Auferstandenen Gegenpol zur corona: „Awake, O Schläfer, ergeben sich aus den Toten, und Christus wird leuchten auf Sie "

Der Winkel dell'omiletica der Väter der Insel Patmos

Auferstandenen das Antidot CORONAVIRUS: „wach, ODER DASS SIE SLEEP, Steh auf von den Toten und Christus wird dein Licht sein "

.

Virus Quarantäne können wir nach Hause, Modifizieren der Freiheit, Gewohnheiten, die Bedürfnisse. Aber es gibt einen Ausweg. Wenn ich Christus, Christus mich in der Tat, wenn ich zulassen besitzen, obwohl ich, dass ich im Haus verbarrikadierte sich finden, Ich bin frei. Fossi auch für meinen Glauben eingesperrt, ebenso wie sie den Apostel erlebt haben, Christus würde mich immer noch zu einem freien Mann machen. Wenn wir mit dem Herrn, kann jede Situation überwunden werden, das Unglück ist ohne Christus zu sein, es will Pastoren von sich selbst sein. Paradoxerweise finden wir heraus, was nun unsere vermeintliche Freiheit beschränkt werden kann, Wie unser Leben kann unscharf, wie das, was sehen wir echte aussehen wie in der Realität zu einem langen Schlaf.

.

Autor
Ivano Liguori, ofm. Capp.

.

.

PDF-Format Artikel drucken
.

.

.

Brief des Paulus an die Epheser: 5, 14.

In diesem Laetare [Liturgie des Wortes, Wer], schwingt den Ausdruck: „Awake, O Schläfer, déstati von den Toten, und Christus wird dir leuchten ", diese alte Aussage aus dem Brief an die Epheser genommen fasst Hoffnung in dieser Zeit der Dunkelheit, dass wir alle Lebenden. Corona ist die dunkle diesmal, es ist das dunkle Übel, das sich täuscht, um das Licht Christi herauszufordern. Das Wort des Evangeliums von heute traditionell gewidmet die ganzen Kirche des Fastensonntag zur Freude in Frage. L'Antiphon d'ingresso Canta:

.

Rejoice, Jerusalem, und alle, die ihr lieben sie, Neugruppierung.

Exult und rejoice, Sie, die für ihre trauerte:

Essen Sie füllen die Fülle des Trostes.

.

Vielleicht kann jemand scheinen fast beleidigend sprechen von Freude in einer solchen kritischen Situation, wie wir sie in Italien leben. Jeden Tag werden wir über neue Infektionen kommen, Sie informieren uns über die Anzahl der Opfer. Es gibt Berichte über die Unfähigkeit in Gottes Gnade viele hospitalisiert Brüder sterben, die, nachdem sie von ihren Familien entfernt wurden ins Krankenhaus, auch scheinen sie von Gott vergessen. An dieser Stelle derund Worte von Psalm 137 sicherlich näher erscheinen zu unserer aktuellen Stimmung:

.

Entlang der Flüsse von Babylon,

es setzte sich hin und weinte

wir erinnerte Zion.

Die Weiden im Land

Wir hängen unsere Harfen ...

.

Und doch, Es ist nicht so, als Gläubige können wir keine Zeit mit diesem Rücktritt erklären, mit nur menschlichen Kategorien. Wir müssen lernen, ein für alle Mal, dass die Geschichte gehört Gott, er führt es, wenn auch auf mysteriöse Weise, zu unseren Augen. Wir wissen nur, dass alle Dinge für gut für diejenigen arbeiten, die Gott lieben, ricordiamocelo immer, alle Dinge zum Guten für diejenigen, die Gott lieben,.

.

Es ist unsere Gewohnheit, bevor das Böse, sin, die Krankheit verzweifelt die Schuldigen suchen: „Rabbi, die gesündigt, er oder seine Eltern, er wurde blind geboren?» [GV 9, 1-2], so der Jünger Christi stellt die Frage an den Lehrer, aber im Grunde ist es die gleiche Frage, die jeder in diesen Stunden entsteht: Wer ist für die Infektion Corona schuld? Wo ist die Verantwortung? Es ist nicht die Zeit, um die Täter zu jagen, Sie haben keine Alibis oder Entschuldigungen müssen, um es besser verdaulich Übel, Es kann nicht normalisieren, dass die nicht normalisiert werden. Wir brauchen einen Ausweg, wir brauchen Christus.

.

Die Blindheit, die diesen Mann befällt Egoismus Bild ist, der Gott ablehnt, von diesem Zustand des Lebens, der vom Herrn unabhängig ist. Erblindung führt zu Finsternis und die Finsternis des Todes, Karfreitag und Karsamstag sind Tage der Finsternis. Aber in Christus gibt es keine Dunkelheit oder Blindheit, er ist das Licht, Ostersonntag ist ein Tag des Lichts. Heute ist der Tag, sind wir aufgerufen, das Licht wieder zu entdecken, nicht auf unsere Sünden nach unten zu schauen, sondern den Blick auf Christus, das Licht der Völker drehen, Er ist die endgültige Alternative im Dunkeln. So wie es war für Blinde, müssen wir die Aufgabe, Umgestaltung unseres Lebens Jesus verlassen. Nicht durch den Schlamm von Schwäche, sondern durch die Gnade des Heiligen Geistes.

.

Wenn Christus mich nicht noch einmal machen, wenn es Schlag über mich nicht den Geist des Lebens, Ich werde immer tot, Ich werde immer im Dunkeln, Ich werde niemals aus dem Schlaf aufstehen. Dieses Virus schrecken uns, es ist verständlich,, jedoch ist es für unser Leben eine heilsame Warnung: denken Sie daran, dass Sie blind sind, denken Sie daran, dass Sie in der Dunkelheit Schlaf getaucht, Nur Christus ist dein Hirte. Wir haben wirklich diese Überzeugung? Jesus ist unsere ganze Existenz? Es ist wahr, dass, wenn wir ihn nichts, was wir vermissen? Lassen Sie uns darüber nachdenken, es ...

.

Virus Quarantäne können wir nach Hause, Modifizieren der Freiheit, Gewohnheiten, die Bedürfnisse. Aber es gibt einen Ausweg. Wenn ich Christus, Christus mich in der Tat, wenn ich zulassen besitzen, obwohl ich, dass ich im Haus verbarrikadierte sich finden, Ich bin frei. Fossi auch für meinen Glauben eingesperrt, ebenso wie sie den Apostel erlebt haben, Christus würde mich immer noch zu einem freien Mann machen. Wenn wir mit dem Herrn, kann jede Situation überwunden werden, das Unglück ist ohne Christus zu sein, es will Pastoren von sich selbst sein. Paradoxerweise finden wir heraus, was nun unsere vermeintliche Freiheit beschränkt werden kann, Wie unser Leben kann unscharf, wie das, was sehen wir echte aussehen wie in der Realität zu einem langen Schlaf.

Lassen Sie uns wake, destiamoci aus dem Schlaf, zutage treten.

.

Laconi, 22 März 2020

.

.

Bleiben so nah wie möglich an die Gläubigen in dieser Zeit der Krise und in Notfällen, die Redaktion der Insel Patmos informiert die Leser, dass unser Autor Vater Ivano LIGUORI, Kapuziner, Care auf Facebook die Überschrift ‚DAS WORT NETWORK", Angebot von drei Mal pro Woche Meditationen. Sie können die bearbeitete Seite von unserem Vater Klick Zugriff auf das Logo unten:

.

.

Besuchen Sie unseren Shop Seite Wer. Unterstützen Sie unsere Ausgaben unserer Bücher zu kaufen

.

«Sie werden wissen, die Wahrheit und die Wahrheit, die Sie wird freigelassen» [GV 8,32],
aber bringen, verbreiten und die Wahrheit verteidigen, nicht nur von
Risiken, sondern auch die Kosten. Helfen Sie uns, die Unterstützung dieser Insel
mit Ihren Angeboten über das sicheres Paypal-System:
 









 

oder Sie können das Bankkonto verwenden:

zahlbar an Editions Die Insel Patmos

IBAN IT 74R0503403259000000301118
in diesem Fall, Schicken Sie uns eine E-Mail-Warnung, weil die Bank
Es bietet nicht Ihre E-Mail und wir konnten nicht senden Sie eine
Danksagung [ isoladipatmos@gmail.com ]

 

.

.

 

.

.

.

.

Was möchten Sie tun ?

neue E-Mail

Was möchten Sie tun ?

neue E-Mail

Lassen Sie eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. erforderliche Felder sind markiert *

 Noch freie Zeichen

Diese Seite nutzt Akismet Spam zu reduzieren. Erfahren Sie, wie Sie Ihren Kommentar Daten verarbeitet.