Es wurde ein Konzil im Dominikanerkloster von Varazze gehalten, der ging zu Karl Rahner Fehler unter der Schirmherrschaft von St. Caterina da Siena geliebter Patronin der ligurischen Stadt zu verurteilen

Es hat eine zweite in dem Dominikanerkloster VARAZZE durchgeführt, die die Fehler des KARL RAHNER unter der Schirmherrschaft des SAINT CATERINA DA SIENA Schirmherren des geliebten Stadt LIGURE verdammen HAS

.

In der letzten Zeit es Die Insel Patmos Es gibt große Bewegung: Vater Ariel S. Levi von Gualdo wurde Erzbischof von Neapel ernannt, während höher zu klettern, an dem ligurischen Meer, in Varazze Stadt Vater präsidiert Giovanni Cavalcoli einen heiligen Rat, von denen wir Ihnen die Zusammenfassung von Gebühren.

.

.

Autoren
Matilde Nicoletti, S.D.B.I.
Jorge Facio Lince

.

.

PDF-Format Artikel drucken

.

.

das Konzert der Glocken von Varazze Dominikanerkloster der Öffnung des Rates kündigt [Klick auf das Bild, um das Video zu öffnen]

Die Räte der Kirche Sie sind nicht neu zu der Überzeugung dieser Irrlehren, die bis vor wenigen Jahrzehnten seguitavano Häresie genannt werden, aber heute sind sie „wertvolle Vielfalt“ genannt, die als solche zu begrüßen, wenn irgendetwas in Frage zu stellen, wo wir in der Verurteilung bestimmte Fehler in der Vergangenheit verpasst, manchmal sogar mit einer bestimmten Härte. Diejenigen, die gestern wurden in der Tat als „ernsthafte Irrlehren“, Heute scheint, als wertvolle Vielfalt positiv zu bewerten zu verdienen, bis Martin Lutero erreichen wird ein „Geschenk des Heiligen Geistes“, wie an der Päpstlichen Universität S.It angekündigt ist Lateranse. Mons. Nunzio Galantine, Generalsekretär C.E.I, wodurch sich für selbstverständlich - gut oder schlecht implizit -, dass die dunkleren die Väter von Trient verurteilte ihn zu Unrecht, vermutlich wegen der Härte ihres Herzens [CF. MT 19, 8] geschlossene Liebe und Barmherzigkeit [CF. Wer].

.

die Patronin der ligurischen Stadt Caterina da Siena, Sankt und Arzt, unter dessen Ägide wurde der Rat von Varazze gehalten [Klick auf das Bild, um das Video zu öffnen]

in der Geschichte die Kirche gibt es Beispiele von verschiedenen Räten, die harten Strafen zu diesen Fehlern festgestellt haben, dass wir keine Angst haben, sollten diesen Tag Häresien zu nennen. Wir stellen einige Beispiele: Jahr 325 Der Rat von Nicea verurteilte die Häresie des Arius, der den Sohn dem Vater untergeordnet, nämlich, dass der Sohn, vorher nicht vorhandene, es war an einem bestimmten Punkt vom Vater geschaffen. während in Der Beruf des Glaubens, bekannt als Nicaenum, professiamo «gezeugt th Gehen man von den ursprünglichen,consubstantial tῷ Vater " [gezeugt, nicht geschaffen, aus derselben Substanz wie der Vater], in quanto gezeugt «Eingeborenen vom Vater“ [Er aus dem Vater geboren vor aller Zeit:]. Folgen Jahrhunderte später mit einem anderen Rat, die vierte Lateran, daß verurteilt die Häresie des Abt Joachim von Fiore, bekannt als Ketzerei triteista, den es Gott in drei Personen, oder drei verschiedenen Naturen oder Essenzen zu unterscheiden, die in der Tat ist zu sagen,: drei Götter. werden’ Er wies allerdings darauf, dass Joachim die Irrlehre verurteilt, aber die gleichen Väter Rat, die verurteilt ihn, Sie haben nie seine unzweifelhafte Heiligkeit des Lebens in Frage gestellt. Dann kommt später, im sechzehnten Jahrhundert, Das Konzil von Trient, die die Fehler des großen „Geschenk des Heiligen Geistes“ Martin Luther verurteilt [CF. Wer].

.

das Dominikanerkloster von Varazze, XVI sec.

Im Anschluss an den Stil der Räte, in Varazze Dominikanerkloster kam zusammen, das unter der Schirmherrschaft von Caterina da Siena, Sankt und Doktor der Kirche, eine Gruppe von Wissenschaftlern, die ich zeigte in vierzig kurzen Mieten einige der grundlegenden Fehler, die theologische Spekulation der deutschen Jesuiten-Theologen Karl Rahner Kreuz, Es ist seit Jahrzehnten geworden, mit seinen unerhörten Fehler, un punto di riferimento per la speculazione teologica e per l’insegnamento accademico.

.

BESCHLÜSSE DES HEILIGEN DERRAT VARAZZE

.

neue Profile. Walther Binni, Katholische Bibelwissenschaftler der Alten Testament Shepherd Universität Internationalen, Padre Dionysios Papavasileiou, Monaco Berg Athos, griechisch-orthodoxe Archimandrit in Bologna mit Wohnsitz und Pater Giovanni Cavalcoli, Predigerorden, akademische päpstliche, im Namen unseres Herrn Jesus Christus und die Heilige Mutter Gottes versammelt, la Theotokos, Varazze im Dominikanerkloster in Tagen 13-15 November 2017, zur Behandlung der

.

Aufgeworfenen Probleme durch den Einfluss von Hegel christo KARL RAHNER

.

wir meinen, nach den ersten sieben heiligen ökumenischen Konzilien der Kirche A, Weihnachtsmann, Katholische und Apostolische, einzuführen leise, vertrauensvoll an unsere jeweiligen Prälaten, Vertreter unseres Herrn Jesus Christus und die Hüter der allerheiligsten orthodoxen Lehre, die uns von unserem göttlichen Meister gelehrt, nämlich

.

DER PAPST unseres Herrn Jesus Christus, der ROMAN PAPST FRANCIS I, Bischof von Rom, UND AUF IHR BLISS BARTOLOMEO II, PATRIARCH VON ISTANBUL, A LORO FILIALMENTE DEDICANDOLE, Die Schlussfolgerungen, die Gelenke

.

  1. Die Wahrheit ist, keine Identität der Idee zur Wirklichkeit, aber Angemessenheit der Idee zur Wirklichkeit, weil die Realität auf die Idee und die Wahrheit der Regel überlegen ist.

.

  1. Wirklichkeit, unabhängig von unseren Ideen, Es ist nicht von unseren Ideen gelegt, aber es ist von Gott geschaffen.

.

  1. Die Allerheiligste Dogmen der orthodoxen christlichen Glauben und, insegnatici von der Kirche, sind nicht nur Worte, Mensch und verderbliche Kategorien, reine menschliche Gedanken und Passagiere, bedingt und profane, konventionelle Zeichen, Mythen, Symbole, immagini o figure della verità divina, willkürliche Zumutungen, die die Freiheit des Denkens blockieren, Sie sind nicht relevant für die Zeiten und Orte, aber sie sind unfehlbar Interpretationen des Wortes Gottes, und die Heilige Tradition der Heiligen Väter. Sie, mit Hilfe des Heiligen Geistes formuliert, Die Wahrheit ist absolut und am sichersten, die sie erreichen konzipieren und luminously, veracemente, genau, unwandelbar und unfehlbar die unendliche Wirklichkeit der göttlichen Geheimnisse, während verlassen zu unserem begrenzten Verstand unergründlich und unerforschlich, während sie stimulieren uns den Frommen und mystische Stille und Anbetung.

.

  1. Gott schuf die Welt selbst nicht zu entfremden und immer Welt, aber suscitandolo aus dem Nichts.

.

  1. Wir lehnen fest als gnostischen Häresie als „transzendentale vorbegriffliche Gotteserfahrung“, da, wie von der Seligen Apostolo Paolo lehrte, Wir wissen, dass Gott in diesem Leben durch Kreaturen (tois poiemasin, RM 1,19-20), während der göttlichen Schriften behaupten, dass er unfehlbar zu uns „Analogie“ bekannt ist, ( kat'analoghìan Saft 13,5).

.

  1. Die Welt das göttliche Wesen nicht abgeschlossen, als ob Gott ohne die Welt nicht existieren kann.

.

  1. Es ist Ketzerei Modalist argumentieren, dass die drei göttlichen Personen drei Modi des Lebensunterhalts der nur subsistent göttlichen Natur sind. Im Gegenteil, sie sind drei Themen subsisting oder drei Hypostasen.

.

  1. Die Heilige Dreifaltigkeit ist nicht wirtschaftlich im Wesentlichen, aber in der Tat, freier Willen. Die Wirtschaft des Heils tritt nicht in das Wesen Gottes, aber aufgrund seiner vollkommen freien Entscheidung.

.

  1. Die Erbsünde war eine Sünde durch das primitive Paar begangen tatsächlich auf Veranlassung der Versucher, und wessen Schuld unglücklich sind und deren Folgen Generation für die gesamte Menschheit übertragen wurden.

.

  1. Gott, für Gott, Er brauchte nicht zu verkörpern.

.

  1. Es ist Ketzerei zu sagen, dass marcionitischen, während der Alte Testament Gott ist ein schrecklicher Gott, Rächer, jähzornig und punisher, der Gott des Neuen Testaments ist ein barmherziger Gott, mitfühlend, barmherzig und liebevoll. Im Gegenteil, es ist immer der gleiche Gott, gerechten und barmherzigen, mit dem Unterschied, dass in den Neuen ist ein Gott Leibhaftigen.

.

  1. Sa von Ketzerei und hegelismo Erwähnung „Geschichte Gott“, auch nach der Menschwerdung, als ob das Wesen Gott durch die Zeit in der Zeit und begrenzt eingetaucht wird und nicht ganz ewig und unveränderlich, al di sopra dello spazio e del tempo. Dio non è un ente temporale, aber es ist reiner unsterblicher Geist, Er, der Schöpfer der Zeit ist,. Mit der Menschwerdung, Gott nahm und hob zu ihm, in-Personen-Einheiten, in Cristo, Zeit und Geschichte, ohne Zeit und Geschichte.

.

  1. Marcions Ketzerei zu sagen, dass der wahre Gott kennen wir nur im Neuen Testament.

.

  1. Es ist Ketzerei patripassiana und teopaschita behaupten, dass die göttliche Natur haftet und tödlich.

.

  1. Es ist Ketzerei zu behaupten, dass Gott Eutiche, mit der Menschwerdung, Er hat seine Natur in der menschlichen Natur verändert. Im Gegenteil, Inkarnation, es bleibt unverändert (atreptos), denn es ist unveränderlich.

.

  1. Es ist falsch zu sagen, dass die in der Chalcedonian Dogma verwendeten Begriffe sind nicht mehr relevant oder haben sich geändert Bedeutung oder neu interpretiert.

.

  1. Es ist eine Absurdität Hegelsche These Rahner, nach dem Gott, Inkarnation, Neoprenanzug, während verbleibenden unveränderlich.

.

  1. Es ist als Gottlosigkeit gnostischen verworfen werden die so genannten „transzendentale Christology“, durch die „transzendentale Erfahrung“ betroffen, in Unterabsatz. 5.

.

  1. Die "Elevated cristologia", nämlich die inkarnierten Logos in der Zeit, existierte vor der Erschaffung der Welt (GV 17,5) und „Christology von unten“, dass „Jesus kam im Fleisch“ (Ich Gv 4,2; II Jn 7) nicht gegenseitig aus, sondern vielmehr sind sie sich gegenseitig ergänzen, weil dies die historische Weise stellt sich in diesem anagogicamente zu initiieren und zu erheben.

.

  1. In Christus gibt es keine Einheit, aber Vereinigung der beiden Naturen, nicht passieren durch zwei an einem, weil sie, obwohl vereinigt und nicht getrennt (adiairètos, und achoristos), bleiben verschieden und nicht verwirrt (asynchitos).

.

  1. Christus am Kreuz hat uns mit dem Vater versöhnt, Erhalten zur Vergebung der Sünden und die Auferstehung ermöglicht es uns, uns auch wieder zu beleben. Deshalb, la Croce è sacrificio pasquale ed espiativo.

.

  1. Sie Nestorian Häresie, dass Christus zu behaupten, sterbend, Er verliert seine menschliche Existenz und wird der Geist, als ob in Christus gab es zwei Menschen: eine menschliche Person, che dilegua, e una Persona divina, che resta.

.

  1. Rahner cade nel nestorianesimo anche sotto un altro aspetto. Egli assume il concetto hegeliano di persona come autocoscienza. Jetzt, siccome in Cristo ci sono due autocoscienze, quella umana e quella divina, ne viene che ci sono due persone. Il fatto è che le due autocoscienze dipendono dalle due nature, non dall’essere personale di Cristo, der es nur eine.

.

  1. È eresia docetista e monofisita affermare che il corpo di Cristo risorto non è stato sensibilmente visto, toccato e palpato, come fosse stato una pura apparenza, svanita con la morte.

.

  1. È eretico affermare che Cristo non è risorto dopo la morte, ma nella morte, quasi identificando hegelianamente la vita con la morte.

.

  1. La Parusia non è un mito che rappresenta un futuro già presente, ma è predizione di un evento realmente futuro.

.

  1. Noi non nasciamo in grazia, ma con la colpa originale, daß aus Baptism entfernt.

.

  1. Noi siamo creati per tendere a Dio, ma possediamo il libero arbitrio, wodurch, de facto, in base alla scelta che ciascuno fa, c’è chi vi tende e chi non vi tende.

.

  1. Nel peccato si perde la grazia, ma con la metanoia la si può riacquistare.

.

  1. La grazia non completa la natura umana, la quale è già di per sè dotata da Dio di una sua perfezione, benché ferita dal peccato, ma la guarisce e la libera dal peccato e la sopraeleva alla condizione della figliolanza divina ad immagine del Figlio.

.

  1. Cristo non è solo modello dell’uomo, ma anche guida dell’uomo alla figliolanza divina.

.

  1. Con la grazia avviene la divinizzazione dell’uomo (theosis), non però nel senso che l’uomo diventi Dio, ma nel senso che partecipa analogicamente della vita (Methexis, koinonia) Divina.

.

  1. In der Gnade gibt uns Gott das Wesen, weil es nur tut dies mit dem Sohn (Wahre Gott vom wahren Gott, aber), aber es sagt uns nur einen Anteil an seinem Leben.

.

  1. Die Gnade ist nicht Gott, da, wenn es Gott, wir konnten nicht mit der Sünde zerstören, etwas, das leider passiert. Denn Gott kann man nicht zerstören.

.

  1. Es ist nicht wahr, daß die Menschen immer in der Gnade sind: es gibt diejenigen, die sie besitzen, und einige Leute nicht besitzen. Und selbst der gleiche Mann, Sie können jetzt besitzen und kann jetzt verlieren.

.

  1. Es ist nicht wahr, dass jeder gerettet wird, sondern nur diejenigen, die die Gnade annehmen und danach leben.

.

  1. Der Zweck des christlichen Lebens ist nicht nur natürlicher, sondern vor allem Kinder Gottes zu werden.

.

  1. Das Ziel des christlichen Verhaltens ist nicht nur die Versöhnung mit Gott und den Sünden vergeben wird, vor allem aber erhalten mit dem Vater durch Christus im Heiligen Geist zur Gemeinschaft.

.

  1. Die Aufgabe und die Befugnisse der Christen sind nicht die, die ihrem Wesen nach Ihren Wünschen gestalten, aber diejenigen, die Gesetze Gott zu gehorchen, basierend auf der Kenntnis der menschlichen Natur und ihre natürlichen und übernatürliche Ende.

.

  1. Unter dem menschlichen Natur in seiner Endlichkeit und der unendliche Gott ist ein unendlicher Unterschied in der Höhe. Doch die Gnade macht uns zu Kindern Gottes.

.

Lob und Herrlichkeit für immer und ewig die Heilige Dreifaltigkeit.

.

Varazze, 13-15 November 2017

.

.

Beitrag Skripte

Der neu gewählte Erzbischof von Neapel, S. UND. Mons. Ariel S. Levi Gualdo [CF. Wer], non ha potuto prendere parte al Concilio di Varazze perché si trova alle terme per un periodo di esercizi spirituali prima di ricevere la consacrazione episcopale. Ha infatti scelto come luogo di ritiro le terme, da, facendo i fanghi, si sta preparando ad entrare nel suo ruolo di vescovo povero per i poveri.

.

.

.

«Sie werden wissen, die Wahrheit und die Wahrheit, die Sie wird freigelassen» [GV 8,32],
aber bringen, verbreiten und die Wahrheit verteidigen, nicht nur von
Risiken, sondern auch die Kosten. Helfen Sie uns, die Unterstützung dieser Insel
mit Ihren Angeboten über das sicheres Paypal-System:



oder Sie können das Bankkonto verwenden:
Sie waren IT 08 (J) 02008 32974 001436620930
in diesem Fall, Schicken Sie uns eine E-Mail-Warnung, weil die Bank
Es bietet nicht Ihre E-Mail und wir konnten nicht senden Sie eine
Danksagung [ isoladipatmos@gmail.com ]

.

.

VI RICORDIAMO CHE È DISPONIBILE IL LIBRO DELLA SANTE MESSE DE L’ISOLA DI PATMOS CHE POTETE VISIONARE Wer

.

.

.

.

5 thoughts on "Es wurde ein Konzil im Dominikanerkloster von Varazze gehalten, der ging zu Karl Rahner Fehler unter der Schirmherrschaft von St. Caterina da Siena geliebter Patronin der ligurischen Stadt zu verurteilen

  1. “9. Die Erbsünde war eine Sünde durch das primitive Paar begangen tatsächlich auf Veranlassung der Versucher, und wessen Schuld unglücklich sind und deren Folgen Generation für die gesamte Menschheit übertragen wurden”

    L’uomo di Neanderthal discende dalla coppia primitiva (e peccatrice)?

    1. Nicht, lieber Beppe, in verità discende da un perfetto coglione preistorico che si ostina a prendere in giro coloro che impiegano tempo ed energie per fare discorsi seri come noi.

      Nach ihr, io che non sono un militante della sinistra radicale, mi metterei mai a perdere il mio tempo prezioso per fare commenti sul blog degli amici di Rifondazione Comunista?

  2. Reverendissimi Padri Conciliari,
    il Pontificio consiglio della cultura, a guida card. Ravasi, ha approvato all’unanimità una petizione indirizzata a papa Francesco per chiedergli di recedere dalla condanna delle teorie del padre gesuita Teilhard de Chardin: per quali teorie è stato condannato?

  3. Su Le phénomène humain, pubblicato postumo nel 1955, e su altri scritti del padre Teilhard de Chardin grava un Monitum pronunciato nel 1962 da parte della Congregazione per la dottrina della fede (già Sant’Uffizio); nelle sue opere (ma non si dice quali) sarebbero contenuti gravi errori (ma non si dice quali) per la dottrina cattolicama sono passati 55 Jahre alt, e riferimenti espliciti al pensiero filosofico e teologico di Teilhard de Chardin sono contenuti in documenti del magistero, da Paolo VI e Benedetto XVI fini a Papa Francesco, che lo cita nella Laudato Si’… einige, non lo menziona il recentissimo Concilio di Varazze

Lassen Sie eine Antwort