Die Frage nach "Una cum". In Gemeinschaft mit denen, die die Heilige Messe feiern Benedikt XVI? Davon zeugen unter vielen ein Kardinal und ein Presbyter: "A cum famulo dein Papst unser Francisco"

LA QUESTIONE DELLA «UNA CUM». IN GEMEINSCHAFT MIT DEN FEIERN DER HEILIGEN MESSE BENEDIKT XVI? ES GIBT ZEUGNISSE UNTER DEN VIELEN EINEN KARDINAL UND EINEN PRIESTER: «UNA CUM FAMULO TUO PAPA NOSTRO FRANCISCO»

 

Simone Pifizzi presbitero della Arcidiocesi di Firenze, ci ha informati di avere concelebrato con Benedetto XVI e il Cardinale Ernst Simoni l’11 febbraio 2017. Durante la sacra celebrazione, fatta con la editio typica missale romanum Sacti Pauli VI, giunto al punto del canone in cui si menziona il Sommo Pontefice, Benedetto XVI ha pronunciato queste chiare e precise parole: una cum fámulo tuo Papa nostro Francisco ... ».

- Aktualität -

.

 

.

Artikel im PDF-Druckformat

.

.

Vatikanstadt 11 Februar 2017, Monastero Mater Ecclesiae: ichl Santo Padre Benedetto XVI con il Cardinale Ernst Simoni e il Presbitero fiorentino Simone Pifizzi in sacrestia prima della Santa Messa.

L’11 febbraio 2013 der Oberste Papst Benedikt XVI, 265° Successore del Beato Apostolo Pietro, con un atto formale ufficializza la propria Erklärung di rinuncia al governo della Chiesa. die Gebühr 331 §2 del Codice di Diritto Canonico recita:

.

«Für den Fall, dass der Papst sein Amt niederlegt, Voraussetzung für die Gültigkeit ist, dass der Verzicht frei und ordnungsgemäss erfolgt, stattdessen ist es nicht erforderlich, dass jemand es akzeptiert " [vgl.. WHO].

.

Im Laufe der Geschichte della Chiesa la rinuncia del Romano Pontefice è avvenuta molto raramente, Für die Richtigkeit Solo 9 mal in due millenni di storia. Si tratta di un atto personalissimo che riguarda la più intima e insindacabile coscienza del rinunciatario. Anche per questo il canone precisa: «Non si ritiene che qualcuno la accetti».

.

Sarebbe una alterazione del dato reale omettere di dire che Benedetto XVI ha scelto di fare la propria libera, insindacabile e valida rinuncia adottando modalità che hanno lasciato sconcertati i più insigni canonisti ― S. UND. Mons. Giuseppe Sciacca, il gesuita Gianfranco Ghirlanda, il domenicano Bruno Esposito ―, noi presbiteri e teologi, per seguire con i fedeli cattolici. Rinunciando sarebbe dovuto tornare al suo Status precedente l’elezione al sacro soglio, vale a dire il Vescovo Joseph Aloisius Ratzinger. Neppure cardinale, essendo il cardinalato un puro titolo onorifico che il Romano Pontefice perde quando è eletto, mentre l’episcopato, che è un Sacramento col quale è trasmessa al consacrato la pienezza del sacerdozio apostolico, rimane indelebile per l’eternità.

.

Benedikt XVI, o chi per lui, ha ingenerata confusione adottando una modalità che tecnicamente potremmo definire “stravagante”, come in modo garbato l’hanno definita i più esperti canonisti, ma anche uno studioso della caratura del Cardinale Walter Brandmüller, considerato il più grande ecclesiologo e storico della Chiesa al momento vivente. Quando infatti uscì fuori la denominazione “papa emerito”, siamo rimasti tutti sbalorditi. Dann, che questa trovata di cui al momento non è dato sapere chi è stato il vero artefice, sia stata ritenuta infelice, n’è prova che a nove anni di distanza non è mai passato per la mente a nessuno di istituire nel corpo delle leggi ecclesiastiche l’istituto del “papa emerito” e di inserirlo con un apposito canone nel Codice di Diritto canonico. Il tutto a riprova che questo monstrum è destinato a morire con Benedetto XVI e a non essere più riesumato, specie considerando ciò che ha generato in confusione in molti fedeli fragili, per non parlare dei soggetti fuori equilibrio sprofondati nel più becero complottismo.

.

il Santo Padre Benedetto XVI con il Presbitero fiorentino Simone Pifizzi che gli esibisce un volume d’arte

Per meglio intendersi porteremo come esempio due casi limite che rientrano in quelle che alcuni amici psichiatri del Campus Biomedico di Roma ci hanno indicato e classificato come gravi psicosi dovute alla totale alterazione delle capacità cognitive di personaggi non aderenti al reale, afflitti da schizofrenia grave e da narcisismo ipertrofico di tipo violento e distruttivo.

.

Il primo di questi due soggetti è un presbitero siciliano che sostiene da alcuni anni delle ridicole e assurde tesi fanta-teologiche e che per questo è doveroso non prendere sul serio: «Benedetto XVI è stato costretto con la violenza a fare atto di rinuncia e il suo successore è un antipapa eretico e apostata». der “prove inconfutabiliportate da questo soggetto evidentemente affetto dalla sindrome da disconnessione cerebrale sono le seguenti: «Il pontefice rinunciatario ha seguitato a vestire di bianco», «a firmarsi con la sigla pontificale», ma soprattutto perché «nel testo latino della sua Erklärung ci sono diversi errori di sintassi latina che renderebbe del tutto invalida la rinuncia». Quando ho deciso di smentirlo pubblicamente, oppure di irriderlo, com’è giusto fare con coloro che affermano assurdità alle quali non è possibile conferire serietà alcuna, ho usato la mia pagina Facebook, evitando di fargli pubblicità sulle colonne de Die Insel Patmos, rivista visitata da milioni di Lettori, considerando che la nostra media è pari a circa 1.800.000 / 2.000.000 di visite al mese per un totale di oltre venti milioni di visite all’anno.

.

Non potendo ribattere nel merito delle questioni sollevate con scientifico rigore teologico e giuridico a solenne smentita delle sue stoltezze, questo Signore ha reagito come una papera starnazzante, accusandomi di essere geloso del suo straordinario carisma, di cui a suo dire sarei privo, tanto da essere candidato — aggiungo io — a un cancro al fegato a causa dell’invidia che mi rode. Und so, convinto come tutti i narcisisti compulsivi che gli altri rimangano feriti a morte se le loro qualità sono poste in dubbio da coloro che di qualità intellettive, logiche e speculative sono privi, mi ha additato come un soggetto ignorante nelle scienze teologiche che abusa del titolo di teologo senza esserlo. Appresso mi ha indicato come un tizio raccattato per strada da un vescovo, fatto prete per sbaglio e oggi chierico vagante … e altre amenità che hanno fatto ridere me, il mio Vescovo ― senza il cui benestare non ho mai mosso un passo ― e tutti coloro che mi conoscono in ambito sia ecclesiastico che civile.

.

Domanda puramente retorica: uno che spara menzogne a raffica, può pensare di distruggere l’interlocutore o ferire il suo “orgoglio intellettuale”, dopo che questo soggetto è stato giudicato dalla Santa Chiesa a tal punto privo di equilibrio e credibilità da finire prima scomunicato poi dimesso dallo stato clericale? Ammettiamo pure che io sia il peggior presbitero d’Italia e che oltre a non essere un teologo sia un mezzo analfabeta nell’ambito della dottrina cattolica. Diamo il tutto per vero. Poi però è d’obbligo chiedersi: die Kirche, chi ha sospeso a divinis? Chi ha dichiarato scomunicato per scisma ed eresia? Endlich, con un provvedimento tanto raro quanto grave, chi è che ha dimesso dallo stato clericale? Me, o questo sublime dottore che mi accusa di essere un chierico vagante che abusa del titolo di teologo? Perché io sono in comunione col Vescovo che mi ha conferito e mai revocato il mandato a celebrare il Sacrificio Eucaristico della Santa Messa, a predicare e amministrare confessioni, ossia a esercitare i tria munera sacerdotali: die Aufgabe der Heiligung (la potestà di santificare), die Aufgabe des Unterrichtens (la potestà di insegnare), munus regendi Ö gubernardi (la potestà di reggere / governare il Popolo di Dio). In der Tat, der potestatis sacerdotalis, non si acquisiscono con le inutili carte accademiche conseguite e oggi tirate dietro a chiunque nelle decadenti e scadute università ecclesiastiche, ma con la consacrazione sacerdotale. E nella Chiesa Cattolica non esiste titolo superiore a quello derivante dalla consacrazione sacerdotale, meno che mai il titolo di dottore in sacra teologia, attraverso il quale non sono mai stati conferiti i doni di grazia dello Spirito Santo e i tria munera.

.

Chiariti questi fondamenti della dogmatica sacramentaria, i fanatici al seguito di questo disconnesso cerebrale dovrebbero chiedersi: ma a questo Signore, chi ha conferito analogo mandato a esercitare i tria munera sacerdotali, riconoscendolo al tempo stesso eminente teologo per alti meriti di eresia e scisma? Costui, mit denen, die in der Gemeinschaft sind, chi gli ha dato il mandato all’esercizio del sacro ministero? Perché io ― additato come chierico vagante ―, sono in comunione e in obbedienza al mio Vescovo. Seine, con chi è in comunione d’obbedienza? Una cosa è fuori dubbio: a questo Signore, die Kirche, il mandato lo ha totalmente revocato dopo averlo sospeso a divinis In dem 2017, avergli notificato la scomunica automatisch per eresia e scisma nel 2018, sino a colpirlo nel 2022 col provvedimento più estremo: la dimissione dallo stato clericale. Was ist also offensichtlich,: uno scomunicato per eresia e scisma al quale la Chiesa ha revocato la facoltà di esercitare il sacro ministero sacerdotale e che infine ha dimesso ed espulso dal Clero Cattolico, il quale pur malgrado, dall’alto della propria dimissione dallo stato clericale, dispensa ai preti in comunione e in obbedienza alla Chiesa patenti di teologi o non teologi, equivale al più spassoso ed esilarante teatrino del Burleske. O per dirla con un esempio realistico: equivale alla tenutaria di un postribolo di Amsterdam che si mette a sindacare sulle caste virtù delle Monache clarisse della stretta osservanza del Monastero di Santa Chiara in Assisi.

.

il Santo Padre Benedetto XVI durante la celebrazione della Santa Messa nella cappella del Monastero Mater Ecclesiae

Questo prete dimesso dallo stato clericale si rivolge da anni al Sommo Pontefice Francesco e a noi presbiteri, colpevoli a suo dire di essere «in comunione col falso papa usurpatore e apostata accolito dell’anticristo», con una violenza e un odio così feroce da far impallidire il Lutero più antipapista. La papera isterica è giunta a partorire delle tali assurdità dinanzi alle quali noi preti e noi teologi rideremmo per giorni, se costui non avesse radunato attorno a sé un piccolo seguito di disgraziati ― nel senso etimologico del termine: fuori dalla grazia di Dio ― che a loro volta sono divenuti odiatori seriali operosi nel diffondere odio verso il Sommo Pontefice e «la falsa chiesa antricristica», impazzando sui soziale Medien dove ripetono come pappagalli ammaestrati le identiche scempiaggini del loro povero squinternato disconnesso.

.

A supporto della «invalida rinuncia di Benedetto XVI» la papera isterica porta ragioni degne di un film comico delle varie serie grottesche degli anni Settanta. Posto quindi che la rinuncia di Benedetto XVI sarebbe a suo dire invalida, di conseguenza il Successore sarebbe un antipapa, con l’aggravante di essere un «eretico apostata» che «da perfetto accolito della eresia ariana non crede nella divinità di Cristo», nonché reo di avere «demolito i dogmi mariani» e «sostituito al culto della Vergine Maria quello della Pachamama», was noch dazu non è né un idolo né una divinità pagana, nur zu klären. Da ciò ne conseguirebbe che tutti noi presbiteri che «celebriamo Messe in comunione col falso papa eretico e apostata», a dire di questo teologo eccelso celebriamo «Messe invalide» e amministriamo ai fedeli «Sacramenti invalidi». Se aprite questo video potete udire con le vostre orecchie i deliri di odio di questo soggetto, valutando di che cosa, ma soprattutto di chi stiamo parlando.

.

Zu seiner Zeit sono intervenuti diversi teologi che hanno prodotto e diffuso dei video di smentita per il bene della salute delle anime. Lo ha fatto con un suo video l’ottimo teologo domenicano Francesco Maria Marino, l’ho fatto io con un mio video e lo hanno fatto con scritti e articoli vari altri teologi. Lo ha fatto con un suo video divulgativo Dorotea Lancellotti, donna di profonda fede cattolica e valente catechista da quattro decenni. Come di prassi, lungi dall’entrare nel merito delle questioni teologiche e giuridiche con le quali lo abbiamo clamorosamente sbugiardato, la papera isterica ha sempre reagito con attacchi diretti alle persone, proferendo colossali menzogne, dando notizie false sulle loro vite, sul loro sacerdozio e irridendo la loro formazione teologica. Se quindi ha tacciato il sottoscritto di essere un «chierico vagante» che «abusa del titolo di teologo», al domenicano Francesco Maria Marino, che da colto teologo tomista lo smentì spiegando in che modo grave abusasse das Absurde della teologia dell’Aquinate, mostrando di non comprenderla e di manipolarne i testi, anziché replicare nel merito ribatté in modo sfottente che quando parlava «apriva e roteava troppo gli occhi».

.

Al seguito della papera isterica si è messo poi un giornalista al quale abbiamo già dedicato una solenne smentita, che per cercare di “passare alla storia” è giunto a dar vita alla saga pontifex-fantasy. Ecco allora che Benedetto XVI, oltre ad avere «rinunciato invalidamente dietro costrizione dei poteri forti e della massoneria internazionale», si sarebbe messo persino a parlare in codice. Offensichtlich, lo scopritore e traduttore del cosiddetto “Codice Benedetto”, è lo scienziato in questione.

.

Questi sono i livelli ai quali giungono senza pena di umano ridicolo siffatti personaggi: se l’anziano Benedetto XVI sbatte tre volte le palpebre, non si tratta di un movimento naturale del volto come molti potrebbero credere, ma di un codice morse col quale sta parlando mentre si trova prigioniero di coloro che oggi governano «la falsa chiesa dell’antipapa eretico e apostata». In sodalizio con la papera isterica, anche questo giornalista scopritore e interprete del criptico «Codice Benedetto» sostiene la «invalidità delle Sante Messe e dei Sacramenti da noi celebrati in comunione col falso papa». Zusamenfassend: una coppia di scienziati tali da richiamare alla memoria George & Mildred, celebre serie televisiva degli anni Ottanta.

.

i concelebranti la Santa Messa con il Santo Padre Benedetto XVI, a destra il Cardinale Ernst Simone, a sinistra il Presbitero fiorentino Simone Pifizzi

Per ragioni di ministero e attività editoriale, i confratelli redattori e io siamo in contatto con molti presbiteri, Bischofs, membri della Curia Romana. Il nostro confratello Simone Pifizzi presbitero della Arcidiocesi di Firenze, che conobbe il Cardinale Joseph Ratzinger da seminarista ed ebbe modo di intrattenersi diversi giorni con lui quando da Prefetto della Congregazione per la dottrina della fede fu ospite presso il loro seminario, ci ha informati di avere concelebrato con Benedetto XVI e il Cardinale Ernest Simoni am 11. Februar 2017. Durante la sacra celebrazione, fatta con la editio typica missale romanum Sacti Pauli VI, giunto al punto del canone in cui si menziona il Sommo Pontefice, Benedetto XVI ha pronunciato queste chiare e precise parole:

.

«[...] an erster Stelle, quæ tibi offérimus pro Ecclésia tua sancta cathólica: quam pacificáre, custodíre, adunáre et régere dignéris toto orbe terrárum: una cum fámulo tuo Papa nostro Francisco ... »

.

Con tutta l’ironia più sagace tipica dei fiorentini, il confratello ci ha assicurato che in quel punto della Santa Messa non c’erano due sgherri posti di lato alla destra e alla sinistra con le rispettive rivoltelle puntate sulle tempie di Benedetto XVI, né un drone stava volando nella cappella sopra l’altare, pronto a innescare il comando mortale per opera dei poteri forti che dopo l’atto di rinuncia hanno inserito un Mikrochip sottocutaneo al Venerabile Pontefice per causargli un arresto cardiaco a comando appena fosse divenuto eccessivamente scomodo. Durante la Santa Messa Benedetto XVI era tranquillo, kostenlos, sereno e preso dalla sacralità della celebrazione eucaristica.

.

il Santo Padre Benedetto XVI al termine della Santa Messa, alla sua sinistra il Cardinale Ernst Simoni, a destra il Presbitero fiorentino Simone Pifizzi che si congeda con il bacio alla mano

Forse il tutto poteva essere evitato indossando una talare nera, mantenendo l’indelebile carattere episcopale e tornando a essere il Vescovo Joseph Aloisius Ratzinger. Perché per la nascita di certi mostri, dal prete eretico e scismatico dimesso dallo stato clericale al giornalista che da due anni produce racconti pontifex-fantasy, bisogna anche ringraziare Benedetto XVI, senza nulla togliere alla sua teologia, al suo magistero e alla sua santità di vita. D’altronde è lui stesso a chiarire:

.

«[...] die zwölf Apostel waren nicht perfekt Männer, für ihre moralische und religiöse Untadeligkeit gewählt. Sie waren Gläubige, Jawohl, voller Begeisterung und Eifer, aber zur gleichen Zeit durch ihre menschlichen Grenzen markiert, manchmal sogar ernster. Damit, Jesus rief sie nicht, weil sie bereits Heiligen waren, Voll, perfekt, aber um dafür zu werden, daß sie transformiert, um so drehen die Geschichte werden. Tutto come per noi» [Brindisi, 15 Juni 2008, voller Text].

.

E se ci pensiamo bene, gli Apostoli di errori ne fecero molti e anche di più gravi, a partire da Pietro che ne combinò a sufficienza e dal quale prende vita la successione dei Romani Pontefici, l’ultimo dei quali, per legittima linea di successione, è il Pontefice regnante Francesco.

.

Von der Insel Patmos, 24 Dürfen 2022

.

.

I Padri redattori de Die Insel Patmos ringraziano il Signor Cardinale Ernst Simoni e il caro e stimato confratello Simone Pifizzi presbitero dell’Arcidiocesi di Firenze per questa loro testimonianza, consapevoli che dal 2013 a seguire sono numerosi i cardinali, vescovi e presbiteri che possono attestare altrettanto dopo avere partecipato o concelebrato con il Santo Padre Benedetto XVI nella cappella della sua residenza privata in Vaticano. Tra le numerose di queste testimonianze, ci siamo limitati a prenderne una come esempio tra le tante simili.

.

.

.

______________________

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,
Dieses Magazin erfordert Verwaltungskosten, die wir immer nur mit Ihren kostenlosen Angeboten hatten. Wer unsere apostolische Arbeit unterstützen möchte, kann uns seinen Beitrag bequem und sicher zukommen lassen PayPal indem Sie unten klicken:

Oder wenn Sie bevorzugen, können Sie unsere verwenden
Bankkonto im Namen:
Editions Die Insel Patmos

n Agentur. 59 Aus Rom
IBAN:
IT74R05034032590000000301118
Für internationale Banküberweisungen:
Kodex SWIFT:
BAPPIT21D21

Bei Banküberweisung senden Sie bitte eine E-Mail an die Redaktion, Die Bank gibt Ihre E-Mail-Adresse nicht an und wir können Ihnen keine Dankesnachricht senden:
isoladipatmos@gmail.com

Wir danken Ihnen für die Unterstützung, die Sie unserem apostolischen Dienst anbieten möchten.

Die Väter der Insel Patmos

.

.

.

Mit “Das Herz woanders” zu einem Weg des Gehorsams gegenüber dem Vater, wahre Jünger Christi zu sein

Homiletik der Väter der Insel Patmos

CON DAS HERZ ANDERSWO AUF DEM WEG DES GEHORSAMS GEGENÜBER DEM VATER, WIRKLICH JÜNGER CHRISTI ZU SEIN

 

Das neue Gesetz der Liebe ist nicht die Art von emotionaler und sentimentaler Liebe, die heute ein bisschen zu sein scheint’ was von der aktuellen Kultur und von gesucht wird Slogan von Fernsehen und TV-Serien auf Plattformen online.

.

Autor:
Gabriele GiordanoM. Scardocci, o.p.

.

Artikel im PDF-Druckformat

 

.

.

.

Osterzeit es ist Zeit für die persönliche Wiederentdeckung und Wiedergeburt im Glauben. Ein Glaube, der Liebe und gehorsames Zuhören erfordert. Ein bisschen wie in einem alten Film aus 2003, Das Herz woanders, in dem der junge Nello, Professor für Klassische Literatur, verliebt sich in Angela, von Geburt an blind. Angela vertraut Nello, er weiß, wie man ihm zuhört, und wenn nötig, weiß er, wie man ihm gehorcht. Und sie tut es nicht, weil sie blind ist, sondern weil sie ihn liebt. Es gibt so viele Schwierigkeiten, die im Verlauf einer so schwierigen und kontrastreichen Geschichte auftreten, aber was evtl, dafür, führt zu einem überraschenden Ende in diesem Film, in dem Liebe und Zuhören das Herzstück der ganzen Geschichte sind.

.

Die Evangelium des seligen Johannes des Evangelisten bietet heute einen Ausschnitt aus Jesu langer Abschiedsrede, in denen der Herr über diese Themen spricht. Im ersten Teil dieses Abschnitts lesen wir, dass das Zentrum allen Handelns des Herrn die Liebe ist:

.

«Ich gebe dir ein neues Gebot: dass ihr einander lieben. Wie ich dich liebte, Sie müssen auch ihr einander lieben. Daran werden alle erkennen, dass ihr meine Jünger seid:: wenn ihr Liebe füreinander habt“

.

Die Liebe zur Nächstenliebe darum bittet Jesus: Gott und den Nächsten über alles zu lieben. Das bedeutet konkret, mit aller Kraft das Gute Gottes und des Nächsten zu suchen. Deshalb sucht man den Aufbau der Zivilisation der Liebe, Erstens, Aufbau eines persönlichen und gemeinschaftlichen Gemeinwohls. Versuchen, die Ungerechtigkeiten, die in unserem Leben passieren, zu vermeiden und abzuwenden, bei der Arbeit, mit Freunden und sogar mit der Familie.

.

Aus Liebe zu Gott die Einhaltung der zehn Gebote wird lebendig, die Ausübung der Tugenden und aller moralischen Lehren Jesu. Denn hier lehrt uns der Herr, dass Liebe einem tiefen Wort zuhört, die von Gott selbst, der zu unserem Leben spricht, um es mit Hoffnung zu erfüllen, Freude und Gelassenheit. Damit, Das neue Gesetz der Liebe ist nicht die Art von emotionaler und sentimentaler Liebe, die heute ein bisschen zu sein scheint’ was von der aktuellen Kultur und von gesucht wird Slogan von Fernsehen und TV-Serien auf Plattformen online. Jesus bittet uns um eine Liebe, die radikal in der Dreifaltigkeit begründet ist, nella nostra fede e nella nostra esistenza. Weil die Erlösung aus der Dreifaltigkeit entsprang, besonders in der Verherrlichung Jesu am Kreuz. Der Herr spricht von dieser Verherrlichung am Anfang des Abschnitts:

.

„Nun ist der Menschensohn verherrlicht worden, und Gott wurde in ihm verherrlicht. Wenn Gott in ihm verherrlicht wurde, Auch Gott wird ihn seinerseits verherrlichen und ihn gleich verherrlichen“.

.

Diese Herrlichkeit es beginnt sich im Moment des Verrats von Judas zu materialisieren, Flucht vor dem letzten Abendmahl, kurz nachdem er die Eucharistie und die Heilige Priesterweihe von Christus dem Herrn empfangen hat. Selbst im Moment des größten Verrats, wie das von Judas Iskariot, Der Herr lehrt uns, dass es einen Moment maximaler Hingabe an den anderen gibt. Es scheint paradox, aber es ist der Moment, in dem die Extreme aufeinander treffen, alles kein Zufall. Weil Jesus sich entschieden hat, bis zum Ende zu lieben, bis zum Äußersten. Darum auch Judas lieben, der ihn bis zum Ende verrät, ohne jemals Buße zu tun. Judas ist derjenige, der die goldene Regel der Liebe missachtet. Er weiß nicht, wie er eine so starke und völlig innovative Botschaft willkommen heißen soll, und beschließt, auf seine eigene Art zu lieben. Er beschließt, das Idol zu lieben, die Vorstellung von Gott hat er im Sinn: die Idee eines triumphierenden Gottes über das Imperium.

.

Die Herrlichkeit des Herrn sie werden auch an uns übermittelt. Wir werden uns wieder erheben post mortem wenn wir Judas diametral entgegengesetzt handeln. Lernen, dem Herrn zu gehorchen.

.

Die Einladung des Auferstandenen es wird heute noch so stark 2022. Die ganze Gemeinschaft der Gläubigen in Christus, wir alle, hören wir noch einmal in kindlichem Gehorsam auf die Worte, die Gott uns einflößt und die er durch die Kirche und ihre Hirten spricht. So können wir schon jetzt das Reich Christi bauen, un regno non costituito da cariche politiche o ruoli di potere, ma fondato esclusivamente sulla cura e sull’attenzione verso il nostro prossimo, in cui vedremo il volto di Gesù che implora il nostro amore.

.

Signore oggi ti chiediamo il dono del tuo Spirito Vivificante, perché siamo testimoni e dei credenti credibili del tuo amore, affinché suscitiamo in tutto il mondo l’anelito di pregare un amore universale.

So sei es.

Roma, 15 Dürfen 2022

.

.

.

Mitarbeiter Blog

Pater Gabriele

.

.

Besuchen Sie die Seiten unserer Buchhandlung WHO und unterstützen Sie unsere Ausgaben, indem Sie unsere Bücher kaufen und verteilen.

.

Nachrichten aus der Dominikanische Provinz Roman: besuchen Sie die offizielle Website der Dominikaner, WHO

.

.

.

______________________

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,
Dieses Magazin erfordert Verwaltungskosten, die wir immer nur mit Ihren kostenlosen Angeboten hatten. Wer unsere apostolische Arbeit unterstützen möchte, kann uns seinen Beitrag bequem und sicher zukommen lassen PayPal indem Sie unten klicken:

Oder wenn Sie bevorzugen, können Sie unsere verwenden
Bankkonto im Namen:
Editions Die Insel Patmos

n Agentur. 59 Aus Rom
IBAN:
IT74R05034032590000000301118
Für internationale Banküberweisungen:
Kodex SWIFT:
BAPPIT21D21

Bei Banküberweisung senden Sie bitte eine E-Mail an die Redaktion, Die Bank gibt Ihre E-Mail-Adresse nicht an und wir können Ihnen keine Dankesnachricht senden:
isoladipatmos@gmail.com

Wir danken Ihnen für die Unterstützung, die Sie unserem apostolischen Dienst anbieten möchten.

Die Väter der Insel Patmos

.

.

.

WE. Katechismusfrühstück mit den Kapuzinern - «Das Sakrament der Buße, das Geständnis " (Sechster Teil)

- Video der Katholischen Lehre -

Katechismusfrühstück mit Cappuccino

WE. KATECHISMUS FRÜHSTÜCK MIT CAPPUCCINO - „DAS SAKRAMENT DER BUSSE, DAS GESTÄNDNIS " (Sechster Teil)

Die traurige Realität ist, dass wir mit zwei unterschiedlichen Trends konfrontiert sind: oder die Sünde leugnen und sagen, dass die Sünde nicht existiert und dass sie eine Fabel ist, die von der Kirche erfunden wurde, um die Menschen unter ihrem Gehorsam zu versklaven, oder die Tendenz, Sünde zu normalisieren. In der Tat, wenn ich die Sünde normalisiere, dann ist es nicht mehr so, weil es zu einem akzeptablen Element wird, normal, üblich oder sogar erfreulich, so zu etwas werden, mit dem ich friedlich koexistieren kann.

 

Autor
Iwano Liguori, ofm. Kap..

.

Der Papst in einem Beichtstuhl der Päpstlichen Erzbasilika St. Peter

Wir bieten den sechsten an sieben Uhr Katechese gehalten von unserem Herausgeber Pater Ivano Liguori.

.

Riprendiamo da quell’interrogativo con cui ci siamo lasciati la volta scorsa che è un po’ l’interrogativo che fanno i bambini della prima confessione ma anche i grandi che si dimenticano di Dio, che si dimenticano della loro fede e quindi chiedono al sacerdote, o alle persone che considerano invece nella fede: perché devo confessarmi? Die traurige Realität ist, dass wir mit zwei unterschiedlichen Trends konfrontiert sind: oder die Sünde leugnen und sagen, dass die Sünde nicht existiert und dass sie eine Fabel ist, die von der Kirche erfunden wurde, um die Menschen unter ihrem Gehorsam zu versklaven, oder die Tendenz, Sünde zu normalisieren. In der Tat, wenn ich die Sünde normalisiere, dann ist es nicht mehr so, weil es zu einem akzeptablen Element wird, normal, üblich oder sogar erfreulich, so zu etwas werden, mit dem ich friedlich koexistieren kann.

.

ich soziale Medien sie können ein bedeutsames Werkzeug für die Durchführung pastoraler Aktivitäten und für die Verkündigung des Heiligen Evangeliums sein, für treffen, Treffen Sie sich und beantworten Sie die Fragen von Gläubige an Christus und sie auf ihrem christlichen Weg der Suche oder Rückkehr zum Glauben zu unterstützen. Alles sieht, was die Menschen in diesem Ozean suchen, wo es möglich ist, alles und in allen Sinnen zu finden. Diese Initiative de Die Insel Patmos Es ist eine Gelegenheit für alle, die die Glaubensthemen ausgehend von den Grundelementen des Katechismus und des Lehramtes der Kirche aufgreifen oder vertiefen wollen.

.

von der Insel Patmos, 7 Dürfen 2022

.

.

.

L’ultimo libro di Padre Ivano potere trovarlo nel nostro negozio librario, per accedervi cliccare sopra l’immagine di copertina

.

______________________

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,
Dieses Magazin erfordert Verwaltungskosten, die wir immer nur mit Ihren kostenlosen Angeboten hatten. Wer unsere apostolische Arbeit unterstützen möchte, kann uns seinen Beitrag bequem und sicher zukommen lassen PayPal indem Sie unten klicken:

Oder wenn Sie bevorzugen, können Sie unsere verwenden
Bankkonto im Namen:
Editions Die Insel Patmos

n Agentur. 59 Aus Rom
IBAN:
IT74R05034032590000000301118
Für internationale Banküberweisungen:
Kodex SWIFT:
BAPPIT21D21

Bei Banküberweisung senden Sie bitte eine E-Mail an die Redaktion, Die Bank gibt Ihre E-Mail-Adresse nicht an und wir können Ihnen keine Dankesnachricht senden:
isoladipatmos@gmail.com

Wir danken Ihnen für die Unterstützung, die Sie unserem apostolischen Dienst anbieten möchten.

Die Väter der Insel Patmos

.

.

.

Und jetzt erkläre ich, warum der onanistische Narzissmus der Journalisten mehr Opfer fordert als der Krieg in der Ukraine bis hin zur Zerstörung

UND JETZT WERDE ICH ERKLÄREN, WARUM DER ONANISTISCHE NARZISMUS VON JOURNALISTEN MEHR OPFER DES KRIEGES IN DER UKRAINE MACHT, UM MEHR ZERSTÖRUNGEN ZU ERZEUGEN

Italien ist ein Land narzisstischer Krankheitserreger mit einem Komplex listiger Menschen, die auf der Suche nach einfachem Glück sind, allergisch gegen harte Arbeit und Opfer, die weiterhin glauben, dass es darauf ankommt, den Freund des richtigen Freundes zu finden, um den Weg zu ebnen. Ein Land, unser, wo die Zahl derer, die schreiben, größer ist als die derer, die Bücher kaufen und lesen. Und lasst uns nicht über diejenigen sprechen, die keine Zeit zum Lesen haben, weil sie mit hohen Aktivitäten beschäftigt sind “kulturell” und die versuchen, etwas mit Fragen zu verstehen, die all die Demenz offenbaren, die sie vergiftet.

- Aktualität -

.

 

.

Artikel im PDF-Druckformat

 

.

.

Um zum Buchshop zu gelangen, klicken Sie auf das Cover

Vor ein paar Tagen die Editionen Die Insel Patmos Sie haben ein neues Buch von mir veröffentlicht, offensichtlich ist es sehr gut geschrieben. Der Text ist eine präzise und klare Analyse des russisch-ukrainischen Konflikts, mit kritischen und ironischen Hinweisen Mainstream das trübt die öffentliche Meinung, mit seltenen ausnahmen. Es ist sinnlos, mich damit zu beschäftigen, wie gut ich bin, weil ich in meinem Job ein Champion bin. E, das gesagt, Ich gehe nicht weiter, über vergangene dinge zu reden langweilt mich.

.

Für das Protokoll füge ich hinzu dass ich auch demütig bin, denn wie ich meine Tugenden und Fähigkeiten erkenne - die ich nicht einsetzen könnte, wenn ich sie ignorierte, wie im Heiligen Evangelium gelehrt Gleichnis von den Talenten [vgl.. MT 25, 14-30] ―, ebenso erkenne ich auch meine Grenzen und Mängel, was ich als erster hervorheben möchte, mich dann öffentlich über mich lustig machen. Das ist der Unterschied zwischen einem Ferrari und einem Karren, zwischen einem wirklich demütigen Priester und einem Geistlichen, der mit verdrehtem Hals jammert «nein, Ich bin nicht würdig ... Ich bin nicht auf der Höhe!». Aber eine Hyäne werden, wenn du erwiderst: „Es ist wahr,! Und zusätzlich dazu, nicht würdig oder auf Augenhöhe zu sein, Bei der Gelegenheit erinnere ich Sie daran, dass Sie Ihre schlimmste Unwürdigkeit und Einschränkungen, die anderen viel Schaden zufügen, nicht angedeutet haben, angesichts der heiklen Rolle, in der die Bösewichte, die das Puppentheater leiten, Sie aufsteigen lassen. Warte ab, Jetzt werde ich alle Gründe auflisten, warum du nicht würdig bist, dass du nicht auf der Höhe bist ... ". Und damit haben Sie sich zum neuen Feind jener Unbarmherzigen gemacht, an die ich geistreich denke, brillant in der Dialektik, jugendlich und sportlich im Körper, denn je mehr Angriffe sie mir geben, desto mehr beleben sie mich und machen mich nachdenklich, scharf und kämpferisch. aber, wir Steinadler sind so, auch wenn die Hühner, die im Hühnerstall buddeln, keine Ruhe geben, ohne dir jemals zu vergeben, dass du das bist, was sie nicht sind und was sie niemals sein können.

.

Der Verkauf von Büchern in Italien ist schwierig, wir sind ein Volk, in dem es von falschen Experten und Intellektuellen wimmelt, die sich rigoros vor allem anmaßen, es zu wissen, dann zu schreiben. Voll Abriegelung für Covid-19 waren selbst diejenigen, die kaum den Einkaufszettel schreiben konnten, zu Essayisten geworden, aber vor allem Romanciers. Aber wenn wir diese Leute nehmen - wie ich es mehrmals getan habe - und sie zum Reden bringen, durch die Technik, mit der Idioten, die nicht einmal merken, dass sie einem als Dialog getarnten Verhör unterzogen werden, auf die Frage, wie viel sie studieren und welche literarischen Werke sie zuletzt gelesen haben, ungefähr wird die Antwort dies sein: «Studieren… lesen? Aber ich habe keine Zeit, Ich bin zu beschäftigt mit Schreiben!». Wenn wir dann gehen und ihre Müllberge lesen, neben dem Mangel an schriftstellerischen Fähigkeiten wird sofort ein völliger Mangel an Wissen über die größten Werke und die wichtigsten literarischen Stile auftauchen. Die Quellen, aus denen sie schöpfen, sind Websites und Blogs, die im Telematiknetz gefunden werden, wo es viele "Wissenschaftler" gibt, die glauben, mit der Geschichte umgehen zu können, Philosophie, Theologie, Geopolitik, exakte Wissenschaften und so weiter, als Quelle all den Bullshit zu verwenden, der auf Wikipedia von einer Armee anonymer gescheiterter Forscher und alter pensionierter Professoren veröffentlicht wurde, die wütend auf das gesamte kosmische Universum sind.

.

Italien ist ein Land der narzisstischen Erreger mit einem Komplex der List auf der Suche nach leichtem Glück, allergisch gegen harte Arbeit und Opfer, die weiterhin glauben, dass es darauf ankommt, den Freund des richtigen Freundes zu finden, um den Weg zu ebnen. Ein Land, unser, wo die Zahl derer, die schreiben, größer ist als die derer, die Bücher kaufen und lesen. Und lasst uns nicht über diejenigen sprechen, die keine Zeit zum Lesen haben, weil sie mit hohen Aktivitäten beschäftigt sind “kulturell”, oder die versuchen, etwas mit Fragen zu verstehen, die die ganze Demenz offenbaren, die sie vergiftet. An so einen Mann, als auf a Sozial er fragte mich nach politischem Zionismus, beantwortet: "Zu diesem Thema Ich habe ein Buch geschrieben In dem 2006, Erklärung des komplexen historischen Phänomens ". Der Wahnsinnige bekräftigt, Aus mir wurde dann ein angestellter Lehrer an einem Gymnasium: "Jawohl, aber er konnte mir nicht mit wenigen Worten antworten, weil ich keine Zeit zum Lesen habe ". Das, was ich wirklich einzigartig finde, ist das nur eine Diese Themen schicken einige Protest-E-Mails an die kirchliche Autorität, um mich zu beschuldigen, ein aggressiver Vulgär zu sein, eine Schande der katholischen Priesterschaft, die schuldig ist, sie zum Ficken geschickt zu haben. Geradeheraus, wenn ein Autor fünf Jahre intensiver Arbeit und Forschung der Behandlung eines sehr heiklen und komplexen Themas gewidmet hat, Verpiss dich mit jemandem, der erwartet, dass ihm alles in wenigen Worten erklärt wird, nachdem er offen gesagt hat, dass er keine Zeit zum Lesen hat, der sfanculata es sollte als Mindestlohn beurteilt werden, kein Angriff von Majestätsbeleidigung, um meinen Kopf von der kirchlichen Autorität zu fordern, du denkst nicht?

.

Vielleicht waren meine zu anderen Zeiten, aber ich wäre sicherlich nie zu einem Empfang mit einem Akademiker gegangen, um ihn zu bitten, sein Buch in zwei Worten zusammenzufassen und mich so in die Prüfung einzuführen, ohne es lesen zu müssen, mit anderen Dingen beschäftigt sein. Die alten Professoren, mit denen ich es zu tun hatte, hätten mich nie die Prüfung bestehen lassen, außer nachdem sie ihr tausendseitiges Buch auswendig gelernt haben, enthaltene Fußnoten.

.

Ein Buch zum Verkaufen und Verbreiten, wie es wirbt? Romantiker denken: journalistische Rezensionen, wenn überhaupt, nach einem Einspruch, von Übung und Strenge, zum Freund des Freundes. Ich werde offen sein: Was mich betrifft, kann ich Journalisten eine kostenlose Packung Toilettenpapier in Familiengröße schicken, um ihnen zu helfen, die Kosten für den hohen Verbrauch aufgrund ihrer Durchfallprobleme zu senken, aber ein Buch von mir als Hommage nicht einmal an den Tod, weil meine Arbeiten von hoher Qualität sind. In ganz Italien sind die Journalisten, denen ich meine Bücher schenke, nur fünf Freunde, denen ich jedes Mal wiederhole: "Fühlen Sie sich nicht verpflichtet, eine Bewertung abzugeben".

.

Jemand könnte denken dass dies eine Kuriosität von mir ist, Im Grunde kenne ich viele Prominente des italienischen Journalismus, einschließlich Direktoren verschiedener überregionaler Zeitungen. dort, fangen wir mit letzterem an: warum der Redakteur einer Zeitung, der mit den Füßen schreibt, bis zu dem Punkt, dass es nicht vom Korrektor überprüft werden muss, sondern von einem genauen Bearbeitung seiner Schriften, es sollte die Veröffentlichung des Buches eines viel begabteren und kultivierteren Autors begünstigen, der sehr gut schreibt und die Fakten mit einer ihm unbekannten Unvoreingenommenheit analysiert, gehalten, da er den Meistern gegenüber rechenschaftspflichtig ist, Aktionäre und verschiedene Eigentümer, es sei denn, sie erklären sich von einem Fernsehprogramm zum anderen für wahrhaftig und unabhängig, mit einem Arschgesicht, das mehr oder weniger mit dem einer Hure vergleichbar ist, die sich zur Jungfrau erklärt? Es wäre, als würde Fantozzis Tochter von verständlichen Komplexen geplagt und dann die Mutter eines Wesens werden, das eher einem Affen als einem Kind ähnelt, wurde gebeten, für die Schönheit von Monica Bellucci zu werben und zu schreiben, dass ihre Tochter Deva, durch den Zauber der Natur, sie ist noch schöner als die Mutter selbst.

.

Ich möchte etwas offenbaren, das vielen unbekannt ist: der Journalist ist der erste, der nicht liest und sich nicht dokumentiert. Bis auf wenige und seltene italienische Goldfüller mittlerweile auf eine fröhliche Nischenwelt reduziert, unsere Journalisten befinden sich in einem Zustand peinlicher Ignoranz, hauptsächlich deshalb, weil die Masse des Publikums Brot und Zirkus will, Blut und Konfetti. Oder vielleicht haben Sie das in den Ausgaben nicht bemerkt online Einige Zeitungen heben jetzt einige Sätze in den Artikeln fett hervor, so sehr sind sie sich bewusst, dass die webete durchschnittlicher oder digitaler Analphabet, die einen erschreckend hohen Prozentsatz der Öffentlichkeit ausmachen, Er liest einen Artikel nie von oben nach unten? Dafür markieren sie drei oder vier Sätze, damit webeti und digitale Analphabeten haben die Illusion, sich eine Meinung gebildet zu haben, um dann verrückt zu werden durch a Sozial zu den anderen, arroganter und aggressiver denn je, um ausreichend Beweise dafür zu liefern, wann sie einen verdammten Emeritus nicht verstanden. Der Journalist, der eine gewisse Bekanntheit erlangt hat, ist ein Narzisst-Onanist, der nicht einmal die Artikel seiner anderen Kollegen liest, die auf derselben Seite veröffentlicht werden, auf der sein Artikel veröffentlicht wird. Er ist zu sehr damit beschäftigt, sich selbst zu mögen, um die Existenz viel besserer und vor allem viel fähigerer Männer als ihn akzeptieren zu können.

.

Bestimmte Zeitungsredakteure das Jeden Abend sieht man umherwandern Talkshow, Sie haben keine Ahnung, was ihre Zeitung veröffentlicht, außer die Skizze sorgfältig von oben nach unten zu lesen, bevor das fertige und genehmigte Papier in den Druck geht, sich vorstellen! Doch sie werden nicht zufällig genannt “verantwortliche Direktoren”, gerade weil sie vor dem Gesetz und dem Rat der Journalisten für das verantwortlich sind, was die verschiedenen Autoren in ihrer Zeitung veröffentlichen. Die Skizzen wurden von Indro Montanelli und Enzo Biagi mit äußerster Sorgfalt gelesen, oft rief er den Journalisten an, der den Artikel geschrieben hatte, um ihn um Erklärungen zu bitten, oder Korrekturen und Änderungen, ihm einen Vorschlag zu machen oder ihn zu drängen, so weiterzumachen. Und einige dieser alten Redakteure haben gute Journalisten hervorgebracht, Einige sind so geblieben und haben sich im Laufe der Zeit verbessert, andere haben sich selbst ruiniert, indem sie zu eitlen Narzissten geworden sind, sobald sie ins Rampenlicht gestiegen sind.

.

Ich habe kein Interesse an einem Verkauf 100 Ö 10.000 Kopieren sondern meinen Job gut zu machen und zu den Besten zu zählen, der Treuen und Konsequenten, in dem ich mir seit Jahren meinen wohlverdienten Platz teuer erspielt habe 58 Lebensjahre. Meine Arbeit ist in der Gegenwart verwurzelt, aber in eine Zukunftsperspektive projiziert, einige meiner Bücher, die vor zehn oder zwanzig Jahren veröffentlicht wurden, sind der Beweis dafür, wo mit präzisen Analysen, entschlossen und oft gnadenlos antizipierte ich die Zukunft. Und dann lief es so, wie ich es Jahre vorher in meinen Werken geschildert hatte. Und ich war nie stolz darauf, zu jubeln: "Ich habe es gesagt ... ich habe es geschrieben ...", Wenn überhaupt, drückte ich meinen tiefsten Schmerz aus und litt wirklich darunter, dass ich mich nicht geirrt hatte, denn Jahre später hätte ich mich gerne widerlegen und erklären können, dass meine Analyse völlig falsch war. An diesem Punkt könnten wir eine sehr ernsthafte Diskussion über die große christliche Tugend der Demut beginnen, was nichts mit dem Gift klerikaler Kollotoren zu tun hat.

.

Deshalb schicke ich meine Bücher niemandem als Geschenk, wenn nicht ein paar enge Freunde, den Menschen die Möglichkeit zu geben, aus einer sicheren und ehrlichen Quelle zu schöpfen, oder sich zwischen Brot und Zirkus weiter zu rollen, Blut und Konfetti, mit der typischen unbewussten Arroganz derjenigen, die den Titel und vielleicht den Untertitel weiterlesen, glauben, alles verstanden zu haben, zusammen mit zwei oder drei Sätzen, die für die Masse von hervorgehoben werden webeti und digitale Analphabeten, dass sie Gott sei Dank niemals das Publikum meiner Leser bilden können.

.

Leider Giovanni Boccaccio und Pietro l'Aretino sie konnten mich nicht kennen, weil die Jahrhunderte uns getrennt haben. Ganz Sicher, aus ihrem wohlverdienten Paradies schätzen sie mich und feuern mich an, nicht für einige Bälle, über die sie vor fast acht Jahrhunderten geschrieben haben, Sie schlossen ihre lächerlichen Bilder in die außergewöhnliche Figur des Bruders Cipolla ein, der versuchte, die armen Böoten zu ficken, indem er seine ebenso erstaunlichen wie unwahrscheinlichen Reliquien zur Schau stellte. Heute leitet Frate Cipolla eine der wichtigsten italienischen Zeitungen, Abends nimmt er dann teil Talkshow, wo er mit beispielloser Ernsthaftigkeit die unbestrittene Echtheit der Reliquie der Feder unterstützt, die dem Erzengel Gabriel während der Verkündigung an die selige Jungfrau Maria zugeworfen wurde, und denen alle vertrauen, die nur Titel und Untertitel lesen, die vorsichtigsten zwei Sätze, die im Artikel fett hervorgehoben sind, damit sie am Ende viel mehr gefickt werden können als die Bauern, die das italienische Land des vierzehnten Jahrhunderts bevölkerten. Vielleicht, der Mann von heute, hatte den Sinn für Selbstironie und vor allem den kritischen und spekulativen Sinn, den der Mensch des Mittelalters hatte, Lass uns hoffen!

von der Insel Patmos, 7 Dürfen 2022

 

______________________

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,
Dieses Magazin erfordert Verwaltungskosten, die wir immer nur mit Ihren kostenlosen Angeboten hatten. Wer unsere apostolische Arbeit unterstützen möchte, kann uns seinen Beitrag bequem und sicher zukommen lassen PayPal indem Sie unten klicken:

Oder wenn Sie bevorzugen, können Sie unsere verwenden
Bankkonto im Namen:
Editions Die Insel Patmos

n Agentur. 59 Aus Rom
IBAN:
IT74R05034032590000000301118
Für internationale Banküberweisungen:
Kodex SWIFT:
BAPPIT21D21

Bei Banküberweisung senden Sie bitte eine E-Mail an die Redaktion, Die Bank gibt Ihre E-Mail-Adresse nicht an und wir können Ihnen keine Dankesnachricht senden:
isoladipatmos@gmail.com

Wir danken Ihnen für die Unterstützung, die Sie unserem apostolischen Dienst anbieten möchten.

Die Väter der Insel Patmos

.

.

.

«Krieg und ideologische Propaganda» ist das neue explosive Buch, das Pater Ariel S. Levi di Gualdo zum russisch-ukrainischen Konflikt

- shop Buchausgaben von der Insel Patmos -

«GUERRA E PROPAGANDA IDEOLOGICA» È IL NUOVO LIBRO ESPLOSIVO DEDICATO DAL PADRE ARIEL S. LEVI di GUALDO ZUM RUSSISCH-UKRAINISCHEN KONFLIKT

.

Es ist akzeptabel, dass es in unseren Fernsehsendern von Abend zu Abend gewährt wurde, a esponenti del Popolo ucraino, di esortare gli italiani a compiere sacrifici per la loro improbabile vittoria contro il russo invasore? Ci rendiamo conto che ciò equivale a chiedere a un padre di famiglia, peraltro pure in modo imperioso e arrogante, di sacrificare i suoi figli per il bene dei figli degli altri? E Tutte queste persone hanno potuto esprimere simili assurdità con i conduttori televisivi che li lasciavano sproloquiare rimanendo in religioso silenzio e senza alcuna possibilità di un realistico e doveroso contraddittorio.

.

Jorge Facio Lynx
Präsident von Editions Die Insel Patmos

.

«GUERRA E PROPAGANDA IDEOLOGICA» Introduzione all’opera

.

In questo nuovo libro Vater Ariel S. Levi di Gualdo ha attinto alla sua passata formazione giuridica e geopolitica, unita alla sua successiva di teologo e di profondo conoscitore delle materie storiche. Un libro che potremmo definirepoliticamente scorrettoin quanto vero. Warum heute, parlare semplicemente di ciò che è vero e reale, non costituisce la norma ma rappresenta uno dei peggiori attentati alla correttezza politica della narrativa Mainstream.

.

Per accedere al negozio cliccare sopra l’immagine di copertina

.

Durante il conflitto russo-ucraino i telegiornali hanno trasmesso notizie parziali e di parte al punto da richiamare alla memoria dei meno giovani l’informazione di regime della Bulgaria degli anni Cinquanta del Novecento. I più seguiti Talkshow delle reti televisive Rai, Mediaset, La7 e Sky sono giunti ad assumere toni propagandistici così univoci da suscitare invidia a quelli che furono i notiziari di TeleKabul. Il tutto sempre ribadendo: «Nel nostro Paese c’è totale libertà di opinione e di informazione». In verità questo conflitto è una guerra di civiltà tra un regime post-comunista molto identitario che si è messo sulle difensive e delle decadenti liberal-democrazie ormai collassate e fallite».

.

Nelle sue pagine l’Autore lascia percepire da subito che l’importante non è essere a favore o contro qualcuno, specie in un ambito insolitamente delicato come può esserlo un conflitto bellico, ma di ragionare. Solamente attraverso un ragionamento lucido e un serio approfondimento, si può giungere a partorire un’opinione pro o contro, oppure astenersi dal giudizio, quando non si hanno ancora tutti i necessari elementi per formularne uno.

.

Questo libro è una sfida alla ragione e al tempo stesso una solenne sbugiardata della nostra informazione sempre più drogata dall’ideologia, come l’Autore chiarisce sin dall’inizio nella presentazione all’opera che potete leggere WHO.

.

Die Editions Die Insel Patmos ringraziano la Casa di Produzione Eriador Film per averci gentilmente concesso l’immagine di copertina tratta da Il segreto di Italia, un film di Antonello Belluco di cui vi raccomandiamo la visione.

.

Von der Insel Patmos, 3 Dürfen 2022

.

.

.

BIBLIOTHEK LADEN, WHO

.

oder Sie können es auch direkt bei den L’Isola di Patmos Editions anfordern: isoladipatmos@gmail.com

und empfange es in 5 verbringen Tage ohne Post

.

.

 

 

.

 

.

.

«Sie werden wissen, die Wahrheit und die Wahrheit, die Sie wird freigelassen» [GV 8,32],
aber bringen, verbreiten und die Wahrheit verteidigen, nicht nur von
Risiken, sondern auch die Kosten. Helfen Sie uns, die Unterstützung dieser Insel
mit Ihren Angeboten über das sicheres Paypal-System:









oder Sie können das Bankkonto verwenden:

zahlbar an Editions Die Insel Patmos

IBAN IT 74R0503403259000000301118
in diesem Fall, Schicken Sie uns eine E-Mail-Warnung, weil die Bank
Es bietet nicht Ihre E-Mail und wir konnten nicht senden Sie eine
Danksagung [ isoladipatmos@gmail.com ]