Göttliche Bestrafung im Coronavirus sehen? Reflexionen über das Ende der Zeiten: Angst oder Hoffnung? Von dem Tage aber und der Stunde …

- die Kirche und die schweren Notfall corona -

SEHEN SIE IM CORONAVIRUS EIN GÖTTLICHES CASTIGO? Reflexionen am Ende der Zeiten: Angst oder Hoffnung? WIE FÜR DIESEN TAG UND A. diese Stunde

.

Es ist nicht angemessen und respektvoll gegenüber Gott dem Vater, göttliche Bestrafung in zeitlichen Katastrophen zu sehen, ein verschleiertes Gefühl der Rache und Befriedigung gegenüber all jenen, die sich noch nicht bekehrt haben und sich Gott widersetzen. Diese Tage sind mysteriös und müssen es bleiben.

.

Autor
Ivano Liguori, ofm. Capp.

.

.

PDF-Format Artikel drucken

 

.

AUDIO-LESUNG DES ARTIKELS

Die Väter de Die Insel Patmos Sie haben in alle Artikel das Audio-Lesen für die Leser aufgenommen, die von den Behinderungen betroffen sind, die das Lesen verhindern, Gleichzeitig bietet es einen nützlichen Service auch für diejenigen, die auf Reisen sind und nicht lesen können und das Audio-Lesen problemlos nutzen können

.

.

.

Masaccio, Brancacci-Kapelle (Florenz), Vertreibung von Adam und Eva aus dem irdischen Paradies

In einer Passage aus dem Evangelium von San Matteo Wir lesen einen anscheinend rätselhaften Satz, der von Christus dem Herrn ausgesprochen wurde: Von dem Tage aber und der Stunde, aber, niemand weiß,, auch nicht die Engel im Himmel nicht, auch der Sohn, sondern nur der Vater, [CF. MT 24, 36].

.

Im Klima der Angst und Unsicherheit wie das, was wir während der Quarantäne wegen Covid-19 erlebt haben, Jemand, der besonders empfindlich war, begann die Idee zu streicheln, dass diese Virusinfektion tatsächlich ein Zeichen der Zeit war. Diese Idee nimmt auf den Profilen Gestalt an Sozial von vielen Menschen, einige von ihnen Gläubige, Deshalb ist ein wenig Klarheit erforderlich. Anstatt uns mit den verschiedenen Botschaften der Visionäre zu unterhalten, Mystiker und Propheten im Dienst Es ist richtig, der Botschaft des Evangeliums als authentische und endgültige Offenbarung Vorrang einzuräumen.

.

Der Ausdruck "Zeichen der Zeit" es sollte keine Angst und Qual in der Seele des Gläubigen hervorrufen, noch viel weniger als Synonym für verwendet werden Ende der Welt, gerade weil es auf die Lehre Jesu und sein Evangelisierungswerk zurückzuführen ist. Im Matthäusevangelium in Kap. 16 Vers 3 wir finden diese Wörter: «Sie wissen nicht, wie man die Zeichen der Zeit unterscheidet - Jesus fragt die Pharisäer und Sadduzäer?».

.

Vor seinen Zuhörern Der Herr stellte eine Frage, die seine Aufmerksamkeit auf das Heilswerk des Vaters durch die Vermittlung des Sohnes lenkt. Er forderte ein Zeichen, das seine göttliche Identität und Autorität bestätigen würde - etwas, das der Teufel in der Wüste bereits gefordert hatte.

.

Die Nachricht ist klar. Es ist nicht notwendig, äußere Zeichen zu erzeugen, um zu wissen, dass Gott die Zeit bewohnt, Jesus ist das endgültige Zeichen des Vaters, mit dem man die Zeiten lesen kann. Es ist merkwürdig - aber wenn wir die Episode des Evangeliums gut analysieren, erkennen wir, dass es den Pharisäern und Sadduzäern mehr darum geht, Jesus an der Jacke zu ziehen und ihn mit dem zu verbinden zuverlässiger Verein, anstatt anzuerkennen, dass das Reich Gottes bereits begonnen hat, sich unter ihnen in der Kraft und Freiheit des Heiligen Geistes zu offenbaren.

.

Die messianische Stunde ist gekommen Aber die Lehrer Israels können es nicht erkennen, und - noch peinlicher - die Stunde der Erlösung ist genau in Zeiten gekommen, in denen die Freiheit eines Volkes durch das besetzende Römische Reich in Frage gestellt wird. Eine authentische Gotteslästerung für jeden frommen Israeliten!

.

Heute haben wir die Freiheit nicht verloren wegen eines eindringenden Volkes, Wir haben es an einen Virus verloren. Sprechen über Zeichen der Zeit es bedeutet, sich auf das Werk Jesu inmitten seines Volkes zu beziehen, es bedeutet zu sagen, dass Jesus mich jetzt rettet, in dieser Zeit der Epidemie, während wir zu Hause waren traurig und trostlos, während wir uns Sorgen um die Zukunft unserer Lieben machten.

.

Gott, in diesen Coronavirus-Zeiten, Er spricht zu uns durch das beredte Zeichen seines auferstandenen Sohnes, nicht durch andere Sprachen oder durch rachsüchtige Strafen. Ich sage dies genau, um all diejenigen zu beruhigen, die mir zuhören und das Risiko eingehen, diese Epidemie als göttliche Bestrafung auszutauschen.

.

Ich leihe mir die Worte von Papst Johannes XXIII in diesen Tagen des erzwungenen Exils aus der Welt Hoffnung in unserem christlichen Leben zu wecken:

.

«Wir vertrauen sehr gerne auf den göttlichen Erretter […] das drängt uns, die Zeichen der Zeit zu erkennen ", so dass "wir zahlreiche Hinweise in der dunklen Dunkelheit sehen, die bessere Zeiten für die Kirche und für die Menschheit ankündigen " [CF. A.A.S.. 1962, p. 6].

.

Jesus drängt die Menschen nicht dazu, krankhafte Neugierde zu haben am Tag seiner Rückkehr auf die Erde oder nach Ablauf der uns zur Verfügung stehenden Zeit. Es ist nicht angemessen und respektvoll gegenüber Gott dem Vater, göttliche Bestrafung in zeitlichen Katastrophen zu sehen, ein verschleiertes Gefühl der Rache und Befriedigung gegenüber all jenen, die sich noch nicht bekehrt haben und sich Gott widersetzen. Diese Tage sind mysteriös und müssen es bleiben. "Es ist nicht an dir, die Zeiten und Momente zu kennen, die der Vater für seine Wahl reserviert hat ..." [CF. Bei 1,7]. Kommentar zu dieser Passage aus der Apostelgeschichte Der heilige Hieronymus erklärt: «Damit zeigt er, dass er [Jesus] weiß, aber es ist nicht passend, dass die Apostel wissen, damit, immer unsicher über das Kommen des Richters, lebe jeden Tag, als ob sie an diesem Tag beurteilt würden ».

.

Wir sehen das Zeichen, dass es Christus ist, In dieser Zeit, in der es den Anschein hat, dass ein Virus die Oberhand über unser Leben hat, auf unseren Glauben, über unsere religiösen Traditionen, Wir sehen Christus, Heute scheinen die Tage des ersten großen Notfalls vorbei zu sein, Wir alle lebten traurig in Angst und Verwirrung; Wir werfen das alte Wasser weg, aber auf der Suche nach neuem Wasser, das heißt, das lebendige Wasser des Evangeliums, der Begegnung mit Christus, die uns versichert: „Himmel und Erde werden vergehen, aber meine Worte werden nicht vergehen " [VGL. Mt 24, 35].

.

Von dem Tage aber und der Stunde … Lass uns nicht verärgert sein, Wir sehen Jesus, Nur in der wertenden Begegnung mit seiner Liebe kann alles einen Sinn bekommen, Alles wird endlich gut.

.

Laconi, 27 Mai 2020

.

.

.

.

.

 

Unterstützen Sie unsere Arbeit, indem Sie die Bücher der Isle of Patmos Editions kaufen

 

 

.

.

.

«Sie werden wissen, die Wahrheit und die Wahrheit, die Sie wird freigelassen» [GV 8,32],
aber bringen, verbreiten und die Wahrheit verteidigen, nicht nur von
Risiken, sondern auch die Kosten. Helfen Sie uns, die Unterstützung dieser Insel
mit Ihren Angeboten über das sicheres Paypal-System:









oder Sie können das Bankkonto verwenden:

zahlbar an Editions Die Insel Patmos

IBAN IT 74R0503403259000000301118
in diesem Fall, Schicken Sie uns eine E-Mail-Warnung, weil die Bank
Es bietet nicht Ihre E-Mail und wir konnten nicht senden Sie eine
Danksagung [ isoladipatmos@gmail.com ]

.

.

.

6 thoughts on "Göttliche Bestrafung im Coronavirus sehen? Reflexionen über das Ende der Zeiten: Angst oder Hoffnung? Von dem Tage aber und der Stunde …

  1. Immer Matteo 24 oder Luke 21

    1 Während Jesus, aus dem Tempel, ging weg, Seine Jünger näherten sich ihm, um ihm den Bau des Tempels zu zeigen. 2 Jesus sagte zu ihnen:: «Sie sehen all diese Dinge? Wahrlich, ich, es wird hier nicht Stein auf Stein bleiben, der nicht ruiniert wird ».
    3 Dann auf dem Ölberg sitzen, seine Jünger näherten sich ihm und, an den Seitenlinien, Sie sagten: „Sagen Sie uns, wann diese Dinge passieren werden, und was wird das Zeichen deines Kommens und des Endes der Welt sein? ".
    4 Jesus antwortete: „Schau, niemand täuscht dich; 5 Viele werden in meinem Namen kommen, Spruch: Ich bin der Christus, und sie werden viele irreführen. 6 Sie werden dann von Kriegen und Kriegsgerüchten hören. Versuche nicht beunruhigt zu sein; das alles muss passieren, aber es ist noch nicht das Ende. 7 Menschen werden sich gegen Menschen erheben und Königreich gegen Königreich; An verschiedenen Orten wird es Hungersnöte und Erdbeben geben; 8 aber das alles ist nur der Anfang der Schmerzen. 9 Dann werden sie dich übergeben und dich töten, und du wirst von allen Völkern wegen meines Namens gehasst werden. 10 Viele werden skandalisiert sein, und sie werden sich gegenseitig verraten und hassen. 11 Viele falsche Propheten werden aufstehen und viele verführen; 12 weil die Ungerechtigkeit überhand, die Liebe in vielen erkalten. 13 Aber wer erträgt bis zum Ende, wird gespeichert. 14 In der Zwischenzeit wird dieses Evangelium des Königreichs auf der ganzen Welt verkündet, damit alle Nationen davon Zeugnis geben können; und dann wird das Ende kommen.
    15 Also, wenn Sie den Greuel der Verwüstung sehen, von denen der Prophet Daniel sprach, bleib an der heiligen Stätte – wer liest versteht…

    1. Lieber Leser,

      In dieser Nachricht gibt es weder einen Kommentar zum Artikel noch eine Frage oder Aufforderung zur Erklärung oder Klarstellung.
      Es sei denn, Sie glauben, dass die Väter de Die Insel Patmos, die auch von der Kirche den Auftrag erhielten, das Heilige Evangelium für den ihnen übertragenen heiligen Dienst zu verkünden und zu predigen, kenne das Heilige Evangelium nicht.

    2. Ich weiß, dass du das Evangelium kennst, lieber Vater
      Ich würde mir niemals erlauben, etwas anderes zu sagen.
      Ich möchte nur Ihren Kommentar zu dieser Passage
      Ich beziehe mich nicht auf Covid-19, sondern auf alles, was vor sich geht.
      Die Schwierigkeiten haben begonnen….

      Ich bin nicht umstritten, ich möchte nur eine Erklärung

      1. Gestatten Sie mir, Ihnen zu antworten, auch wenn der fragliche Artikel nicht meiner ist.

        Ich schlage vor, Sie stellen eine Verbindung zu Radio Maria her und hören sich die Katechesen von Pater Livio Fanzaga an, Er ist spezialisiert auf Katastrophen, göttliche Strafe, zitternde Geheimnisse, die über der Menschheit hängen und so weiter. Und dann, einschließlich einer Sprache und die anderen, Sie gibt ihr auch ihre Bankkontonummer, denn es geht darum, Zahlungen zu leisten, bevor die schrecklichen zehn Geheimnisse Unserer Lieben Frau von Medjugorie enthüllt werden.

        In der Tat, als wir in vollem Notfall Coronavirus waren und in Bergamo starben 800 Menschen an einem Tag, Er fand nichts Besseres, als sich an die Ältesten zu erinnern, in einem bestimmten Alter angekommen, mit den drohenden Problemen, Sie hätten auch an das verdienstvolle Radio denken können.

        Er muss sich bei bestimmten Fragen an ihn wenden, nicht zu uns.

        1. ???

          Ich denke, lieber Vater, dass du bist “Lügen gegen Laternen austauschen”der griechischen “Schwänze für Laternen”
          Ich verstehe, dass ihre Quarantäne für alle hart war
          Kleine persönliche Karte
          1)Ich bin Radio Maria nie gefolgt
          2)Ich folge Don Minutella nicht
          3)Ich glaube nicht an UFO oder Flachland
          4)Ich bin kein Sedevancantist
          5)Papst Franziskus ist der legitime Papst (bis das Gegenteil bewiesen ist)
          6)Ich glaube nicht an Erscheinungen, wenn sie nicht von der Heiligen Katholischen Kirche genehmigt wurden
          7)zwischen der Heiligen Unbefleckten Jungfrau und dem heiligen Josef bin ich schöner als der heilige Josef
          8)Ich habe die letzte Spende an die Insel gemacht

          Der Vater schrieb in dem Artikel
          Jesus sagt es uns weder am Tag noch in der Stunde
          In dieser Passage des Matthäusevangeliums 24
          Jesus fordert uns auf, die Zeichen der Zeit zu lesen(Ich weiß nicht, ob es richtig ist. Ich bin kein Theologe oder Gelehrter)
          Ich möchte nur eine katholische Analyse, um die Zeit zu verstehen, die wir erleben(Ich höre gerne mehr Glocken)

          Guten Tag, ich gehe zur Arbeit

          1. Lieber Freund,Die Zeit, die wir erleben, ähnelt anderen Momenten ,Ein praktizierender Katholik muss jeden Tag leben, indem er sich dem Herrn anvertraut und sich den Sakramenten zum Wohl seiner Seele nähert!! …..Diejenigen, die Naturereignisse interpretieren wollen,(epidemie,Erdbeben) ,wie mysteriöse göttliche Entwürfe,Sie sind diejenigen, die Lust haben, neue Dinge zu hören,Sie leugnen die gesunde Lehre und wenden sich Märchen zu!!

Lassen Sie eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. erforderliche Felder sind markiert *

 Noch freie Zeichen

Diese Seite nutzt Akismet Spam zu reduzieren. Erfahren Sie, wie Sie Ihren Kommentar Daten verarbeitet.