Fist of Fury: “Das Lamm und der Drache”, Buchlänge Interview mit Kardinal Joseph Zen

– Bücher und Rezensionen –

Aus China mit FURY: "DAS LAMM UND DER DRACHE", BOOK-INTERVIEW MIT KARDINAL JOSEPH ZEN

.

Wir weisen darauf hin an die Leser’Insel Patmos ein Buch-Interview mit Kardinal Joseph Zen, herausgegeben von Aurelio Porfiri, bringen Sie den Text der Vorrede zur Arbeit von Giovanni Cavalcoli, OP.

.

.

Autor von Patmos Editorial
Autor
Ausarbeitung
Insel Patmos

.

.

 

Abdeckung Lamm, Hidden Dragon
das Buch Interview mit Kardinal Joseph Zen, herausgegeben von Aurelio Porfiri, von denen geben wir eine Einführung von John Cavalcoli, OP

Aurelio Porfiri so sein Debüt in seinem Buch: "Ich lebte in China, Macao um genau zu sein, seit sieben Jahren. Sieben Jahre, als ich erfuhr über ein wenig schwieriger Realität des modernen China und seinen wichtigsten Herausforderungen und Widersprüche. Wenn es mit China zu tun hat, wird es sehr einfach sein, an einem gewissen Punkt mit dem Namen zu kommen, über von Kardinal Joseph Zen, derzeit emeritierter Bischof von Hong Kong.

.

Kardinal Joseph Zen, Leitfigur der chinesischen Kirche, sicherlich ist nicht der Typ, der Wort sendet. Seine "Beobachtungen", direkt am Weg China in unserer Zeit nerven regiert wird - und - die Zentralregierung, so sehr, dass der Kardinal nicht erlaubt ist, auf das Festland China erneut eingeben, aus denen. Viele Beobachter der chinesischen Dinge auf seinen Namen geteilt, zwischen denen, die die Haltung der Konfrontation begünstigen und die den Mangel an Diplomatie kritisiert ".

Das Buch ist ein Interview mit dem Kardinal Zen, in dem es die Natur des chinesischen Kommunismus in seinen Beziehungen mit der Kirche und dem Vatikan. Die Chinesen sind nicht materialistisch, obwohl Christen verschiedener Konfessionen weiterhin eine kleine Minderheit zu sein. Kardinal zeigt auf, wie die chinesische herrschende Klasse im Wesentlichen auf eine Leistung verbunden ist, die so weit wie möglich auf die Bevölkerung und über die Kirche zu beherrschen will sich.

.

Cardinale Zen 2
Kardinal Joseph Zen

Kardinal spricht sehr offen: «Kommunismus steht nicht, was bedeutet, irgendwann, als der Kommunismus an die Macht kam, es ist Macht! es ist nicht mehr Marxismus: es gibt keinen, in China gibt es keinen Marxismus. Diejenigen also, die erkannt haben, dass es nicht mehr ist der Marxismus, dass es nichts an der Stelle des Marxismus,sogar anfangen, daran zu zweifeln,, denken, aber es gibt diejenigen, die fest an die Partei halten, in Kraft [Er schlug mit der Faust auf den Tisch ed]: diejenigen, als sie zu benutzen! diese hier, leider, Befehl. Die Jungs Befehl, bedrohen alle: es ist alles ein Land der Sklaven! Vielleicht haben diejenigen, die denken auch Anlass zu mettercisi, vielleicht, weil sie nicht sehr fähig in Kraft kämpfen, Ich bin nicht allzu interessiert an Geld zu bekommen und dann werden sie die schwächsten ".

.

Es erlaubt nicht die Existenz des Episkopats, aber Sie wollen das Thema der Macht. Siehe Durch den Heiligen Richtlinien kommen eine falsche Vorstellung Online-Einreichung zu halten, die nach Ansicht des Kardinals, dass ein mildes und Herablassung Verhalten kann den Dialog und den Frieden fördern.

.

cardinale zen
Kardinal Joseph Zen

Kardinal, stattdessen, Es ist der Auffassung, dass die Bischöfe sprechen sollte, weil die Herrscher Vorteil der Schwachen nehmen; aber sie haben Angst und fallen für diejenigen, die zeigen, Kühnheit und Mut. Kardinal Agostino Casaroli hat viel Ausflüchte. Wer hat den Kommunismus besiegt war Johannes Paul II. Benedikt XVI war zu unterwürfig. Der gegenwärtige Papst scheint eine dezisionistischen, aber in der Praxis seit drei Jahren verlässt er die Dinge, wie sie sind.

.

Der Kardinal will dann den Papst zu erbitten: "Ich werde einen feurigen Brief an den Papst zu schreiben. ich sage: “Heiligkeit, Uhren, sie muss seine Zweifel bald klären, denn die Zeit ist nicht zu unseren Gunsten. sie wartet, Er erwartet, dass die anderen den guten Willen zum Dialog haben. Er erreichte das Ende seiner erwarteten oder nicht? Noch nicht bekannt, ob es einen aufrichtigen Wunsch? Ich weiß es noch nicht nach so viel Warte? Wir können nicht länger warten! Sie, wenn sie den Vorteil nehmen! Jetzt gibt es eine scheinbare Waffenstillstand, Aber das sind schon ruiniert!"».

.

Cardinale Zen 3
Kardinal Joseph Zen während einer Protestaktion [sehen Wer]

Die Frage, was sollte der Papst, Er spricht gut: "Take 24 Mai [Welttag für die Kirche in China zu beten ed], als er bat alle, für China zu beten, Es dauerte einen Satz von Papst Benedikts Brief, der nichts sagt. Würfel: weil unsere Leute sind Elemente der Harmonie in der Gesellschaft. Sklaven Es gibt, Ferment von nichts, denn sie sind Sklaven in der Gesellschaft! Versuchen Sie sagen: Bitte, sie können alle in der Kirche treu sein, wie unser Herr getan hat, ein, Universelle, Cattolica, mit dem Papst an der Spitze ". (schlägt auf den Tisch!)...

.

Die Regierung hat Angst vor der Kraft, auch jetzt mit der ganzen Kraft ich habe! Wo es die großen und starken Klerus haben Angst. sie fürchten,! Allerdings, wenn man schwach, zerquetschen Sie! (Er schlägt seine Faust auf den Tisch!) Sie denken, wenn sie es schaffen, gegen sein Gewissen zu gehen zu tun, haben den Sieg, denn der Mensch hat Würde verloren: jetzt kann er seinen Kopf nicht heben, fertig, Er muss jetzt immer gehorchen! Dort werden die Bischöfe als Objekte behandelt ".

.

Gefragt, ob er fühlt sich bespitzelt: "Spionierte ja, aber drohte keine. Ich sage alles, was ich sagen will,, auch in der härtesten Art und Weise ".

.

Vescovo Ma Daqi
Der Bischof von Shanghai, S. UND. Mons. ma Daqin, Er war seit Juli unter Hausarrest von der Kommunistischen Partei im Sheshan Seminar setzen 2012, am Tag seiner Bischofsweihe [sehen Wer].

Auf die Frage, was er für die Zukunft plant: "Niemand kann ein Prophet sein heute: in China alles ist unvorhersehbar. Aber es ist wichtig, dass wir für den Erfolg der gut funktionieren und helfen nicht, die andere Partei dieses System zu verewigen, die wirklich böse ist. Wir müssen für den Wandel und das Gute zu halten, dass es noch das Übel zu begegnen ist, die entwickelt wird: Dies ist in China, wie hier. In China, empfehlen wir Ihnen, sich auf die Grundsätze unserer Kirche eng sitzen, unseres Glaubens und in der Tat, wenn wir beitreten, auch sie verwaltet. Und ich habe in einigen Diözesen gesehen, wenn sie vereint sind, die Regierung traut sich nicht ".

.

.

Es ist nicht einfach, zu beurteilen, für einen Laien wie mich, auf das, was die beste Wahl sein kann, wenn die harte Linie oder den weichen und noch viel weniger können wir wissen, was der Papst entscheiden. Aber hier sind wir mit zwei kompetenten Personen konfrontiert: Professor Porfiry und Kardinal Zen, so würde ich geführt werden, um zu glauben, dass eine harte Linie effektiver sein kann. Sowieso, für uns Christen, eins ist sicher: dass das Papsttum seit Jahrzehnten fordert eindringlich für eine neue Evangelisierung und dass die Chinesen genannt, in das Reich Gottes einzutreten.

[Text aus dem Vorwort von John Cavalcoli genommen, OP]

.

.

kaufen online die Arbeit, klicken Sie auf das Bild unten

Abdeckung Lamm, Hidden Dragon

.

.

.

Ein Gedanke zu "Fist of Fury: “Das Lamm und der Drache”, Buchlänge Interview mit Kardinal Joseph Zen

Lassen Sie eine Antwort