die genderista und militanten Homosexuellen, der den Pranger Vater John Cavalcoli ausgesetzt, Jetzt fürchtet rechtliche Schritte gegen Vater Ariel S. Levi Gualdo. Es ist Simone ALLIVA, er tut seinen Master in Journalismus an “katholisch” Universität Lumsa, mit vielen “Stipendium Verdienst” – (Trilogie: Artikel-Nr. 2)

DIE GENDERISTA homosexuellen MILITANT und das hat AUSGESETZT Gogna JOHN Cavalcoli, JETZT befürchtet MASSNAHMEN ZUR VATER ARIEL S. LEVI von GUALDO. DIES IST SIMONE ALLIVA, Das soll MASTER IN JOURNALISM TUT "katholischen" Universität LUMSA, MIT VIEL "STUDIE IN BEZUG AUF DIE TASCHE".

 

Die Logik der bekannten Aktivisten und Förderer Gender-Theorie und radikale dell'omosessualismo ist die folgende: wenn ich gebe einen Schlag mit einer Stahlstange auf die Zähne nach oben, Sie müssen ruhig bleiben, denn wenn man es wagen, sich zu beschweren, Sie klagen wegen Verleumdung und beschuldigen Sie auch von Diskriminierung und Homophobie.

.

.

Vater Ariel Autor
Autor
Ariel S. Levi Gualdo

.

.

PDF-Format Artikel drucken

.

.

ALLIVA Lumsa
Simone Alliva, Editorial Seite des Online-Magazins Lumsa Nachrichten [sehen Wer], Autor von Dutzenden von Artikeln veröffentlicht in L'Espresso in der Verteidigung Geschlechterkultur, Dell’Homosexualität Radikale, Homosexuell Ehe, von Adoptionen von Kindern zu Homosexuell Paare. Führt seines Herrn in Journalismus an der Katholischen Universität Maria Santissima Assunta, Sie gab ihm auch ein Stipendium.

Um zu verstehen, die ganze và lesen Sie den vorherigen Artikel: "Es endete das Embargo für Pater John Cavalcoli, aber Sie boykottierten die LUMSA, Pseudo-katholische Universität, die die "Schlangen in" begrüßt, die dann auf dem Teller spucken, wo sie essen " [CF. Wer].

.

Vorbehaltlich des Artikels Simone Alliva, dass in jungen Jahren bereits gezeichneten Artikel in der Wochen L'Espresso mit einem anderen offen Homosexuell gepaart [CF. Wer]. Seine Schriften beziehen sich fast ausschließlich auf die Verteidigung Gender-Theorie und dell 'Homosexualität Radikale [Bitte beachten Sie die im vorhergehenden Artikel aufgeführten Links, sehen Wer].

.

Nach einem Artikel von Simone ALLIVA veröffentlicht am L'Espresso von 3 November 2016 [CF. Wer], Dominikanische Theologe und Gründer des Online-Magazins der kirchlichen Theologie L'Patmos John Cavalcoli, Er endete mit den Medien Pranger ausgesetzt up.

.

Die Logik der bekannten Aktivisten und Förderer Gender-Theorie und dell 'Homosexualität Radikal ist die folgende: wenn ich gebe einen Schlag mit einer Stahlstange auf die Zähne nach oben, Sie müssen ruhig bleiben, denn wenn man es wagen, sich zu beschweren, Sie klagen wegen Verleumdung und beschuldigen Sie auch von Diskriminierung und Homophobie.

.

Als Beweis dafür, was wir heute in einer schizophrenen Welt leben in denen die Prinzipien von Gut und Böse, Recht und Unrecht, wahr und falsch, Ich bin jetzt völlig den Kopf, Ich möchte unsere Leser kennen die wahren Auswirkungen der Geschichte von John Cavalcoli zu bringen, erste Erklärung der Ursprünge seiner Tortur Monate anhielt, was zu einer Suspension, in über "Vorsorge", die Fakultät die Heilige Messe in der Öffentlichkeit zu feiern, zu predigen, beichten, für Feiern zu gehen, Predigten oder Konferenzen außerhalb ihres Klosters Residenz.

.

Eine solche Maßnahme Es wurde nicht von der Oberen der Provinz St. Dominic in Italien zu "bestrafen" John Cavalcoli genommen, zu denen füttern die Dominikanerbrüder die Schätzung aufgrund eines älteren Bruder und einem hervorragenden Theologen. Und obwohl sie von der Öffentlichkeit als Katholik "punitive" verstanden wird, der wahre Grund der Maßnahme zum Schutz von John Cavalcoli gerichtet, immer wieder von verschiedenen Homosexuell Verbände bedroht, von denen machte ihn sogar zum Gegenstand einer Klage, offensichtlich unbegründet [CF. Wer]. Eine Maßnahme, die in den heiligen Feiern zu verhindern, die Leistung des Dienstes als Prediger und Beichtvater, vor allem aber während der Feiern oder Predigt außerhalb ihres Klosters, der Priester und Dominikanertheologe - das ist eine milde 75 Jahre alter Mann - war wahrscheinlich keine unangenehmen Angriffe leiden, verbale und körperliche.

.

Eine Geschichte beendet Die Wunde zugefügt, bleibt jedoch offen aufgrund einer unbestreitbare Tatsache,: diese traurige Angelegenheit hat sich in der Welt der Wurzeln von einer Person montiert Lobby Homosexuell, dass zwei Tage nach der Veröffentlichung seines Artikels haben einen Fall, kunstvoll montiert.

.

Die Frage, auf die wir nicht verschieben Was bleibt für die folgende: der junge Simone ALLIVA ist in jeder Hinsicht betrachtet werden, wie eine Schlange in den Schoß der katholischen akademischen Institution erwärmt, Libera Università Maria Santissima Assunta [CF. Wer], gegründet 1939 aus einer religiösen und immer noch von den Missionaren der Schule laufen [CF. Wer]; Einrichtung der katholischen Kirche mit seltenen Bewusstlosigkeit loslassen intern, als Trojanisches Pferd, das Beste aus der schlimmsten Geschlecht und’Homosexualität radikalsten ideologischen.

.

Alles geht dies als erschwerender hinzugefügt: Simone Alliva, am LUMSA, profitiert auch von einem Stipendium [sehen Wer]. Und damit wir schließen - denn das sind die Fakten nicht Gegenstand leicht widerlegt - das ist nicht nur das katholische Universität Sie im Haus eines Ideologe setzen Geschlechterkultur und dell 'Homosexualität radikalste, aber intern, es hilft auch Kosten zu studieren, während feine wirklich katholischen Familien, Kinder zu schicken als Katholiken in dieser katholischen Universität zu studieren, Sie fragten auch Darlehen und Kredite an Banken.

.

Einmal, vor einigen schillernden Karrieren, fragten wir uns fragen,: "Wer weiß?, dieser Kerl, was mächtig Onkel Neffe?». Wenn ALLIVA, dass nur 22 Jahren bereits unterzeichnet Artikel auf einer der größten italienischen Wochen im Besitz des Gruppo Espresso-Repubblica [CF. Wer], Ich denke, es ist ziemlich vernünftig zu fragen,: "Wer weiß,, dieser Kerl, was könnte mächtig Homosexuell Freund sein?». Eine Frage, auf die, wenn Sie möchten, dass Sie durch die Untersuchung dieser beiden Links für Antwort aussehen könnte Wer und Wer, wenn heute, was es einmal war “investigativen Journalismus”, Es hat nicht eine Straftat strafbar werden.

.

Ich glaube, dass die Direktoren und Freunde von Telematik-Zeitschriften, Websites und Blogs Katholiken, sie sollten nicht zu starten zögern, ohne eine Boykottkampagne gegen verzögern LUMSA, Libera Università Maria Santissima Assunta, mit denen viele naive katholischen Eltern, sogar auf Kosten der enorme Opfer, sie schicken ihre Kinder in die Schule, davon überzeugt, dass zusammen mit einer guten Ausbildung, Sie können auch in der Vertiefung der katholischen Kultur unterstützt werden.

.

Aber vor, Ich denke, es ist für den Präsidenten der angemessen ist LUMSA, Kardinal Attilio Nicora [CF. Wer] reagiert auf eine klare und präzise Frage mit einem einfachen "Ja" oder "Nein": "Die LUMSA, Es ist eine katholische Universität, oder es ist ein ultra-säkulare Universität, die in sich selbst zugibt, die radikalsten Militanten Gender-Theorie und dell 'Homosexualität, sie sogar Stipendien geben ihnen das Beste im Haus zu erleichtern ?».

.

Unser kompetentes Personal der Redaktion’Patmos, unter der Leitung unseres Redaktionssekretärin, Sie haben gesammelt und zur Verfügung gestellt für die Leser von der Geschichte der Gegenstände und Schriften über die Erhebung von Gender-Theorie und’Homosexualität Militante unterzeichnet von Simone ALLIVA. Um die Liste zu öffnen, klicken Sie Wer .

.

Es folgt per E-Mail Austausch mit Simone ALLIVA, dass nach der Sicherung angezündet zu haben, die den Fall davon explodierte weitgehend den älteren Priester und Dominikanertheologe Giovanni Cavalcoli erlitten hat, jetzt scheint es, über mich zu klagen, als schuldig zu haben erklärt und erklärt die einfache Wahrheit mit einer Fülle von Tatsachen und Beweismittel nicht Gegenstand leicht Widerlegung.

.

.

Von: Simone Pasquale ALLIVA <XXXXXXXXXX>
Gesandte: Samstag 4 Februar 2017 18.31
An: isoladipatmos@gmail.com
Objekt: Es endete das Embargo für Pater John Cavalcoli

.

.

In Bezug auf den Artikel "Es endete das Embargo für Pater John Cavalcoli" [Ed Wer], Ich lade die Redakteure zu löschen, was veröffentlicht wurde. Mich nicht eine öffentliche Person zu sein, Es ist die einzige, die im Besitz der Rechte an Ihre persönlichen Daten, einschließlich Fotos, diese können nur mit Genehmigung offen gelegt werden.

Genehmigung wurde nicht erteilt.

Ansonsten werde ich rechtliche Schritte zu ergreifen gezwungen.

.

Simone Alliva

.

.

Sagt der Chef der Insel Patmos

.

Sir Simon ALLIVA.

.

Der Artikel auf L'Espresso von 3 November 2016 [CF. Wer] schrieb sie vielleicht als “privaten Charakter “?

Seine Fotos in meinem Artikel geschrieben, um anzuzeigen, für die Leser die Person, die wir reden, kann auf die öffentliche Suchmaschinen gefunden werden; vielleicht soll es gegen multinationale Konzerne zu "rechtliche Schritte einleiten" Google und Yahoo haben seine Bilder offenbart [CF. Wer, Wer]? Es ist auch der Auffassung "personenbezogene Daten" auch Tages online Schulausbildung in den Journalismus LUMSA, komplett mit einer öffentlichen Präsentation und Artikel im Internet veröffentlicht? [CF. Wer, Wer].

Wie sehen Sie, von "private Daten" sie befürchtete, es gibt nichts,, Ich diejenigen aufgelistet sind alle streng öffentlichen Daten und Personen, die auf dem öffentlichen Telekommunikationsnetz gefunden.

In meiner Eigenschaft als katholischer Priester und andererseits zum Ausdruck bringen, dass seine Anwesenheit bei Lumsa nicht kompatibel mit einer katholischen Universität ist, wie wäre es nicht - verständlicherweise und zu Recht -, dass in meinem Lutheran University, in einem islamischen akademische Zentrum, oder auch in der Mario Mieli Homo Cultural Center, wo ich glaube nicht, dass ich jemals spezialisierte Kurse sowohl in meiner Eigenschaft als heterosexuell sowohl in meiner Eigenschaft als Priester zu nehmen erlauben würde,. Es sei denn, der Akademischen Behörde erklären nicht, dass der Libera Università Maria Santissima Assunta völlig säkular, und in ihr Sie sind so gut angenommen und geschätzt die radikalsten Anhänger der homosexuellen Kultur und Geschlechterkultur, wie sie.

Ich teile Ihnen mit der Möglichkeit, dass sie über einen Brief an den Präsidenten der Lumsa zu senden, Seine Eminenz Kardinal Attilio Nicora [CF. Wer], weil es die Pflicht des Hohenpriesters Antwort, dann geklärt besonders die katholischen Eltern, die ihre Kinder studieren in dieser Institution senden - oft auf Kosten von vielen Opfern -, wenn der Università Maria Santissima Assunta ist eine Einrichtung der katholischen Kirche, wie sie denken und glauben viele von ihnen, oder ob es sich um ein ultra-säkulare Einrichtung, die die radikalsten Anhänger für Journalismus Meisterhäuser von homosexuellen Kultur und Geschlechterkultur.

Es wird gesagt, das ist klar,: die Frage, die ich bald öffentlich in einer offiziellen Kapazität und den akademischen Behörden machen soll, Es ist völlig legitim und legal wasserdicht, frei von jedem Geist der Diskriminierung und noch weniger von homophobia. Es wäre genug, dass man einfach auf den Namen dieser katholischen Universität widerspiegeln, in dem er entschied sich zu betreten, obwohl es Atheist wiederholt geprahlt, antiklerikal und so, alle in der Ausübung seiner heiligen Freiheiten anerkannt und verfassungsmäßig garantierten und geschützt. Wie ist unstreitig, dass die fragliche Einrichtung eine katholische Universität ist, die Maria Santissima Assunta genannt wird, Es ist nicht anrufen oder Universität Mario Mieli noch Studienstiftung LGBT Vladmir Luxuria.

Deshalb, wenn er will, Gesicht eher als eine Prüfung des Gewissens auf das, was das Niveau seiner menschlichen konsequente Atheist, von genderista und militanten Homosexuellen, aber er eingeschrieben in Master-Abschluss in einer teuren katholischen Universität widmet sich der seligen Jungfrau Maria, und vermeiden Sie weiter in fallenden Angst vor Spott der "rechtliche Schritte" getragen durch den Beweis der Tatsachen, Warum dann, die Fakten, die Sie könnte sogar nach hinten losgehen gegen.

.

Ariel S. Levi Gualdo, Presbitero

die Insel Patmos, 4 Februar 2017, Stunden 21,30.

.

.

.

Von: Simone Pasquale ALLIVA <XXXXXXXXXXXXXXXXX>
Gesandte: Sonntag 5 Februar 2017 01.33
An: Ariel S. Levi Gualdo
Objekt: Re: Ich: Es endete das Embargo für Pater John Cavalcoli

.

Sehr geehrte Damen,

.

seinem Artikel enthaltenen verleumderischen zu mir, dafür lade ich Sie wieder und artig die Sprache und Ausdrücke verwendet zu überdenken. Ich fordere Sie auf, deshalb, zu löschen oder seinen Artikel zu korrigieren und von Abwendung von Gefahren abzusehen.

.

Warten auf eine Rückmeldung, Herzlich grüße ich die.

.

Simone Alliva

.

.

.

Sagt der Chef der Insel Patmos

.

.

Sir Simon ALLIVA.

.

Mein Artikel Bedrohungen nicht enthalten, sondern nur die Fragen und ganz relevanten Fragen, von der Frage beginnen, die grundlegenden genannt werden könnte: sie ist ein Aktivist der Öffentlichkeit Geschlechterkultur und dell 'Homosexualität Radikale, eifriger Befürworter der Ehe zwischen gleichgeschlechtlichen Paaren, die Adoption von Kindern zu Homosexuell Paare geboren, dell'aborto, Euthanasie und so weiter ...

Diese Überzeugungen und Ideen - die ich wiederholen sind völlig legitim und garantiert durch das Diktat der Verfassung der Italienischen Republik, die Freiheit des Denkens und Sprechens schützt -, meine Überzeugungen sind jedoch nicht, Es sollte zu gleichen Teilen von der republikanischen Verfassung geschützt werden, dass für mich zu sagen,, frei gebunden katholischen Moral, die Geschlechterkultur Es ist eine Verirrung, während Homosexualität, Ehe zwischen gleichgeschlechtlichen Paaren, die Adoption von Kindern zu Homosexuell Paare geboren, Abtreibung, Euthanasie und so weiter, Sie sind nicht die "Rechte", aber "Sünden, die vor Gott weinen". Und es trägt - Sie - ist eine literarische Ausdruck des biblischen Lexikon, Es ist kein Ausdruck von Gewalt.

Frage: sie glaubt, dass ich frei zu sagen bin, dass für sie, was schön ist, für mich, stattdessen, Es ist eine Todsünde und der Weg in die ewige Verdammnis der Seele? Denn wenn ich nicht mehr frei von der Kanzel bestimmten evangelischen Wahrheiten zu predigen, Das bedeutet dann, dass die gaystapo ist bereits bei der Arbeit, und dass die Diktatur des Gender Er hat bereits die letzte Coup gemacht. dann, das nächste Mal, wenn wir die selige Apostel Paulus Brief an die katholischen Gläubigen lesen, wer warnt "Lasst euch nicht täuschen: weder Unzüchtige, noch die Abgöttischen, noch Ehebrecher, noch weibisch, noch Sodomiten […] erben das Reich Gottes " [CF. Kor 6,9], Ich werde sehen, haben mir die bekommen gaystapo Kirche die Einziehung des heiligen Evangeliums zu bestellen und mich in Handschellen zu ziehen ?

Sie hält sich an "" und fürchtet Töne, die ich hätte, "drohte" ...

durchaus nicht. Ich sagte ihr nur, dass meiner Meinung nach sie der Inbegriff der Inkonsistenz. Eine Inkonsistenz, die ich auch in diesen Bedingungen demonstriert: auf der einen Seite sie fördert, alle verbreitet und verteidigt in krassem Gegensatz zu den grundlegenden Elementen der katholischen Moral, die sich - auf die, Natürlich, sie ist nicht frei, zu glauben, vor allem nicht zu folgen -, über, sie spielt vor dem Studium und dann in einem Journalismus Master-Abschluss von einer teuren katholischen Universität eingeschrieben, die auch den Namen der Heiligen Jungfrau Maria trägt, nachdem er prahlte öffentlich, die 25 Dezember 2016, als völlig atheistischen und säkularistischen.

Daraus ergibt sich meine Frage völlig legitim, dass sie mit einer "Bedrohung" verwirrt zu sein scheint, nämlich die folgenden: die LUMSA, Es ist immer eine katholische Universität im Besitz des Heiligen Stuhls, mit seiner Präsidentschaft auch ein Kardinal der Heiligen Römischen Kirche, verantwortlich, die Reinheit des Glaubens zu verteidigen bis zum Vergießen des Blutes, oder es hat ein ultra säkularen Universitäten geworden, in dem der Autor von zahlreichen Artikeln untergebracht veröffentlicht in L'Espresso und andere elektronische Zeitschriften und Blogs, die Ausbreitung und alle verteidigen, die sie in krassem Gegensatz zu den grundlegenden Elementen der katholischen Moral, nämlich die Geschlecht, l 'Homosexualität Radikale, Ehe zwischen gleichgeschlechtlichen Paaren, die Adoption von Kindern zu Homosexuell Paare geboren, Abtreibung, Euthanasie und so folgen ?

Wenn Sie glauben, dass diese Frage verleumderisch, dann zögern Sie nicht, seine schon befürchtet "rechtliche Schritte" gegen mich zu nehmen.

Ich bin jedoch sicher, dass sie ihren schönen Master-Abschluss in Journalismus mit allen verdienten akademischen Ehren endet, Fortsetzung der Ideologie zu verbreiten Geschlecht und’Homosexualität Rest L'Espresso, nach brillianten wegen mir - bereits während seiner Master-Abschlusses an einer katholischen Universität - über die Geschicklichkeit, mit der er einen Theologen angeprangert und Senioren Priester, Father John Cavalcoli; und, wenn überhaupt, nachdem ihm wegen Verleumdung verurteilt auch einen anderen Priester und Theologe, der Unterzeichnete. Und das alles, angesichts der Zeiten, die sie leben, Ich bin sicher, dass es sehr stolz auf das gesamte Lehrpersonal der Katholischen Universität Maria Santissima Assunta gehen und seine Eminenz Präsident, Kardinal Attilio Nicora. Aber vor, glücklich, mehr zu sein als je zuvor, die werden wirklich katholischen Wohltäter sein, der die Unterstützung LUMSA mit ihren Spenden.

Das war, was ich mit dem Ausdruck gemeint - dann ist das ein beliebtes Sprichwort - das "Aufwärmen die Schlangen innerhalb ', sie vielleicht fälschlicherweise als diffamierend Ausdruck.

Zusätzlich zu, als Priester, Schäfer in der Seelsorge und Theologe, an alle Eltern, die von nun an wird mich fragen, ob ich ihnen empfehlen, ihre Kinder einschreiben an LUMSA, Ich werde antworten, dass es besser ist, laicissima La Sapienza Universität Rom einschreiben, oder jede andere staatliche Universität. Und alle, die ihre Spenden an dieser katholischen Universität zu lenken wollte, vor so gut, zu überprüfen, was die tatsächliche Höhe ist, praktische und konkrete, die Katholizität der Institution.

.

Ariel S. Levi Gualdo, Presbitero

Von der Insel Patmos, 5 Februar 2017

.

.

__________________________________

 

.

SIX ONE militanter Geschlechtertheorie UND 'Homosexualität ? SIND SIE FÜR DEN ÜBERNAHME VON KINDERN DATA Gay Paare? BERÜCKSICHTIGEN ABTREIBUNG und Euthanasie zwei große BÜRGERRECHTE? Einige der wichtigsten GRUNDLAGEN DER KATHOLISCHE MORAL prüfen, wie DER ELEMENTE gewaltsamer DISKRIMINIERUNG GESETZLICH strafen?

Wenn Sie annehmen PRESTIGIOUS MASTER IN JOURNALISM JOIN AT

LUMSA Universität logo

Lobens KATHOLISCHE UNIVERSITÄT ZU HEILIGEN Maria geweihte ANGENOMMEN, KOSTEN DER MASTER 20.000 EURO. SE SEI EIN MITGLIED ABER GAY, DANN werden Sie eine gute SCHOLARSHIP und das Ende der Kurse PRESTIGIOUS TITEL GET, MIT BESONDEREN Segen seines Präsidenten, zuständig, KARDINAL Attilio Nicora.

.

.

.

.

.

.

.

17 thoughts on "die genderista und militanten Homosexuellen, der den Pranger Vater John Cavalcoli ausgesetzt, Jetzt fürchtet rechtliche Schritte gegen Vater Ariel S. Levi Gualdo. Es ist Simone ALLIVA, er tut seinen Master in Journalismus an “katholisch” Universität Lumsa, mit vielen “Stipendium Verdienst” – (Trilogie: Artikel-Nr. 2)

  1. Danke Vater Ariel seiner Klarheit und mutiges Zeugnis.
    Es scheint in der Tat, dass die katholische Welt in den Wirren von a Ich möchte zu lösenden aber nicht für diese cum Christo aber für Esse wie Satan.
    Nochmals vielen Dank und gute Arbeit.
    Eine Umarmung an Pater John Cavalcoli.

  2. Der Reverend Vater, meine vielgeliebten Ariel, von der.

    Dank !!

    Mit dieser seinen Streit gab sie Stimme, wer weiß, wie viele ehemalige Studenten, die Lumsa, kommen mir, Sie konnten sich nicht öffentlich äußern ihre Unzufriedenheit, aber über ihre Enttäuschung.
    Ich gehöre zu dieser Klasse von Schülern, deren Eltern haben große Opfer für ihre Kinder in dieser Studie “Prestige-” Universitäten wie sie witzelt “katholisch”, mit “Cattolica” Garantie in der gleichen Position, wobei ein paar Schritte vom Vatikan.
    Ich wurde in Gesetz eingeschrieben.
    die Qualität des Lehrers? Mittelmäßig.
    Qualität? genug.
    Umwelt? sehr schlecht, wirklich schlecht.
    Bei Lumsa traf ich eine Armee von Studenten, die zum größten Teil erschienen, wurden in allen Punkten als Aufwand erfasst sie ein Huhn mit Geld zu fangen und ihn zu heiraten, Hühner und Kinder von Eltern mit dem Geld, es gab viele.
    Verhalten des Studentenlebens, und vor allem der weiblichen Studenten, geschickt Taschen voll Offsite studiar weg von zu Hause? nie Geist … geschweige denn !!
    Und noch nie Gewohnheiten Geist, frequentiert die Clubs und lokale, sagen gefährdet, beginnend vor allem diejenigen Homosexuell, geschweige denn …
    Zu Beginn der zweiten Jahres, Ich verstand voll, dass ich fertig war gerade in dieser Art von Umfeld, in dem meine Eltern mich nicht wollen, in einigen der Einschreibung beenden “schmutzig” Staatsuniversität. Und da meine Eltern hatten, ihren besten meine Studien zu halten in dieser Umgebung, Ich sprach offen zu ihm und sagte ihm, dass ich beschlossen hatte, die groß Kosten zu ersparen und anderswo zu studieren, an einer staatlichen Universität.
    Meine ich akzeptiert.
    Ich ging an der Universität Alma Mater Studiorum von Bologna, wo später absolvierte ich.
    Unglaublich!
    Ich kenne Leute ernst und motiviert, die Menschen untersucht und es war viel los, Studenten aus ganz anderer Art von moralischem Standard. Sicher, an einer Universität, an einer Universität, es gibt alles, Auch in Bologna, einschließlich auch diejenigen, die Drogen und Prostituierten zu tun. Aber in den großen Universitäten von Bologna, in einer ultra säkularen Stadt, mit einem großen kommunistischen Erbe hinter, Ich wusste nicht,, im Studentenbereich, Obszönitäten Ich habe die Lumsa im Vatikan gesehen.
    letzte: und als für das, was sie nennt “der Schneider in suorine” die Lumsa, Ich versichere Ihnen, dass sie eine Vielseitigkeit des Verhaltens mit wirklich erstaunlich Studenten: vor jeder Zahl Schüler, sind auch Schüler zu lächeln, aber bevor die meisten verschwenderischen und faul verdorbener platzt Kinder mit Reichtümern aus allen Poren der Haut … in diesem Fall, wenn sie Lächeln den Sprung der Zähne aus dem Mund.
    Vor zwei Jahren absolvierte ich mit Auszeichnung in Bologna, und jetzt bin Finishing den ich die Lehre in einer Anwaltskanzlei. Ich bin sehr zufrieden, und kein, in dieser Stadt extrem säkulare und alte kommunistische Tradition, Er schätzte mich nie für das Geld, das ich hatte, aber oben ohne alles, was man hat er mich für den Vater, von denen beurteilt ich war der Sohn und der mächtige, von denen mein Vater war ein Freund.

    Gott segne ihr Vater Ariel !

    Ein Rechtsanwalt (Bologna)

    1. … bestätigen, und sind damit einverstanden, überall, überall, überall !
      Über viele Studenten “Menschen” die Lumsa, Ich, dass diese Universität (dass ein sehr schlauer Priester rief mich “übertünchtes Grab Universitäten” ) Ich habe die ganze erste Einschreibung bis zum Abschluss getrunken, Ich bleibe mit einer Hamlet-ähnlichen Frage, dringlich, ungelöst … Ich schlafe nachts nicht, wegen dieser ungelösten Frage.
      Ich mache eine Prämisse: Ich bin alle Seiten sicilianissimo, und sie sind für den Vater Zweig, mütterlich, und alle Blätter meines Stammbaumes. Niemand kann sagen, dass ich ein antimeridionalista der Lega Venetian militanten Zellen bin.
      Mein Hamlet Frage lautet wie folgt: zu Lumsa ist eine Armee von Homosexuell Jungs, Vorbeigehen! Nichts zu sagen. Aber ich habe mich immer gefragt, warum, alle Homosexuell unter Homosexuell, Ich traf auf Lumsa, Ich bin kalabrischen, Apulien und … Sizilianer ?
      Vielleicht wird er auch weiterhin mich schlaflos gegenüber dieser ungelösten Frage rühren, die mich für das Leben verfolgen wird.
      Vater Ariel're ein großer !!!

      außer

  3. “…sebbene inteso dall’opinione pubblica cattolica come “punitivo”, il vero motivo…”

    Padre Cavalcoli non è un ingenuo o un incapace da dover essere pastoralmente tutelato con un grande bavaglio. Padre Cavalcoli si sa tutelare da solo, senza alcun problema. Invece si è voluto “implizieren” alla società che le autorità ecclesiastiche non condividono, condannano quelle sue affermazioni elo puniscono”. Padre Cavalcoli è stato difeso solo da chi crede veramente, mit freundlichen Grüßen, e non ha paura delle critiche degli anatemi e del disprezzo del mondo.
    Ho sentito con le mie orecchie l’indignazione di alcune pie devote fuori della chiesa per quello che aveva detto “…dass Priester! Dio che castiga della povera gente, roba da medioevo, …ma l’hanno messo a posto!”
    Padre Cavalcoli è stato crocefisso dai mass-media che hanno voluto speculare distorcendo la verità, senza nessun rispetto per la persona e per il messaggio cristano. Padre Cavalcoli in questo linciaggio è stato lasciato solo dalla gerarchia che conta, dalla base fino al suo vertice. E i giornalisti hanno visto una Chiesa che s’inginocchiae hanno goduto!

    1. Caro Toni.

      Lei ha ragione e le sue ragioni le esprime anche in modo saggio, sebbene la questione sia più complessa di quanto possa sembrare.

      Io non oso neppure pensare quali pressioni abbiano ricevuto i Superiori di Padre Giovanni Cavalcoli, dopo che lui per un verso, Ich auf der anderen Seite, abbiamo accusato di palese e manifesta asineria dottrinale alcuni esponenti dell’episcopato italiano, ma soprattutto il numero due della Segreteria di Stato, che per compiacere la stampa laicista infuriata sul nulla, giunse al punto di rispolverare ed enunciare l’eresia marcionista, senza che alcuno proferisse favella presso la Santa Sede [veda questi miei articoli Wer und Wer].

      La vicenda di Padre Giovanni ha profondamente indignato e fatto soffrire i veri cattolici, mentre ha indotto al pubblico straccio delle vesti i nemici di sempre della Chiesa, quelli che oggipurtroppo devo dirlo per spirito di verità: sotto questo pontificatosi sono scoperti d’improvviso più papisti del papa, dall’ateo laicista Eugenio Scalfari a quella Emma Bonino che tutt’oggi definisce l’aborto «grande conquista sociale» e che si è battuta e che si batte per ogni aberrazione, dall’eutanasia, alle sperimentazioni genetiche all’omosessualismo, ma pur malgrado accolta come una « grande italiana » in Vaticano.

      Capisce bene, in che genere di confusione stiamo vivendo ?

      I Superiori di Padre Giovanni, hanno fatto quel che hanno potuto fare in questo delicatissimo momento storico, in una situazione e con persone che di per sé non ragionano.
      Hanno agito bene? Hanno agito male?
      Sinceramente io credo che tutti siamo chiamati a fare il bene nella verità e per la verità, ma nessuno può essere però obbligato a diventare per forza un eroe.

      La cosa che invece dovrebbe costituire modello di esempio, è il modo nel quale quest’uomo, pur a fronte di un provvedimento non giusto, sebbene di fondo mirato in qualche modo alla sua tutela, ha mostrato di essere un grande figlio di San Domenico di Guzmán, devoto al suo Ordine e quindi obbediente alle disposizioni dei suoi Superiori.

      Padre Giovanni «è stato lasciato solo dalla gerarchia che conta» esattamente come Cristo Signore che fu abbandonato dai suoi discepoli: "Dann, alle Jünger, verließ ihn, floh» [CF. MT 26, 56]. Ma non creda che nelle alte gerarchie, tutti abbiano gradito la cosa, niente affatto! Ma detto questo altro non posso aggiungere perché certi rapporti e discorsi rimangono e devono rimanere sempre nell’ambito della dovuto segretezza sacerdotale.

      von Zeit, wie Klerus, noi abbiamo superato la soglia del non ritorno. Sotto questo pontificato si stanno moltiplicando nomine episcopali che definire imbarazzanti è un eufemismo. Diversi di noi, negli anni passati, hanno conosciuto alcuni dei neoeletti vescovi in tutte le loro gravi carenze dottrinariema a volte purtroppo anche morali -, quando erano seminaristi o quando erano giovani preti che già seminavano danni in giro. Heute, ce li ritroviamo vescovi al merito del Arme, von Flüchtling e di quella existenziellen Rand che hanno sempre sulla bocca. Quando poi salgono sui pulpiti non dicono «come afferma nel Santo Vangelo il Signore Gesù», ma con nauseabonda piaggeria dicono «come ha detto Papa Francesco nella sua ultima intervista».

      Und’ stato elevato alla dignità cardinalizia l’Arcivescovo di Ancona Edoardo Menichelli, che invitava il falso profeta Enzo Bianchi a parlare al proprio clero e che si è rifiutato di andare ad ascoltare una conferenza del presbitero romano Antonio Livi, insigne filosofo e teologo ospite tempo fa nella sua diocesi, dichiarando che questo sacerdote e studioso era a suo dire colpevole di avere accusato di eresia niente meno cheSua Beatitudine il Gran Priore di Bose.

      Io non metto in discussione né l’autorità episcopale né la dignità cardinalizia di Sua Eminenza Reverendissima Edoardo Menichelli, aber seine Autorität, quella la pongo in discussione tutta, Ach! Auch, weil, se messo dinanzi a una commissione di tre anziani teologi, dubito supererebbe un colloquio soddisfacente sulla teologia fondamentale e sulla metafisica di base, come invece avrebbe superato un bravo studente dei seminari di una volta.

      E queste persone, che in coscienza sanno di essere dei clamorosi mediocri limitati, si difendono diventando dei tremendi autoritari appena posti in ruoli di autorità, portando avanti i propri leccapiedi e castigando i devoti servitori della Chiesa, ma soprattutto le persone più capaci e più preparate di loro; e ad essere preparati più di certi vescovi e di certi cardinali, oggi purtroppo occorre poco.

      Vater John und ich, a livello apostolico e teologico, facciamo tutto quello che possiamo fare, senza risparmiarci nulla e senza esitare a pagare i cari prezzi che sia lui sia io abbiamo pagato; ma non possiamo togliere di mezzo né vescovi inadeguati né cardinali vergognosi; non abbiamo il potere di farlo. Il massimo che possiamo fare, vor dem Nachweis der Tatsachen, è di indicare che certi vescovi mostrano di non conoscere il Catechismo della Chiesa Cattolica e che certi membri del Collegio Cardinalizio, quando parlano, enunciano spesso tutti i peggiori teologismi e sociologismi da sempre propri dell’eresia modernista condannata da San Pio X nella sua enciclica Pascendi.

      Il potere di togliere di mezzo certe persone, ce l’ha invece il Popolo di Dio. Perché quando i fedeli, dinanzi a un vescovo che sproloquia dal pulpito, gli strilleranno a gran voce: “Ma vatti a studiare bene il Catechismo della Chiesa Cattolica, unwissend!”, a quel punto dovranno cercare per forza di darci qualche vescovo che sia perlomeno decente, salvo ritrovarsi in caso contrario con i fedeli che gli fischiano dietro.

      Voi pensate che sia tutto in mano alla gerarchia, ed invece no: vi sbagliate.
      Superata la soglia del non ritorno, è tutto in mano al Popolo di Dio, ma forse ancora, das Volk Gottes, non è entrato in quest’ordine di idee, anche se in giro per Roma sono apparsi i primi manifesti, segno che alcuni, in quest’ordine di idee, stanno cominciando a entrarci

  4. Gentilissimo Padre Ariel S. Levi Gualdo.

    A nome della nostra redazione del blog Cogitare Humunm Est le portiamo la nostra solidarietà.
    Ich auch, persönlich, sono molto risentito dalla Storia LUMSA-Alliva, perché anche io sono tra quegli studenti, Katholisch, i cui genitori hanno fatto sacrifici per far studiare i figli in quella università e che, a fronte della cancellazione della laurea specialistica in giornalismo, sostituita dal master in giornalismo e del suo relativo costo di circa 20.000 € complessivo, ho dovuto rinunciare al proseguimento.

    Ad aprile, se il Signore vorrà, sarò pubblicista, grazie alla mia umile gavetta, fatta su un giornale online, ohne professoroni o genderisti a farmi lezioni, ma con tanta passione e buona volontà.

    Gestisco, attualmente, un piccolo blog Cogitare Humunm Est [Ed. Wer], che con orgoglio definisco cattolico.
    Sto attualmente svolgendo anche uno stage presso TV2000
    Tutto questo grazie a Dio e senza l’aiuto di nessuno.

    Noi siamo con Die Insel Patmos.

  5. Caro e stimato Confratello in Cristo.

    per caso hai dato un colpo di ramazza alla nuora (Simone Alliva) perché l’antifona fosse capita dalle suocere (i non pochi professori gay della Lumsa) ?
    Perchè tu, come me sei smaliziato quando basta per capire, e per sapere, che se certi allievi son presi e ammessi, è perché ci sono, almeno in un certo numero, dei professori tali e quali a loro.
    Auf jeder Hinsicht, die “vecchiopresbitero romano, a ogni genitore che mi paventa la Lumsa, rispondo da sempre senza parole, mi limito a far loro una bella smorfia con la faccia, e di prassi, alle, capiscono l’antifona

    Sempre solidale con te.
    Don Luciano

  6. Dearest,

    tu scrivi e domandi a Simone Alliva:

    Frage: sie glaubt, dass ich frei zu sagen bin, dass für sie, was schön ist, für mich, stattdessen, Es ist eine Todsünde und der Weg in die ewige Verdammnis der Seele? Denn wenn ich nicht mehr frei von der Kanzel bestimmten evangelischen Wahrheiten zu predigen, ciò vuol dire allora che la gaystapo è già all’opera e che la dittatura del gender ha già fatto il golpe definitivo. dann, das nächste Mal, wenn wir die selige Apostel Paulus Brief an die katholischen Gläubigen lesen, wer warnt "Lasst euch nicht täuschen: weder Unzüchtige, noch die Abgöttischen, noch Ehebrecher, noch weibisch, noch Sodomiten [...] erben das Reich Gottes " [CF. Kor 6,9], dovrò vedermi arrivare la gaystapo in chiesa a mettere sotto sequestro il Santo Vangelo ed a trascinare via me in manette ?

    Personalmente io ti rispondo:

    non solo siamo alle porte di questa possibilità da te paventata, ma grazie alla imprudente follia di molte nostre istituzioni cattoliche e di molte nostre autorità ecclesiastiche, ci stiamo fabbricando direttamente in casa le corde con le quali tra poco saremo impiccati ai pali.

    Du hast Recht, come preti e come credenti bisogna boicottare questa università “Cattolica” !
    Und’ scandaloso che all’interno di una università cattolica stia perfezionando la sua già lanciata carriera, un ideologo della cultura gay, che ha arrecato a un anziano, saggio e santo sacerdote e teologo come padre Giovanni Cavalcoli, dei disagi davvero enormi.

    Parola d’ordine?

    CATTOLICI: boykottierten Lumsa!

  7. Vater Ariel,

    avevo studiato per 5 anni in un liceo laicissimo nella mia città, ma solo giunta a Roma studentessa alla Lumsa, zum ersten Mal im Leben, eines Abends, vidi di che colore era la cocaina e come venivano fatte lepiste di coca”. E feci questafelicescoperta dello sconosciuto sino allora per me mondo della droga, trovandomi una sera con 6 studentesse della Lumsa, rispettivamente figlie l’una di un papà più ricco di un altro.
    Non ho altro da dirle, semmai posso aggiungere che uno di questi papà, quello della ragazza di cui eravamo ospiti quella sera quando a mia insaputa saltò fuori ilcoca party”, per il solo appartamentino in borgo Pio dove aveva alloggiata la figlia, bis 40 metri quadrati scarsi pagava 3.000 pro Monat Miete €. Una delle mie compagne disse che non c’era bisogno che in quella palazzina togliessero la polvere dalle scale, perché la toglievano notte dietro notte i ragazzi che salivano da lei la sera e scendevano al mattino, e la ragazza aveva appena solo 20 Jahre alt …

  8. BERUFUNG

    C’è qualcuno/qualcuna che può postarci un commento positivo su questa università cattolica? Altrimenti c’è il rischio che alcuni dei nostri Lettori possano pensare che stiamo selezionando e pubblicando solo dei commenti negativi sulla Libera Università Maria Santissima Assunta di Roma.

    Se per cortesia potete inviarci qualche commento positivo, saremo lieti di pubblicarlo sùbito e con grande piacere, perché tutti i commenti che ci stanno giungendo da ex studenti e dastudenti disillusi”, hanno dei tali e gravi contenuti che non possiamo purtroppo pubblicarli; non per censurare le persone, capite bene, ma perché di simili commenti che contengono all’interno anche racconti di fatti molto gravi, ne dovremmo poi rispondere noi in prima persona in tutte le appropriate sedi.

    1. Vater, mi scusi, ma all’interno di quell’università ho visto in “costumi” il diavolo e l’inferno … e lei mi lancia questo appello? E come faccio a dirle che nel diavolo e nell’inferno in fondo c’è anche qualcosa di buono?

      P.S. come calabrese confermo quello che ha sopra scritto nel suo commento “Diodoro Siculo” a proposito della cordata di gay meridionali alla Lumsa, inclusi anche diversi professori (aggiungo io), perchè come si sa, le lobby hanno bisogno dei loro meccanismi di protezione …

  9. I soliti cattofascisti reazionari, stavolta addirittura su un isolotto !
    Simone Alliva è libero di studiare nell’università che vuole e di difendere i diritti del suo e nostro mondo gay, soprattutto dal bigottismo cattolico.

    1. Caro Gayezza Libera.

      Si faccia una ricerca nel suo albero genealogico, potrebbe scoprire con sua somma sorpresa che mentre il mio bisnonno moriva nel 1936 esiliato a Parigi in quanto reo-antifascista e mentre mio nonno doveva lasciare Roma nel 1937 per sospette frequentazioni anti-fasciste, forse i suoi antenati cantavano «Allarmi, siam fascisti» [CF. Video Wer], sino a finire in gloria decenni dopo con un nipote che oggi canta « l’uccellino del compare » sui carri del Gay pride [CF. Video Wer].

      Abgesehen davon, dass: Simone Alliva è libero di essere un militante gay e di essere tutelato e salvaguardato dalla Legge nel legittimo esercizio delle sue opinioni e dei suoi gusti sessuali.
      Und’ altresì libero di studiare in qualsiasi università pubblica e anche privata, ma non è propriamente libero di studiare in una università privata cattolica, per di più con borsa di studio conferita dalla stessa, mentre al tempo stesso è impegnato a diffondere sulla stampa ultra laicista tutto ciò che è in totale contrasto con i fondamenti basilari della morale cattolica, perché ciò denota opportunismo e incoerenza da una parte, quindi denota la propensione asputar nel piatto dove si mangia” über.

      Zusätzlich zu, se in questa pagina di commenti si è affacciato un illiberale, questi è lei, incapace anzitutto a capire che non si difende alcun diritto prendendo a bastonate chi osa non pensarla come lei. Questo lo facevano negli anni Trenta del Novecento quei fascisti che, in Bezug auf die gaystapo odierna, bastonavano con più garbo e classe; e con i quali, notfalls, si poteva ragionare, mentre invece è difficile ragionare con i fondamentalisti gay.

  10. Considerando questa emblematica vicenda, mi viene da parafrasare Eliot: «E’ la Chiesa che non sa più educare, o è l’uomo che non vuole farsi più educare?». E questo lo dico pensando in primis a Simone Alliva, al quale la nostra comunità cristiana non ha saputo porgere esperienza efficace del “kalòs kai agatos", del buono e del bello. O forse è lui che, per motivi a noi sconosciuti, senz’altro rispettabili anche se non raccomandabili, non ha voluto accostarsi a questa universalmente, oggettivamente desiderabile dimensione?
    Mentre questo mistero umano, oggi largamente esteso, permane, è chiaro che noi “desideratori” del kalòs, dobbiamo difenderci dalle azioni di Alliva e di coloro che stanno sulla sua posizione.

    Epperò, come ho già osservato, ma è bene che io ribadisca, Alliva è solo un uomo che ha avuto la oggi largamente estesa sfortuna di non incontrare, sulla sua strada, dei grandi educatori. Pertanto sono ben più pericolosi di lui i ben più potenti cattivi maestri Galantino e Becciu (quest’ultimo di fresco nominato da papa Francesco alla carica di Commissario dell’Ordine di Malta), che per motivi di falsa dottrina pugnalarono alle spalle il Padre Giovanni Cavalcoli. Il quale nella nota querelle della punizione all’uomo come conseguenza del peccato, su Radio Maria, Er war völlig richtig, e non aveva proprio alcunché da farsi perdonare. Spiace assai vedere che, in tale vergognosa circostanza, il Padre Cavalcoli sia stato abbandonato da quasi tutti, anche nell’ambito della comunità cristiana.

    Detto questo nella libertà dei figli di Dio, secondo Codice di Diritto canonico, oggi ci troviamo in un tempo di crisi totale di educazione cattolica, anche in uno dei punti più centrali, l’educazione universitaria. Tatsächlich, se il Padre Ariel ha sollevato (secondo il suo stile che può piacere o meno, con dure ma veritiere parole) il caso della LUMSA, da parte mia ci tengo a ricordare qui, erneut, la subdola ma non per questo meno nociva infestazione liberale della Pontificia Università Lateranense:

    https://lafilosofiadellatav.wordpress.com/2014/04/14/flavio-felice-su-avvenire-insiste-a-proporre-limpossibile-connubio-tra-cattolicesimo-e-liberalismo/

    Wodurch, resto severamente perplesso al vedere il Regnante Pontefice commissariare l’Ordine di Malta, piuttosto che i Frati Francescani dell’Immacolata, invece delle Università cattoliche andate a male. Platz, gegen die andere, l’Università Lateranense ricade evidentemente sotto la sua diretta giurisdizione.

    Bene pertanto farebbe il Santo Padre a riflettere sulla parabole del grano e della zizzania, su quella del fico che non dava più frutti, e soprattutto su quella dei talenti. Perché a chi ha avuto di più, nel caso specifico come responsabilità nella Comunità, a ogni livello, sarà chiesto molto, vieles mehr.

    1. Le confido che ormai sono costretto, proprio io che aborro il complottismo, persino a chiedermi sgomento: chi c’è dietro tutto questo? chi e perché ha imposto a un Papa di dimetteresi e a un’altro di comportarsi in questo modo?

      1. Caro ToniS,

        c’è chi, esempio il Padre Ariel, die suo Zeit, die

        http://isoladipatmos.com/pedofilia-il-caso-spotlight-e-una-ottima-raffigurazione-filmica-della-piaga-dellomerta-clericale/

        aveva dato una spiegazione storica del perché la nostra Chiesa cattolica oggi si è ridotta così male. Ma io direi che c’è anche dell’altro, in dem Sinne, dass, come comunità cristiana, Die Kirche , al termine del glorioso medioevo, perde fin dal Rinascimento, poi con la Rivoluzione protestante, Illuminismo, Rivoluzione Francese, Risorgimento italiano, Rivoluzione Russa, ’68 e ora, vor allem, mit “Konsumgesellschaft” di stampo keynesiano, nella quale la Dottrina sociale cattolica è stata affossata dagli stessi cattolici, erste. Tutto ciò, im Wesentlichen, per una crisi di fede. Deshalb, direi che gli eventi che lei cita vanno letti in questa ottica.

        Das sagte, concludo dicendo che a noi – dank – non è dato sapere ciò che accade nelle segrete stanze, e soprattutto nelle coscienze nelle persone, per cui il meglio che possiamo fare è stare davanti alla realtà per come essa è, come dato di fatto. Sereni, trotz allem, perché sappiamo che “nicht praevalebunt”.

Lassen Sie eine Antwort