– Theologisch – Die Metaphysik des Teilhard de Chardin, eine evolutionäre Metaphysik

+ posts

(19.08.1963), Presbyter und Theologe. Er leitet die 2014 Die theologische Zeitschrift Kirche Die Insel Patmos

– Theologisch –

DIE METAPHYSIK DES TEILHARD DE CHARDIN, EINE EVOLUTIONÄRE METAPHYSIK

Das erste, was Sie bemerken ist, dass es kein Konzept für Teilhard Act d ’ werden, Ersatzspieler aus der ’ Entwicklung. Ist nicht vorhanden, deshalb, für ihn ist eine feste und unveränderlich, unabhängig geworden und ändern. L oder l ’ sein ’ Wesen, für ihn, ist die ’ sein, das wird, wie Heraclitus. Alles entwickelt sich, Alle Neoprenanzug, nichts ist unveränderlich, nichts ist endgültig. Immer selbst ist ewig: für immer und ewig. Niemand zweifelt an der ’ Existenz ändern Körper. Aber für Teilhard es nicht dumm Institution, auch Gott.

 

John Cavalcoli OP
John Cavalcoli, OP

Öffnen der ’ Artikel klicken Sie unten

John Cavalcoli, OP – Die Metaphysik des Teilhard de Chardin

 

 

 

Avatar

Über Ariel S. Levi Gualdo

(19.08.1963), Presbyter und Theologe. Er leitet die 2014 Die theologische Zeitschrift Kirche Die Insel Patmos

Lassen Sie eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. erforderliche Felder sind markiert *

 Noch freie Zeichen

Diese Seite nutzt Akismet Spam zu reduzieren. Erfahren Sie, wie Sie Ihren Kommentar Daten verarbeitet.