Die Gramsci Kulturmarxismus, aus dem Gefängnis entlassen im Gefängnis zu bringen Katholizismus

– Theologisch –

GRAMSCI'S KULTURELLER MARXISMUS, AUS DEM GEFÄNGNIS, UM KATHOLIZISMUS IN DAS GEFÄNGNIS ZU BRINGEN

.

Friedrich Nietzsche einerseits und Antonio Gramsci andererseits, sie hatten alles erraten. Während wir Katholiken, sich ihrer Intuitionen nicht bewusst, zweifellos brillant, anstatt daran zu arbeiten, bestimmte ernsthafte und potenzielle Probleme zu vermeiden, einen nach dem anderen haben wir sie alle in unserer Gegenwart gemacht. Und heute müssen wir zugeben, mit heiterer und schmerzlicher intellektueller Ehrlichkeit, dass sie es richtig gesehen hatten und das, leider, jetzt haben sie recht.

.

.

Autor Jorge A. Facio-Lynx
Autor
Jorge A. Facio-Lynx

.

.

Heute, jemand, der nicht in der von der Mode vorgeschriebenen Weise sprechen kann, das heißt, um die Formeln leicht zu reproduzieren, die Konventionen und Regeln der Massenkultur, als wären sie seine, es ist in seiner Existenz bedroht, im Verdacht, ein Idiot oder Intellektueller zu sein.

Theodore Adorno

.

.

Öffnen der ’ Artikel klicken Sie unten

12.02.2016 Jorge A. Facio Lince - GRAMSCI'S KULTURELLER MARXISMUS, AUS DEM GEFÄNGNIS, UM KATHOLIZISMUS IN DAS GEFÄNGNIS ZU BRINGEN

.

.

.

POSTHUM ZUR KENNTNIS 30 September 2017

 

Bologna, 18 Februar 2016

Ariel Caro,

Ich habe diesen Artikel Ihres jungen Studenten und Mitarbeiters mit großem Interesse gelesen, und ich habe es sehr geschätzt, vor allem, weil er weiß, dass er Sonnen hat 33 Jahre alt. Seine philosophische Reife ist bemerkenswert und lobenswert. Ich empfehle dir, es weiter zu kultivieren, zusammen mit Pater Giovanni Cavalcoli. Ich werde dann Gelegenheit und Gelegenheit haben, meine Meinung zu seinen Schriften zu äußern, wenn Sie demnächst mit ihm nach Bologna kommen, um mich zu besuchen..

Begrüße mich so sehr, Pater Giovanni und gedenke meiner im Gebet zu Unserer Lieben Frau.

+Carlo Caffara

 

 

 

 

 

 

 

 

Über Jorge Facio Lince

Filosofo Tomista e Teologo Presidente delle Edizioni L'Isola di Patmos ( Klicken Sie auf den Namen, um alle Artikel zu lesen )

8 thoughts on "Die Gramsci Kulturmarxismus, aus dem Gefängnis entlassen im Gefängnis zu bringen Katholizismus

  1. Ergänzung zu seiner großartigen Arbeit, Ich weise auf diesen Artikel hin:
    http://www.lanuovabq.it/it/articoli-volevano-luomonuovo-invece-lhanno-ucciso-15267.htm
    Enrico Cattaneo – mit einem journalistischeren Ton und ausführlicheren Worten als meiner – es erklärt, wie das Erbe des Marxismus und in gewisser Hinsicht auch des Nationalsozialismus von der heute vorherrschenden Kultur übernommen wurde, liberal-radikale Ideologie, dem Prinzen der Welt versklavt. Die heute verwendeten Techniken und Werkzeuge sind noch ausgefeilter und die Zwecke nur geringfügig anders. Das Ziel ist immer das gleiche, die Täuschung, die Adam und Eva schmeichelte. Glück, irdisches Wohl, Mann, der Herr seiner selbst und seines eigenen Schicksals ist, frei, nach den zu handeln’ Instinkt, ohne Zwänge einer natürlichen moralischen Ordnung, Nicht mehr zwischen Gut und Böse unterscheiden, Wahrheit und Lüge, Die verführerische dämonische Strategie befürwortet spirituelle Trockenheit, die Abstumpfung des Gewissens, die Aufhebung der Kirche, Befreiung von Gott, die Selbstzerstörung der Menschheit…
    Aber die Geschichte lehrt uns, zwischen Kursen und Berufungen, und das Evangelium garantiert, wer standhaft bleibt: die Pforten der Hölle werden sie nicht überwältigen

  2. Nietzsche und Gramsci brillante Denker des Bösen,sie hatten FAST alles erraten, (aber warum damit zufrieden sein?) Nach ihnen erschienen neue Denker und neue Wissenschaften entstanden. Die Technik, Technologie, die materielle Welt hat sich so weit entwickelt, dass man glaubt, dass der Mensch keine Grenzen mehr für Wissen und Macht hat.
    In der jetzigen Stunde, Atheisten, Agnostiker, Satanisten, Freimaurerlogen singen bereits den Sieg, überzeugt, den Menschen endgültig erobert zu haben “Material „im Dienste des Fürsten der Welt“.
    Über uns Katholiken, Ich glaube nicht, dass man verallgemeinern kann. Neben den Ahnungslosen, da waren die „Holzpferde“” und die Diener “Dummköpfe”. Und es gibt diejenigen, die immer noch versuchen, sie zu überreden:
    http://www.grandeoriente.it/la-chiesa-la-loggia-il-cardinale-ravasi-sul-sole-24-ore-cari-fratelli-massoni-non-mancano-i-valori-comuni/
    Schließlich gibt es Katholiken, die von der Gnade Gottes unterstützt werden, Alles schon im Neuen Testament geschrieben, Santí, Märtyrer und Propheten, Päpste und bescheidene Laien – sie auch ungehört, Leder, marginalisierten. Ich bin, wir sind wenige. Ihr Beispiel ist ihr Glaube, Möge unser Gebet das Bollwerk unseres Widerstands sein

  3. Lieber und vielversprechender junger Philosoph, zu meiner Zeit habe ich Philosophie an der Cattolica in Mailand studiert (wie ich zuvor in einem Beitrag zu dem meisterhaften Artikel von Pater Cavalcoli . geschrieben habe), auch wenn ich mich im Leben ganz anderen Dingen verschrieben habe, denkst du für 35 Jahre war ich erst Angestellter und dann Bankkaufmann (!?).
    wenn in 1969 ich habe einen akademischen Abschluss gemacht, wenn jemand einen schönen Artikel wie Ihren in der damaligen Universität Mailand in Umlauf gebracht hätte, der Autor hätte das ernsthaft riskiert “Glücksspiel”.
    Ich gratuliere Ihnen zu der Tiefe Ihrer analytischen Inhalte.

  4. DR. Facio-Lynx, Ich habe auch an der Lateran studiert, und eine eigene Philosophie. Bedingungen 5 vor jahren. Ich habe deinen gelernten Artikel sehr aufmerksam gelesen, und als ich es gelesen habe, habe ich mich gefragt, wie es möglich gewesen sein könnte, als eine, die wie sie denkt und argumentiert, beide kamen aus einem Lateran, in dem, Philosophie, es bedeutet in erster Linie Hegel?
    Vielen Dank und Glückwünsche.

    1. Gelassenes Gesicht.

      Leider hast du recht, aber mein theologisches Studium habe ich nur an der Lateran gemacht, nachdem Sie zuvor einen Abschluss in Philosophie erworben haben. Im Lateran ging ich nur um das nutzlose Papier des Theologen zu holen, und ich habe es mit viel Leid genommen. Ich muss gestehen, dass ich mein Studium mit großen Schwierigkeiten gemacht habe, weil die subjektiven Vorstellungen von vielen Lehrern als absolute Wahrheiten dargestellt wurden..

      Aber sieh die helle Seite: sie hat es zumindest geschafft sie fertig zu machen, sein philosophisches Studium; Während ich, wenn ich die Philosophiekurse im Lateran hätte machen müssen, Ich bezweifle, dass ich mein Studium hätte beenden und den Abschluss erhalten können.

      Ich erkenne die Größe des Hegelschen Denkens an, halte es aber für falsch, es als Dogma die Neodogma das Denken anderer Autoren oder anderer Epochen wie des Mittelalters oder der Antike zu schmälern oder zu banalisieren; aber vor allem halte ich es für falsch, Hegels Philosophie als Instrument und Mittel zu verwenden (manchmal sogar einzigartig) der theologischen Spekulation.

      Das Überraschende ist nicht so sehr, dass die Professoren Hegel als andere Autoren darstellen, indem sie ihre Ideen als absolute Wahrheiten vorschlagen, die aber in denselben Lektionen die Grundvoraussetzungen der Philosophie leugnen, für Theologie und Glauben an einer berufenen Universität pontificia und welches ist die Universität des Papstes?, deren Lehrer auch offen prahlen, während ihres Unterrichts “egozentrisch“, die großen Experten der größten theologischen und philosophischen Kommissionen der Welt zu sein ...

      Das muss ich dir also für mich sagen, der schönste tag, es war nicht, als ich den Lateran betrat, sondern als ich ging, um mit authentischen katholischen Lehrern wahre Theologie zu machen.

  5. Freundlicher junger Philosoph.
    Mehr als ein Kommentar zu seinem Schreiben, tief und erhellend, Ich möchte nur eine Beobachtung machen: Ich bemerkte, aus seiner biographischen Notiz, das hat sie einfach 32 Jahre alt.
    Herzlichen Glückwunsch!
    Ich bin mehr als doppelt so alt wie er und könnte so nicht argumentieren, wie sie es tat, aber eines möchte ich ihm mitteilen: Ich stimme ihr voll und ganz zu.
    Ich war beeindruckt von seiner letzten logischen Schlussfolgerung, bezüglich der Tatsache, dass, leider, jetzt, bestimmte Gedanken und Strategien, gewonnen,
    Grüße, und schreib weiter für uns.

    1. Lieber Don Angelo,

      Danke für deinen Kommentar. Ich 32 Jahre alt, es stimmt, aber ab dem Alter von 17 Jahre sind inmitten von Büchern und Studien in ganz Europa; Also ich glaube, ich habe einfach getan, was ich nach vielen Jahren der Arbeit tun musste.

      Jedenfalls ich, mehr als aus dem Nichts streiten, Ich habe nichts anderes gemacht, Eine Synthese habe ich erst erstellt, nachdem ich die Materialien lange und sorgfältig studiert hatte.

      Ich freue mich, dass meine Nachricht Menschen wie sie berühren konnte, denn so wurde die Arbeit und die aufgewendete Zeit gut bezahlt.

      Seien Sie versichert, dass ich weiterhin schreiben werde. Sicherlich nicht auf dem Niveau, wie sie schreiben, für Quantität und Qualität, von Giganten wie Pater Ariel und Pater Giovanni, mit denen ich die unendliche Gnade habe, zusammenzuarbeiten, Nach und nach von ihnen lernen, damit auch ich mit der Zeit und Reife etwas herausholen kann.

      1. … Riese ich?
        Komm schon, lieber Sohn, Manche denken vielleicht, ich hätte dich bezahlt!
        Der einzige Riese auf unseren Säulen ist der Dominikaner Giovanni Cavalcoli.
        Stattdessen, Und ich, wenn ich kein Priester gewesen wäre, vielleicht hätte ich eine glänzende und erfolgreiche Zukunft als Anführer der Zwerge im Zirkus der verstorbenen und betrauerten Moira Orfei.

        Sagen wir im Leben, Manchmal, du musst zufrieden sein; und sie, du musstest dich mit einem zufrieden geben “Maestro” kommen mir, zu anderen Zeiten hättest du viel haben können, aber viel besser.

        Du weißt, ich habe deinen Artikel wirklich genossen, wirklich viel, in der Tat viel die Wahrheit sagen.

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.