsam gehärtet. Oder war es nicht grausam und hart, wenn, nachdem sie die Einladung zur Nachfolge Jesu als Gnadeneinladung gehört haben, nach dem, vielleicht, einmal gewagt, die ersten Schritte auf dem Weg zu nehmen, die uns dazu veranlasst, die Disziplin des Gehorsams gegenüber seinen Geboten zu folgen, Wir wurden von Wort billiger Gnade gefangen? [...] Die glimmenden Docht war weg rücksichtslos. Es war rücksichtslos Rede so zu einem Mann, warum er, beunruhigt über ein so günstiges Angebot, er verließ zwangsläufig den Weg, zu dem ihn Jesus berufen hatte, denn jetzt wollte er sich die billige Gnade schnappen, die ihn für immer daran hinderte, die teure Gnade zu erkennen. Es konnte nicht anders sein; der schwache Mann, getäuscht, besitzt die Gnade zu einem Preis mußte plötzlich stark fühlen, wohingegen, in Wirklichkeit, Er hatte die Kraft verloren zu gehorchen, Jesus zu folgen. Das Wort der billigen Gnade hat mehr Menschen ruiniert als jedes Gebot guter Werke. [Dietrich Bonhoefer, Nachfolge, 2007, P. 51-55].

.

.

.

.

.

von Aachen zur Insel Patmos, 20 Februar 2019

.

.

_____________________________

* Unter dem Pseudonym Karl der Große gibt es einen getauften Katholiken, Jurist, Politologe, Philosoph, Experte für internationale und diplomatische Beziehungen, die viele Jahre für er mehrere hohe Ämter in großen internationalen Organisationen gehalten, zwischenstaatliche.

.

.

 

.

.
.
«Sie werden wissen, die Wahrheit und die Wahrheit, die Sie wird freigelassen» [GV 8,32],
aber bringen, verbreiten und die Wahrheit verteidigen, nicht nur von
Risiken, sondern auch die Kosten. Helfen Sie uns, die Unterstützung dieser Insel
mit Ihren Angeboten über das sicheres Paypal-System:



oder Sie können das Bankkonto verwenden:
Sie waren IT 08 (J) 02008 32974 001436620930
in diesem Fall, Schicken Sie uns eine E-Mail-Warnung, weil die Bank
Es bietet nicht Ihre E-Mail und wir konnten nicht senden Sie eine
Danksagung [ isoladipatmos@gmail.com ]

.

.

.

.

.

Die große Dekadenz und „Das Schweigen der Lämmer“. Wenn die Mutter und Familie schützen müssen die Kinder den großen Test des Glaubens übergeben: leben und leiden, als ob der Vater noch nicht existierte, aber nie vergessen, dass er immer noch der rechtmäßige Vater

— Theologie —

DIE GROSSE Verfalls und „Das Schweigen der Lämmer '. WENN DIE MUTTER PROTECT und die Familie Kinder sollte die große Bewährungsprobe des Glaubens ÜBERSCHRITTEN: Leben und leiden, ALS OB SICH DER VATER NICHT VORHANDEN, ABER NICHT üBERHAUPT vergessen, dass er ist immer der BERECHTIGTES VATER

.

Christus, der Herr griff er selbst all'ironia unter Verwendung des expressiven Stils der Zeit. Und nicht nur zurückgegriffen all'ironia, weil die Bedingungen bestimmter Schmähungen von ihm verwendet werden, sind von außerordentlicher Härte. Lassen Sie die bedeutenden Exegeten versuchen zu erklären, was es auf lexikalischer und expressiver Ebene bedeutete, sich ironisch und harsch an hohe jüdische Persönlichkeiten zu wenden: "Wahrlich, ich sage: die Zöllner und Huren betreten das Reich Gottes " [MT 21, 31]. Die Expression dieses, in dem es sowohl die Ironie auf die Schwere einer tiefen Moralverstärker verbunden. In der Tat, dieser Ausdruck, Es entspricht in jeder Hinsicht heute sagen, zu den heutigen Mitgliedern des Kollegiums der Kardinäle, dass die Huren Arbeiten an der Via Casilina sind die vornehmsten von ihnen, vor allem aber die meisten verdient sie das Paradies betreten.

.

.

Artikel im PDF-Druckformat
.

.

Autor:
Ariel S. Levi di Gualdo

wenn Kritik, an sich legitim, Es kann nichts produzieren, weil bestimmte besondere historische Situationen, soziale und kirchliche verhindert, dass es eine wirksame Erzeugung, Es ist immer zu vermeiden, denn in diesem Fall wird die Kritik selbst Fütterung in einem Teufelskreis, in dem nur bis ertrunken Ende, Erhöhung der große Verwirrung und große Desorientierung, statt verschleudern. Und diejenigen, die diese Art von Kritik üben fruchtlos und schädlichen, vor allem, wenn ein Priester und Theologe, ernsthaft gefärbt mit grober Fahrlässigkeit könnte.

.

Bei bestimmten Gelegenheiten, statt auf den ineffektiven kritischen Rückgriff, Sie können zur Ironie greifen, oder zu begrüßen sneer, Ich selbst habe nicht gezögert, es zu tun, Ich erkenne es und ich gebe zu, auch, weil einige meiner Schriften, die in Ironie und Spott getränkt, heute bleiben öffentlich und für jedermann zugänglich. In der Tat, wenn ich sehe, begann, wie wissenschaftliche Kritik wirkungslos und unproduktiv war, in einem Versuch, gewisse kirchliche Gewissen Aktion zu entfernen sind mal die Waffe Ironie wiederholt, bis die so genannte Kampagne zu starten: „Ich ernsthaft pigliateli, nimm sie für den Arsch ". Und nach diesem Aufruf Wirkung von Grenzen zwischen Boccaccio und Pasquino schweben, Festgelegt, dass in bestimmten Kontexten und Situationen um den Auslass, die höhnisch, Sein ein Akt vollkommener christlicher Liebe weit davon entfernt, ein Selbstzweck, sie am Ende [siehe Artikel, WHO]. Meine Befürchtung ist, dass viele Fluchten in welcher Weise Christus, der Herr griff er selbst all'ironia unter Verwendung des expressiven Stils der Zeit. Und nicht nur zurückgegriffen all'ironia, weil die Bedingungen bestimmter Schmähungen von ihm verwendet werden, sind von außerordentlicher Härte. wenn bestimmte Ausdrücke Unruhen im Dialekt des Aramäischen von Christus zu Gott eifrigem Lehrer des Gesetzes und Schreiber für, Sie sollten mit Vokabular der heutigen römischen übersetzt werden, wir würden feststellen, dass die Begriffe lose gleichwertig "grannissimi fiji de Hure» oder di «Taschen voller Scheiße», nicht in der Lage sein, in der Härte zu machen, wie der Erretter zu bestimmten Themen seiner Zeit zum Ausdruck gebracht. Vorsprechen eminent Exegeten zu erklären, was es auf dem lexikalischen und ausdruck Ebene Kontakt der hohen jüdischen Honoratioren bedeutete sie in einem ironischen erzählt und nimmt Gestalt an: "Wahrlich, ich sage: die Zöllner und Huren betreten das Reich Gottes " [MT 21, 31]. Die Expression dieses, in dem es sowohl die Ironie auf die Schwere einer tiefen Moralverstärker verbunden. In der Tat, dieser Ausdruck, Es entspricht in jeder Hinsicht heute sagen, zu den heutigen Mitgliedern des Kollegiums der Kardinäle, dass die Huren Arbeiten an der Via Casilina sind die vornehmsten von ihnen, vor allem aber die meisten verdient sie das Paradies betreten. Wenn es dann keiner erklärt, Ich nehme dann um mich gekümmert erklären: ups und eifrige religiöse Prominenz beschuldigt wie übertünchten Gräber „schön sein zu sehen, inwendig aber sind voll von Totengebein und alle Unreinheit " [MT 23, 27], in der expressiven Vokabular der Zeit, Was sie als ihnen zu sagen, weit viel schlimmer war: „Du bist der größten Stücke von Scheiße“. In der Tat, mit Leichen, nicht die verwesenden Leichen zu erwähnen, der fromme Israelit war nicht und nicht verunreinigt werden könnte,, insbesondere die Mitglieder der Priesterkaste, wer es war verboten, aus weg [Halacha, das Äquivalent Kanonisches Recht Ära], nahe an den Grabstätten zu bekommen auch nur entfernt, alle für die Aufrechterhaltung der Reinheit der Fragen im Zusammenhang mit.

.

Damit, Vergleichen bestimmte leitende religiöse Prominenz von verwesenden Leichen, Es ist sehr viel offensiver als ihnen einfach sagen, “Scheißerei”. Das war Jesus Christus, sicher nicht die Puppe androgynen in seinem Film vorgestellt Jesus von Nazareth von italienischen Regisseur Franco Zeffirelli, Ich kann nicht umhin, omosessualizzare ästhetisch alles, was es berührt, unten wird weiterhin in eine mutieren missy languid sogar der virile umbrische Mann von Francesco d’Assisi im Film Bruder Mond. Was ist mit der tatsächlichen Gestalt des seraphischen Vaters, viel besser als ich kürzlich von einem der Väter gesprochen Die Insel Patmos, unser Autor Cappuccino Ivano Liguori, das ist ein Mitglied des Franziskanerordens, und das des heiligen Franz von Assisi ist der Sohn [siehe Artikel, WHO].

.

In dieser Hinsicht viele Leser unseres Magazins und lachen sie immer daran erinnern,, wenn die Spalten von Die Insel Patmos Es war meine Ernennung zum Erzbischof von Neapel angekündigt. Hinter dem’burleske Oper in der Tat das Episkopat heutigen Drama entstanden, insbesondere die der neuen Karrieristen, oder wenn Sie wollen moderne übertünchten Gräber, dass die begehrten Ernennung von Bischöfen zu erreichen wurde die arme Inertisierung und Armut. Ein lustiges höhnisch, aber sehr traurig, dass Artikel zu diesen neu ernannten Bischöfen sollten kommen, um den Episkopat nach der Prostata Neue Theologie der Armen und Migranten, jetzt über die Theologie des Wortes Gottes inkarniert platziert [siehe Artikel WHO].

.

Zwischen Ende Dezember 2018 und der Beginn des neuen Jahres 2019, Magazin einige unserer Leser gewidmet haben mich in der sie fragen viele Nachrichten gesendet: „Sie ist nicht mehr, was es einmal war“, „Wo ist seine bissige und ironische Ader?». Dann gibt es auch die Provokateure respektlos, einige von ihnen fragte mich,: „Am Ende der Spiele, sie erschrecken und zum Schweigen gebracht, vero?».

.

Sie können sich auf viele Dinge aufschieben, bei anderen nicht, denn wenn jemand, wie ich, Er hat immer alles und alles in der Verteidigung der Wahrheit aufs Spiel gesetzt, zahlen fast immer sehr hohe Preise, nicht zuletzt, um immer angegeben zu haben, und die „übertünchten Gräber“ Spaten genannt, ist es angebracht, alle notwendigen Erklärungen zu liefern, dass zum Leben erweckt zu vermeiden und sie verbreiten Gerüchte nicht wahr, sowie ungerecht gegen mich, des Typs: “... schließlich machten sie ihm Angst nehmen und zum Schweigen gebracht haben!”. Nein, es ist nicht wahr. Und jetzt werde ich mich erklären, warum das gleiche ist nicht wahr: da die Positionen und die Linie für einige Zeit, die ich getroffen habe das Ergebnis der Freiheit, dann, was ich hoffe, ist innerhalb der Gnade die Weisheit des Herzens.

.

Mit all den Geweihten als nötig, aber mit mehr Töne manchmal auch ziemlich streng, in der Vergangenheit habe ich harsche Kritik nicht nur aktuelle Kurs der Kirche gerichtet, Ich wünschte, ich könnte „rühmen“, dass er auch hart und detaillierte Kritik gemacht, dass keine kirchliche Autorität hat bisher nie verweigert. Im Anschluss an einige meiner öffentlichen Beschwerden, die Narben und Necken aus hysterische Hausfrauen mehr oder weniger in rot gekleidet, Ich habe zu galore bekam, aber von privat, oder schlechter als öffentliches Dementi, bis jetzt erhielt ich nie auch nur eine. Was meine Artikel, dazwischen geschrieben 2014 und das 2018, werden alle im Archiv des Magazins erhalten Die Insel Patmos, dann von jedermann eingesehen werden, die sie lesen wollen.

.

In Bezug auf die rein theologische Spekulation Ich erläuterte auch auf eine völlig hypothetische Frage: „Kann ein römischer Papst rechtmäßig gewählten und legitime Nachfolger des seligen Apostel Petrus von der Gnade des Staates entzogen werden?» [siehe Artikel, WHO]. Und auf dieser Hypothese, nie trat in der Geschichte der Kirche, dass Sie wissen, hat, Ich dachte viel darüber nach, weil Christus der Herr, Peter - wie ich später in viel mehr ins Detail erklären -, bevor er sagt: „Ihre Brüder im Glauben stärken“, er sagte: „Das kann nicht umhin, Ihren Glauben“, und fügte hinzu: „Er hat sich wieder“, Erst wenn diese beiden Prämissen drängte ihn sagen: ‚Ihre Brüder im Glauben stärken" [LC 22, 31-33], aber wir werden uns später damit befassen …

.

ich

DIE WAHRHEIT UND DAS SYNDROM Pontius Pilatus: WANN EINE WAHRHEIT EINE SEELE RETTEN KANN UND WANN SIE SIE FÜR IMMER BESCHÄDIGEN KÖNNTE

.

Eine andere Sache, auf dem sie in Frage ernsthaft den Begriff der Wahrheit. Es ist offensichtlich, dass wir die Wahrheit sagen müssen, wir Pastoren in der Obhut der Seelen in ganz besonderer Weise, die Wahrheit, die wir ergebene Diener und Prediger sind treu, vorausgesetzt, dass die Wahrheit Früchte tragen könnte und Heil erzeugen. Deshalb, wenn Sie sprechen und, Apropos, man sogar im schlimmsten Fall ire ohne zu zögern ausgesetzt, es ist entscheidend für die sehr Art und Weise des Sprechens und verkündet die Wahrheit in Frage zu stellen, weil eine Wahrheit schlecht oder unzureichend dargestellt ausgedrückt Wirksamkeit verliert, und in diesem Fall ist es die Aufgabe der beiden gerecht zu der Wahrheit, Es ist, was zu einem großen Ausfall, wenn nicht schlimmer beschädigt. Dramatische und aktueller denn je, so klingen sie die Worte Christi die vom Erhabenen Apostel Johannes gegeben Herrn, der mit Pontius Pilatus Frage auf sein Gespräch berichtet, auf die er reagiert: «[...] dafür wurde ich geboren und dazu bin ich in die Welt gekommen: Zeugnis für die Wahrheit zu ertragen. Wer auch immer es gehört zur Wahrheit, hört meine Stimme ". Hören Sie die Worte, Pontius Pilatus Replikation: „Was ist Wahrheit?» [GV 18, 37-38].

.

Deshalb wollte, wenn auf der einen Seite Pontius Pilatus kennen und die Wahrheit ermitteln, auf der anderen Seite er, anstatt transponieren nicht in der Lage, er kann einfach nicht den Begriff der Wahrheit verstehen. Nachdem ich das gesagt habe, füge ich hinzu: Qualcuno denken heute, was könnte wie werden genannt Syndrom Pilatus, ist wahrscheinlich ausgestorben, wenn überhaupt, dank der Dekadenz und einer kristallisierten Neuthomismus neo-scholas, Argumentations und aggressive, St. Thomas von Aquin platzieren - den authentischen, Es bedeutet -, Was war die Wahrheit erklärte ihm die Länge und Breite, bis die Titel zu verdienen Doktor Angelicus und von Doktor Communis? Unglücklicherweise, der neo-Thomist kristallisierte, Argumentations und aggressive, setzen heute auf die Probe ignoriert, was die Wahrheit viel mehr unbekannt ist, als es gestern war Pontius Pilatus. In der Tat, Dekadenz in unserer postmodernen Gesellschaft, vero e wahrhaftig fühlen und wahrnehmen genau das, was Individuen eine reine emotionale Subjektivität Ebene; und behandeln solche Metastasen mit Neuthomismus, es wäre wie Krebs mit homöopathischen Pillen des positiven Denkens behandeln, dass, heute, Es stellt eine echte sozialpsychologische Pandemie. Damit, die traurige Realität, mit denen wir zu tun haben - wenn nicht anders in der Welt des Unwirklichen zurückziehen -, Es ist die Tatsache, dass die Emotion, die Wahrheit ersetzt hat, dass die begrenzten römischen Soldaten von Pontius Pilatus wenigstens wussten nicht, oder dass er nicht in der Lage zu wissen,, bis zum fragen: „Was ist Wahrheit?» [GV 18, 38].

.

Mehr als die metaphysische Begriff der Wahrheit selbst und für sich, Ich werde dann versuchen, diese zu klären, die manchmal die Wirkungen oder die Ergebnisse werden durch eine Wahrheit erzeugt so schlecht oder schlechter ausgedrückt. Alles, was ich werde versuchen, es zu zeigen drei verschiedene Beispiele: der erste, auf die Figur des Heiligen Vaters Johannes Paul II verbunden, die nächsten zwei, In den Fällen von zwei verschiedenen Patienten betroffen beide aus dem gleichen Gehirntumor verbunden.

.

Er lief die jetzt fernen Jahr 1981 wenn der Heilige Vater Johannes Paul II apostolische Reise nach Deutschland, während eines privates Treffen fand in Anwesenheit von mehreren Priestern und Laien in Fulda-Stadt, Er wurde gefragt, warum er nicht auf den Text des dritten Geheimnisses von Fatima enthüllt, dass haben sollten veröffentlicht in 1960. Die Zukunft Heilige Pontiff, fachmännisch Platzieren der Finger auf die Wunde Prüderie Medien und weltliche, Neugier und Sensationssuche, Er gab diese Antwort:

.

«[...] Viele wollen nur wissen, aus Neugier und Geschmack für Effekthascherei, aber sie vergessen, dass das Wissen bringt auch eine Verantwortung. Es soll nur die Befriedigung ihrer Neugierde und das ist gefährlich, wenn Sie überzeugt sind, dass nichts gegen das Böse und zugleich durchgeführt werden kann, wenn Sie nicht bereit sind, etwas dagegen zu tun " [Stimme des Glaubens, n. 10 der 1981, Meine Übersetzung von Deutsch].

.

Grundvoraussetzung für die Wahrheit ist das Wissen,, was folgt die vollständige Annahme dieses Wissen, das heißt, der Wahrheit. Sie können die Erkenntnis der Wahrheit behaupten, aus purer morbider Neugier, aber nicht akzeptieren, alle Konsequenzen mit sich bringt Erkenntnis der Wahrheit? Wenn ja, ist die Wahrheit, die schönsten und wertvollsten Edelsteine, die die Mahnung vergessen:

.

„Geben Sie nicht den Hunden heilig ist und eure Perlen vor die Schweine nicht werfen, damit sie sie mit ihren Füßen zertreten und sich umwenden und euch zerreißen " [MT 7, 6].

.

Und wie viele sind jetzt die Schweine, die das „Recht“, behauptete die Perlen der Wahrheit zu haben, Schritt auf sich dann und macht es ihm zu reißen, die gedankenlos Daten?

.

Die anderen beiden Beispiele sind zu einer Tumorpathologie bezogenen: Hirntumor. Eine kurze Zeit voneinander entfernt Ich habe in den letzten Fällen von zwei Männern mit den beiden auf dem gleichen Gehirntumor bekannt, so positioniert, wie es nicht zu machen betätigbare. Aber vor allem, der Tumor, wurden beide als Metastasen diagnostiziert bereits verteilt waren, machen, ohne dass die verschiedenen Therapien, von Chemotherapie. Die erste dieser Patienten war ein Kaufmann, Ehemann und Vater von drei Kindern. Der Onkologe, der das Böse diagnostiziert im Detail erklärt, was die Folgen dieser unheilbaren Krankheit in naher Zukunft waren, einschließlich einen Zustand der totalen Verlust des Bewusstseins und die unvermeidliche Reduktion zu einem vegetativen Zustand. Dieser Mann, Menschen zu verstehen, dass er in den Tod ging und vor der Ankunft der sie ihre geistigen Fähigkeiten verloren, Er versuchte, seine praktischen Dinge zu ordnen und so nah wie möglich an seiner Frau und Kinder zu bleiben. Er ging sogar den Besuch der Kirche, von denen es war ein Flüchtling seit vielen Jahren, Er traf mich mehrmals einen älteren Beichtvater und kehrte die Sakramente zu empfangen. Sobald das Übel zu degenerieren begann, fragte er die heilige Krankensalbung zu empfangen, Es war immer präsent und glänzend. Dann nahm die Krankheit den Kurs, der erklärt hatte, und in der Gnade Gottes starb er, Verlassen einer Ausschreibung Erinnerung an seine Frau und Kinder.

.

Eine wenig Zeit weg der gleiche Onkologe Er diagnostizierte denselben Tumor zu einem eigenen Kollegen, aufstrebender Chirurg und Universitätsdozent, präsentiert in der gleichen Weise, dass es unmöglich chirurgisch und die Wirkungslosigkeit der Chemotherapie zu intervenieren ist, wegen der weit verbreiteten Metastasen. Der definierte Kliniker, Ehemann und Vater von zwei Kindern, zu wissen, das Böse, das sterben musste und wie sie sterben würden, Statt nach Hause zurückzukehren, fuhr er mit seinem Auto auf der Autobahn, wo es eine hohe Brücke ein paar hundert Meter ist einen Hügel zum anderen Verbindungs, Er parkte auf der Seite der Maschine mit den vier Positionspfeilen beleuchtet und stürmte unten. Im Gegensatz zu dem Fall hat gerade erzählt, seine Frau und seine Kinder, die er im zarten Erinnerung hinterlassen, bis zu dem Punkt, dass einer der beiden Söhne, dann auch geworden Chirurg, ein Jahrzehnt weg von dem Selbstmord des Mutter, sagte er: „Mein Vater starb nicht an Krebs, Er starb an Feigheit ".

.

Die gleiche Wahrheit Effekte und Ergebnisse ganz anders auf der Grundlage der Vielfalt der menschlichen Subjekte produzieren: es ist der einzige Juckreiz wollen alles über weltlichen und Medienkosten wissen Prüderie, oder ob es sich um sehr bitter, die Wahrheit zu akzeptieren.

.

(II)

„Das Schweigen der Lämmer‚VOR DENEN DIE DIENER Opportunisten GESTERN AS TODAY Shout“Barabbas, BARABBA!»

.

Ich versäumte nicht, dann alle meine menschliches Leid auszudrücken, zum Beispiel, als ich mich unvorstellbar Opportunismus einiger katholischen Journalisten Zeugen, Ich wusste, dass, wenn überhaupt, und von fast zwanzig Jahren besucht, und ich als wahre und aufrichtige Freunde. Das war vielleicht mein größtes Leid. Allerdings nicht, wie manche vielleicht denken, denn sie ist als in der Tat mehr klerikalen geworden ist es diese Kleriker; Schwächen und diese sind Dinge, die Sie sicher verzeihen. In Bezug muss Opportunisten in der Tat übt eine gewisse Milde, denn oft liegen sie hinter Opportunismus nur tiefe Schwäche und ein Gefühl von großer Unsicherheit. Mein Vorwurf - als Folge mein tiefes Leid -, Es wurde nicht durch diese bewegt peccadilloes, aber eine Sünde von noch nie da gewesenen Schwere, die Kompromisse in dieser Art von Menschen, die die christliche Liebe selbst, denn sie wissen gut und tief tragische Geschichten fast immer gut und die wenige Geistlichen, die weiterhin in der Kirche, um zu überleben, , die nicht einfach missbraucht worden, sondern auf die authentische psychologische Folter ausgesetzt, die, wie wir wissen, sind die schlimmsten, warum mehr und Strenge übte die grausamsten Bösartigkeit.

.

Es werden sich völlig gleichgültig gegenüber menschlichem Leid aus Gründen, die zynischen Opportunismus diktiert, Diese Personen haben jede Art von Verteidigung der Wahrheit verweigert, indem sie in völligen Missachtung für das Blut der Unschuldigen schlecht handeln. Das macht sie modernen Judas Christen küssen zu den Soldaten zu zeigen, die haben ihn zu verhaften [vgl. MC 14, 43-46], Es macht sich moderne Probleme, die die Frage von Pontius Pilatus Gesicht: „Wer soll Mitteilungen, er oder Barabbas?», jede andere Stimme hoch über schreit laut: «Barabbas, Barabbas!» [vgl. MT 27, 17-20]. Und für diese Dinge, Gott verschwendet keine Zeit uns sogar in der Hölle zu verdammen, weil die Autobahn auf der geraden Richtung es auf sechs Spuren, wenn es die Esplanade dieser Leute von mir, wenn Sie nicht konvertieren, wenn sie nicht umkehren, und wenn Sie nicht die richtige Buße tun [siehe Artikel von Hypatia Roman Katze, WHO].

.

Es gibt viele Dinge, auf die wir erlebt haben, in den letzten fünf Jahren der Kirchengeschichte, gekennzeichnet und gekennzeichnet durch einen Rest und tiefen progressiven collapse. Wir entdeckten plötzlich alte Freunde, wie kommen wir sie vorgestellt hatte, viele von uns haben ihre Zweifel und Bedenken zu Freunden anvertraut und mit größtem Vergnügen geschätzt über, von denen sie von ihnen verraten und dann an die modernen Sanhedrin geliefert, mit dem Kuss des Judas.

.

III

Unser großer Test des Glaubens VOR DIESER PASSAGE für viele, dass UNBEQUEM ESCAPES: BEVOR SIE PETER TELL ‚BESTÄTIGT die Brüder im Glauben‚Christus, der Gott sagt,‘wandte sich wieder". UND KURZE ZEIT SPÄTER, PIETRO, DENIES CHRIST GOTT FÜR DREI MAL, Es wurde viel reuigen …

.

Erläuterung des Konzepts der point of no return, Ich in einem kürzlich erschienenen Artikel vorgeschlagen: „Mit einer sichtbaren Kirche Konfrontiert leidet an einem lehrmäßigen und moralischen Verfall irreversible, Sie müssen so schnell wie die Samenbank öffnen " [siehe Artikel, WHO]. Während in einem Artikel veröffentlicht in diesem Jahr 2019 Ich schrieb: „In dieser schrecklichen dunklen Nacht, für das neue Jahr 2019 das Arbeitsprogramm wurde diktiert Die Insel Patmos vom seligen Apostel Petrus: "Dein Feind, der Teufel, wie ein brüllender Löwe, geht umher, Suche nach jemandem zu verschlingen. Widerstehe ihm fest im Glauben, zu wissen, dass deine Brüder auf der ganzen Welt die gleichen Leiden erleiden wie du " [Ich Pt 5, 8-9]» [siehe Artikel, WHO]. Auf diesen Seiten finden, die zu verschiedenen Themen berühren, von der Lehre verloren die moralische Krise, bis der eigentliche Abfall, der sich in der Kirche immer mehr beunruhigende manifestiert, in den Worten der Weisheitsliteratur zu den Lesern zu erklären:

.

«[...] Ich habe weder das Handtuch geworfen noch weiter Ring Boxen, noch habe ich die weiße Fahne vor dem Feind angehoben, am wenigsten von Löwen haben brüllend ein Kastrat des achtzehnten Jahrhunderts Barockgesang mit der Stimme einer Sopranistin werden stimmlos. ganz einfach, in einen Arbeitsplan für das neue Jahr Tracing, Ich dachte über die Tatsache, dass: “es gibt eine Zeit zu reißen und eine Zeit zu nähen, gibt es eine Zeit still und eine Zeit zu sein, zu sprechen ...” [vgl. ec 3, 1-8]. Und heute haben wir gut zu messen, reden über das, was, das Gespräch zu verhindern, sondern vor allem auch zu verurteilen und zu kritisieren, es ist nur ein Selbstzweck, das einzige Ergebnis nicht die geringste Delle in den Ministranten des Satans, aber zugleich aber verwirrender Ancora mehr Gottes Volk sehr krank und verloren, dass muss in dem großen Test aufrechterhalten werden ' [siehe Artikel, WHO].

.

Nach dieser langen Reihe von Erklärungen, unter Bezugnahme auf die Worte dieses Artikels Anfang Januar 2019 Hier sind wir an dem schmerzenden Herzen der Erklärung; und das Herz ist die katholische und priesterliches Herz überlebte mehr Herzinfarkte, dann zu a Schlaganfall, und jetzt hielt sie am Leben durch die Gnade Gott nach einer großen Herzoperation speichern, die es mit der Anwendung einige gespeichert Bypass.

.

Heute, Heilige Kirche, Er erlebt eine Krise, die keinen historischen Präzedenzfall hat. In den meisten Historikern und Theologen haben versucht, einige vorherige ähnlich zu identifizieren, aber wir waren nicht in der Lage, die 2.000 Jahre Geschichte der Kirche etwas zu finden, wie. Ich tastete auf Vergleiche mit der Periode Arian Häresie des vierten und fünften Jahrhunderts, oder der große Verfall des neunten und zehnten Jahrhunderts, mit der moralischen und doktrinären Krise des früheren Klerus feiert das vierte Laterankonzil unter dem Pontifikat von Papst Innozenz III, oder mit mehr oder weniger ähnlicher Krise, es dadurch auch durch eine erschreckend weit verbreitete Unwissenheit in dem Klerus, die voran das große Konzil von Trient unter drei verschiedenen doziert über achtzehn Jahre lang gehalten. Aber die Vergleichs Anstrengungen, die zu irgendetwas nicht führen, die ähnlich sein könnte, was wir heute erleben. züchtig, meinerseits, für einen Vergleich tastete vergleichen ich unsere Zeit zu der der großen Rückgangs und dann auf das Römische Reich [siehe Artikel, WHO]. Ich gebe zu, dass noch vor diesem Vergleich - als ich diesen Artikel schreibe -, der historische Vergleich und sozio kirchliche halten sehr schwach in, bis zu dem Punkt des Besuches gezwungen zu behaupten,:

.

"Wir sind bei Herbst und in ein paar Jahren wird es die katholische Kirche, wie wir sie bisher kannten und verstanden haben, nicht mehr geben; existieren „andere“. Unser kirchliches und kirchliches System wird bereits von innen zertrümmert, und ist derzeit im Gange eine beunruhigende Transformation. Unglücklicherweise, sowohl im Bischofskollegium und in der Priesterkollegium uns nicht einmal eine minimale Anzahl von Elementen, die mit diesem progressiven Verfall 'können bewältigen [siehe Artikel, WHO].

.

Um dann zu gehen zu sagen,:

.

«[...] in dieser beispiellosen Situation, Analogie kommt den Abstieg der Barbaren aus dem Norden Europas in dem Sinn. Der tiefe Unterschied, vor dieser vagen Ähnlichkeit, Es ist die Tatsache, dass die Barbaren zum Christentum bekehrt wurden, und dank ihnen das Christentum wurde gespeichert und zwischen ihnen Barbaren verbreiten. Und was sie die Barbaren geschlagen wurden? Was trieb sie zur Umkehr? Bald sagte: ihre Umwandlung ist mit außergewöhnlichen Figuren der Bischöfe im Zusammenhang, Priester und Mönche, denen die Barbaren anerkannt Härten männlich, Mut, Maßgeblichkeit, so große Autorität. Ihr, Barbaren, die sie sich stützen, und dass statt die ganze Macht, die Kraft anerkannt von dem Status Gnade des sakramentalen Charakters der heiligen Ordnung resultierende und dann der Gnade Gott [...] Vor dem Fall des großen Reiches unter den Schlägen des Abfalls vom Glauben, Sie kann weder den Schaden reparieren, noch hinter sich lassen Deckung, Sie können nur retten, dann morgen von einem kleinen Kern kleinen Schuppen abgehen für die Welt, um die Ruinen der großen Verwüstung wieder aufbauen über. Ein Punkt quel, in ein paar Jahrhunderten, neugeboren eine kleine Kirche von einigen Gläubigen gebildet, dass ausgehend von Grund auf wird versuchen, die Menschen in der Welt der unbekannten Wörter zu erklären, dass niemand die wahre Bedeutung wissen: Weihnachten, Jesus von Nazareth, Ostern der Auferstehung, Aufstieg, Pfingsten, Offenbarung, Rückzahlung, Gnade Gott, Dreieinigkeit, Unbefleckte Empfängnis ... [...] Unser Prozess der Wiedergeburt, wird jedoch sehr lange, und am Ende der Oper wird es produzieren nur eine kleine Schar von Gläubigen auf der ganzen Welt, wodurch sich voll zum Tragen, so das Wort Gottes Wort: „Wo zwei oder drei versammelt sind in meinem Namen, Ich bin in ihrer Mitte " [vgl. MT 18, 20]» [siehe Artikel, WHO].

.

Durch eine klare Analyse des gegenwärtigen Pontifikats machen und unparteiischen, Es muss klargestellt werden,, Öfter als ich in den letzten vier Jahren tat und schrieb, dass der derzeit amtierende Papst, obwohl weit von frei von Mängeln sein, manchmal sogar heftig, Aber es ist nicht die Aufgabe von bestimmten Tendenzen, die beginnen und entwickelt aus der Ferne. Er ist nur der Erbe, oder besser: der letzte Erbe. All dies ich mit einem Beispiel erläuterte in der Vergangenheit wiederholt zu seinem Recht festgestellt und legitime Verteidigung:

.

«[...] er ist nur der letzte der Kunden im Restaurant kommen und dass die Schwelle Kreuzung von Kellnern angegriffen wurde, die von ihm verlangte Zahlung der Rechnungen aller, die vor ihm hatte das Mittagessen und Abendessen, ohne zu bezahlen hatte, aber feine Konten gesperrt lassen " [siehe Artikel WHO, WHO].

.

Bestimmte oberflächliche Kirchen, manchmal rufen sie mich liebevoll zurück und sagte mir, dass in Richtung der Papst zu heftige Kritik geäußert hatte,. In gewisser Weise ganz im Gegenteil, die wenige Kleriker durch die Weisheit Gottes beseelt, dass sie auch weiterhin, um zu überleben, jedoch wenige, in der Tat leider immer weniger, Stattdessen unbebaut sie bei weitem meiner Kritik Elemente, Verständnis und dann sagen:: „wenige, wie Sie, wirklich den Papst verteidigen ".

.

Interloquendo in der Vergangenheit mit einem alten Freund, berühmter Vatikan, die versucht, mich einmal zu sagen,, in einer ruhigen und freundlichen Art und Weise, dass in einigen meiner Kritik an bestimmten pastoralen Entscheidungen des Papstes sah er eine gewisse Arroganz, Ich antwortete und erklärte mehrmals:

.

„Wenn vor dem Volk Gott verwirrte und verwirrt will glaubwürdig sein, dann notwendig verteidigen, wenn effektiv der Papst, Ich muss zuerst sein Ziel Defekte hervorheben. Wenn nicht, wenn wie auch andere als die wunderbarste Pontiff einzuführen und die ganze Geschichte der Kirche zu perfektionieren, bis die Beweise für denselben Sachverhalt zu verweigern, an diesem Punkt, dann, wenn ich in der Verteidigung seiner geheiligten Person korrigiert und seine hohen apostolischen Amt, Ich wäre nicht glaubwürdig und vor allem würde ich überhaupt nicht angehört Gläubige Christi».

.

In der Tat kann ich nicht nur aussagen, aber versuchen Sie es jederzeit so oft wie in der Erfüllung meines apostolischen Dienstes ich an die Gläubigen der unbestreitbaren Legitimität des regierenden Papstes erklärt und das Gefühl der kindlichen Liebe und Gehorsam, der in jedem Fall gebührt ihn, die Gläubigen ich immer zugehört haben, zuerst von dieser Gewißheit bewegt:

.

„Wenn er sagt Ihnen, es, dass, wenn eine nicht zögerten hart bestimmten pastoralen Entscheidungen des Heiligen Vaters und einige seiner unglücklichen Ausdruck zu kritisieren, dann bedeutet es, dass dies wahr ist und dass dieser Priester sagt uns das Recht, denn es ist unparteiisch und so intellektuell ehrlich ".

.

Jedes Mal, wegen meiner Arbeit Ich erhielt verschiedene Bescheinigung der Gläubigen, die mir gesagt haben, „wenn ich Ihren Rat nicht gefolgt war, und wenn ich hatte im richtigen Licht nicht platziert, der Papst, Heute würde ich aus der katholischen Kirche sein ", in ich mich immer gesagt,: heute Abend, die Rezitation der Komplet, Ich kann mit bestimmten Gelassenheit sagen die Worte aus dem Lied der Heiligen und Weisen Simeon "Jetzt ist Ihr Diener lassen, Dominiert, nach deinem Wort in Frieden;, Ihre Augen haben dein Heil gesehen, weil sie gesehen haben. Die du bereitet hast vor dem Angesicht aller Menschen;: Ein Licht erleuchten die Heiden, und die Herrlichkeit deines Volkes Israel» [jetzt lassen, O Herr, du deinen Diener in Frieden nach deinem Wort, denn meine Augen haben deine Rettung gesehen, Sie in den Augen aller Völker vorbereitet: Licht, zu erleuchten die Heiden und Herrlichkeit für dein Volk, Israel].

.

Ich weiß nicht, ob dieser alten Freund, für die litt ich später dann viel, er verstand alles, von meiner menschlichen und priesterlichen Ehrlichkeit in dieser Hinsicht, und immer bezahlte die Strafe mit einem hohen Preis mit der Gruppe verurteilter Unschuldiger zu schlachten. In der Tat, seine scheinbare Verteidigung um jeden Preis des Papstes, insbesondere gegen die Beweise für denselben Sachverhalt, bis zum tatsächlichen Gebrauch von gefälschten, Es hat endlich einen Platz zum Ziel und eine hohe institutionelle herausragende Rolle innerhalb des Heiligen Stuhls enthüllt, zu erreichen, die ohne lächerliche Strafe zu bestätigen, nicht zögern, die Caligula das zarte Herzen von San Filippo Blacks hatte, dass Agrippina und Aspasia waren Jungfrauen von Sante Märtyrer von Agnes und Cecilia Reinheit, Stalin war der große Gründer des liberal-demokratischen Staates …

.

Unter dem Pontifikat des Heiligen Vaters Johannes Paul II und der ehrwürdige Papst Benedikt XVI, die waren auch nicht entweder von der Regierung oder von Fehlern bewiesen Entscheidungen und sogar tödlich in den Folgejahren befreien, erleben wir die Geburt von vielen feinen christlichen und priesterlichen Freundschaft; wir schlossen sich viele Werte, gemeinsame Ziele und Missionen, auch in unserer menschlichen und intellektuellen Vielfalt. Im Inneren der Kirche sprach sie und diskutiert, manchmal so auch beleuchtet, aber bleibe im Wesentlichen vereinen noch einen Christ zu sein und ein katholisches Heiliges Volk Gott, das Priestly College und das Bischofskollegium, frei zu sprechen und die Kirche dienen. Das ist weil, der Vorsitzende des seligen Apostel Petrus, Männer waren bei weitem nicht perfekt, einschließlich Johannes Paul II, heute verehrte Heilige für die Heldenhaftigkeit seiner Tugenden; Heldentum, die nicht beteiligt haben, aber nie Perfektion. Und diese Päpste mit Eifersucht weise die Einheit der Kirche bewacht. Unter den letzten beiden Pontifikaten, Heilige Kirche hat die maximale Anzahl bekannt, vor allem in Bischofsernennungen, stattdessen, dass die Bischöfe sind die treibende Herz der Kirche Körper, zusammen mit ihren Priestern. In den verschiedenen Bischofskonferenzen, in jenen Tagen versammelten sie Bischöfe, die waren - die Bedingungen unsachgemäßen alles aus dem Lexikon der Journalisten von den ecclesiologists und nicht getroffen zu verwenden -, konservativer Persönlichkeiten, andere progressive Persönlichkeit, andere extrem progressive Persönlichkeit. Und alles, durch ein gemeinsames Ende vereint, Sie waren lebendig und aktiv an dem Bischofskollegium. Brunnen, nachdem sie untersucht die Realität, dass heute vor unseren Augen glänzt, sie fragen, was das Episkopat im Prinzip reduziert, von den italienischen. Es wird auf Emulatoren reduziert, die die exotischen pastoral abgespaltenen durch Lehre nachahmen und über der Lehre selbst platziert. Die Homilien der Bischöfe haben eine schmerzhafte Fülle von Plattitüden auf eine surreale Idee der Armen und Armut, von ebenso surreal Idee der Migration gefolgt. Die Bischöfe haben nun die Verkündigung des heiligen Evangeliums abgedankt, widmen sich die Politiker und die sozialen und politischen Wissenschaftlern zu machen. Und das alles, Ich sage es und schreiben Sie es seit Jahren, immer auf eigene Gefahr. Deshalb habe ich als Tau so wertvoll begrüßte kürzlich zum Ausdruck gebracht und bitter emeritierter Präfekt der Kongregation für die Glaubenslehre geklärt, Cardinale Gerhard Ludwig Müller, über die Bischöfe, die stattdessen das heilige Evangelium zu verkünden der Politiker [siehe Artikel, WHO].

.

Weil, in den letzten Sitzungen, Die Bischöfe scheute sich nicht sicher pastoralen Entscheidungen des Papstes Johannes Paul II und Papst Benedikt XVI zu diskutieren, während heute, in diesem Klima der sogenannten große pastorale Öffnung, Öffnung zum Dialog, Kollegialität, die Akzeptanz der Vielfalt, die includenza und so zu folgen, niemand wagt es, halb im Gegenteil Seufzer zu machen? Wir wissen das, weil niemand einen Seufzer entgegen wagt auszusprechen, in jedem Fall aber ich erinnere mich,: denn heute in der Kirche herrscht Terror vergleichbar der des venezolanischen Regimes Nicolas Maduro und der bolivianische Evo Morales und warum hat es einen wirklichen Zustand nach einem kolossalen etabliert Schlag. Und in der Kirche war an Ort und Stelle einem kolossalen Schlag, Ich schrieb und erklärte in 2010, immer auf eigene Gefahr, ist intende.

.

Ein markantes Beispiel sozusagen: in meinem Buch geschrieben zwischen 2008 und das 2010 und vorzeitig veröffentlicht 2011, nun über unsere Ausgaben nachgedruckt werden, Ich war auch lange und eingehende Analyse auf „omosessualizzazione der Kirche“ und erklärte, dass die zwischen den siebziger und achtziger Jahren des zwanzigsten Jahrhunderts capeggiavano innerhalb der Seminare fromme Bruderschaft der Schwulen, nicht nur waren sie Priester werden, aber eins nach dem anderen wurden immer Bischöfe. Brunnen, wissen, dass einige dieser Prälaten, die jetzt aufgefordert wurden, das Problem zu lösen Homosexuell-Epidemie Schließlich explodierte öffentlich unter dem Klerus, vor neun Jahren beschuldigten sie mich über eine „inakzeptable Definition und hoch blasphemischen Ausdruck“ verwendet haben, haben geschrieben, dass „die Kirche eine echte gebrochen nubifrosting Universelle, aber, dass niemand würde es bemerken ' [vgl. So Satan Er Trino, 2011, Arbeit im Druck]. In der Tat, die gleichen, die gestern die Existenz des Problems verweigert und nahm mir, dass stattdessen habe ich versucht, es unter den Augen dieses Problem Mephistopheles zu schleudern, heute sind diejenigen, die paradox Spott, das Problem, Sie wurden genannt, es zu lösen (!?), nachdem die Armeen von homosexuellen Priestern geschützt und haben die Förderung der bischöflichen Würde einige der schlimmsten von ihnen gefördert und nach eine Reihe von anderen Dikasterien der Römischen Kurie mit eingeblendeten. Heute haben sie entdeckt schließlich das heiße Wasser, Während ich, vor Jahren und Jahren, bereits gewarnt ich, dass die Kirche an Ort und Stelle eine war Schlag Homosexueller [In diesem Artikel finden 2013, WHO].

.

Es ist eine Tatsache, kein ungenerous Urteil und respektlos: heute, der spalt, für unsäglichen Paradox, Es nimmt sein Leben von diesem Gipfel der heiligen Kirche, dass die Einheit der Wächter ist. Heute, verursachen Verwirrung in Fragen der Lehre und des Glaubens, Es scheint nur die Person zu sein, an die der Auftrag seine Brüder zu „bestätigen Sie mit Christus im Glauben Gott gegeben ' [vgl. LC 22, 32]. Und auch diesbezüglich, Zeit vor mit einem Theologen diskutiert darauf spezialisiert, die Sätze von Kontext zu schneiden ihre Interpretationen zu unterstützen und sie damit ein Dogma des Glaubens auf den Status erheben, Ich erinnerte mich, dass Christus Gott, zu Pietro, Bevor fordere ihn auf „seine Brüder im Glauben bestätigen“, Sie warnt ihn sagen:

.

«Simone, Simone, siehe Satan hat die Erlaubnis verlangte man als Weizen zu sichten:; aber ich habe für dich gebetet, dass dein Glaube nicht aufhöre:; Und Sie, sobald er bereut hat, stärke deine Brüder im Glauben " [LC 22, 31-32].

.

Das Wort Gott ist klar, die erste gegen die Tücke des Satans zu warnen, zu denen Peter nicht frei, wenn überhaupt, ist es noch zu jedem ausgesetzt sonst. Dann betet er, dass nicht weniger in Peters Glauben ist und, über alles, stellt klar,: "Ich drehte mich wieder". Erst nach diesem klaren Aufruf zur Umkehr, Gott sagt Christus zu Petrus: „Stärken Sie Ihre Brüder im Glauben“, immer in Bezug auf diejenigen, die an der Unterseite aller dieser grundlegenden Schritte springen, so de-kontextualisiert und Fakten völlig falsch zu artikulieren und dann falsante, Peter hat ein Mandat gegeben, „seine Brüder im Glauben bestätigen“, und das ist! Natürlich erhielt ich dieses Mandat, aber alle bisherigen Warnungen diese Einladung vorhergehenden zu bestätigen, was passiert ist, um es zu tun, oder besser: wie wir sie lesen? Und nach Peter erhielt diesen Auftrag, vielleicht ist er nicht besser Dinge gefunden zu tun, als Christus dreimal verleugnen? Wir erinnern uns auch die Art und Weise, wo Peter verweigert Christus: Sie machte ihn „schwören“ und dann, wütend werden, auch „Fluchen“ [vgl. MC 14, 66-71]. Er sagte, es ist gut zu wissen, dass Peter, ihr Mandat, nicht nach der Wahl erhielt innerhalb eines Konklave der Kardinäle aufgetreten, weil ihr Mandat Peter erhielt sie von Christus Gott selbst.

.

Wer fährt von der großen metaphysischen und theologischen Spekulation ertrinken schließlich, vor unerwarteten Problemen, nie trat in der Geschichte der Kirche und fast unmöglich zu lösen, im See des blinden Fideismus kritiklos, Sie hat leider so gewählt sein Leben zu verschwenden, Bereitstellen einer falschen Sicht des Glaubens und falsante, alle, sich von ihren Geistern zu verteidigen, sondern vor allem haben und eine Antwort auf alle Kosten und jeden Preis zu geben,, bis zu dem Heiligen Evangelium zu verzerren durch Schneiden von ihm Sätzen, Er wird genommen und isoliert aus dem gesamten Kontext, wird eine große Lüge von der Arbeit einiger Fälscher, wie der Satz geschnitten und de-kontextualisiert: „Stärken Sie Ihre Brüder im Glauben“ [LC 22, 31-32]. In diesem Fall haben wir heilig Neid für Analphabeten beweisen, für diejenigen, die die Existenz von Aristoteles ignorieren, die nicht wissen, was die Schule, die noch nie von Saint Anselm von Aosta und St. Thomas Aquinas gehört, aber mit der Hälfte Ave-Maria mit bösen Akt der einfachen und starken Glauben gehandelt, Sie werden im Himmel am Ende, Während wir, die es den Intellekt und Wissenschaft gut gegeben wurde,, wenn Verstand und Wissenschaft wir sie benutzt haben zu verzerren und das Wort Gottes und tastete verfälschen somit das Volk Gottes zu manipulieren, Denn Gott ist barmherzig Ende bis in das Fegefeuer bis Doomsday.

.

Dies ist offensichtlich, wie das Volk Gottes heute, zusammen mit ihren Bischöfen und Priestern, muss mehr denn je Pietro zu schützen, weg von ihm die Tücken des Satans und seiner Reue beten, affinch'egli kann dann auf die Erfüllung des Mandats auf ihn von Christus Gott verliehenen gehen, das heißt, die Brüder im Glauben zu stärken. und jedermann, Bischof oder Priester, dass vor dieser Realität so evident wählen in ängstliche Stille aus Gründen der Zweckmäßigkeit diktiert Personal zurückzutreten, Es sollte berücksichtigt werden, dass „der Herr jenes Diener am Tag wird kommen, wenn er es am wenigsten erwartet, und zu einer Stunde, er weiß nicht,, und wird ihn mit Strenge bestrafen sie die untreue Zuordnung " [LC 12, 46]. E November, Bischöfe und Priester, nicht tun wir weg vor dem Gericht Gottes über den Nutzen von nicht oder unvermeidbare Unkenntnis zu wissen, wie der arme Diener, die zwar nicht den Willen des Eigentümers zu wissen, „hat er Dinge zu begehen würdig“ und „eine Licht Streich“ [LC 12, 48]. Zu uns, Bischöfe und Priester, dass beide haben von Gott für die Gaben der Gnade empfangen, Christus, der Herr warnt uns: "Zu wem viel gegeben, es wird viel verlangt; wem haben die Menschen begangen viel, Sie werden gefragt, die mehr " [LC 12, 48].

.

Um dann legen Sie alles in das Licht der wahren Gnade, es bleibt klar, dass niemand ist verpflichtet, ein Held zu sein, da niemand ist verpflichtet, das Martyrium zu akzeptieren, die nicht zufällig innerhalb der besonderen Gaben. Gott kann die Möglichkeit geben, die Menschen und die Gabe als Märtyrer für den Glauben zu sterben, aber er kann nicht alle akzeptieren, ohne das ewige Heil der Seele zu gefährden. Der Erhabene Apostel Paulus begegnen wir dann erklären,:

.

„Unter euch übernehmen, die schwach im Glauben, nicht für Streitigkeiten über. Einer glaubt, er kann alle essen, Aber auch die anderen, das ist schwach, isst nur Gemüse. Einer, der nicht zu verachten diejenigen, die nicht essen, isst; , der nicht isst, er ißt nicht beurteilen, denn Gott hat ihn zu begrüßen " [RM 14, 1-3].

.

Auch diese Pauline Warnung muss gelesen werden und dann mit für das, was wirklich sendet: die Schwachen im Glauben, oder derjenige, der nicht essen oder wer kann nur Leguminosen essen, kann nicht - er muss noch immer erlaubt sein -, durch den zerstörerischen Geist die zu attackieren, die im Glauben stark sind, noch kann Nahrung zu denen stehlen, die füttern, wer isst und wer braucht lebenswichtige Nahrung.

.

Deshalb, wenn Peter, paradoxerweise oder Prüfung des Glaubens uns durch die göttliche Barmherzigkeit gegeben, statt des Punktes der Endeinheiten mit dem Element zu sein als die Teilungspunkt verwendet werden,, in diesem Fall mehr denn je müssen wir Peter vereint werden, zu denen heute ist es notwendig, unsere Treue zur Kirche durch unseren Glauben zu zeigen,. Der amtierende Papst, in der Situation, dass und welche entstanden ist er zum ersten Mal ein Gefangener mit all der Unbestimmtheit und lexikalischer und Lehr Mehrdeutigkeit des Falles, Es kann in keiner Weise durch unsere Kritik geholfen werden, solche, die auf die Wahrheit der Tatsachen einschließlich, weil in dieser Situation der Rückgang degenerative dienen nicht mehr alle gut, vor allem aber können sie nichts produzieren. Aber, früher oder später, er könnte stattdessen zur Umkehr durch unseren Glauben berührt und geführt werden, nachdem wir, mit unserer Arbeit - nicht mit unserer nutzlosen Kritik -, wir haben unseren Glauben gezeigt [Ge 2 1, 18].

.

Das aktuelle Pontifikat kann nur im Lichte der tiefstenen Mystagogie interpretiert werden. Dieser Moment ist in seiner Art ein großes Geschenk der Gnade, weil vielleicht Gott, Nach der großen Katastrophe haben wir seit Generationen betrieben, Er ist unser Glaube Prüfung direkt durch den Stuhl Petri, der manchmal nach zu wackeln scheint durch Termiten zerfressen. Seit Generationen, Wir wollten spielen alles, was strittig zu machen, instabil, unsicher und relativen; Vielleicht versucht, uns Gott uns die Früchte dieser alten degenerativen Prozess umkehren zu machen zeigt nun als ein Jahrhundert, enthüllt die fragwürdige, das Unstabile, unsicher, und sein selber Stuhl Petri. Deswegen, unsere Forderung, sollte nicht viel sein, oder wenn der gegenwärtige Papst ist oder nicht, eine gute Pontiff, warum sonst sollte unsere Frage sein: wir, in all den Jahrzehnten der Geschichte, Was haben wir einen Pontifex Magno verdient gemacht? Und wenn Gott barmherzig wurde uns mit den gleichen Münzen Rückzahlung, dass wir durch die Zeit, die Ausgaben sind, führen uns zur Umkehr, die Vergebung der Sünden und unsere wahre Bekehrung?

.

Heute sind viele Kinder leiden, nicht von einem liebenden Vater umsorgt fühlen. Zurechnet die Verantwortung an seinen Vater nicht, die Mutter zu schützen und nicht richtig Familie zu kümmern, säen zwischen ihren Kindern Groll und Streit, halten sie, anstatt zusammen in Harmonie liebender. Lassen Sie uns sagen, dass dies leider ist der Vater, was ist zu tun: greife es an, oder vielleicht ist es leugnen? Kein Kind kann die Tatsache leugnen, dass der Vater, der seinen Vater erzeugt sowohl, diejenigen, unabhängig von allen, die konnte sein schlechtestes Unwert sein. Wollen, in Fällen der Notwendigkeit, der Sohn kann von seinem Vater und zu leben, als ob der Vater bestehen bleibt weg nicht, aber nie die Gestalt des Vaters und die Legitimität des Vaters zerstören sich selbst.

.

Dies ist der Test des Glaubens: die Integrität des Vaterfigur erhalten und schützen, so dass diese legitime Rolle morgen als weiser und liebevollen Vater gespielt werden. Diejenigen, die schimpfen gegen den angeblichen „Feigheit“ und „schändliches Schweigen der wenige guten Bischöfe und Kardinäle, die wir sind und wer schweigen“, Sie können nicht erkennen, dass ihr sinnloser Krieg Schrei gegen den Vater nur die unvermeidlichen Zerstörung der gesamten Familie Einheit führen würde?

.

IV

Das Paradigma daß TITANISCHES SINKS, AUF die in wenigen denke, die Errettung der SOULS

.

In den letzten Jahren, Sprechen und immer wieder über die Krise der Kirche zu schreiben, wie jede große Krise wird zu der Zeit, die vergangen ist unumkehrbar point of no return, von 2014 Ich habe mehrmals auf die Titanic Paradigma bezeichnet, im Jahr gesunken 1912 [sehen WHO]. Unter Verwendung des Bildes der Titanic schlug von 'Eisberg Ich habe mehrere Artikel geschrieben, in dem die Prioritäten, die vor der großen Katastrophe in solchen Zeiten der Not frönen wurden erklärt und angegeben. Heute, wir Bischöfe und Priester, wir sind auf der Titanic undicht in die hält, nachdem er von "getroffenEisberg. Angesichts dieser schrecklichen Tragödie, gibt es verschiedene Reaktionen, es bietet einen realistischen Überblick. Zum Beispiel: Es gibt diejenigen, die in Senior Management-Positionen in der Fährgesellschaft gestiegen Weiße Sternlinie, Sie ziehen um für die verschiedenen Salons des Ozeandampfers, die sagen, dass es nicht stimmt, dass er Wasser aufnimmt und zu sinken droht, aber das ist das ganze eine kolossale Lüge von Feinden der Marine-Gesellschaften setzen über und diejenigen, die den Kapitän hassen, die er hat einen und nur einen Defekt: um einfach und völlig perfekt.

.

Dann gibt es Menschen, gleichgültig innerhalb des Partyraumes - die zunehmend surreal Mieter von Gebäuden der römischen Kurie geben, klar zu sein -, die weiterhin feiern, als ob nichts hatte, überzeugt, dass diese transatlantischen so perfekt es nie sinken kann; und dass, wenn Sie wirklich sank, die Angelegenheit betrifft diejenigen, die gestapelt sind in der von der dritten Klasse hält.

.

Dann kommen diejenigen, die, Beachten Sie, dass der Liner sinkt und dass die meisten Passagiere kurz danach sterben, beginnen, um die Werften in Liverpool zu kritisieren, wo die Titanic gebaut wurde, während andere mit der Kritik des Kapitäns reagierte, sie sagen, wahr Schuldige, nicht den Befehl gegeben, die in der richtigen Richtung nach der Sichtung drehen von 'Eisberg. Die Diskussion wird die Spaltungen in Fraktionen und Gruppen und die sich daraus ergebenden Streitigkeiten folgen, bis zu denen, die den Kapitän in Wahrheit zu unterstützen beginnen, es nicht der eigentliche Kapitän ist und das ist eigentlich nie genannt worden, weil der eigentliche Kapitän war, was, zu einer Verschwörung der britischen Freimaurerei in einer Decke mit der Mafia von Wales feindlich gegenüber der Reederei, Er wurde gezwungen, vorzeitig in den Ruhestand. Inzwischen ist der Wasserspiegel steigt, aber wenig, um es kümmert sich, in der Tat nicht in etwas interessiert, denn über was sie gedrückt wer ist schuld, warum und warum. Und wir fliegen über den „Meister der Logik“, die das erklären versuchen, wenn 'Eisberg Es trifft dieses Schiff nicht versenken, alle für die einfache Tatsache, dass der Kapitän nicht schief gehen kann, und unter keinen Umständen, jede Art von Manöver Gesicht.

.

Schließlich sind wir dort, Aufmerksam, die induziert geschah die Motoren auf das Maximum zu schieben jede Kreuzung Rekord zu schlagen und in der Lage sein, bevor alle anderen transatlantischen ankommen früher im Hafen von New York, so bewusst die Versenkung im Gange, zu denen hinzugefügt wird die Tatsache, dass die Rettungsboote nicht genug für alle sind, und dass diejenigen, die im Meer landen, zu wissen, schwimmen, wird nicht überleben Hilfe eintrifft, einmal bei einer Temperatur von null Grad in dem eisigen Wasser eingetaucht. Und in diesem, wir Menschen des Glaubens, wir sehen die Realisierung der Warnung:

.

„Die Pforte ist weit und breit der Weg, der zum Verderben führt, und viele sind es, die darauf gehen:; Wie schmal ist die Tür und wie schmal ist der Weg, der zum Leben führt, und wenige sind es, die finden!» [MT 7, 13-14].

.

So was, anstatt die Navigation Zeit verschwenden Entscheidungen darüber zu streiten, unbeabsichtigte oder Steuern an den Kapitän, oder diskutieren stattdessen auf die transatlantischen Baustoffe, oder statt versichern, dass der Kapitän kann nie und in keiner Weise falsch Manöver, wir bewegen sich zwischen der Ladung hält mit Wasser, das mehr und mehr steigt, Männer und Frauen zur Buße und Reinigung von der Sünde einladende, kommissarischer Leiter im Kopf in voller Absolution Artikel gestorben:

.

«Ego, Fakultät, die der Apostolische Stuhl, Und ich gewähren Vergebung der Sünde. Im Namen des Vaters, und Söhne, und des Heiligen Geistes» [Für die mir gewährt Fähigkeiten durch den Heiligen Stuhl, Ich gebe Ihnen die Vergebung aller Sünden. Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes].

.

Und während die Aristokraten und die Mitglieder der Oberschicht gestern und heute, sie weiterhin die Fährgesellschaft zur Freude Weiße Sternlinie im Partyraum und das Schiff absolut unsinkbar betrachten, wir rezitieren weiterhin von Gläubigen zu Gläubigen: «ich entbinden ... ». Solange das Wasser wird es nicht in Wasser getaucht Hand muss über gereinigt, durch diese sakramentalen Zeichen der Taufe - Wasser -, der Preis des ewigen Lebens.

.

dort, meine geliebten und respektierten Brüder de Die Insel Patmos und ich, wir wählten, als gläubiger Priester Christi, der Betrieb für die Rettung Gläubige Christi bis zu unserem Ertrinken; und wenn wir ertrinken, wir beabsichtigen, ertrinken die sakramentale Formel Aussprechen: «ich entbinden ... "bis das Wasser uns überflutet hat und unser sterblicher Leib sich in das Bild des herrlichen Leibes Christi verwandelt hat [vgl. Eucharistische Hochgebet III, Gedenken an Verstorbene].

.

v

ES GIBT KEINE WEISE, ES SEI DENN OBEDIENCE ZU PETER, WENN DIE TIERARTEN Gehorchen kann schmerzhaft sein. Die große Lektion von Papst Benedikt XVI Gehorsam und Treue

.

Die Geschichte von Papst Benedikt XVI was es ist alles noch geschrieben werden, sondern vor allem zu wissen,, weil wir für seine Tat des Verzichts kennen die wahren Gründe nicht. Wir wissen nur, dass es sich um eine freie Tat war, gültig und völlig legitim. Er ist es, immer wieder erklärt hat. Die Gründe jetzt unbekannt, vielleicht eines Tages auftauchen, vielleicht in der Zeit oder vielleicht in einer langen Zeit, macht nicht seine Tat nichtig, und am allerwenigsten die gültigen Wahl seines legitimen Nachfolgers.

.

Unglücklicherweise, während alle fragen sich mehr oder weniger fantasievollen Themen, vorrückenden Hypothesen meist surrealen, keiner fängt die ernste Lehre, die wir gegeben alle vom Papst Benedikt XVI, was diese: Er hat von der Vatikanstadt vor der Eröffnung des Konklave weggezogen, schon sagt, vor seiner Wahl zu seinem Nachfolger seinen „unbedingten Gehorsam“. Bald darauf, sein Nachfolger gewählt, der ihn rief ihn persönlich zu verkünden, seine Wahl, er sagte: "Heiligkeit, auch jetzt verspreche ich Ihnen meinen totalen Gehorsam und mein Gebet ". Und wenn der ehrwürdige Papst Benedikt XVI, dessen Ministerium, Außergewöhnlich, stattdessen aufhören mit seinem Tod mit seinem freien Akt des Verzichts aufgehört, Er erklärte mit einem solchen Glauben und all ihren Gehorsam gegenüber seinem Nachfolger, wir, vielleicht sollten wir seinem Beispiel folgen und das gleiche tun, statt zu streiten, absurden Fragen aufzuwerfen und diese Geste von außerordentlicher historischer Bedeutung eines schmierigen Geschwätz reduzieren internetico mit Öl und Salz gewürzt Science-Fiction und Verschwörungs?

.

Es bot einen einzigartigen Fall, in dem ein Priester muss, nicht nur der Bischof ungehorsam, aber es ist erforderlich, dies zu tun: nur für den Fall des Bischof zu verlangen oder die Priester Dinge im Gegensatz zu dem Heiligen Evangelium gebietet, Al Guthaben hinterlegen und das ewige Magisterium der Heiligen Kirche. Wiederholt, in den letzten Jahren, Ich erklärte, und bekräftigen, dass keiner von uns, während einer solchen ernsten Handlung ist die Weihe eines Pfarrer durch das Sakrament der Orders, Er versprach, nie, dass der Bischof immer schön wäre, oder dass er immer eingehalten. Wir alle, Gegenwart vor den Priestern und das Volk Gott hat öffentlich an den Bischof kindlichen Respekt und frommen Gehorsam versprochen. Dies ist, was der Bischof muss: kindlicher Respekt und andächtiger Gehorsams. Kein Priester hat jemals versprochen es ein perfekter Zuhälter wäre oder das wäre in der Kunst der konkurrierten werden lecken, eine poetische Untertreibung des Gaius Valerius Catull zu verwenden [Carmen 97, Verbatim: “Arschlecken”].

.

Er sagte einmal ein Bischof in zackiger Ton: „Sie scheinen nicht zu Gelegenheit verpasst Ihren fast völligen Mangel an Respekt gegenüber mir zu zeigen '. Sagte das, bereits, bevor Sie fortfahren Ich möchte klarstellen, dass er nicht einer der beiden Bischöfe, deren Zuständigkeit kanonisch und glücklich sind bisher abhing war. Remaining etwas verwirrt antwortete: „Exzellenz will mir sagen, welches Kirchenrecht oder als ein feierliches Versprechen sieht vor, dass ein Priester zum Bischof schätzen sollte? Die Autorität des Bischofs Ich gehorche, da ist der Gehorsam ihm gebührt, und ich Habe ich gelobe. Stattdessen, in Bezug auf die Schätzung, das ist nicht wegen, deshalb, Wenn der Bischof will, soweit ich muss allerdings verdienen und verdienen ».

.

unnötig zu erwähnen: wenn die Größe des priesterlichen Lebens, der sie in eine präzise sakramentalen hierarchische Struktur eingefügt, übernimmt den emotionalen Wurm “Ich mag es nicht, dann nicht gehorchen”, oder “Ich mag es nicht, dann erkennt ihn nicht als Autorität”, an diesem Punkt der Kirche, in der Symbolik wie ein Boot, das von Pietro angetrieben dargestellt, In diesem Fall könnte es leicht sinken, ohne auch nur a treffen zu müssen Eisberg wie die Titanic.

.

Es gibt keinen anderen Weg,, wenn nicht Gehorsam gegen Peter, mit unserem Gebet zusammen, so dass er seine Wege auszubessern, und es hat sich wieder zu erfüllen, was ihre wichtigsten und hoch apostolischen Dienst: „Sicherung der Brüder im Glauben“. Inzwischen wir, in diesem Klima, in dem die Trennung und Uneinigkeit zum Leben direkt aus der Figur von Peter zu kommen scheinen mich, Mehr denn je müssen wir in einer Art vereinen heilig Liga und immer halten die Worte des Apostels Paulus Selig sehr klar im Kopf:

.

„Aber wenn Sie beißen und sich gegenseitig verschlingen, Acht, die von ihnen nicht verbraucht werden!» [Gal 5, 15].

.

Das Volk Gottes verloren und orientierungslos, keine Notwendigkeit von Streitigkeiten ausgelöst durch Blogger Auf der Suche nach Anhänger; Es braucht heilige Pfarrer in der Seelsorge und Laien bei der Verbreitung der Wahrheit des Evangeliums beteiligt, die gemeinsam die Lehren des Katechismus der Katholischen Kirche, come noi von Padri Die Insel Patmos wir haben seit Jahren sagen und wie vor kurzem des Kardinal Gerhard Müller Ldwig in vollem Bewusstsein bekräftigt, dass die Kirche durch eine tiefe moralische und Lehr Krise wird [siehe Artikel, WHO]. Das ist unsere Mission, Basierend Ermahnung des seligen Johannes der Apostel:

.

"Und die Herrlichkeit, die du mir gegeben hast,, Ich habe ihnen, dass sie eins seien, wie wir eins sind. Ich in ihnen und du in mir, dass sie in eins vollendet werden, die die Welt erkenne, dass du mich gesandt hast und sie liebst, wie du mich geliebt "haben [GV 17, 22-23].

.

Versuchen Sie daher,, Liebe treu und liebe Leser, der sichersten Inseln, auf denen Anzeigen und übertragen die Offenbarung. Springen Sie nicht Kontroverse pflegen, kritisch steril und so genannte Scoop surreal rund um die verschiedenen Blogs, die auf unzuverlässigen Computernetz Schwarm, Viele von ihnen haben nicht einmal die Namen der Verantwortlichen oder diejenigen, die einige Unsinn schreiben, nicht die schweren Beleidigungen des amtierenden Papst zu erwähnen und jene Bischöfe und Kardinäle, von denen, diese Leute haben nicht einmal mit Ihrem Gesicht und Ihren Namen, Sie würden jedoch geltend, Akte „heroischen Aufstand“, nicht bewusst, dass Rebell gegen Peter würde in der tragischen Zerstörung der Kirche führen.

.

Wie viele von Ihnen auf diese Weise handeln, schaden sich, ihr Glaube und die heilige Kirche. Andererseits, für den pastoralen und Lehrschutzdienst, die wir seit Jahren auf den Säulen bieten unsere Insel Patmos, Versuchen Sie, Ihre Unterstützung und Ihren finanziellen Beitrag anzubieten, denn wie Sie unsere Arbeit wissen muss, aber hart Lebensmanagementkosten, neben der Tatsache, dass:

.

„Wissen Sie nicht, dass diejenigen, die Kult feiert, erhalten aus dem Kult ihre Nahrung, und diejenigen, die am Altar dienen, erhalten ihren Anteil vom Altar? So hat auch der Herr befohlen hat, dass diejenigen, die das Evangelium verkünden, vom Evangelium leben sollen " [Kor 9, 13-14].

.

Der gute Hirte, wenn sie wirklich sind, Ranging insbesondere und vor allem anfallen, folgt ihnen, Es trägt die Bedürfnisse nützlich, um die schwere Arbeit ihres apostolischen Dienstes zu erfüllen. Und die guten Hirten, sind in erster Linie diejenigen, die in der Kirche arbeiten und für die Kirche, mit Peter und unter Peter, die Kirche und das heilige Volk Gottes zu schützen. Wer lädt zum Aufstand gegen seinen Vater und die Vaterfigur zu zerstören, oder noch schlimmer, den Vater zu leugnen, leider hat er nichts über das Geheimnis des Heils verstehen, weil dieses Geheimnis nicht durch den emotionalen sentimentalisms realisiert, aber durch diesen Gehorsam, die schließlich zum Kreuz führt:

.

« [...] in menschlicher Gestalt erschienen,
er erniedrigte sich selbst
und war gehorsam bis zum Tod
und Tod am Kreuz.
Deshalb hat Gott hoch erhöht
und sie gab ihm den Namen
das heißt vor allen anderen Namen;
dass in dem Namen Jesus
jedes Knie sich beugen
in den Himmel, auf der Erde und unter der Erde;
und jede Zunge
dass Jesus Christus ist der Herr, zur Ehre Gottes, des Vaters "

[Fil 2, 7-11].

.

Aber wenn jemand weiß, andere Möglichkeiten, die sich von dem Kreuz, die durch Christus, der Herr zu erreichen Heil, zeigt mir, denn leider, bis heute, mir völlig entgangen sind. Auch weil, als Bischof, mich zum Priester weihen, Er reichte das Buch der heiligen Evangelien, das Geheimnis der Erlösung zu verkünden, und das Brot und Wein durch das heilige Volk Gott für die Feier des eucharistischen Opfers angeboten, es kann sein, dass ich nicht wirklich verstanden, was ich brauchte, und zu tun, wie ich tun musste,? Oder sollte ich mich vielleicht anweisen richtig den heiligen Dienst auszuführen, und das heilige Evangelium richtig zu predigen, Tag Blogger Anonymous Streu Streitigkeiten, Oden und Gifte im Telematiknetz? Soll ich mich lassen die bösen Internet-Nutzer erklären, wer der amtierende Pontifex Websites und Blogs angreifen, so fast immer anonym und Strenge, Aber außer den Heldenmut der anderen zurückzufordern, sie sagen nicht schuldig öffentlich zu Peter rebellieren?

.

Dann, Liebe treu und liebe Leser, setzen Sie einen Pfarrer zuständig Seelen, Er war auch ein sehr schlechter Priester und begrenzt, jedoch bleibt es für immer vertrauenswürdige und zuverlässige sakramentale Gnade eines Blogger mehr oder weniger anonym mit einer Vision völlig verzerrt und phantasievoll der Kirche und die katholischen Lehre, wie ich zum Ausdruck zu Beginn dieses Jahres [siehe Artikel WHO], Schatz und folgen Sie mit Christian Skrupel und erforderlichenfalls zu opfern, um die Warnung des seligen Apostel Petrus:

.

„Ich ermahne die Ältesten unter euch, die selbst ältere, Zeuge der Leiden Christi und Teilhaber der Herrlichkeit zu kommen: weide die Herde Gottes, die dir anvertraut ist, nicht durch Zwang, sondern freiwillig, nach Gott; nicht für beschämend Gewinn, aber eifrig; die dir anvertrauten Menschen nicht zu beherrschen, aber als Vorbilder für die Herde. Und wenn der oberste Hirte erscheint, Sie erhalten die Krone der Herrlichkeit, die nicht verblassen. Gleichermaßen, Butter, Jung, unterliegen den Ältesten. Setzen Sie alle Demut gegeneinander, Warum Gott widersteht den Hochmütigen, sondern gibt die Demütigen Gnade. So demütigt euch nun unter die gewaltige Hand Gottes, Sie können Sie erhöhen zu seiner Zeit, all deine Sorgen in ihn werfen, weil er sorgt für euch. halten Sie nüchtern, Uhr. Ihr Feind, der Teufel, wie ein brüllender Löwe, geht umher, Suche nach jemandem zu verschlingen. Widerstehe ihm fest im Glauben, wohl wissend, dass in der ganzen Welt deine Brüder die gleichen Leiden Sie unterziehen. Und der Gott aller Gnade, wer hat dich zu seiner ewigen Herrlichkeit in Christus berufen, wird sich wiederherstellen, nach einer kurzen Leiden werden Sie stärken und Sie stark und stabil machen. Um ihm die Macht von Ewigkeit. Amen!» [Ich Pt 5, 1-11].

.

Für diejenigen, die dies tun, ist nicht klar,, trotz aller präzisere und klare Erklärungen, in einem solchen Fall können Sie zu Pontius Pilatus Unternehmen Rückzug immer und verbringen ihr Leben mit ihm fragen,: „Was ist Wahrheit?» [GV 18, 37-38]. Und während die Hunde den Mond anbellen, die Wohnwagen übergeben … [altes arabisches Sprichwort], und zusammen mit der Karawane passiert auch die Möglichkeit, in das Mysterium der Erlösung einzutreten, wie es erzählt das Gleichnis von den Jungfrauen dumm, dass, wenn schließlich kam Bräutigam, Sie wurden vor der Tür links [vgl. MT 25, 1-13]. Und außerhalb Christi „führt die Schafe“ [GV 10, 7], gibt es den „Feuerofen, wo es wird Heulen und Zähneklappern“ [MT 13, 42].

.

von der Insel Patmos, 16 Februar 2019

.

.

.

«Sie werden wissen, die Wahrheit und die Wahrheit, die Sie wird freigelassen» [GV 8,32],
aber bringen, verbreiten und die Wahrheit verteidigen, nicht nur von
Risiken, sondern auch die Kosten. Helfen Sie uns, die Unterstützung dieser Insel
mit Ihren Angeboten über das sicheres Paypal-System:



oder Sie können das Bankkonto verwenden:
Sie waren IT 08 (J) 02008 32974 001436620930
in diesem Fall, Schicken Sie uns eine E-Mail-Warnung, weil die Bank
Es bietet nicht Ihre E-Mail und wir konnten nicht senden Sie eine
Danksagung [ isoladipatmos@gmail.com ]

.

.

.

.

.

.

Das Paradigma “als direkte stolta”: aus dem fünfzehnten Jahrhundert Klöster zu Bordellen einundzwanzigsten Jahrhundert reduziert Unfruchtbarkeit. Die Ablehnung der Wirklichkeit schafft die Dekadenz, die zum Tod führt. Wir können im religiösen Leben sagen, dass für Frauen alles gut gegangen ist nach dem Zweiten Vatikanischen Konzil ?

— Theologie —

Das Paradigma der STRAIGHT stolta: Aus dem Kloster XV CENTURY A REDUZIERT Bordellen der XXI Jahrhunderts STERILITÄT. ABLEHNUNG der Wirklichkeit, die VOID SCHAFFT DIE ZUM TOD FÜHREN. Wir können sagen, im religiösen Leben WEIBLICHEN ging alles gut nach dem Zweiten Vatikanischen RAT ?

.

Die Produkte posthum zum Zweiten Vatikanischen Konzil sind nun unter den Augen aller: ein halbes Jahrhundert von dem, was einige als der größten Kirchenrat, oder der Rat der Räte, die Kirche ist eine Krise der Lehre zugewandt, moralische und geistige, vor dem es ist wirklich schwer historische Präzedenzfälle zu finden, denn es ist eine Situation, von einer Krise völlig neue. Deswegen, Vor dem als direkte stolta welche Staaten: „Kennen, können wir nicht in die dunklen Zeiten des Konzils von Trient zurück!», Ich glaube ich, dass in Bezug auf die Frauen religiöse Leben replizieren kann, vielleicht wäre es besser, auf die Zeit zurück zu gehen vor dem Konzil von Trient, wenn viele weibliche Klöster wurden authentische Bordelle reduziert, denn in der Tat haben wir die bessere, wenigstens, Sie koexistiert mit dem guten Weizen und Unkraut.

.

.

Artikel im PDF-Druckformat
.

.

Autor:
Ariel S. Levi di Gualdo

Es war am Ende des Jahres entfernt 1563 wenn das 3 Dezember, zwei Tage vor der Schließung der Sitzung, Das Konzil von Trient genehmigt ein Dekret über die religiöse und die Nonnen. In diesem Dokument wurden sie auch präzisere Regeln über das Thema des Gehäuses festgelegt, im Zusammenhang mit religiösem und den Innen-und Außen ihren Häusern. Bereits am Ende des dreizehnten Jahrhunderts, mit Blase Gefährlich verkündet in 1298 von Papst Bonifatius VIII, dann in Kraft getreten 1302, Sie wurden Einhaltung des Gehäuses Regeln wiederholt und ihre Wiedereinführung wo sie aufgegeben wurden [1]. Auch trotz, an der Wende des XV und XVI Jahrhunderts, Regeln Gehäuse nicht wirksam umgesetzt worden, mit Ausnahme von ein paar weiblichen Ordens: die Klarissen, die Dominikaner, die erste Karmeliter und Kartäuser. Alle anderen Nonnen, besonders leben diejenigen, die in ihrer großen Abteien und Klöster, Es war immer mehr von diesen sehr präzise und strenge Regeln bei der moralischen Schutz der Frauen religiöse Einrichtungen gerichtet weggezogen.

.

Es wäre interessant und lehrreich sein, in der Tiefe von Teresa von Avila wirklichen Leben zu studieren, dass seine Töchter für die ersten sind darauf bedacht, nicht zu übertragen, so dass sie sich wohler nur daran denken und erzählen seine erhabene Ekstasen, aber sie kamen gegen Ende seines Lebens. Anders war die Existenz dieses großen Heiligen und Reformator des Karmeliter-Ordens, nur daran erinnern, dass, wenn er Priorin des Klosters der Menschwerdung in Avila ernannt, die hundertdreißig Nonnen führten zu Unruhen, die dort lebten, sie zu verhindern das Eindringen von, bis er die Prozession an der Tür des Klosters körperlich angreift, die die neue Priorin begleitet, die nicht durch die Kapitel der Nonnen gewählt, aber durch Vorgesetzte des Ordens auf Drängen der kirchlichen Autorität des Ortes gewählt, die turbulenten und entspannte Bewohner des Klosters in Einklang bringen. Warum erwähnen nicht, dass diese große tridentinischen Reform, Zunächst mystischer Ekstase, Er hatte als Priorin des bevölkerungsreichen Kloster der Rufbereitschaft verwenden, verwendet als geeignet für Unternehmen die aufständischen Nonnen zu schlagen? Und warum, nicht zu erwähnen, dass sein Zimmer und Nacht seine Küche und seine kontrollierte Lebensmittel mit Sorgfalt vergiftet zu vermeiden bewacht wurde? Deswegen, der Figur der heiligen Teresa von Avila nur zu einer mystischen ekstatisch christo Liebe reduziert, ein Bild ist, dass, wenn ein Teil ist bequemer Kurs, andere weniger beschämt alle, die bis zum heutigen Tag, wenn auch auf unterschiedliche Weise und Formen, in mehr als 500 Jahren haben sie doch nicht die ernste Lehre ihrer Heiligen Mutter umgesetzt.

.

Wie Teresa Lektion wurde nicht umgesetzt? Um verstehen wir müssen immer auf praktische konkrete Beispiele zurückgreifen, so was: Vor einigen Jahren fand ich mich Masse in einem Kloster der Karmelitinnen anstelle des Kaplan feiern. Wenn zum Zeitpunkt der Heiligen Kommunion ging ich in das Gitter des Chores, die Priorin kam mit einem Glaskasten zu mir nach vorne, die Eucharistie zu einer Nonne zu nehmen, das nicht mehr gehen konnte. die geflüsterten:

.

„Rev. Madre, mach dir keine Sorgen, Ich öffne die Gittertür, die ich in den Chor geben Kommunion zu den Kranken Nonne zu bringen ".

.

Replica Priorin:

.

„Sie können nicht, weiß: wir päpstliche Klausur, dafür bin ich ein Kommunionhelfer ".

.

Ich lege nicht sicher viel Aufhebens machen mit dem Ziborium in der Hand den kostbaren Leib Christi enthält,, die so genannte Heilige Eucharistie zu Schwester bringen. Nach der Messe verließ ich die Kirche und, bevor im Auto steigen, Ich habe es in einer versteckten Ecke der Außenwand des Gehäuses, Ich drehte mich auf dem Handy und überprüft, ob es wurden Anrufe und Nachrichten verpasst. Und so, von innen Blessed päpstliche Klausur, Ich höre Männerstimmen. Ich gehe von der Wand weg und steige auf einer in der Nähe weg von weitem zu sehen, ob ich einen Blick in dem klösterlichen Raum fangen. Jenseits der Mauer Blessed päpstliche Klausur es gab zwei Leute in den Zwanzigern, in einem Tank-Top und Shorts gekleidet - zu klären: Die Fußball-Shorts, die Unterwäsche in der Praxis - was ich davon ausgehen, taten Aufgaben, weil sie arbeiten Tools. Es war klar, dass sie zu diesem Zeitpunkt in der Pause waren, In der Tat sprechen sie laut laut und mit einem ihrer Handys Hantieren, als ob sie gerade auf etwas besonders lustig Anzeige.

.

Unnötig zu spezifizieren, in, weil mit gesundem Menschenverstand können wir auch das Fasten im kanonischen Recht erreichen: ein Presbyter, die Ausübung ihrer Funktionen sakramentalen, in der Tat muss die erforderlichen päpstlichen Gehäuse eindringen, mit allen von den Kanonen diktierten Methoden und den Klosterregeln - Ich weiß,, und mein Bruder Priester gleichermaßen -, die Sakramente zu den kranken Nonnen zu verwalten. Vor allem aber habe ich die volle Autorität, das zu tun für alle Fälle, während die Priorin hinderte mich den Chor während der Feier der heiligen Messe teilnehmen zu bringen heilige Kommunion zu einem Kranken vor der ganzen Gemeinde, und unter den Augen der Gläubigen in der Kirche, zugleich aber erlaubt er ein paar junge Männer mehr entkleidet als ungehemmt zu bewegen gekleidet, Grob- und irreverent in den Räumen von Blessed päpstliche Klausur die Karmeliter. Und während das Ausgießen diaphanous Bild von Teresa von Avila in Ekstase folgte, zugleich geht es weiter, dass die Heilige Mutter zu ignorieren, die Reform des Ordens Karmeliter, Er machte es notwendig, auch mit einem Stock. Und mit diesem als glaube, ich war erklärt und geklärt, wie 500 Jahre, nicht für ein paar, leider eher für viele, Sie sind unnötig ausgegeben, von Jahrhundert zu Jahrhundert, Reform der Reform.

.

WENN TRAGÖDIE IST ZU TRAGIC, BETTER WITH COLOR HINWEIS dämpfen

.

Wenn Probleme sind sehr ernst und Situationen, die Ableitung wirklich tragische, Bediene ich immer von einer konsolidierten meine Fähigkeiten: Aus einer Anmerkung der Farbe. In diesem Fall wird ein Rosennote, feminin bestimmt. In der Tat, Dieses Papier war eine Frau zu inspirieren, die unglücklichste von Frauen Kategorien angehören, was es ist, dass die so genannten sein direkter Stolte. Dies vorausgeschickt, ist festzustellen, dass viele Priester und Mönche, in ihrem oberflächlichen Unverstand, Sie können nur von den Nonnen überwunden werden. Die Schwestern bleiben unübertroffen in der Tat ein Element, das auch das Schlimmste von Geistlichen und religiöse nie in der Lage sein, zu erreichen: daß insbesondere Bösartigkeit von cruelty Elemente oft untold gekennzeichnet, die völlig einzigartig und eigentümlich der Schwestern. Und so, Suche nach einem Deal mit einem als direkte stolta in den kommenden Jahren auf die völlige Vernichtung zu einem von einer wachsenden Zahl von Gemeinden in Agonie gehört, dazu bestimmt, aus Mangel an Berufungen und für das inzwischen sehr hohe Alter von religiösen darin überlebt, meine Frage, ob durch Zufall, in der Zeit nach dem Zweiten Vatikanischen Konzil, etwas in seinem, wie in vielen anderen Gemeinden, Es ging nicht den richtigen Weg, die Arme antworten mit dieser Anzeige von bewundernswertem Sinne: „Kennen, können wir nicht in die dunklen Zeiten des Konzils von Trient zurück!».

.

Der I-Zustand und ich gebe zu „offen“: Ich frage nicht besser als in der Lage zu sein, ein in Verlegenheit bringen als direkte stolta, solche, die auf der einen Seite der Öffnung haben Angst, Moderne und Vertrauen, auf dem anderen, wenn ein vier Jahre alter ihr Asyl muss geholfen werden, um zu urinieren, hier zu helfen säkularen Lehrer Schiff, Sie können durch das Attribut eines bartlosen kleinen Engel für eine Woche unruhigen Tag und Nacht bleiben, obwohl die kleinen Engel orinino nicht, da fehlte es ihnen an den Rohstoff, nämlich das männliche Attribut, gegeben, dass die Engel keinen Sex haben. In der Tat, keiner unserer Schutzengel war nie krank Prostata, während er als Patron zu einigen der schlimmsten Priester gezwungen zu handeln, das schlimmste der schlimmsten Mönche und Nonnen, Was würde dies Prostatakrebs verursachen auch eine Vorrichtung urologenitale gesünder. Vielleicht ist es das, warum die Engel ohne Sex erstellt wurden, schwere entzündliche und Krebserkrankungen des urogenitalen reaktiv zu vermeiden, die die Rolle von Priestern Pfleger zu erfüllen, Geschwister. Zugegeben und gab alles, Ich ging auf meine Antwort war, dass diese:

.

„Siehst du, liebe Schwester, das Konzil von Trient, falls Sie nicht wissen, er Verdienst hatte viele und, ehrlich gesagt, die schlimmste Dunkelheit, wenn überhaupt, hat uns befreit. In ganz besonderer Weise hat er geliefert Sie religiös, zum Beispiel das Verbot der Errichtung und das Leben derer, die sich selbst die Sprache säkulare genannt Fall geschlossen».

.

Da jedoch die als direkte stolta ich verstehe nicht, Ich frage mich, ob statt oder gab vor, nicht zu verstehen, Ich hatte damit zu erleuchten, das Gespräch fort:

.

“... Sie wissen, dass vor dem Konzil von Trient obskuren Klöster hatten die authentische Bordelle waren? Es genügt zu sagen, dass während seiner Predigt von der Kanzel der Basilika von San Marco statt auf 25 Dezember 1497, der berühmte Franziskanerprediger Timothy von Lucca hatte gegen die Sünden schimpfte in den Klöstern von Venedig begangen werden angeprangert: “[...] wenn einiger Herr in diesem Land, Sie zeigen ihm die Nonnenklöster, aber sie sind nicht Klöster, aber Bordelle und öffentliche Bordelle” [2]. Diese waren in der Tat die Klöster - nämlich die Bordelle - denn die edlen und reichen Familien in ganz besonderer Weise, oft auf Fragen im Zusammenhang sowohl ihr Vermögen, Es ist manchmal auch politische Fragen, Sie eingesperrt - oder wie er zu sagen pflegte: sie Mönch - ihre Töchter, innerhalb dieser religiösen Strukturen, Aber sie hatten ihre getrennte Unterbringung, ihre Diener und ihre eigene Küche. Es waren mächtige und edle Familien, die für ihre Töchter speziell Abteien und Klöster gebaut, Ausstattung von Vermögen und Einkommen; und junge Nonne dieser Familien, in diesen Klöstern wurden immer Äbtissin und Strenge gewählt, sonst, weil die mächtige Familie widerrufen Renten hätte. Animieren bisher durch den Glauben, Berufung und Tugenden des Lebens, junge führte in diesen heiligen Mauern banale Existenzen, nicht selten als echte Kurtisanen, komplett mit internen Parteien und Männer, die ohne Probleme in die und aus gingen; und Klöster, in denen herrschten absolute in den unsäglichste moralischen Ausschweifungen, Sie waren diejenigen der Benediktiner Mönche und Nonnen des Zisterzienser ".

.

Im 1514 die Inquisition in Venedig Er hatte die Gelegenheit, mit einem Fall über die gleiche menschliche Phantasie zu beschäftigen, die frommen Benediktiner des Klosters von San Zaccaria, als glücklich, ihre Wohnzimmer gedreht zu haben - und den Salon nicht nur -, in einem Empfangsraum für Kinder und Jugendliche, Sänger und Schauspieler, Einen Tag organisierte sie ein Kostüm Partei, die in ihrem Verlauf zu einem veritablen bacchanal gedreht, die die antiken Städte Pompeji und Herculaneum Rivalen, dass, wie wir für möglich römische Geschichte fastet erinnern waren zwei Bordelle im Grünen [3].

.

Die Kirche Konzil von Trient zuerst berichtet er die Klöster zu sein, was sie eigentlich sein: Orte des Gebets und der Buße. Der Erlass von 3 Dezember 1563 Er verbot den Beruf des Gelübdes vor dem Alter von sechzehn und dem Eintritt in das Kloster vor den zwölf; Er legte die Anforderung von mindestens einem Jahr Noviziat und entschied, dass der Bischof den wirklichen Willen des Jugendlichen FINDET frei ein religiöses Leben zu verfolgen. Dieses Dekret so das Prinzip des Gehäuses gestellt und vorbehaltlich wenige Ausnahmen konnten keine Nonne das Kloster verlassen und kein Außenstehender könnte eintreten, vor allem Männer. Im 1566, mit Blase Über pastorale Aufgaben der Heilige Papst Pius V. die Strafe der Exkommunikation aller Straftäter verhängen, während der kirchlichen Gesetze schon, dass fleischlichen Sakrileg unter den Straftaten geklärt und enthielten. Also nur ein Priester, vorzugsweise ältere oder auf jeden Fall mit Sorgfalt durch den Bischof gewählten, Er wurde innerhalb des Gehäuses zugelassen und ausschließlich die Sakramente zu den kranken oder gebrechlichen Nonnen zu verwalten, und es wurde von canon ist gesetzlich vorgeschrieben, dass vier ältere Nonnen ich ihn am Eingang des Gehäuses erlaubt, Sie begleiten ihn und ihn dann Ausfahrt führen zurück. Die jungen Nonnen Beziehungen zu Familie wurden in dem Salon zu kurzen Besprechungen reduziert, alle mit der starren Trennung durch dichtes Gitter geschaffen, von denen konnte er die Stimme der Nonne hören, aber nur kaum konnte man einen Blick auf die Figur fangen. Die großen Adelsfamilien erhoben viele Proteste gegen diese Verhärtung der Klosterleben, aber keiner ihrer Proteste verhindert die Anwendung der neuen Regeln geboren aus der „dunklen Zeiten des Konzils von Trient“, die verhindert Familien ihre Kapitalprobleme und Erbe zu lösen, ihre Töchter in den Abteien Senden und Klöster, und auch Töchter ohne Schimmer Berufung zu ändern, um diese religiösen Häuser im authentischen Bordell, in dem Leben real Kurtisanen zu verhindern führen. Ein Phänomen, dass junge Menschen gezwungen, Klosterbildung, die angenommenen Auswirkungen manchmal nicht wenig störend, vor allem in den Städten Venedig, Neapel und Palermo.

.

Mehrere Jahrzehnte nach dem Ende des Konzils von Trient, Die Zivilbehörden der Republik Venedig kamen, um ein Gesetz gegen die München - auf diese Weise wurden die Liebhaber der Nonnen angezeigt - was bis zur Todesstrafe vorsah, Dies nicht nur für das fleischliche Sakrileg, sondern auch für die einfache Verletzung des Kreuzgangs. Das Gesetz wurde eingeführt, blieb aber in konkreten Tatsachen ein toter Brief, zersplitterte Nonnen sein, beide ihre München, sie gehörten dazu, wenn nicht streng genommen, aber auf jeden Fall fast immer, an die mächtigsten und hochrangigsten Familien derselben Städte.

.

Nicht nur, mit dem Konzil von Trient, Die Würde des religiösen Lebens wurde wiederhergestellt, denn nach dieser Reformsaison, Die Kirche und die Welt konnten ihre außergewöhnliche Wiedergeburt miterleben. Alles bei allem Respekt vor dem als direkte stolta mit ihren Haaren im Wind und Röcken mit halben Beinen der über den sogenannten "tridentinischen Obskurantismus" am Krankenbett seiner eigenen Gemeinde kreischt, der jetzt in der Onkologiestation des weiblichen Ordenslebens stirbt, Hier sind derzeit Dutzende religiöser Gemeinden im Krankenhaus und werden innerhalb weniger Jahre nicht mehr existieren.

.

Und der wahre Obskurantismus war!

.

DER RAT VON TRENTO BIETETE GROSSE MEDIZIN, ABER DIE PFLEGE WAR NICHT GESAMT, WEIL VIELE ARZT, DIE SIE NICHT ÜBEN

.

Das Konzil von Trient Es war nicht wirklich ein Treffen zwischen Brüdern, die nach Rom gekommen waren, um ein wenig darüber zu sprechen Modernisierung und Seelsorge, ersetzen Dialog zur harten Verurteilung e die Strenge der harten Doktrin, offenes und pluralistisches theologisches Denken zu eröffnen, wie fünf Jahrhunderte später - nur um zu verdeutlichen -, Das Zweite Ökumenische Konzil des Vatikans wurde reduziert, im Laufe dessen wurde es produziert: Vor Para-Rat von Theologen im Bündnis mit Journalisten, dann folgte der viel problematischere Postrat, aus dem das hervorging, was ich seit Jahren als das definiere Rat egomenico von Sozio-Theologen. Das Konzil von Trient dauerte zunächst gut achtzehn Jahre [1545 – 1563] und es fand unter den Pontifikaten der Obersten Päpste Paul III statt, al Jahrhundert Alexander der Farnese Fürsten [Eckzahn 1468 - Rom 1549], Julius III [Monte San Savino 1487 - Rom 1555], Pius IV [Mailand 1499 - Rom 1565]. Ich hielt es für angebracht, diese Chronologie zu klären, weil unter der Unwissenheit, die heute oberste Priorität hat - leider auch und vor allem im katholischen Klerus -, Nicht selten habe ich gehört, dass Geistliche und Pastoren in Seelenpflege bekräftigten, dass das Konzil von Trient unter dem Pontifikat des Heiligen Papstes Pius V. stattfinden würde, der stattdessen zwei Jahre nach der Schließung des tridentinischen Rates gewählt wurde, In dem 1566. Diese Verwirrung, die leider durch krasse Unwissenheit hervorgerufen wird, beruht auf der Tatsache, dass der Heilige Papst Pius V. die 14 Juli 1570 die reformierte und einheitliche Ausgabe von Römisches Messbuch, auch bekannt als Missal St. Pius V oder wie Tridentinisches Missal.

.

Das Konzil von Trient bot an, auch auf disziplinarischer Ebene, der zweifellos, großartige und wirksame Heilmittel. Wir könnten sagen, dass er auf seine Weise eine Chemotherapie eingeführt hat, um Krebs zu bekämpfen und die Ausbreitung von Metastasen im Leib der Kirche zu verhindern.. Trotz der sichtbaren Kirche war es in den folgenden Jahrzehnten weit davon entfernt, sich in das himmlische Jerusalem zu verwandeln, denn der Kampf gegen Krebs und Metastasen wird immer dann unwirksam sein, wenn die verantwortlichen Onkologen die Behandlungen nicht mit allen damit verbundenen Therapien praktizieren. All dies lernen wir aus den Schriften und Worten des Feuers, die von verschiedenen Heiligen in ihren Texten oder Predigten geschrieben und ausgesprochen wurden.. Sant'Alfonso Maria de ‚Liguori, Bischof und Kirchenlehrer [1696-1726] er zögerte nicht, sich über das trostlose und niedrige Niveau der Bischöfe Süditaliens zu beschweren, ihre wirtschaftlichen Interessen und ihre Unterwerfung unter die politische Macht im Hinblick auf das Erreichen von Vorteilen und Vorbestellungen; er zögerte nicht einmal, auf seine schlechten pastoralen Fähigkeiten hinzuweisen, vor allem aber die niedrige theologische Ausbildung, mit allem, was von solchen Bischöfen zu ihren Geistlichen kommen könnte. Es versteht sich von selbst, dass wir ungefähr zwei Jahrhunderte nach dem Ende des Konzils von Trient sind.

.

Beschwerden ähnlich denen des Heiligen Bischofs und Doktor der Kirche Alfonso Maria de 'Liguori, tauchen anders im Ausdrucksstil auf, sind aber inhaltlich identisch mit den Schriften des Seligen Antonio Rosmini, über ein Jahrhundert später in der Arbeit gesammelt Die fünf Wunden der heiligen Kirche [Der von den rosminianischen Vätern herausgegebene Text ist lesbar WHO].

.

If Sant'Alfonso Maria de ‚Liguori, unter dem seligen Antonio Rosimini, Sie wurden jeweils im achtzehnten und neunzehnten Jahrhundert in solch realen und strengen Begriffen ausgedrückt, Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass seit der Schließung des Konzils von Trient zwei und drei Jahrhunderte vergangen sind, Selbst einige seiner Grundkanone wurden in vielen Regionen des alten Europa noch nicht angewendet, darunter nicht wenige alte Ortskirchen apostolischer Gründung. So was, durch offensichtliches Paradoxon, Das Konzil von Trient hatte eine bessere und breitere Anwendung in den Missionsländern durch die Missionare, Diese Bewegung in den tridentinischen Disziplinen evangelisierte ganze Kontinente. Die Konsequenzen waren das, während in den Missionen Lateinamerikas stellten die Missionare das Institut zur Verfügung im sechzehnten Jahrhundert Seminare, die von den Ratsvätern für die Ausbildung von Priestern vorgeschrieben wurden, in vielen alten Diözesen Süditaliens, in der Mitte des achtzehnten Jahrhunderts, Die Seminare waren noch nicht eingerichtet. Und als sie gegründet wurden, sie sollten in ihnen die Kinder von Adelsfamilien oder der oberen Mittelschicht ausbilden, dann wichtigen kirchlichen Ämtern zugewiesen werden, während die meisten zukünftigen Priester weiterhin ihre schlechte Ausbildung als Landpfarrer erhielten, wie dies vor dem Konzil von Trient der Fall war. Es sollte auch nicht vergessen werden, dass sowohl aus politischen als auch aus wirtschaftlichen Gründen, in vielen europäischen Ländern, die Anwendung vieler Kanons des Konzils von Trient, es wurde von den Herrschern behindert, offensichtlich mit der selbstgefälligen Einhaltung der örtlichen Bischöfe, dass, wenn sie einerseits nicht zutrafen, auf dem anderen profitiert, von den Bourbonen in Süditalien sowie von den germanischen Fürsten im hohen Norden Europas, ihre guten Vorteile und Vergünstigungen.

.

Das Konzil von Trient setzte das Alter von 25 Jahren fest, um die heilige Priesterweihe zu erhalten, Aber viele Bischöfe haben dies nicht wie andere Bestimmungen eingehalten, Einer der großen Heiligen der Nächstenliebe ist ein erschöpfendes Beispiel, Vincenzo de 'Paoli [Pouy, 1581 - Paris, 1660], Er stammt aus einer sehr armen Familie und wurde von seinem Vater dank der Unterstützung eines wohlhabenden Anwalts aus Toulouse, der seine Ausbildungskosten bezahlte, zum kirchlichen Studium initiiert, Vor allem aber wissen wir nicht genau, ob es ursprünglich von einer authentischen Berufung bewegt wurde, was auf jeden Fall später und mit ganz außergewöhnlichen Ergebnissen kam. In der Tat, der Vater, hoffte das in der Zukunft, erwarb einen Status Nach oben, Der Sohn konnte der Familie helfen und sie unterstützen. Unabhängig von den Bestimmungen der Kanone des Konzils von Trient vor vier Jahrzehnten, Der Bischof von Toulouse weihte ihn als Priester, als er erst neunzehn war 23 September von 1600.

.

NACH DEM RAT VON TRENTO, Vielleicht ist das Malkoostum aus den weiblichen Klöstern verschwunden?

.

Das 16. Jahrhundert war zweifellos das Jahrhundert der großen Reformer und großen Heiligen Dies gab den Reformen des Konzils von Trient Leben und konkrete Umsetzung, Denken Sie an den heiligen Ignatius von Loyola [Azpeitia, 1491 - Rom, 1556] und seine ersten Gefährten, ein San Filippo Neri [Florenz, 1515 - Rom 1595] und in San Felice da Cantalice [Cantalice, 1515 - Rom, 1587], ein San Carlo Borromeo [Arona, 1538 - Mailand, 1584], nach San Pietro da Alcántara [Alcántara, 1499 - Arenen, 1562], eine Santa Teresa d'Avila [Avila, 1515 - Alba de Tormes, 1582] und nach San Giovanni della Croce [Fontiveros, 1542 - Úbeda, 1591], ein San Giovanni d’Avila [Almodóvar del Campo, 1499 - Montilla, 1569], zum heiligen Johannes von Gott [Montemor-o-Novo, 1495 - Granada, 1550] … Ohne die oben erwähnte Figur des Heiligen Papstes Pius V zu vergessen [Bosco Marengo, 1504 - Rom, 1572], Wer war für diese Heiligen ein inspirierendes und authentisches Modell der Lehre?, moralische und pastorale Tugend.

.

Die Laster und die moralische Dekadenz, die sich in den Klöstern und Klöstern schlängelten zwischen dem fünfzehnten und sechzehnten Jahrhundert, Sie waren weit davon entfernt, ausgerottet zu werden. Oder um es mit einigen traurigen Beispielen zu sagen, die zufällig aus den vielen historisch verfügbaren ausgewählt wurden: Einen Steinwurf von Rom entfernt, in der Stadt Sora, in der Mitte des neunzehnten Jahrhunderts, im kanonischen Gebiet der Diözese Sora-Aquino-Pontecorvo, die Äbtissin des Klosters Santa Chiara, Domna Maria Francesca Tronconi, dem Arciabate von Montecassino mitgeteilt, Dom Celestino Gonzaga aus Neapel, dieser Kanon Basilio Fortuna, Mitglied des Kapitels der Kathedrale Santa Maria Assunta in Sora und gewöhnlicher Beichtvater der Nonnen von Santa Chiara, Er hatte drei Nonnen während sakramentaler Geständnisse missbraucht und sie schwanger gemacht. Von den dreien, ein gewisser Iacobelli, In den Tagen, als die Äbtissin diesen Brief schrieb, würde sie kurz vor der Geburt stehen [4].

.

Wie können wir vergessen, wozu bestimmte Nonnen fähig sind?, es reicht aus, einen emblematischen Fall unter den vielen zu erzählen: In dem 1821, zwei Nonnen aus dem Kloster Sant'Andrea Apostolo in Arpino und mit ihnen eine dritte, immer noch Schulmädchen, Sie beschuldigten den gewöhnlichen Beichtvater der ernsthaften Belästigung. Nach sorgfältigen kanonischen Untersuchungen erwiesen sich die Anschuldigungen jedoch als unbegründet und die drei Frauen zogen ihre Beschwerde zurück, versuchen zu argumentieren, dass sie falsch lagen und dass sie den Priester nur missverstanden hatten. Die traurige Geschichte war jedoch ganz anders: Eine der Nonnen hatte alles mit der Unterstützung und Mitschuld der beiden anderen erfunden, in dem Wunsch, sich in jeder Hinsicht an dem Beichtvater zu rächen, der im vergangenen Jahr einen Priester bei der kirchlichen Behörde wegen schwerwiegenden Missbrauchs religiöser Personen denunziert hatte. Der Priester denunzierte, Er war jedoch ein Verwandter dieser Nonne, der glaubte, dass der gute Name seiner Familie durch diese Beschwerde getrübt worden war. So was, die religiösen, er versuchte sich zu rächen, indem er diesem Unschuldigen den gleichen Vorwurf machte [5].

.

Nach dem Satz des heiligen Bischofs und Doktors der Ambrosius-Kirche von Mailand [Gallien 337 - Mediolanum 397] die Kirche ist "keusche Hure», eine keusche Hure. Ausdruck, das des alten Bischofs von Mailand, auf dem vor über einem Jahrzehnt, Der Ehrwürdige Papst Benedikt XVI. strukturierte eine seiner Predigten, in der er die Kirche als "heilig und aus Sündern zusammengesetzt" bezeichnete. [6] [Der vollständige Text ist lesbar, WHO]. In bestimmten historischen Momenten, Die Kirche scheint nicht einmal nur aus mangelhaften und sündigen Menschen zusammengesetzt zu sein, eher als eine reale Struktur der Sünde, die Sünde innerlich erzeugt und äußerlich verbreitet.

.

Noch vor dem Konzil von Trient, Das Fehlverhalten und die große moralische Dekadenz, die im Klerus wüteten, wurden vom IV. Lateranrat sehr streng verurteilt, der siebzig Reformverordnungen verkündete und vom Eisenmann des Papstes Innocent III gerufen wurde [Gavignano 1161 - Perugia 1216]. Die Disziplinarkanone dieses Rates lassen uns auf sehr klare und erschöpfende Weise verstehen, was die tiefen und schwerwiegenden moralischen Dekadenzen und die Korruption waren, die den Klerus plagten. aber jetzt, einige Jahrzehnte nach der Feier dieses Rates, ein anderer Heiliger und Doktor der Kirche, Bonaventura da Bagnorégio [Bagnoregio 1221 - Lyon 1274], er drückte sich in diesen Begriffen keineswegs beruhigend aus:

.

"Rom korrumpiert die Prälaten, die die Priester korrumpieren, die das Volk Gottes korrumpieren.".

.

Bewertung der Situation, in der sich die Kirche gegenwärtig befindet, man fragt sich, ob die Disziplinarkanone gegen das moralische Fehlverhalten des Klerus für den Klerus des Klerus geschrieben wurden 1215 oder für die von heute [Der Text in italienischer Übersetzung ist lesbar, WHO].

.

kein Rat, Er hat die Kirche nie perfekt gemacht, Keiner von ihnen hat jemals die Verderbnis von Mensch und Sünde zerstört. Ich versöhne, einige von ihnen im Besonderen, Sie gaben der Kirche Sauerstoff und versetzten sie in die Lage, weiterhin in einem kirchlichen Körper zu leben, der aus Geistlichen besteht und treu liegt, in dem Sünder und Heilige immer zusammen gelebt haben. All dies erklärt uns das Gleichnis vom Unkraut und dem guten Weizen, das mit diesen Worten endet:

.

«[...] Woher kommt das Unkraut?? Und er antwortete ihnen: Ein Feind hat das getan. Und die Diener sagten es ihm: Sie möchten also, dass wir es abholen? Nein, Er antwortete, damit es nicht passiert, das Unkraut aufheben, damit entwurzeln Sie sogar das Getreide. Lass den einen und den anderen bis zur Ernte zusammenwachsen und zum Zeitpunkt der Ernte werde ich es den Schnitter erzählen: Zuerst das Unkraut sammeln und sie in Bündeln binden zu verbrennen; stattdessen den Weizen in meine Scheune legen " [MT 13, 27-30].

.

WAS IST DIE WIRKLICHE LAGE DES WEIBLICHEN RELIGIÖSEN LEBENS NACH DEM GROSSEN ATEM DES II. VATIKANRATES? ?

.

Um diese Frage zu beantworten, beginnen wir mit den numerischen Daten: Die Weltbevölkerung zählt heute siebeneinhalb Milliarden Menschen, In der heutigen Welt ist das Durchschnittsalter im Leben einer Frau 70 Jahre und acht Monate; das einer europäischen Frau ist von 84 Jahre und neun Monate. Heute sind die katholischen Gläubigen in der Welt ungefähr eine Milliarde und dreihundert Millionen. Die Nonnen der Orden und Gemeinden der Frauen, Laut Statistik, dass die 30 Oktober 2018 haben die Daten der formalisiert 2017, betragen 659.445, Wenn wir die Anzahl der Todesfälle von der Anzahl der neuen religiösen Berufe abziehen, haben wir einen Rückgang von weniger 10.885, das Durchschnittsalter der Ordensleute ist gleich 64 Jahre, aber wenn Afrika und einige asiatische Länder von der Statistik abgezogen würden, das Durchschnittsalter der Ordensleute würde darüber liegen 70 Jahre, Es gibt auch keine Beweise dafür, dass in Europa, seit zwanzig Jahren, Ordensfrauen verschwinden allmählich aus ganzen Diözesen [vgl. offizielle statistische Daten, WHO]. Gehen wir jetzt sechzig Jahre zurück, um genau zu sein, fünf Jahre vor der Eröffnung des Zweiten Ökumenischen Konzils des Vatikans, wenn nach dem Paradigma von als direkte stolta als Leitfaden für mein Schreiben verwendet, Die "obskurantistischen" Regeln des Konzils von Trient waren in Kraft. Im 1958 Die Weltbevölkerung zählte zwei Milliarden und neunhundert Millionen Menschen, Die Katholiken in der Welt waren ungefähr 800 Millionen, Das Durchschnittsalter im Leben einer Frau war 49 Jahre, das einer europäischen Frau von 67 Jahre, Die Nonnen der Orden und Gemeinden der Frauen führten dazu 1957 eine Million und sechzigtausend, das Durchschnittsalter der Ordensleute war 41 Jahre, Wenn wir die Anzahl der Todesfälle von der Anzahl der neuen religiösen Berufe abziehen, nehmen wir stärker zu 12.450.

.

Ich weise darauf hin, an diejenigen, die vielleicht nicht darauf geachtet haben, wenn diese beiden unterschiedlichen Statistiken alarmierend sind: die, die aufgezeichnet wurde, als "Tridentinischer Obskurantismus" immer in Kraft war, das verzeichnete ein halbes Jahrhundert nach der Explosion der Neues Pfingsten die mit dem Zweiten Vatikanischen Konzil stattfand. Die alarmierende Zahl basiert sowohl auf der Zahl der Weltbevölkerung als auch auf der Zahl der Katholiken in der Welt. In der Tat, Als im "obskurantistischen" Zeitalter die Weltbevölkerung nicht drei Milliarden Menschen erreichte und es um Katholiken ging 800 Millionen, Es gab über eine Million Ordensleute auf der Welt, während ein halbes Jahrhundert nach dem Neues Pfingsten, im Vergleich zu einer Weltbevölkerung, die sich mehr als verdoppelt hat - siebeneinhalb Milliarden Menschen -, sowie angesichts einer Weltkatholikenbevölkerung, die etwa vorbeiging 800 Millionen von Gläubigen bis zu einer Milliarde und dreihundert Millionen, Die Nonnen haben sich um eine Zahl verringert, die gleich über ist 400.000 in nur sechzig Jahren, alles - ich wiederhole es noch einmal - während sich die Weltbevölkerung mehr als verdoppelt hatte und während die Katholiken eine halbe Milliarde treuer waren als die von etwa einem halben Jahrhundert zuvor.

.

Wenn die Zahlen trocken sind und keine Seele haben, Sie haben jedoch eine Geschichte, vor allem ein Grund zum Sein, hier stellt sich dann die erste frage: wenn nach dem, was einige zeitgenössische Geistliche und Theologen triumphierend als den größten Rat in der Geschichte der Kirche definieren, Wir haben diese Statistiken erstellt; wenn religiöse Institute von Tag zu Tag schließen, historische Klöster und Klöster mit langer Tradition, jemand, will sich fragen, ob es ein Zufall ist, in dem, was einst als definiert wurde Neues Pfingsten, etwas lief nicht richtig? Es ist eine Antwort, Das, das wird auf eine schmerzlich schmerzhafte Weise an die kirchlichen Autoritäten und die Pastoren der Kirche angefordert, es wird überhaupt nicht durch Prävention behauptet, noch durch Ironie und am allerwenigsten durch blinde Ideologie: ist eine Antwort, die von den Zahlen verlangt wird, die, wie ich bereits sagte, keine Seele haben, aber sie haben ihre eigene Geschichte und ihren eigenen Grund zu sein. E, diese erstaunlichen Zahlen, Ein halbes Jahrhundert nach der Schließung des letzten Kirchenrates stellen sie eine Frage dar, die eine Antwort erfordert, auch wenn es gekostet hat, das kurz vorher zugeben zu müssen, das während und nach dem Zweiten Vatikanischen Konzil, etwas ist schief gelaufen, mit den daraus resultierenden Ergebnissen, die wir heute unter unseren Augen haben; Ergebnisse durch Trockenheit völlig unbestreitbar gemacht, aber gleichzeitig durch die unbestreitbare Genauigkeit der Zahlen.

.

Eine "Aktualisierung" der religiösen Schwestern war notwendig SCHNEIDER, KÖPFE ENTDECKT UND VOM HAARDRESSER GEBOGEN ?

.

Zwischen Mitte der sechziger und Anfang der siebziger Jahre des zwanzigsten Jahrhunderts, Das Leben der meisten Frauengemeinden wurde auf den Kopf gestellt - mehr und schlimmer als das der Männer., aus der großen Welle des sogenannten "Updates". Während der unglücklichen Nachratssaison gab es mehrere Comedians egomenico - an der Spitze aller Jesuiten, die seit vielen Jahren den Dienst der Beichtväter und geistlichen Leiter in vielen religiösen Instituten ausgeübt hatten -, die das Leben buchstäblich auf den Kopf gestellt haben, der Sinn des Lebens und das Charisma dieser Institute. Ö, immer auf konkrete Beispiele zurückgreifen: aber zu 1965 Die Nonnen waren von Kopf bis Fuß mit ihren eigenen Kleidern bedeckt und ihre Haare waren vollständig vom Schleier verdeckt, deren Bedeutung und Sinn geht auf die Zeit des apostolischen Zeitalters zurück. Die selige Jungfrau Maria selbst ist in der Ikonographie seit den frühen Jahrhunderten mit der sogenannten dargestellt maffor [maphorion]. Die maffor, später als "Klosterschleier" bekannt, es war und ist das Zeichen der Jungfrauen, die Gott geweiht sind. Der gesegnete Apostel Paulus, Ansprache der Einwohner von Korinth, empfiehlt Frauen, ihre Köpfe zu bedecken. Es ist ein apostolischer Brief, der zweifellos in die Zeit und Kultur gestellt wird, in der er geschrieben wurde, aber dass durch eine Botschaft, die nie ihre Relevanz verloren hat, das Zeichen und das innige Gefühl der Zugehörigkeit zu Gott der ihm geweihten Frau impliziert wird [Kor 11, 1-6]. Aber hier ist es plötzlich, einige Jahre nach dem letzten Rat, Wir befanden uns vor angezogenen Nonnen Schneider, mit Röcken, die kaum das Knie bedeckten, und mit gefärbtem Haar, das mit Dauerwelle behandelt und durch das Styling des Friseurs geheilt wurde. Ich frage mich und wundere mich: Es ist vielleicht ein Angriff auf die Majestät, nur zu sagen und nichts anderes als die Wahrheit, das ist, was solche Dinge, in Nordamerika und verschiedenen europäischen Ländern, Sie fanden hauptsächlich in den religiösen Gemeinden statt, die es immer gegeben haben, wenn nicht für echte Tradition, Sie benutzten die Jesuiten als Beichtväter, spirituelle Direktoren, Lehrer und Prediger? [nur ein Beispiel unter vielen, WHO].

.

Die Fakten zeigen, dass die sogenannte "Aktualisierung" der Ordensleute in Schneider, mit nackten Köpfen und Locken des Friseurs, es hat zur Entleerung ganzer religiöser Gemeinden geführt, das wird endgültig verschwinden, wenn die heute überlebenden Achtzigjährigen endlich mit ihren begraben werden Schneider, ihre nackten Köpfe und die Locken ihres Friseurs. Aber, Sie werden aktualisiert sterben! Und mit ihnen wird ihre religiöse Gemeinde ins Grab gebracht, das gleiche und auch aktualisiert.

.

DIE LEEREN RELIGIÖSEN HÄUSER UND DIE SCELLERIERTEN "KAUFKAMPAGNEN" DER VERSCHIEDENEN RELIGIÖSEN KONGREGATIONEN RASENTI ZUM ZEITPUNKT DER ... "HANDELSHANDEL"

.

In bestimmten Reden muss man mit Vorsicht vorgehen denn leider gibt es eine a priori ideologische Schließung: in der Tat, alles was schwarz ist, an sich ist es schön und gut. Vor allem, alles was schwarz ist, ist ein überlebendes Opfer, oder ein Nachkommen der schändlichen Kolonial- und Eroberungspolitik der verschiedenen westlichen Länder. Wenn wir uns heute in verschiedenen Ländern des afrikanischen Kontinents mit einem unüberschaubaren Klerus befinden, der ausgehend von der großen Chimäre der Inkulturation - einem weiteren Zauberwort des Postrates - zu einem Klerus geworden ist, der zwischen Animismus und einem verfälschten und korrupten Katholizismus liegt, Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass zwischen Mitte und Ende der sechziger Jahre des zwanzigsten Jahrhunderts, Der Papst Paul VI. hatte die fragwürdige Voraussicht, um jeden Preis lokale Bischöfe gründen zu wollen, ungeachtet der Tatsache, dass einige dieser Länder noch nicht einmal dreißig Jahre zuvor evangelisiert worden waren. Es gab zahlreiche Fälle von Personen, die im Alter von nur vierzig Jahren zur bischöflichen Würde erhoben wurden, oder siebenunddreißig oder achtunddreißig, der getauft worden war und mit dreizehn oder fünfzehn Christen geworden war, nachdem sie in Familien geboren und aufgewachsen waren, die sie seit ihrer Kindheit animistischen Kulten und dem Kult der Ahnengeister beigebracht hatten.

.

In der Antike versuchte jemand, dem Heiligen Papst Paul VI. Zu erzählen Um einem indigenen Klerus Leben einzuhauchen, brauchte es Generationen, und um die ersten Bischöfe zu schaffen, die unter den Eingeborenen ausgewählt wurden, war es gut, ein Jahrhundert zu warten, oder auf jeden Fall nicht weniger als siebzig oder achtzig Jahre, aber dazu, wer es auch gut wusste, er wollte nicht zuhören, begehen, in diesem wie auch in anderen Fällen,, einige bemerkenswerte Fehler. Lassen Sie uns alles anhand eines Beispiels klären, das mit einer traurigen Figur verbunden ist, das von Erzbischof Emmanuel Milingo, exkommuniziert in 2006 und trat dann aus dem geistlichen Zustand in 2009 [offizielles Dokument, WHO] …

.

… Emmanuel Milingo wurde in geboren 1930 in Sambia, Afrikanisches Land, in dem echte Evangelisierung stattfand - nach einigen sporadischen Versuchen, die kleine Gruppen von Missionaren erst Ende des 19. Jahrhunderts an einigen Stellen unternommen hatten -, beginnt erst nach 1915. Erhält die Taufe in 1942 im Alter von zwölf Jahren und heilige Priesterweihe in 1958 im Alter von 28 Jahre. Im 1959, gerade 39 Jahre, wird zum Erzbischof von Lusaka gewählt, Hauptstadt von Sambia. Erhält die bischöfliche Weihe vom Papst Paul VI, dass er gewollt hatte, dass er Bischof war und ihn als jüngsten Bischof auf dem gesamten afrikanischen Kontinent begrüßte. Diese Geschichte braucht keine Kommentare, weil die Apotheose der Unvorsichtigkeit vollständig in den Daten eingeschlossen ist, zu dem es genügt hinzuzufügen, dass sich die apostolischen Vikariate um die 1915 in Sambia, wurden nur zwischen zur Diözese erhoben 1959 und das 1976. Emmanuel Milingo war der erste indigene Erzbischof der Erzdiözese Lusaka, Seine Vorgänger waren zwei polnische Jesuitenmissionare, die zu Titularbischöfen ernannt und an die Spitze dieses apostolischen Vikariats gestellt wurden: Bruno Wolnik aus 1927 Al 1950; Adam Kozłowiecki dal 1955 Al 1969. Letzteres, zuerst kultivierte er und zeigte Paul VI. den jungen Emmanuel Milingo als Figur mit bischöflichem Profil an. Im Konsistorium von 21 Februar 1998 Adam Kozłowiecki wurde vom Papst Johannes Paul II. Zum Kardinal ernannt, während Emmanuel Milingo, aufgrund seiner Problematik, die vor Ort nicht mehr nachhaltig ist, Er war bereits gezwungen gewesen, die Regierung seiner Diözese aufzugeben, und nach Rom gerufen worden 1983. Fünfzehn Jahre bevor Emmanuel Milingos Méntore zum Kardinal für seine missionarischen und pastoralen Verdienste ernannt wurde - Verdienste, denen wir ein in der Gesellschaft Jesu sehr beliebtes Konzept hinzufügen konnten, oder der “Fähigkeit zu erkennen” —, Er hatte bereits die schlimmsten Probleme gegeben, bis zu seiner grotesken Teilnahme als Gastsänger beim San Remo Italian Song Festival in 1997, mit seinem Eintritt in eine Sekte zu folgen, seine Scheinheirat mit einer koreanischen Frau, sein Akt des Abfalls vom Glauben und Schisma von der katholischen Kirche. Der konkrete Beweis der Tatsachen Emmanuel Milingo hat nichts verpasst, Die grundsätzliche Frage bleibt jedoch unbeantwortet: wer ist wer begünstigt von Zeit zu Zeit mit ihrem eigenen Licht, emotionale und einfallsreiche Unklugheit die Geburt und Entwicklung von Ähnlichkeiten “Monster”, in unserer Kirche, in der Caesar niemals Unrecht hat und Caesars Frau immer und streng über jedem möglichen Verdacht steht?

.

Was waren die Ergebnisse bestimmter pastoraler Entscheidungen?? Es ist leider so, dass viele Bischöfe dieser Länder gerade evangelisiert wurden, Tatsächlich verhielten sie sich wie große Stammeshäuptlinge, Vor allem aber hatten sie immer Gruppen junger Nonnen zu ihren Diensten, die zu den unzähligen Gemeinden der Diözesanrechte gehörten, die wie Pilze in ganz Afrika aufgetaucht sind; und alle mit dem gleichen ursprünglichen und seltsamen Charisma: Bischöfe und Priester unterstützen. aber, in einem soziokulturellen Kontext, in dem das priesterliche Zölibat noch heute besteht, vor allem aber die damit verbundene Keuschheit, es ist nicht leicht zu durchdringen, es war notwendig zu sammeln, für Bischöfe und Priester, des sexuelle Dienstmädchen sozusagen sauber, Wenn überhaupt, vermeiden Sie, dass Priester schwangere Mädchen von einem Dorf in ein anderes verlassen. Und was in der Praxis passiert ist, wenn die Nonne schwanger wurde? Wenn keine Abtreibung durchgeführt wurde - was leider wiederholt vorkam -, Zu diesem Zeitpunkt wurde die Nonne aus der Gemeinde geworfen, und der Priester sandte stattdessen, um auf Kosten der Kongregation in Rom zu studieren zuverlässiger Werbung.

.

Seit der anthropologischer Wolf verliert die Haare, aber nicht das Laster, hier ist das in 2008, an den vier Ecken des großen Refektoriums des Römischen Kollegiums von San Pietro neben der Päpstlichen Urbaniana-Universität, Zeichen erscheinen Warnung: "Es ist Priestern verboten, Nonnen in ihre Zimmer zu bringen.". Zeichen, die von Dutzenden und Dutzenden von Priestern gelesen wurden, darunter zwei, die heute, über ein Jahrzehnt später, Sie wurden Bischöfe, eine afrikanische Diözese, eine Missionsdiözese in Lateinamerika; in der Tat waren es sie, um mich über diese vom Rektor des Kollegiums angebrachten Schilder zu informieren und mir die von ihnen selbst fotografierten Bilder zeigen zu lassen.

.

Während mitten in der Neues Pfingsten Die Häuser religiöser Institute wurden in den 1970er Jahren geleert, während viele Noviziate jetzt verlassen waren und kurz danach, Die Nonnen des alten Europa hätten anfangen sollen, sich mit dem Alter auseinanderzusetzen, Hier beschlossen ihre weitsichtigen Generaloberen zusammen mit ihren Räten, Missionen in verschiedenen afrikanischen und asiatischen Ländern zu eröffnen. Und zwischen Ende der siebziger und Anfang der achtziger Jahre, die unrein und in gewisser Weise unmoralisch sind Einkaufskampagne was wir in gewisser Weise mit einem echten vergleichen könnten befasst sich mit schwarzen Frauen.

.

Wir müssen jedoch vorsichtig überfliegen darüber, wie schwierig es ist, mit bestimmten jungen Afrikanern umzugehen und die richtige Linie zu finden, kulturell widerstandsfähig gegenüber den elementarsten Formen der Disziplin, auf denen das gemeinsame Leben in Religionsgemeinschaften beruht, denn wenn bestimmte Themen angesprochen werden, erhebt sich sofort ein polyphoner Chor politisch korrekter Seelen, um die feierliche Hymne zu beginnen: Für den Rassisten, an den Rassisten! Und lassen Sie uns nicht darüber sprechen, was in bestimmten Religionsgemeinschaften passiert ist, als stattdessen Gruppen von Brasilianern ankamen, mit den älteren Nonnen, die um die Gnade eines schnellen und glücklichen Todes oder zumindest um die Gnade beteten, so schnell wie möglich taub und blind zu bleiben, um zu vermeiden, dass bestimmte Katastrophen beobachtet werden.

.

Diese Arbeit erwarb in solchen Kaufkampagnen das Aussterben bestimmter Gemeinden zu vermeiden, obwohl es nicht gesagt wird, es war fast immer besonders teuer, mit Klappen, die alles andere als sauber sind. Viele dieser Gemeinden, der Erwerb bestimmter Nonnen, Sie haben dafür bezahlt und zahlen weiterhin mit finanzieller Unterstützung aller Familien der Nonnen. Hinzu kommen die Raubüberfälle der Nonnen selbst, die, sobald sie konnten, Geld aus den Kassen oder Ressourcen der Religionsgemeinschaften beschlagnahmten, es an ihre Verwandten in ihren Herkunftsländern zu senden. Wiederholt, diese Nonnen, Immer auf Kosten der Gemeinden brachten sie ihre Brüder und Schwestern nach Europa, die Gemeinde zu zwingen, für sie zu sorgen, einschließlich der von Brüdern und Neffen, die alles andere als zur Arbeit neigen, Warum, in einigen afrikanischen Ländern und Kulturen, Es ist die Frau, die arbeitet, nicht Mann. Es ist hier, um den polyphonen Chor politisch korrekter Seelen zu verhindern, die bereit sind zu jubeln Für den Rassisten, an den Rassisten! Fahren Sie andererseits mit der Beschwerde fort, Es ist gut, über die Nationalität einiger dieser afrikanischen Männer zu schweigen, so allergisch gegen die Arbeit, dass, wenn sie eines Tages die Person trafen, die die Arbeit erfand, Sie würden nicht zögern, sie zu Tode zu schlagen. Ich beziehe mich offensichtlich auf diejenigen, die, nicht arbeiten, Sie ziehen es sehr vor, ihre Frauen und Töchter mitzunehmen, um sich auf den Straßen unserer Städte zu prostituieren, endlich ihre Arbeit ausüben: Nehmen Sie das Geld aus der Tasche, wenn sie es am Ende ihres Dienstes zurücknehmen.

.

Nach der Welle der Afrikaner und Brasilianer, gefolgt von dem der Indianer. In diesem Fall standen wir mehrmals vor wirklich sehr schönen jungen Mädchen. Und als ein sehr schönes europäisches Mädchen Nonne wurde, Dies war fast immer ein Zeichen einer bestimmten und soliden Berufung, denn wenn er wollte, Sie hätte ein glückliches und glückliches Leben führen können, wenn sie den besten Ehemann gewählt hätte, den sie hätte wählen können, weil es immer, weibliche Schönheit, Es ist ein Reichtum, der ausgezeichnete Ehen hervorbringen kann.

.

Die Einkaufskampagne Indiana Eines hat er jedoch nicht berücksichtigt, oder vielmehr wollte er sie nicht berücksichtigen: in den meisten Teilen Indiens, wenn eine Familie nicht das nötige Geld hat, um der Tochter eine Mitgift zur Verfügung zu stellen, Das, war auch eine Perle von seltener Schönheit, kann nicht heiraten. Und die Mädchen, die nicht heiraten können, Sie wählen oft zwischen zwei verschiedenen Berufen: Prostituierte in Kalkutta zu sein, oder Nonnen zu sein. Und zwischen den beiden Möglichkeiten, Viele wählen zu Recht die zweite Option.

.

Die Generaloberen der Gemeinden, die gemacht haben Kaufkampagnen in Indien, zufällig wollen sie uns erzählen, was mit ihnen passiert ist, diese Mädchen so schön, aber so arm, aus diesem Grund ohne Ehe Mitgift, als Nonnen in Italien ankamen? Brunnen, da nur die Nonnen mehr Lügner als Priester sind, zu wissen, dass eine solche Frage unbeantwortet bleiben oder auf jeden Fall mit einer völlig falschen Antwort umgangen würde, Es wird gut sein, wenn ich dir die Wahrheit sage: die meisten dieser wunderschönen Mädchen, in Italien oder in anderen europäischen Ländern angekommen, Kurz darauf fanden sie einen Mann, der sie als Frau nahm und sie als echte Königinnen behandelte. In der Tat, für den Italiener, und allgemein für europäische Männer, eine junge Frau, schön und vor allem mit dieser Weiblichkeit ausgestattet, die viele von uns längst verloren haben männliche Frauen nur in der Lage, sich in einen beruflichen und sozialen Wettbewerb mit Männern zu stellen, Es ist ein Reichtum, der von unschätzbarem Wert ist. Dorthin gingen viele der wunderschönen Mädchen, kam als Nonnen nach Italien, nach dem Kaufkampagnen von vielen sterbenden Ordensgemeinschaften, die dank der Neues Pfingsten.

.

BALD WERDEN WIR DEN GRÖSSTEN VERKAUF VON RELIGIÖSEM ERBE SEHEN

.

Viele religiöse Gemeinden von Frauen verfügen über ein großes Immobilienvermögen. Viele haben große Gebäude von großem historischen und künstlerischen Wert, andere haben große Gebäude, die einst Kindergärten waren, Schulen, Bildungseinrichtungen und Hochschulen. Allein durch Rom reisen, Es ist allen klar, dass viele dieser Gebäude bereits in Notunterkünfte oder Hotels umgewandelt wurden, andere Daten, die an Privatpersonen vermietet oder verkauft werden. Natürlich, und vor allem beim Verlassen der historischen Zentren von Großstädten, Es wird nicht möglich sein, alle diese Strukturen in Hotels oder in Büros renommierter Repräsentanzen privater Unternehmen oder Freiberufler mit sechsstelligen Gebühren umzuwandeln. Deswegen, ein großer Teil dieser Vermögenswerte, Sie sind dazu bestimmt, in kurzer Zeit ausverkauft zu sein. Damit, innerhalb kurzer Zeit, Wir werden den kolossalsten Verkauf religiöser Immobilien sehen. Vielleicht, Geschäftsleute und verschiedene Geier, Sie werden bereits ihre Mathematik gemacht haben, oder vielleicht, mit klarer Kälte, Sie werden bereits den Plan gemacht haben, den Kuchen zwischen verschiedenen Immobilienunternehmen und Gruppen von Einzelpersonen und wohlhabenden Geschäftsleuten aufzuteilen.

.

Zu diesen Daten, oder wenn wir der tragischen Chronik dieses angekündigten Todes vorziehen, Alle Komplikationen, die von den Bösewichten herrühren, kommen zusammen Kaufkampagnen. Beispiel: Es gibt religiöse Gemeinden, die seit langen Jahrzehnten, wenn nicht seit Jahrhunderten, haben sich der Kindererziehung oder dem Management von weiterführenden Schulen verschrieben, die sich durch die hohe Qualität des Ausbildungsangebots auszeichnen. Diese Institute, für mehr, Sie standen dank der Nonnen auf, die alle Lehrer waren; um fair zu sein, Sie waren auch Lehrer von zweifellosem und hohem Niveau. Während der Neues Pfingsten, der Heilige Geist, anstatt Noviziate mit Berufungen zu füllen, es scheint jedoch, dass er sie durch ein unergründliches Geheimnis der Gnade geleert hat, während in, die Nonnen, im Laufe der Zeit wurden sie alt. Dank an Einkaufskampagne Mehrere Gemeinden konnten überleben, indem sie eine Reihe afrikanischer und indischer Nonnen erwarben, was jedoch, weit davon entfernt, Absolventen zu sein und weit davon entfernt, die italienische Sprache perfekt zu jonglieren, Sie hatten wenig Schulbildung und konnten die italienische Sprache nicht gut sprechen, Stellen Sie sich daher vor, sie könnten ihre älteren Schwestern im Schulunterricht ersetzen. Ein Punkt quel, wo es möglich war, Das Institut wurde in ein Hotel umgewandelt, in dem sich heute befindet, eine Gruppe junger afrikanischer und indischer Nonnen, Sie machen die Kellnerinnen, während die wenigen überlebenden italienischen älteren Menschen es schaffen und weiterhin schaffen werden, solange sie leben oder so lange sie können, die gesamte Verwaltung. Anfrage: was passieren wird,, wenn die älteren italienischen Nonnen sterben und diese Institute, mit dem relativen Vermögen, Sie werden in die Hände des Bösewichts gelangen Einkaufskampagne? Warum Morgen, die sogenannten "Besitzer des Ganzen", Sie werden Gruppen ausländischer Nonnen niedriger Kultur sein, ohne angemessene Ausbildung, mit kurzen Kenntnissen der italienischen Sprache und so weiter zu folgen.

.

Angesichts dessen, dass ich immer versucht habe, mich von den gegenwärtigen Schwestern fernzuhalten, Wie ich finde, ist es gut, sich von Leichen fernzuhalten, die in den kalten Räumen der Leichenhalle untergebracht sind und darauf warten, dass ein Platz für ihre Beerdigung auf dem überfüllten Friedhof frei ist, In meiner persönlichen priesterlichen und pastoralen Erfahrung kann ich sagen, dass ich in Italien nur sehr wenige afrikanische und asiatische Nonnen mit gründlicher Ausbildung und beruflichen Fähigkeiten getroffen habe. Zum Beispiel: Ich erinnere mich an einige indische Nonnen in einer der besten Kliniken in Rom, im Besitz und verwaltet von der Gemeinde dieser Nonnen, Sie sind professionelle Krankenschwestern, die alle Chirurgen, die in dieser Einrichtung arbeiten, immer versuchen, als OP-Assistenten in der Nähe zu sein, weil sie von außergewöhnlicher Fähigkeit sind. Es ist jedoch zu beachten, dass diese indischen Nonnen ursprünglich aus dem Bundesstaat Kerala stammen, wo die christliche Kultur sehr alt ist und wo diese besondere Kirche ihre eigene apostolische Grundlage hat, das fand im Jahr statt 52 Gleichstrom. durch die Arbeit des Apostels Thomas. Und für Kultur und alte christliche Tradition, Die Ordensleute von Kerala unterscheiden sich völlig von denen anderer Regionen Indiens, die Vegetarier sind und kein Fleisch essen, aus Angst, sich von einigen ihrer Vorfahren ernähren zu können, die in einer Kuh oder einem Kalb wiedergeboren wurden. Auch in Rom traf ich eine außergewöhnliche philippinische Nonne, heute fast siebzig, kam mit nur neunzehn Jahren nach Italien, die jahrelang Lehrerin und Direktorin einer von ihrer religiösen Gemeinde geführten Mittelschule war. Neben seiner Fleißigkeit und seinen außergewöhnlichen Arbeitsfähigkeiten, Diese Nonne spricht Italienisch wie eine echte Muttersprache, Zu dieser Zeit schloss sie ihr Literaturstudium ab und war fast vierzig Jahre lang eine ausgezeichnete Lehrerin und dann didaktische Direktorin der Schule. Auch in diesem Fall, Aber, Wir sprechen über eine Frau, die auf den Philippinen geboren wurde, wo der Katholizismus vor einigen Jahrzehnten nicht gebracht wurde, aber es hat eine Geschichte von über fünfhundert Jahren, Darüber hinaus gekennzeichnet durch eine katholische Bevölkerung, die besonders mit dem christlichen Glauben verbunden und Rom zutiefst verbunden ist. Andere Geschichte, aber völlig ähnlich der der philippinischen Nonne, das einer kongolesischen Nonne, die mit perfektem Italienisch jongliert und perfekt Englisch spricht, Französisch und Spanisch. Dieser Ordensmann kongolesischer Herkunft stammt aus einer alten Familie, die seit Generationen katholisch ist und sich entschied, wann Nonne zu werden, mit einem Stipendium, er kam etwas mehr als achtzehn nach Rom, um sein Universitätsstudium durchzuführen, nachdem er vier Jahre lang Italienisch an der High School in seiner Stadt studiert hatte, Ihre Eltern planen, sie zum Studium in die europäische Metropole zu schicken, die sie als die große Welthauptstadt des Christentums betrachten. Und hier weisen wir darauf hin, dass die Evangelisierung des Kongo Ende des 15. Jahrhunderts begann, Zu Beginn des 17. Jahrhunderts gründeten die Jesuiten das Institut des Allerheiligsten Erlösers in diesem Land, die für die folgenden Jahre die kongolesischen herrschenden Klassen bilden werden, Mitte des 17. Jahrhunderts kamen die kleinen Kapuzinerbrüder an, die stattdessen mit der Aufgabe betraut wurden, die örtlichen Geistlichen bei der Errichtung von Pfarreien zu unterweisen und zu unterstützen.

.

Vorbehaltlich Ausnahmen und ohne Angst, dass der polyphone Chor des politisch Korrekten die Hymne beginnen wird Für den Rassisten, an den Rassisten! Die Produkte davon Kaufkampagnen, Neben der hohen Zahl indischer Nonnen, die ins Ordensleben kamen, weil ihnen eine Mitgift fehlt und sie daher über die grundlegenden Mittel verfügen, um zu heiraten, Es war die Einführung zahlreicher Schwestern aus verschiedenen afrikanischen Ländern in viele religiöse Gemeinden der jüngsten Evangelisierung, der als Teenager christlich wurde, Fehlen einer tiefgreifenden christlichen Ausbildung und einer angemessenen religiösen Ausbildung, gerade weil sie keine christliche Ausbildung haben, von Animismus durchdrungen, von vielen Aberglauben betroffen und in der Tat mit den Kulten der Vorfahren verbunden. Wenn die alten italienischen Nonnen, die heute ihr eigenes Leben mit den Zähnen führen und andererseits diese Gemeinden weiterhin regieren und verwalten, wird versagen, Was wird mit diesen Instituten passieren?, einschließlich ihres oft beträchtlichen Vermögens, wenn das Ganze in den Händen der Produkte der Unglücklichen sein wird Einkaufskampagne?

.

Es war in der Zeit vor dem Rat von Trient besser, als viele Klöster authentische Bordelli waren

.

Die Früchte der Neues Pfingsten, oder wie andere sagen "aus dieser Frühlingsluft, die zu lange in die geschlossenen Schränke der Heiligen Kirche Gottes eingedrungen ist", Sie sind diejenigen, die wir vor unseren Augen haben: Dies sind Früchte, die in Fraueninstituten wie nie zuvor eine religiöse Krise ausgelöst haben. Immerhin haben wir einen Baum gepflanzt, der wohl der schönste und üppigste im Garten gewesen sein muss, und selbst wenn es tatsächlich nicht so ist, Es gibt diejenigen, die es als solches deklarieren, Wirf alle Blitze und Blitze der Ausgrenzung auf jeden, der es wagt, darauf hinzuweisen, dass der Baum hässlich und krank ist. Doch das Heilige Evangelium, durch die Worte Christi, des Herrn, lehrt uns, wie man Bäume erkennt:

.

"Es gibt keinen guten Baum, der schlechte Früchte trägt, noch ein fauler Baum gute Früchte bringen. Jeder Baum wird an seiner eigenen Frucht erkannt: Sie sammeln nicht Feigen von den Dornen, auch nicht sammeln sie Trauben von Brombeersträuchern. Die gute Person aus dem Guten aus dem guten Schatz seines Herzens; und ein böser Mensch aus dem bösen Schatz bringt das Böse, weil der Mund aus der Fülle des Herzens spricht " [LC 6, 43-45].

.

Wir sollten uns deshalb fragen: Wenn der Baum schief gewachsen ist und die Früchte, die er gibt, tot sind, bevor er überhaupt sprießt, es kann sein, dass sowohl beim Pflanzen als auch beim Wachsen, etwas ist schief gelaufen?

.

Der II. Vatikan war ein Konzil der Kirche, um genau zu sein, die XXI °, Es war weder ein Superrat noch ein Ratsrat. Aber vor allem, wie uns der Ehrwürdige Papst Benedikt XVI. erklärte, Der Zweite Vatikan kann nicht in eine Art verwandelt werden Superdogma. Dieses Konzept wurde vom Papst am aufgegriffen 14 Februar von 2013, drei Tage nach dem Verzicht auf den heiligen Thron. In seiner Ansprache an den römischen Klerus gibt Benedikt XVI. Klar zu, dass in der Kirche eine ernsthafte Krise einer doktrinären und moralischen Ordnung tobt., beides wird dem von Theologen in den Zeitungskolumnen gefeierten Pararat zugeschrieben, beide im Postrat:

.

«[...] Wir wissen, wie dieser Rat von Medien war für alle zugänglich. Damit, Dies war die dominierende, effizienter, und hat so viele Katastrophen verursacht, so viele Probleme, wirklich so viele Leiden: geschlossene Seminare, geschlossene Klöster, trivialisierte Liturgie ... und der wahre Rat hatte Schwierigkeiten, konkret zu werden, in Erfüllung gehen; Der virtuelle Rat war stärker als der reale Rat […]» [voller Text, WHO].

.

Mitte der 1960er Jahre kam die Ankunft der neuer Frühling der Kirche, Zum Test der Tatsachen haben wir uns stattdessen in einen der schlimmsten sibirischen Winter gestürzt, oder wie ich vor zwei Jahren in meinem Artikel geschrieben habe: Wir sind am neuen Untergang des Römischen Reiches. [siehe Texte WHO].

.

Wie ich im Verlauf meines Schreibens erklärt habe, Nach dem Konzil von Trient haben wir eine große Wiederbelebung der Kirche erlebt, verbunden mit einer großen Missionstätigkeit, Alles in der Geschichte des 16. Jahrhunderts, das ein Jahrhundert großer Reformer und großer Heiliger war. Auch trotz, Das Konzil von Trient hat Fehlverhalten überhaupt nicht beseitigt, und nach einigen Jahrhunderten wurden viele seiner grundlegenden Kanone noch nicht überall angewendet, oder sie wurden nur teilweise angewendet.

.

Die Produkte posthum zum Zweiten Vatikanischen Konzil sind nun unter den Augen aller: ein halbes Jahrhundert von dem, was einige als der größten Kirchenrat, oder der Rat der Räte, die Kirche ist eine Krise der Lehre zugewandt, moralische und geistige, vor dem es ist wirklich schwer historische Präzedenzfälle zu finden, denn es ist eine Situation, von einer Krise völlig neue. Abschließend also mit dem anfänglichen Paradigma von als direkte stolta er behauptete: „Kennen, können wir nicht in die dunklen Zeiten des Konzils von Trient zurück!», Als äußerst schlüssige Antwort denke ich, dass ich das auf der Ebene des weiblichen Ordenslebens beantworten kann, vielleicht wäre es besser, auf die Zeit zurück zu gehen vor dem Konzil von Trient, als viele Klöster zu authentischen Bordellen reduziert wurden. Vergessen wir das nicht in ihnen, zusätzlich zu den Nonnen, die solche durch Zwang wurden, Es gab auch einige Heilige, die wie gutes Getreide Seite an Seite mit dem Unkraut lebten [vgl. MT 13, 27-30], denn wie der Heilige Apostel lehrt: "Wo die Sünde erhöht, wimmelte Gnade » [RM 5, 20]. Und am Ende ist es noch einmal zu wiederholen, dass die große Heilige und Reformatorin Teresa von Avila in genau dieser Art von Klöstern geboren wurde, die von zersplitterten Nonnen bevölkert sind, werden, was es geworden ist und die Früchte produzieren, die es produziert hat.

.

Heute ist das nicht möglich, weil wir nicht mehr über Weizen und Unkraut sprechen, die zusammen leben und die zusammen gelassen werden müssen, um das Risiko zu vermeiden, auch nur ein einziges Ohr guten Weizens zu zerstören; Heute sind wir mit der Leiche des weiblichen Ordenslebens konfrontiert, die sich im Kühlraum der Leichenhalle befindet, um zu verhindern, dass sie verfällt. Und der Zustand der Gnade, Wie allgemein bekannt ist, es ist auch reich und vor allem in der schlimmsten Sünde, aber auf den Körpern der Lebenden, nicht auf den Leichen der Toten. Tatsächlich wird niemand jemals in der Lage sein, die Formel auf einer Leiche auszusprechen: «Ich taufe dich…», oder "Ich befreie dich von deinen Sünden", Am allerwenigsten kann man die Allerheiligste Eucharistie auf den Mund eines Toten legen, indem man zu der leblosen Leiche "Der Leib Christi" sagt..

.

Aber dieses, der als direkte stolta mit den Haaren im Wind und der halbe Beinrock, trank auf dem Post-Rat aus dem Para-Rat geboren, Er weiss es nicht, wie alle Menschen, die bewusstlos und verantwortungslos mit der Idee eines Frühlings unter dem Winterfrost der Gletschertemperaturen Sibiriens leben. Warum die Bäume?, schön und üppig, Sie sind für die Früchte, die sie geben, Nicht für die Früchte, die nicht gegeben wurden, sondern von uns auf jeden Fall vorgestellt. Der Glaube basiert nicht auf ideologischen Emotionen, sondern auf Fakten, jedoch wahr, was einer der großen schulischen Meister lehrte, St. Anselm von Aosta: Glaube sucht Verständnis, Glaube sucht Verständnis [Glaube braucht Vernunft, Vernunft erfordert Glauben]. Fantasie und Illusion, Sie sind keine Grundelemente unseres Glaubens, aber Elemente der Zerstörung des Glaubens, denn indem wir das große Licht der Vernunft entfernen, das Werke hervorbringt und das ein Geschenk der bewundernswerten Gnade des Heiligen Geistes ist, An diesem Punkt wird ein Pseudo-Christentum zum Leben erweckt, das auf dem Sentimentalen und dem Emotionalen basiert. Und so, Wir gehen vom Christentum zum Neo-Heidentum über, zum Gnostizismus, wenn nicht schlimmer: zum Atheismus. In der Tat «Glaube, wenn er die Werke nicht hat, sie starb in sich selbst [...] zeig mir deinen Glauben ohne Werke, und mit meinen Werken werde ich dir meinen Glauben zeigen " [Ge 2 1, 17-18]. Hier ist die schreckliche Grundfrage, von der viele, zu viele, Sie müssen ernsthaft in Erwägung zu Gott geben,: Was waren die Früchte der Werke und welche Art von Glauben haben sie hervorgebracht?? An diesen Früchten werden wir tatsächlich erkannt und dann von Gott beurteilt, weil "Weisheit durch ihre Werke gerecht gemacht wurde" [MT 11, 19].

.

von der Insel Patmos, 3 Februar 2019

Darstellung des Herrn Jesus im Tempel

.

Es ist nicht notwendig, die katholische Kirche zu de-sakralisieren und zu verspotten, weil die katholische Kirche sich selbst de-sakralisiert und sich über sich selbst lustig macht

.

HINWEIS

[1] «wo die Verletzung […] sorgfältig restauriert;, und wo intakt [...] konserviert»: (C)oncilii Tridentinii Press. Einige davon umfassen sechs nach der sechsten Sitzung (XXII) bis zum Ende des Parlaments (17 Sept. 1562-4 dez. 1563).

[2] Originalzitat in archaischem Italienisch: «[...] wenn ein Herr in dieses Land kommt, Sie zeigen ihnen die Klöster der Nonnen, ma prostribuli des klosters der öffentlichkeit kommt nicht aus der bordelle»- Marino Sanuto, Tagebücher (herausgegeben von Federico Stefani), Venedig, 1879, T. ich, Kol. 836. Sehen. auch Pio Paschini, Frauenklöster in Italien in den 1500er Jahren, in AA. VV., Probleme des Ordenslebens in Italien im 16. Jahrhundert. Tagungsband zur Geschichte der Kirche in Italien, Bologna, 2-6 September 1958, Antenore Verlag, Padua, 1960, PP. 31-60 und Innocenzo Giuliani, Entstehung und erstes Jahrhundert des Lebens des Magistrats über Klöster (Venedig, 1962).

[3] S. (F). Wemple – S. Salvatore – S. Julia: Eine Fallstudie zur Ausstattung und Schirmherrschaft eines großen Frauenklosters in Norditalien, bei Frauen der mittelalterlichen Welt. Hrsg. Von Julian Kirshner und Suzanne F.. Wemple. New York: Schwarzwell, 1985.

[4] Archiv der Apostolischen Nuntiatur von Neapel, Skat. 44, Denunziation der Äbtissin Domna Maria Francesca Tronconi, 21 April 1836.

[5] ASDS, Verfahren nach Ort, Arpino, B. 61, Fasz. 4. ASV, Kongregation von Bischöfen und Stammgästen, Die Positionen der Nonnen, November 1822, S. Deutsch, Placida Rümpfe.

[6] Vgl. SB. Benedikt XVI, Predigt bei der Dreikönigsliturgie, Archbasilica Papale di San Pietro, 6 Januar 2008.

.

.

 

Deinnkening alle lieben Leser die haben uns unterstützt, Speicher, wie wir sind jetzt bewusst, dass wir viele treue, ganz auf Ihre finanzielle Unterstützung ist, dass unsere Arbeit basiert [vgl. WHO], und in diesem Zusammenhang erinnern wir uns,:

.

„Wissen Sie nicht, dass diejenigen, die Kult feiert, erhalten aus dem Kult ihre Nahrung, und diejenigen, die am Altar dienen, erhalten ihren Anteil vom Altar? So hat auch der Herr befohlen hat, dass diejenigen, die das Evangelium verkünden, vom Evangelium leben sollen " [Kor 9, 13-14].

.

.

«Sie werden wissen, die Wahrheit und die Wahrheit, die Sie wird freigelassen» [GV 8,32],
aber bringen, verbreiten und die Wahrheit verteidigen, nicht nur von
Risiken, sondern auch die Kosten. Helfen Sie uns, die Unterstützung dieser Insel
mit Ihren Angeboten über das sicheres Paypal-System:



oder Sie können das Bankkonto verwenden:
Sie waren IT 08 (J) 02008 32974 001436620930
in diesem Fall, Schicken Sie uns eine E-Mail-Warnung, weil die Bank
Es bietet nicht Ihre E-Mail und wir konnten nicht senden Sie eine
Danksagung [ isoladipatmos@gmail.com ]

.

.

.

.

.

.