Die schlimmsten Krebsarten, und schwer zu heilen sind die Krankheiten, die uns davon, dass Zeugen Christi zu verhindern [Objection Reflexion: „Der Mangel an Vergebung“]

finden Sie auf der persönlichen Blog von Pater Ivano

- Gesundheitsministerium -

KREBS furchtbare und ist schwer, Krankheiten zu heilen, DIE ZU VERHINDERN Zeugen Christi

[ IIIª REFLECTION: Der Mangel an Vergebung ]

.

Beginnen wir mit einer trivialen Erkenntnis beginnen: weil wir Groll fühlen und nicht vergeben? Ganz einfach, weil innerlich erleben wir das Böse, das geschehen ist, rimuginandolo in unseren Herzen. Die Straftat Speicherpotential Vorurteile - in diesem Fall - nicht mehr arbeitet Ansicht, die eine Auflösung zu erreichen, sondern arbeitet für die Wiederholung der Straftat, die in der Zeit und verkalkten bleibt als eine Obsession in unserer Seele chronisch wird.

.

Autor
Ivano Liguori, ofm. Capp.

.

.

PDF-Format Artikel drucken

 

.

.

die Karikaturen von Gioba [Giovanni Berti, Priester Verona] originale in gioba.it Wer

Die dritte Bedingung spirituelle dass ich diskutieren ist im Zusammenhang mit der Tendenz leicht nicht begnadigen, und es ist weit verbreitet. Es schont die Laien als geweiht. So, Priester den Dienst der Beichtvater gewidmet,Ich finde mich oft diesen Aspekt im Leben des Büßer untersuchen, die das kostbare Sakrament der Versöhnung nähern.

.

so dass ich besuchen die meiste Zeit zu einer Art geistiger Schizophrenie, tatsächlich, auf der einen Seite wollen Sie die Vergebung Gottes um jeden Preis erhalten - die Verbreitung von Trends gegeben misericordiste - dieser Wunsch entspricht nicht einen Zuschuss Vergebung für andere nur nach Wunsch. Die Suche nach Vergebung und Kraft es sicherlich bei der Bereitstellung ist ein Paradox im Leben vieler Männer und Frauen, die den Glauben leben.

.

von Beichtvater, Ich muss zugeben, dass die schmerzhafte Realität zur Kenntnis zu nehmen ist, wie der Mangel an Vergebung wird selten als Sünde wahrgenommen zu bekennen, und manchmal ist es nicht einmal wahrgenommen als conditio sine qua non MAKING entsprach es das Bild Christi [CF. 1Pt 2,23]. Jeden Tag in das Gebet des Herrn rezitiert, wir setzen vor Asket Perfektion Klausel, die Gott unsere Fehler vergeben fragt, in dem Maße, dass wir uns Träger der Vergebung gegenüber denen, die uns beleidigt haben. Lassen Sie uns also vorsichtig sein, was wir im Gebet bitten, Denn Gott ernst nimmt diese Worte nicht von Menschen, sondern von Christus, Was dies lehrt uns, dass die Version des Vaterunsers im Matthäus-Evangelium, das sagt so: „Vergib uns unsere Schuld, wie wir unseren Schuldigern vergeben " [CF. MT 6,12], die des Lukas-Evangelium statt: „Vergib uns unsere Sünden, Denn wir uns alle in der Schuld zu uns vergeben " [CF-Lc 11,4]. Die Unterschiede sind minimal, aber die Substanz nicht ändert: Christen erkennen, wie unversöhnlich, das heißt, durch die Art und Weise, in der seine Gerechtigkeit nicht auf die Logik der Welt nach, sondern nach der Logik des Evangeliums [CF. Katechismus der Katholischen Kirche n. 2838; Kompendium n. 594].

.

Das Vaterunser ist immer ein problematisches Gebet - es war für St. Augustine so - aber so problematisch ist nicht gleichbedeutend mit Unmöglichkeit zu erkennen, was er fragt, wenn überhaupt, den Widerstand zieren, oder eine Anzeige eines erkrankten menschlichen Herzens.

.

Es gibt viele Leute, die sagen,: „Ich verliere nicht“ oder „Ich vergebe, aber nicht vergessen“. Sie sind Sätze hochgerechnet aus ihrem Kontext und die emotionale Aufladung, mit denen sie gesprochen werden,, sondern dass tatsächlich enthält eine tiefe Wahrheit. Und mit diesem Gedanken werde ich versuchen, nur diese beiden Einwände zu beantworten.

.

Ich. DIO perdona, NICHT ME: Ein Ziel, das L EXCEEDS‚MAN.

.

Dieser Mann war eine Katastrophe in nachsichtig Ich hatte den Apostel Petrus Beato verstanden [CF. MT 18,21-22], Wenn auf Jesu Frage, wie oft dreht, ist es zulässig, die Täter zu vergeben. Peter fragt Jesus über die Rechtmäßigkeit einer moralischen Handlung gesetzlich vorgeschrieben, aber der Meister antwortet Umkehr positiv auf die Zahl der Rache Lamechs [CF. GN 4,23-24]: „Ich sage dir, nicht siebenmal, aber siebenundsiebzigmal ". Mit dieser überraschenden Antwort Jesus - in Anbetracht all die symbolische Bedeutung der sieben Zahlen und siebzigeren Jahre - es macht es Peter klar, dass Vergebung ist kein moralischer Akt, der die rechtliche Verpflichtung, sondern Gnade wirkt. Das nächste Gleichnis Schalksknecht, zeigt sehr gut die Overrun Problem und die korrekte Interpretation von Jesus zum Ausdruck zu Peter Gedanken [CF. MT 18,23-35].

.

Vergebung lehrte von Christus die Jünger erreicht ihren Höhepunkt auf dem Kalvarienberg und Leben der mystischen Begegnung mit dem Vater und dann dem Autor der Gnade für-Geschenk [CF. LC 23,34]. Zu vergeben ist zurück zu Gott, ihm erlauben, uns neu zu machen. Der heilige König David, dieser Notwendigkeit bewußt im Geiste der Umkehr und Erneuerung, die in Richtung Vergebung lenkt, das Miserere ist der Träger einer spezifischen Anforderung „Schaffe in mir, O Gott, ein reines Herz, erneuern ein standhafter Geist in mir » [CF. Wille 51,12].

.

Die Berufung auf die Umwandlung, müssen Gnade sein fügsam und erweichen das Herz, Es erlaubt uns, vergeben werden und in die Reihe an uns zu vergeben. Wer verzeiht, tatsächlich, Er wird begnadigt und ist sich bewusst, in einem ewigen Wunsch nach Umwandlung leben mit. Nicht nur eine großzügige Bereitschaft, Pelagian Geschmack voll und ganz die Vergebung zu implementieren. Die tägliche Erfahrung lehrt, dass, in den meisten Fällen, Ich kann taste die Straftat und die Täter zu isolieren, vielleicht tastete vergessen, aber das bedeutet nicht, nachsichtig.

.

Früher habe ich Büßer sagen dass Vergebung bedeutet, mit, gegenüber denen, die uns beleidigt haben, die gleichen Augen, dass Gott der Vater für uns hat, wenn wir vor dem Priester Beichtvater knien. Es bedeutet, die authentische Erfahrung des barmherzigen Vater Luke tun [CF. LC 15,11-32], Gewährung Vergebung, Es ist fast so unmöglich durch den jüngsten Sohn gesehen, ohne Wohnung auf den Gründen der Rückkehr und ohne den Zwang einer stabilen Rückkehr zum Elternhaus. Das ist der richtige Weg, Christian Vergebung zu üben, viel die Glaubwürdigkeit unseres Glaubens und des Vorschlags zu verbessern, die Jesus für jeden Schüler macht [CF. (C). Theobald, Christentum als Stil. Eine Möglichkeit, die Theologie in postmodernity tun, I-II, Bologna, EDB, 2009]. Ich kann nur teilen, an dieser stelle, l’ottimo pensiero di Alessio Rocchi, wenn er sagt,:

.

„Haben Eingeweiden der Barmherzigkeit bedeutet nicht, spineless sein, ma piuttosto disporre di un supplemento di forza (o di grazia, ed). In questo senso il perdono è redenzione, non negazione o riduzione del male ma sua revisione. Non è miracolo non azione priva di fatica compiuta da un potente mago o da un onnipotente dio, ma dura prova di esistenza terrena, attraverso sguardi che (Re)inseriscono in una relazione, mediante parole che (Re)integrano in una storia» [CF. An. Rocchi, Il tempo del perdono, Aporie del perdonare tra filosofia e teologia, p. 97, IUSTO – Studi e ricerche, 2015].

.

Proprio perché il perdono è un momento redentivo das führt zu einer intimen Beziehung und neue, es gilt als ein theologischen Ort, wo man die Neuheit von Gott durch die Propheten versprochen erleben Jesaja [CF. Ist 43,19]; dh sieht die Geburt einer Wüstenstraße, wo Sie neue Situationen erkunden, und in der der Mensch kann ohne Angst vor Gefühl verletzlich oder nackt in voller Gemeinschaft mit dem Vater bewegen [CF. GN 3,11].

.

Zu vergeben ist, neue Straßen zu bauen, daher ist die Beziehung, die zwischen Täter und beleidigt hat nichts zu tun mit dem früheren Bericht falsch erstellt wird, aber es ist eine verklärter Beziehung, in dem Gott offenbart. Die Untersuchung der Dynamik der Vergebung, die Gott lädt Menschen, so brachten wir auf die Dynamik der eschatologischen Reflexion zurück Leben nach dem Leben.

.

In meinem Dienst als Krankenhausseelsorger ist es üblich, das Sterben und ihre Familien zu unterstützen,. Die schmerzhafteste Knoten, der sterbende Patient vor der endgültigen Entlastung durchtrennen müssen, ist Vergebung zu gewähren oder Vergebung akzeptieren. Ein ähnlicher Test sollte auch die Familie des Patienten behandelt werden. Weggehen hier beiseite, die Gründe und die Ursachen der Schulden vor dem Tod Billigen, ist es notwendig, auf der Notwendigkeit, dass der Sterbende in Einklang gebracht zu sterben hat zu wohnen. Versöhnt mit Gott und dann mit seinen Brüdern in Einklang gebracht, die beleidigt oder haben für ihn eine Quelle des Leidens gewesen.

.

Die Folge der Good Thief diktiert unsere Vertiefung. Die Evangelien bezeugen, dass Jesus zwischen zwei Diebe gekreuzigt wurde [CF. MC 15,27]: wir wissen, wie das griechische Wort λήστοι [lèstoi] ein politischer Verbrecher Personen - heute nennen wir einen Terroristen - eher als ein Dieb oder ein generisches verbrecher. Die Situation, die in den Augen der Römer auf dem Kalvarienberg auftritt, ist klar,: die Hinrichtung von zwei politisch Gefangenen zusammen mit Jesus als Querulanten und subversiven Volk Israel gesehen. Aber hier in der vollen Qual, einer dieser Feinde Roms, kurz vor dem Ende, si rivolge a Gesù e — riconoscendo in lui il Signore e insieme bisognoso di conversione e rappacificazione per una vita di delitti, odi e rancori — esclama: «Gesù, ricòrdati di me quando entrerai nel tuo regno» [CF. LC 23,42].

.

Queste parole che ci permettono di capire come

.

«Il perdono venga – ancora una volta – insieme richiesto e offerto. A leggerle e rileggerle suonano come tre grazie. Dank, ti chiedo Dank, ti chiedo perdono perché la mia vita non è stata un granché. Dank, ti faccio Dank, ti perdono per la tua impotenza, per il tuo non scendere dalla croce, per il tuo non farmi scendere insieme a te. Ti grazio e ti accetto per quello che sei, mettendo da parte la mia delusione nei tuoi confronti. Ti faccio la grazia di non chiederti un miracolo, di non imprecare – e ne avrei molti motivi – sulla mia e sulla tua sorte. Questo malfattore crocifisso chiede di essere perdonato attraverso la domanda di un ricordo, es scheint perdonarsi attraverso il riconoscimento della propria pena, decide di perdonare tacendo le proprie legittime maledizioni e zittendo le rivendicazioni miracolistiche del compagno condannato» [CF. An. Rocchi, Il tempo del perdono, Aporie del perdonare tra filosofia e teologia, p. 95, IUSTO – Studi e ricerche, 2015].

.

Il dialogo del ladrone pentito con Gesù si colloca nell’orizzonte della vita che non tramonta, di una speranza escatologica molto netta, di cui tutti abbiamo bisogno. È evidentissimo il desiderio che questo condannato ha di vivere, ed è altrettanto evidente in lui la consapevolezza che il morire senza chiedere e concedere il perdono, pregiudica la vita futura con l’aggravante della conclusione di una vita terrena dentro una tragicità non necessaria. L’unica speranza per non morire eternamente — nell’oblio, tra i fantasmi di una storia personale che dice violenza, distruzione e odio — è la benedizione che giunge con il perdono. Sebbene la morte si atteggi a signora — così come ricorda il cantautore Branduardi in una sua famosa ballata [CF. Video Wer] — il perdono prima dell’addio vince sulla morte, e può essere già caparra di eternità, Einlösen eines Lebens ruiniert, garanzia di guarigione verso se stessi e verso il prossimo. Darüber hinaus ist es paradox, dass der Christ ein neues Leben im Himmel mit unterschiedlichen Neigungen in seiner Umgebung gestartet. Ein erfülltes Leben [CF. GV 10,10] Es ist gleichbedeutend mit einem vollständig in Einklang gebracht Leben, ein mittleres Leben ist der Ausdruck einer Verlangsamung im Gegenteil, die uns die Gemeinschaft mit Gott und mit den Brüdern beraubt, eine Kupplung, die oder auf andere Art und Weise rekonstruiert werden müssen gesühnt.

.

(II). BUONA MEMORIA PER PERDONARE

.

Wir sind aufrichtig, dopo aver ricevuto un’offesa è difficile metterci una pietra sopra. Molti desidererebbero mettere una pietra sopra l’offensore, ma questo non è civilmente e cristianamente accettabile. Esistono poi le persone che ci invitano a dimenticare e a far finta di niente. Costoro finiscono per essere consolatori inopportuni come i tre amici del saggio Giobbe [CF. Gb 3,ss], e non ci arrecano nessun buon servizio. Per questo motivo — come detto in precedenza — abbiamo bisogno della grazia di Dio insieme a una richiesta di preghiera costante ed esplicita, affinché il Signore guarisca la nostra ferita e ci doni il tempo necessario per giungere convertiti al perdono. Ma il raggiungimento del perdono include la capacità di una buona memoria, infatti dimenticare completamente l’offesa — opzione improbabile — ci priverebbe della possibilità di concedere il perdono e quindi di raggiungere la pace e quella benedizione che è garanzia per un nuovo inizio di vita.

.

Beginnen wir mit einer trivialen Erkenntnis beginnen: weil wir Groll fühlen und nicht vergeben? Ganz einfach, weil innerlich erleben wir das Böse, das geschehen ist, rimuginandolo in unseren Herzen. Die Straftat Speicherpotential Vorurteile - in diesem Fall - nicht mehr arbeitet Ansicht, die eine Auflösung zu erreichen, sondern arbeitet für die Wiederholung der Straftat, die in der Zeit und verkalkten bleibt als eine Obsession in unserer Seele chronisch wird.

.

Uno dei sintomi di coloro che non vivono il perdono è la sensazione di avere un peso nel cuore, e tale sensazione spesso viene trascinata per anni. Il filosofo Paul Ricoeur diceva:

.

«l’autentico perdono non implica l’oblio degli eventi stessi, ma un modo diverso di significare un debito [...] che paralizza la memoria e di conseguenza la capacità di ricreare noi stessi in un nuovo futuro» [CF. R. Kearney M. Dooley, Questioni di etica: dibattiti contemporanei in filosofi, Armando Editori, 2005, p. 40; a completamento del pensiero cf. anche P. Ricœur, Ricordare, dimenticare, perdonare. L’enigma del passato, Die Mühle, Bologna 2004].

.

Questa fissazione della memoria sull’offesa è deleteria, quando la memoria deve concentrasi sull’offesa è solo per avviare un processo di liberazione che condoni, pezzo per pezzo, il torto subito.

.

manchmal, per vincere l’ossessione insieme all’ansia del perdono non concesso, si ha la tendenza a sostituire il rancore con l’indifferenza, ma ciò è un falso rimedio. La medicina de «l’occhio non vede, cuore non duole», non solo non è cristiana ma diventa una modalità sottile e tremenda per condurre a morte il fratello esiliandolo dalla propria esistenza.

.

L’insieme dei processi appena descritti ci aiutano a capire nell’insieme la frase: «non riesco a perdonare!». Realmente la persona è impossibilitata a perdonare, perché tale offesa si è indurita, sclerotizzata, non bastano più le medicine tradizionali ma urge l’intervento chirurgico. L’intervento d’urgenza consiste nell’associare la memoria alla presenza di Dio. Una parola che ricorre molto nell’Antico Testamento è «ricorda», il verbo che si collega direttamente alla memoria delle persone, delle cose e degli eventi. Ma per l’agiografo biblico, il ricordare si traduce in memoriale. Detto semplicemente il memoriale è il ricordare insieme a Dio.

.

Fare memoria di quelle situazioni e di quegli eventi in cui Dio si è rivelato — e ancora si rivela — nella sua potenza, tanto da operare meraviglie a beneficio dell’uomo. Il memoriale perciò è più che far memoria, è ricordare attraverso la fede, ripristinare una ben definita identità teologica, che vede in Dio il riscattatore e nell’uomo una creatura da riscattare e redimere.

.

Per perdonare da cristiano devo fare memoriale, cioè ricordare insieme a Dio, vedere con nitidezza le offese e le ferite, affinché si formi uno sguardo provvidenziale all’interno del quale lo Spirito di Dio — memoria viva della Chiesa [CF. GV 15,26] — lavori affinché ogni offesa e ferita si traduca in occasione di lode. Facendo memoriale vedo nella persona che mi ha ferito, i lati positivi, le buone intenzioni realizzate, i propositi di bene naufragati, le immancabili contraddizioni e incoerenze. Riesco a vedere nell’offensore non più un nemico da combattere ma una persona bisognosa di aiuto perché anch’essa ferita e assetata di redenzione. Nel memoriale percepisco bene anche le mie responsabilità, mi assumo la consapevolezza di aver forse agevolato determinati comportamenti nell’altro e ridimensiono la tendenza a vedermi come capro espiatorio.

.

Il memoriale è l’esame di coscienza mit dem, come per Abramo, Dio mi permette di diventare intercessore verso chi si è reso ostile [CF. GN 18,20-32], senza chiudere gli occhi davanti al male inferto e ricevuto e con la tendenza a far trionfare la giustizia misericordiosa di Dio.

.

[fine della IIIª Meditation]

.

Cagliari, 10 März 2019

.

.

.

.

«Sie werden wissen, die Wahrheit und die Wahrheit, die Sie wird freigelassen» [GV 8,32],
aber bringen, verbreiten und die Wahrheit verteidigen, nicht nur von
Risiken, sondern auch die Kosten. Helfen Sie uns, die Unterstützung dieser Insel
mit Ihren Angeboten über das sicheres Paypal-System:



oder Sie können das Bankkonto verwenden:
Sie waren IT 08 (J) 02008 32974 001436620930
in diesem Fall, Schicken Sie uns eine E-Mail-Warnung, weil die Bank
Es bietet nicht Ihre E-Mail und wir konnten nicht senden Sie eine
Danksagung [ isoladipatmos@gmail.com ]

.

 

.

.

.

Ein Gedanke zu "Die schlimmsten Krebsarten, und schwer zu heilen sind die Krankheiten, die uns davon, dass Zeugen Christi zu verhindern [Objection Reflexion: „Der Mangel an Vergebung“]

  1. Interessante esposizione. Lei accenna che il perdono va offerto, e anche ricevuto. Mi sembra di capire che nell’economia del perdono, all’azione di colui che perdona i torti ricevuti, sollte ( obbligatoriamente) corrispondere l’accettazione del perdono, ovvero il riconoscimento dei torti fatti: cosa accade se la persona autrice dei torti, davanti all’offerta di perdono, si rifiuta comunque di riconoscere queste sue cattive azioni e quindi di fatto rifiuta quest’offerta di pace? Cerco di immaginare la scena del Padre che offre il suo perdono al figliol prodigo, magari in punto di morte, e costui gli risponde: non ho niente da farmi perdonare.

Lassen Sie eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. erforderliche Felder sind markiert *

 Noch freie Zeichen

Diese Seite nutzt Akismet Spam zu reduzieren. Erfahren Sie, wie Sie Ihren Kommentar Daten verarbeitet.